An alle Blaustirnamazonen Besitzer,

Diskutiere An alle Blaustirnamazonen Besitzer, im Amazonen Forum im Bereich Papageien; bitte nehmt mal einen Zollstock und stellt die Länge eurer Vögel fest. Mich würde interessieren weshalb die einzelnen Vögel so unterschiedliche...

  1. #1 Bianca Durek, 19. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    bitte nehmt mal einen Zollstock und stellt die Länge eurer Vögel fest.

    Mich würde interessieren weshalb die einzelnen Vögel so unterschiedliche Grössen aufweisen.

    Eine Blaustirnamazone unbekannter Herkunft ist fast 6cm länger
    als der Wildfang den ich habe.

    Die Blaustirnamazone von "Ich und die Vögel" ist noch einmal ein ganzes Stück länger und nannte den Partnervogel Küki, weil so klein und zierlich. Aber eben diese Küki ist wesentlich grösser als mein Wildfang.

    Es ist mir auch schon des öfteren auf Vogelausstellungen aufgefallen, dass diese Tiere auch wesentlich kompakter sind.

    Vielleicht können mir die Spezialisten dass auch erklären. Ich persönlich sehe darin einen Unterschied zwischen Wildfang und Handaufzucht, bedingt durch das bessere Nahrungsangebot.

    Lasse mich auch gerne eines besseren belehren.

    Bianca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ein in Werner Lantermanns Blaustirnamazonenbuch wiedergegebenes Zitat an dieser Stelle: "(...) Der Farbübergang ist über ein äußerst großes Gebiet fließend und lässt sich nicht abgrenzen. (Anmerkung: Dabei ist von der Flügelbugfärbung die Rede.) Ähnlich verhält es sich mit dem Größenunterschied. Die Nord- und Ostformen sind kleiner als die West- und Südformen, aber gleichzeitig ist feststellbar, daß innerhalb kleiner Verbreitungsterritorien vehemente Größenunterschiede der Individuen zueinander gegeben sind."

    Ob das genau belegt ist, weiss ich nicht. Ich glaube allerdings kaum, dass es in cm gemessen derartige Unterschiede alleine durch die Aufzuchtsform gibt. Diese Größenunterschiede bestehen ja auch unter Natubrut-Vögeln verschiedener Zuchtlinien / Unterarten / Selektion (oder was auch immer). Als ich vor ca. einem Jahr auf Partnersuche für meine Blaustirnamazone war und entsprechend viele Zuchtpaare / Jungvögel zu Gesicht bekommen habe, habe ich mich selbst oft gewundert. Vor allem diejenigen, die als Gelbbug-Blaustirnamazonen bezeichnet wurden, waren oft ganz schöne "Brocken" und viel "stämmiger". Bei einem Züchter saßen da ausschließlich solche Exemplare, die gut nochmal um einen halben Kopf größer waren als meine Blaustirn. Weit, weit weg im Burgenland habe ich sie aber dann doch noch gefunden, vermeintliche Rotbugblaustirnamazonen bzw. zumindest solche, die meiner in Größe und Färbung weitgehend identisch sind.

    Wenn man davon ausgeht, dass im Freiland tatsächlich mehr oder weniger deutliche Größenunterschiede von Population zu Population gibt, ist das aber nichts ungewöhnliches, schließlich werden bzw. wurden in Menschenobhut bei Blaustirnamazonen Vögel aus unterschiedlichen Gebieten schon immer miteinander gekreuzt und inwiefern da überhaupt auf Unterartenzugehörigkeit geachtet wird, geschweige denn auf die Größe, weiss ich nicht. Ich glaube, klar abgrenzen lässt sich in Menschenobhut kaum mehr etwas zu 100% (Lokalformen was die Größe betrifft vermutlich schon gar nicht).

    Ist aber auch alles nur eine bescheidene Vermutung meinerseits, wer mehr dazu weiss, nur her damit!

    Mfg,
    Doris
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Achja, noch etwas vergessen... Zollstock? Bloß nicht! :D Wie macht ihr das, ohne die Vögel gleich in Narkose zu versetzen? *beg*

    Gruß,
    Doris
     
  5. #4 Bianca Durek, 19. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Doris gelernt ist gelernt:) ja sicher ist es nicht einfach, aber wiegen geht doch auch.

    Das es bei den Wildfängen Grössenunterschiede gibt ist klar, denn das Nahrungsangebot dürfte nicht überall gleich sein.

    Aber warum sind die Nachzuchten dann um vieles grösser?

    Wir habe doch da einen Experten Volker[​IMG]

    Das muss doch mit der Fütterung zusammen hängen?

