An meine Lisa

Diskutiere An meine Lisa im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo kleine Maus, der heutige Tag hat so schön angefangen. Du hast mich wie eh und je mit deinem Wild Wild West-Song begrüßt und bist wie...

  1. #1 CocoRico, 27. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo kleine Maus,

    der heutige Tag hat so schön angefangen. Du hast mich wie eh und je mit deinem Wild Wild West-Song begrüßt und bist wie immer gewesen. Habe dich noch voller Stolz gesehen, wie du den Coco zu Fuß in der Wohnung begleitet hast. Ihr habt so süß ausgesehen. Danach seit ihr fliegend unterwegs gewesen, habt euch einen Platz zum schmusen gesucht und habt gespielt. Der Tag war völlig normal.

    Während ich so am PC gesessen habe, hast du es dir auf deinem Freisitz bequem gemacht. Nach einer halben Stunde drehte ich mich um und bemerkte, dass dein rechter Flügel hängt. Für mich war sofort klar, dass da etwas nicht stimmt und habe dich genommen. Du warst so kraftlos, so hilflos und ich habe ganz schnell meine TA angerufen und durfte eine Stunde später mit dir hin. Lisa, du bautest ab und ab. Du warst so kraftlos und teilnahmlos, dass höchste Eisenbahn angesagt war und ich nicht mehr wusste, was los ist. Du hast gebrochen, hingst da und starrtest nur noch. Dein Kopf hing und kam nicht mehr hoch. Keine Kraft zum laufen, einfach nichts ging mehr.

    Ajuf dem Weg zum TA sagte ich noch zu deinem Papa, dass ich glaube, dass es dir wieder besser geht, weil dein Kopf wieder oben war. Ich war so dumm und bemerkte nicht mal, dass dein Kopf total verkrampft war. Dein Füßchen, welches auch verkrampft war, bemerkte ich, aber dass der Kopf auch schon verkrampft war bzw. dein ganzer Körper, das habe ich übersehen.

    Leider konnte dir arme Maus Dr. Britsch nicht mehr helfen, denn deine Nerven waren verkrampft und es gab keine Rettung mehr für dich, da auch der Verdacht hochgekommen ist, dass bereits dein Gehirn in Mitleidenschaft gezogen wurde.

    Ich hoffe du kannst verstehen, dass ich dich nicht leiden lassen wollte, denn Dr. Britsch sagte, dass es keine Hoffnung mehr für dich gibt.

    Auch verzeihe mir bitte, dass ich mich für die Obduktion entschieden habe und ich dich daher aufschneiden lasse.

    Auch verzeihe mir bitte, dass ich bereits heute das Thema Partnervogel für deinen über alles geliebten Coco angesprochen habe und ich nun alle Ohren und Augen danach Ausschau halte.

    Meine Maus, ich werde es niemals vergessen wie du deinen letzten Herzschlag an meiner Brust in meinen Händen gemacht hast. Am liebsten hätte ich dich so geradewegs mitgenommen. Du warst so warm, ich wollte es nicht wahrhaben, dass du wirklich tot bist. Ich will es einfach nicht glauben, dass ich dich niemals mehr hören und sehen werden, es tut so weh.

    Lisa, du wirst immer in meinem Herzen sein. Flieg über die Regenbogenbrücke und suche Billy. Ich wünsche mir so sehr, dass ihr euch da oben treffen werdet und euch vereint. Auch, wenn Billy ein Sonnensittich ist.

    In aller Liebe deine Mama
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CocoRico, 27. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    erstmal Danke für euer Mitgefühl. Ich sitze hier, mir laufen die Tränen und habe eine total innere Leere.

    Als wir noch zuhause waren und Lisa bei meinem Partner im Bett war (der kam heute morgen erst von der Spätschicht), musste ich ja Lisa nehmen, um sie in den Transportkorb zu setzen. Schon da dachte ich, dass Lisa tot ist, denn Lisa hat ihren Kopf einfach fallen lassen. Dieses Bild werde ich so schnell auch nicht mehr vergessen. Habe danach mit ihr gesprochen, sie gestreichelt und als ich sah, dass sie wieder ihre Augen aufmacht, war ich erstmal erleichtert, aber total in Sorge. Die Zeit verging dann unendlich schnell, damit wir zum TA fahren konnten.

    Der einzigste Trost ist es für mich, dass ich Lisa habe nicht habe leiden lassen und, dass ich keine Zeit vergeudet habe, sondern sofort gehandelt habe, auch wenn meine Maus dadurch keine Rettung gefunden hat, aber sie musste auch nicht lange leiden. Ich denke, dass diese Krämpfe totale Schmerzen verursacht haben müssen, wenn ich bedenke, welche Schmerzen man hat, wenn man nur mal Muskelkater hat. Lisa lag da auf dem Käfigboden mit geballten Füßen, der Kopf wurde förmlich nach hinten gezogen und ich dachte, dass sie den Kopf wieder halten kann. Dr. Britsch hat dann den linken Flügel angehoben, der total kraftlos und ausgestreckt dagelegen hat und gemeint, dass der Krampf vom Kopf bis zu den Füßen geht.

    Lisas Kreislauf war schon total kollapiert als wir beim Arzt angekommen sind und Lisa war eigentlich auch nicht mehr ansprechbar. Sie lag teilnahmslos im Käfig, da total verkrampft.

    Dr. Britsch hat zuerst in ihren Hals gesehen, dann in die Augen und nur gemeint "definitiv keine Kropfentzündung. Viel zu schneller Abbau. Keine Chance auf Röntgen oder Blutabnahme, dabei würde sie sterben." Er hat ihr dann noch zur Entkrampfung eine Spritze gegeben und nicht mal das hat sie bemerkt, kein Zucken, kein Augenbewegen, einfach nichts. Die erlösende Spritze konnte er ihr nicht mal in die Vene spritzen, da diese total verkrampft waren, sodass er einfach nur zustechen konnte, aber es ging dennoch verdammt schnell, dass Lisas Herz aufgehört hat zu schlagen. Auch habe ich einen Trost, dass ich dabei sein durfte und sie in meinen Händen eingeschlafen ist. Diese Übergabe von meiner toten Lisa an Dr. Britsch war so schmerzhaft, aber ich war dabei und sie hat meine Wärme gespürt, mein Herz schlagen hören und vor allem meine ihr total bekannte Stimme.

    Wir haben auch über Vergiftungsmöglichkeiten gesprochen, aber auch das konnte ausgeschlossen werden. U.a. aber auch, da es einfach zu rapideschnell gegangen ist.

    Ein Verdacht haben wir. Und zwar hatte Lisa in der Vergangenheit mal massiv erhöhte Leberwerte. Bei der letzten Kontrolle waren diese aber wieder im Normbereich und ich halte eine strikte Diät bei meine beiden ein. Sprich, sie bekamen bzw. Coco weiterhin, kein Graupapageienfutter, sondern Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] mit und ohne Sonnenblumenkerne. Letztere waren der Auslöser, weshalb Lisas Werte in die Höhe gegangen sind. Die nächste Blutkontrolle wäre im September gewesen.

    Dr. Britsch meinte, dass es dennoch eine schleichende Lebervergiftung sein könnte, da Lisas Zustand (die Verkrampfung am ganzen Körper) oftmals bei Papageien im Endstadium vorkommen. Evtl. auch etwas mit dem Herzen. Er geht aber nicht von einer ansteckenden Krankheit aus.

    Ihr Kot war in der Vergangenheit unauffällig, also kein erhöhter Wasseranteil o.ä., denn darauf habe ich strengstens geachtet, weil das damals der Auslöser war, warum ich mit ihr zum Check-up gegangen bin.

    Sobald ich das Gutachten von Lisa vorliegen habe, werde ich euch darüber informieren, weshalb Lisa sterben musste.

    Das komische an diesem ganzen Tag ist, dass mein Coco auflebt. Er wurde von Lisa schon unter Druck gesetzt, da sie das Oberhaupt hier war. Oder aber, er brauch halt ein wenig länger, um zu bemerken, dass der Partner nicht mehr kommt. Ich für meinen Teil kann nur sagen, es schmerzt massiv und mir fehlt meine Quasseltante unendlich.

    Lisa weiß, dass ich sie über alles geliebt habe und sie für immer in meinen Erinnerungen bleiben wird.

    Steffi: Ja, du hast mich abgelenkt, aber jetzt sitze ich hier und weiß nicht, wie ich Lisas Tot verarbeiten soll. Was ist richtig, was ist falsch. Ich werde Lisa nach der Obduktion verbrennen lassen und sie mir wieder nachhause holen. Dieser Punkt steht nun fest, aufgeben werde ich sie nicht.
     