    Bianca
     
  6. #5 Bianca Durek, 19. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Amazone 1 Lora die kleinste von allen
     
  7. #6 Bianca Durek, 19. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Amazone Madonna ehemals Küki mittlere Grösse
     
  8. #7 Bianca Durek, 19. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
  9. Kyra

    Kyra Guest

    Gelbflügelblaustirnamazone

    Hallo Biana

    Habe mir die Fotos mal angeschaut und wen du genau hinschaust, sind die grösseren Vögel Gelbflügelblaustirnamazonen, also eine Unterart der normalen Blaustirnamazone.

    Könnte vielleicht sein, dass es daran liegt. Habe schon gehört, dass die Gelbflügel etwas grösser sind als die normalen.
     
  10. #9 Bianca Durek, 21. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kyra,

    dass ist schon richtig was du schreibst. Nur unterscheiden sich die Vögel nicht nur durch das unterschiedliche Gefieder, sondern auch durch die Grösse der Füsse und des Schnabels.

    Es wird in verschiedenen Nachschlagewerken geschrieben einmal dass die Vögel ca 37 cm lang sind und im nächsten steht zwischen 35 und 40 cm.

    Aber wer bitte schön hat eine Naturbrut oder einen Wildfang mit 40 cm Länge?

    Es gibt doch hier genügend Blaustirnamazonen Besitzer die sich vielleicht mal die Mühe machen könnten, mir die etwaige Länge und die Art der Herkunft mitzuteilen.

    Es wird hier keiner verstossen, wenn er sich einen Wildfang zugelegt hat, ich habe auch welche.

    Mir geht es in erster Linie darum festzustellen, ob Papageien in der Nachzucht vor allen Dingen in der Handaufzucht sich wesentlich von Naturbruten oder Wildfängen unterscheiden.

    Bianca
     
  11. Doris

    Doris Guest

    Hallo Bianca!

    Da ich oben von besonders großen Gelbbug-Exemplaren (Gelbanteil am Flügel sehr groß, auch am Kopf bis zum Kinn runter und gelbe Schenkel) geschrieben habe: Diese Vögel waren Naturbruten (3 Jungvögel) und Wildfänge (Eltern). Die Größe entsprach in etwa der der Gelbnackenamazonen (laut Literatur 38 cm Länge), die in der Nachbarvoliere untergebracht waren.

    Aber wie gesagt, das ist der Bestand eines Züchters, die Vögel vom nächsten können wieder ganz anders in Färbungstyp und Größe sein! Ich rede hier jedenfalls ausschließlich von Naturbruten, da ich auch nur an solchen Vögeln interessiert war und dementsprechend "von Züchter zu Züchter" gefahren bin. Insofern stimme ich dir zu, die Größenunterschiede können ganz schön ausgeprägt sein, aber mit Handaufzucht hat das meiner Meinung nach bzw. nachdem, was ich gesehen habe, nichts zu tun (womit ich aber nicht ausschließen will, dass die HZ mit sehr reichhaltigem Futter nicht auch Auswirkungen haben kann... aber die Rechnung große Blaustirnamazone = Handaufzucht wäre zu pauschal).

    Würde ich ja gerne, aber das funktioniert bei mir (und ich denke bei vielen anderen) nicht so einfach. Wäre schon ein Kunststück, mit dem Maßband "bewaffnet" auch nur auf 1 Meter Distanz zu kommen. ;) Ganz grob gesagt: Ich habe 1 Blaustirn HZ und 1 Blaustirn NB, blutsfremd, Färbungstyp im großen und ganzen identisch (der Hahn vielleicht noch mit etwas mehr gelb, Fotos siehe meine HP), Größe stimmt was ich mit freuem Auge erkennen kann in etwa überein. Der Hahn, Natubrut, zeigt eher Tendenzen, um ein paar cm größer bzw. "stämmiger" zu werden (ist noch nicht ausgewachsen). Ist aber sicherlich auch geschlechtsabhängig und wie gesagt nur mein subjektiver Eindruck, da nachmessen am lebenden und voll bewegungs- und fluchtfähigen Vogel (zumindest bei meinen) fast unmöglich. Wiegen ist dagegen sehr einfach (Vogel mit Transportkäfig auf die Waage, danach leerer Käfig als Vergleich, Differenz = Vogelgewicht).

    Mfg,
    Doris
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Rena1

    Rena1 Guest

    also...ich hab´meinen Zollstock geschwungen

    und meine drei wildfänge gemessen.

    meine ama und grauer; ihre größe beträgt ca.32 cm
    mein molukke..gemessen mit kompletter schwanzfeder;beträgt ca.47 cm

    :0- :0- :0-
     
  14. #12 Ich & die Vögel, 24. August 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    mmmmmhhhh

    Wie Doris schon sagte, wie soll ich messen ohne eine Amanarkose:D

    Lora war davon auch nicht begeistert und biss lieber ins Maßband....

    Also, sie ist 35-37 cm lang.


    Mein riesen Baby;)
     
Thema:

An alle Blaustirnamazonen Besitzer,

Die Seite wird geladen...

An alle Blaustirnamazonen Besitzer, - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  5. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...