  4. #3 CocoRico, 27. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ihr seit alle so lieb. Es tut auch gut zu wissen, dass andere User an einen denken.

    Mein Kopf ist so leer und ich frage mich die ganze Zeit, weshalb Lisa sterben musste. Frage mich auch, was habe ich falsch gemacht, worauf hätte ich besser achten sollen? Ich finde keine Antwort.

    Mir kullern die Tränen und Coco versucht mich zu trösten, indem er dauernd zum schmusen kommt, was er zuvor nie so gemacht hat. Bis vor wenigen Minuten dachte ich auch, der kleine Wurm vermisst seine Partnerin überhaupt nicht, der lebt auf, aber ich habe mich total getäuscht. Coco meinte wohl, dass Lisa sich den ganzen Abend in einem anderen Raum aufgehalten hat und war deshalb so fröhlich.

    Eben brachte ich Coco sehr verspätet in die Voliere. Bisher war es immer so, dass ich Lisa im Arm gehalten habe, um noch etwas zu schmusen und währenddessen saß Coco auf dem Freisitz. Lisa wurde immer als erstes in die Voliere gesetzt und dann habe ich Coco geholt, geschmust und zur Lisa reingesetzt. Die zwei haben sich immer einen Guten-Morgen-Kuss und einen Guten-Abend-Kuss gegeben bevor sie aus der Voliere sind bzw. bevor sie zu ihrem Schlafplatz gegangen sind. Heute habe ich viel mit Coco geschmust und dann in die Voliere gesetzt. Coco hat sofort nach Lisa Ausschau gehalten und dauernd zu ihrem Schlafplatz gesehen. Doch sie war ja nicht da. Coco ist sofort auf ihren Schlafplatz gegangen und wie irre herumgelaufen und hat Lisa gesucht. Dauernd hat er seinen Kopf nach unten gestreckt und gewartet, dass sie nachkommt. Er tat mir so leid. Wie soll ich es ihm klarmachen, dass da keine Lisa mehr ist? Wie verarbeitet er das ganze, wenn ich nicht mal dazu in der Lage bin?

    Wie ich in einem meiner Beiträgen geschrieben habe, habe ich den Entschluss gefasst, den restlichen Teil von meiner Lisa wieder zu holen, damit ich ein wenig von ihr für immer aufbewahren kann. Das alles habe ich heute unter Schmerz und mit vielen Tränen bewältigt, sodass ich nun zumindest weiß, dass ich sie in ca. 14 Tagen wieder haben werde.
     
  5. #4 CocoRico, 28. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    nochmals Danke für euere Anteilnahme.

    Es tut so weh, ich vermisse sie so sehr. Heute morgen als ich aufgewacht bin, wäre da normalerweise bereits meine Lisa auf der Schulter gesessen und hätte mir einen Kuss gegeben und wir hätte geknuddelt. Sie wäre unter meine Decke gekrochen und hätte gebuddelt, all das werde ich nicht mehr erleben.

    Mein Coco ist völlig daneben. Er sucht sie ständig, fliegt durch die Wohnung, um nach ihr Ausschau zu halten. Er ruft nach ihr und wir müssen antworten. Ich bin so froh, dass ich diese Woche Urlaub habe, damit er nicht alleine in seiner Trauer ist und wir uns gegenseitig trösten können.

    Diese Woche werde ich mich in der Stadt nach einer hübschen Porzellanschale in Herzform Ausschau halten und nach einem hübschen Fotorahmen, auch ich möchte das so wie Curly Sue machen. Ich möchte eine bleibende Erinnerung an Lisa haben. In diese Schale werde ich dann auch Federn von ihr und Coco legen, damit sie auch eine schöne Erinnerung an ihn hat.

    Meine Lisa wird immer meine Lisa bleiben, vergessen werde ich sie niemals. Lisa lass dich von mir ganz dolle umarmen. Ich liebe dich.
     
  6. #5 CocoRico, 29. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Zusammen,

    da ich weiß, dass meine Lisa bald ihre große Reise ins Krematorim antritt und in ca. 10 Tagen wieder bei mir sein wird, habe ich ihr heute ihre letzte Ruhestätte gekauft. Es ist eine weiße ovale Porzellanschüssel, wo obenauf eine Ente ist. Dazu habe ich ihr einen silbernen Bilderrahmen mit Herzen gekauft. Ich werde ihr in ihre letzte Ruhestätte ihre Lieblingsspielsachen legen und zwar einen Schnuller und eine angeknabberte Karte sowie von ihr und Coco eine Feder, damit sie auch ihn direkt bei sich haben wird.

    Wer weiß, ob es normal ist, dass trauernde Vögel ihren Schmerz mit einer Fressucht befriedigen. Coco ist permanent am Fressen, aber zum guten Glück mehr Obst und Gemüse als Körner, sodass ich ihn gewähren lasse.

    Sobald die Ergebnisse von Lisa da sind, werde ich ohnehin zum TA gehen, um bei ihm ein großes Check-up durchführen zu lassen sowie eine DNA und dann geht die Suche nach einem Partnervogel los.

    Wer also weiß, dass ein Grauer abzugeben ist, der ca. 3-10 Jahre alt, Coco wird am 1. Juni genau 7 Jahre jung, dann wäre ich für jeden Tipp dankbar.
     
  7. #6 Naschkatzl, 29. Mai 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Lieber User,

    wir haben den Thread wieder ins Grauenforum getan damit Moni die Möglichkeit hat weiter hier zu berichten über die Obduktionsergebnisse und auch über die Partnersuche die ja jetzt auch auf sie zukommen wird.

    Doch wir bitten Euch die Beileidsbezeugungen in dem Thread in der Himmelspforte zu hinterlassen.

    Klick hier


    Danke für Euer Verständnis.


    Grüssle
    Corinna
     
  8. #7 CocoRico, 30. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Lisas Partner

    Hallo,

    jetzt denke ich, dass die Probleme mit meinem Coco anfangen. Heute war der erste Tag, an dem er seit knapp 7 Jahren nicht in die Voliere wollte. Letztendlich ist er rein, hat aber sofort wieder nach seiner Lisa gesucht. Coco tut mir jetzt richtig leid. Wir Menschen können das irgendwie verarbeiten, auch wenn wir das eigentlich nicht wollen, aber Coco weiß überhaupt nicht, was die Tage abgelaufen ist. Er sucht und vermisst einfach nur sein Schmusepartner Lisa wie ich eben auch.

    Ich hoffe, dass das heute ein Ausnahmezustand war, dass er nicht mehr in die Voliere will.
     
  9. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,das hört sich jetzt vielleicht blöd an,aber hast du Coco erklärt daß seine Freundin im Regenbogenland ist,ich glaube die verstehen mehr(wie jedes Lebewesen übrigens) als wir denken,auf keinen Fall würde ich ihn bemitleiden,er spürt jede Gefühlsregung von dir und wenn du traurig bist,ist er es auch,sag ihm wie gut sie es dort hat(muß ja keiner dabei sein!) und du bei ihm bist! Ich wünsch ihm ganz schnell eine neue Partnerin,die er auch mag(und sie ihn) Gruß Waltraud.
     
  10. #9 selinamulle, 31. Mai 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    hier hat vor einiger Zeit Felina geschrieben, die Willi abgeben wollte. Vor ca. eineinhalb Wochen haben wir den letzten Kontakt gehabt. Vielleicht schreibst Du ihr einfach mal eine PM

    Gruß
    Selinamulle

    P.s. Fühl Dich gedrückt! :trost:
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ja, ich habe dem Coco gesagt, dass es seiner Lisa gut geht und sie nicht mehr zurückkommen wird, weil sie im Regenbogenland ist. Ich mache das täglich sobald er anfängt seine Lisa zu suchen. Er hört mir zwar zu und will mir dann Küsschen geben, aber ob er es wirklich versteht, weiß ich nicht.

    Ich denke auch, dass er meine Trauer versteht, denn er hat mir nie diese Aufmerksamkeit geschenkt, die er mir jetzt gibt.

    Außerhalb der Voliere ist soweit auch alles "okay", außer, dass er sie halt manchmal sucht und nach ihr ruft, aber gestern weigerte er sich anfänglich dort reinzugehen.

    @Selinamulle: Vielen Dank für den Hinweis. Werde mir mal ihre Beiträge ansehen, denn so spontan sagt mir das jetzt nichts. War halt auch nicht auf Partnersuche.
     
  12. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ich weiß nicht wie ich es in worte fassen soll....

    es ist einfach unsagbar traurig....und ich denke das dein coco jetzt erst wirklich realisiert das seine kleine schmusemaus nicht mal eben nur kurz weg ist.... er wartet das sie jeden mom wieder nach hause und zu ihm zurück kommt....

    und ich glaube das er bei dir nun den trost die liebe und die zuwendung sucht und auch genau merkt was in dir vorgeht....

    es ist auch unsagbar schwer sowas zu verstehen....sei es bei den menschen als auch bei den tieren.....da ist auf einmal die geliebte person oder der geliebte tierpartner nicht mehr da

    man ist erst wie in trance und nach ein paar tagen.....dann wird alles real und man versteht die welt nicht mehr...

    ich drücke euch ganz ganz doll die daumen das ganz schnell eine liebevolle partnerin bei coco einzug halten kann.... damit er nicht aus liebe und verzweiflung nur noch in trauer verfällt....
    und ich hoffe das die beiden dann eine glückliche und harmonische zweisamkeit genießen können und das dein coco ganz schnell seinen verlustschmerz vergißt und wieder aufblüht
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich denke, dass Coco noch eine ganze Weile brauchen wird bevor er es akzeptiert, dass da keine Lisa mehr ist. Noch sucht er sie in regelmässigen Abständen. Auch geht er mittlerweile an ihre typischen Spielsachen wie Karten und diese Schnuller oder wühlt einfach nur in ihrer Box.

    Früher war Coco auch sehr anhänglich, doch dann kam Lisa in sein Leben und sie war die Nummer 1, was auch richtig ist. Allerdings ist Lisa total anhänglich gewesen, sodass sie auch sehr viel bei mir war bzw., da wo ich war, war auch sie. Dennoch gab es viele Momente, wo sie dann mit Coco geschmust hat, es waren tägliche Rituale, die es bei denen gegeben hat und zwar von Anfang an. Sie haben nie nebeneinander geschlafen, aber am Morgen sind sie zueinander hingeklettert und haben sie ihren "Guten-Morgen-Kuss" gegeben. Abends habe ich Lisa in die Voliere gebracht, dann Coco genommen, der eigentlich immer sofort zur Lisa in die Voliere wollte und dort haben sie sich auch wieder einen "Gute-Nacht-Kuss" gegeben und erst danach ist jeder zu seinem Schlafplatz geklettert. Diese Rituale fehlen ihm jetzt. Abends sitzt er immer auf dem Seil und streckt sein Köpfchen nach unten und wartet darauf, dass Lisa nachkommt. Gestern abend hat er wieder eine ganze Weile gebraucht bevor er zu seinem Schlafplatz gegangen ist. Weiterhin ruft er dann nach ihr und macht auf sich aufmerksam. Antworten bekommt er halt nur von mir oder meinem Partner.

    Was das ausgiebige Schmusen anbelangt denke ich, dass er sich dadurch all die Liebe holt, die er benötigt. Ich werde alle Zeit investieren, um mit ihm zu schmusen, die er benötigt, auch wenn ich hinterher Nackenschmerzen oder sonstiges habe. Er verlangt, er bekommt. Für eine Weile werde ich wohl oder übel seine Partnerin sein. Aber die Zeit wird kommen, wo er wieder einen artgleichen Partner haben wird.

    Noch etwas zur Info:
    Lisa war ein Männchen, auch wenn ich immer in SIE-Form rede. Ich wollte der Lisa keinen neuen Namen geben, da sie zum einen ihren Namen sagen konnte und sie auf ihren Namen hörte und ich wollte dann auch nicht der Lisa sagen.
    Bei Coco weiß ich es nicht. Eine DNA steht noch aus. Diese wird gemacht und dann werde ich mich intensiv um einen Partner kümmern.
     
  14. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Moni,

    ich bin fest davon überzeugt, daß Coco ganz genau weiß, wie Du Dich fühlst!

    Ich habe mal einen Bericht von einer Frau im TV gesehen (oder gelesen - ich weiß es nicht mehr genau), deren Graupapagei ihr das Leben gerettet hat, weil er den Gemütszustand genau erkannt hat - ich glaube die Frau hatte Diabetes und grad einen Zuckerschock - und sich so lange bemerkbar gemacht hat, bis Hilfe kam!! Graue sind eben seeeehr sensibel - nicht nur was den eigenen Gefühlszustand betrifft, eben auch den der Halter!

    Wenn ich Deinen letzten Beitrag lese, hab ich das Gefühl, Du beschreibst genau die Situation, die bei uns herrscht. Unsere Laura ist total auf meinen Mann bezogen, die beiden lieben sich heiß und innig. Aber Laura liebt auch ihren Johnny. Die beiden schlafen auch nicht zusammen, jeder auf seiner Stange, aber abends sitzen sie zunächst zusammen, schnäbeln noch, dann geht jeder auf seine Schlafstange und morgens hocken sie dann wieder zusammen und begrüßen sich auch schnäbelnd!! Und Laura geht IMMER zuerst in den Käfig - IMMER! Bevor Laura nicht futtert, futtert Johnny auch nicht.

    Ich finde es übrigens gut, daß Du für Coco einen neuen Partner suchen möchtest, denn er ist es ja nicht gewöhnt, allein zu sein und das fällt ihm jetzt bestimmt sehr schwer.
     
  15. #14 Tierfreak, 31. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ach mensch, ich muss gerade echt wieder schlucken :( .

    Ich kann mir gut vorstellen wie Du Dich fühlst und wie sehr es weh tut, zuzuschauen, wie Coco sein Lisa vermisst.
    Laß Dich nochmal ganz doll drücken und gib auch Coco einen Kuß von mir :trost: .

    Ich drück Dir die Daumen, dass sich schnell wieder ein Parnter für Coco findet und das er bald wieder glücklich ist.
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Annette,

    Coco merkt ganz genau wie ich mich fühle. Vielleicht versucht er mich deshalb auch so sehr zu schmusen, damit ich das bekomme, was ich immer von Lisa erhalten habe und eben auch, damit er getröstet wird.

    An meinen beiden konnte ich selbst schon beobachten, dass wenn ich mich nicht wohl fühlte, dass sie darauf eingegangen sind. Auch, wenn ich mich schlafen gelegt habe, waren die immer mucksmäuschenstill, damit ich schlafen konnte. Lisa saß da immer auf meiner Schulter oder dem Kopf und hat auch gedöst. Hat ihr mein Schlaf zu lange gedauert, dann hat sie mir einfach einen Kuss auf die Lippen gedrückt, damit ich aufwache und dann wurde ich mit einem "Guten Tag Sir" gegrüßt.

    Annette es geht hier eigentlich nicht um wollen oder können, sondern um müssen. Coco benötigt ganz dringend einen Partner. Gerade er, der es nicht kennt, auch nur einen Tag alleine zu sein.

    Aus diesem Grund habe ich vorhin auch eine Feder gezupft, war total leicht und ich habe mir so einen Kopf gemacht und die ist jetzt auf dem Postweg und dann kann die richtige Suche losgehen.

    Muss mich jetzt nur schlau machen wie das mit der Vergesellschaftung bei erwachsenen Vögeln vonstatten geht. Meine Vorstellungen wie ich es machen werde, habe ich bereits im Kopf, aber mal sehen, was die User so darüber berichten.
     
  17. #16 CocoRico, 31. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Manu,

    Danke dir. Das wünsche ich mir auch so sehr für Coco. Um ihn geht es jetzt, nicht um mich. Coco benötigt jemanden, damit er glücklich ist. Der erste Schritt dazu ist getan. Dem Coco werde ich heute noch ganz viele Küsschen geben, u.a. dann auch von dir.

    Lisa wurde heute auch in Stuttgart verbrannt. Irgendwie eine schlimme Vorstellung. Ich habe mir lange überlegt, ob ich dabei sein möchte, doch dies hätte ich wohl nicht verkraftet zuzusehen wie sie verbrennt und zu Asche zerfällt. Oh Nein, diesen Anblick wollte ich mir ersparen. Aber dennoch kann ich die Tage nicht zählen, wo sie wieder bei mir sein wird. Ihre Ruhestätte habe ich soweit vorbereitet und ich werde sie doch im Wohnzimmer aufstellen, ich werde sie da auch immer im Augenwinkel haben, auch wenn das mit Sicherheit sehr schmerzhaft sein wird.

    Meine Trauer kann ich Coco gegenüber auch nicht verstecken. Oftmals sitze ich auf meinem Sofa und dann heule ich spontan los. Wenn ich in der Vergangenheit mal geheult habe, waren meine zwei auch immer sehr lieb zu mir. Das durfte ich Anfang des Jahres erleben als mein Bruder verstorben ist. Das ist halt auch ein Punkt, der jetzt wieder hochkommt. So richtig verarbeitet habe ich dessen Tot auch nicht, da dieser auch so plötzlich und unvorhersehbar war.

    Am Dienstag saß ich auch bei meinem Arzt im Wartezimmer und musste auf einmal losheulen. Die anderen Patienten dachten bestimmt "Jetzt spinnt die total". Da ich die Arzthelferin mittlerweile sehr gut kenne, durfte ich auch sofort zum Arzt gehen.
     
  18. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Moni,

    ich wünsche Dir sehr, daß Du bald einen geeigneten Partner für Coco findest.

    Klar machst Du Dir jetzt Gedanken, wegen der Vergesellschaftung - aber manchmal denke ich, sollte man sich auch nicht zu sehr "verkopfen" - Du weißt bestimmt, wie ich das meine!! Womöglich ist es einfacher, als Du jetzt denkst.
     
  19. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Ach Moni, laß Deine Trauer ruhig zu!! Ein geliebtes Tierchen zu verlieren ist so schlimm und da sollte man sich seiner Tränen nicht schämen. Jemand der keine Tiere hat wird da sicher die Nase rümpfen - aber das kann uns Tierliebhabern doch egal sein. :trost: :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Annette,

    kann schon sein. Ist halt ein Unterschied ob ich zwei Babies nebeneinander setze oder zwei Erwachsene, die schon das eine oder andere erlebt haben.

    Wenn ich aber so darüber nachdenke, Coco hat seinen ersten Partnerverlust doch sehr schnell verarbeitet. Aber er hatte auch keine Zeit zu trauen, denn zwei Monate nach Billys Tot war Lisa bereits da und sie war ja damals noch hilflos und musste von ihm großgezogen werden.
     
  22. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Moni,

    das ist jetzt auch eine ganz besondere Situation - und ein Gefühlschaos dazu!

    Du mußt ja nicht nur "einfach so" einen Partner suchen. Ein geliebtes Tierchen ist gestorben - und man muß sich damit auseinandersetzen, dieses Tier zu "ersetzen" - die eigene Trauer muß dabei überwunden werden und natürlich auch die Trauer von Coco. Das ist keine leichte Situation. Und zwei erwachsene Tier miteinander zu verpaaren - bzw. zu vergesellschaften - ist unbestritten schwieriger, als 2 Babys. Ich würde aber trotzdem versuchen, die Sache positiv anzugehen, denn ich könnte mir vorstellen, daß die Tierchen auch eine solche "Skepsis" spüren würden..
     
Thema: An meine Lisa
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sonnensittich kraftlos

Die Seite wird geladen...

An meine Lisa - Ähnliche Themen

  1. Lisa

    Lisa: Das ist Lisa mein absoluter Favorit unter meinen Beizvögeln.Sie stammt ursprünglich aus Sizilien und wurde mir im Alter von 4 Jahren von einem...
  2. Graupapagei LISA ist am 09.04.2014 in 22946 Trittau entflogen!! (wieder daheim)

    Graupapagei LISA ist am 09.04.2014 in 22946 Trittau entflogen!! (wieder daheim): LISA WIRD SEIT 09.04.2014 VERMISST!! Bitte alle in 22946 Trittau und Umgebung die Augen aufhalten. Hier ist der Aufruf ihrer Besitzerin Sibel:...
  3. Bild von Lisa

    Bild von Lisa: [IMG] Danke an die, die mir dabei geholfen haben. Ich werde jetzt erst mal ein paar neue Bilder schiessen. L.G. Corinna
  4. Farbenzwergdame Lisa sucht neues zu Hause

    Farbenzwergdame Lisa sucht neues zu Hause: Lisa hat diese Woche leider ihren Partner Charlie verloren und ich möchte sie jetzt in gute Hände vermitteln. Sie ist Außenhaltung und Frischkost...
  5. Lisa ist unmöglich !!!!!

    Lisa ist unmöglich !!!!!: Heute hatte sie wieder einen Flegeltag. Das ging heute früh schon los. RAUS, WILL RAUS. SCHÖN LIEB. Da hab ich sie natürlich gleich geholt. Beim...