Anbalzen oder stereotypisches Verhalten?

Diskutiere Anbalzen oder stereotypisches Verhalten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich mal wieder. Habe seit Sonntag Jacko (Hahn) hier, mit dem Rocky (Henne) nun endlich ihr Glück finden soll. Madame hat von Anfang an...

  1. #1 Jackyundco, 15. Juni 2006
    Jackyundco

    Jackyundco Guest

    Hallo,

    ich mal wieder. Habe seit Sonntag Jacko (Hahn) hier, mit dem Rocky (Henne) nun endlich ihr Glück finden soll. Madame hat von Anfang an ohne Angst auf ihn reagiert (was ja was heißen soll; der eine oder andere hat ja bestimmt die Vorgeschichte gelesen).

    Er sitzt in einem typischen Papageienstandardkäfig neben ihrer Voliere. Direkt eine halbe Stunde nach seiner Ankunft ist Rocky auf den Ast in ihrer Voliere geklettert, der sie am nächsten an Jacko "heranbringt" und hat sich den Kerl mal angeguckt. Er hat ruhig auf seinem Ast gesessen und interessiert zurückgeschaut. Beiderseits kein Anzeichen von Panik oder Aggression. Jacko war übrigens schon verpaart, allerdings ist sein Mädel Mitte April gestorben. Er hat danach angefangen zu rupfen und nun ist er halt bei mir. Da er mir gegenüber (wie wohl allen Menschen) relativ ängstlich reagiert, will ich ihn im Moment noch nicht loslassen, denn ich habe keine Ahnung, wie ich ihn dann wieder in seinen Käfig zurückbekomme, falls er nicht freiwillig dort hin zurückkehrt.
    Wenn Rocky Freiflug hat, fütter ich sie auf der Lehne eines Stuhls, den ich extra vor Jackos Käfig gestellt habe und Jacko traut sich dann auch, das Apfel- oder Möhrenstück, das ich ihm auf einen Ast in der Nähe lege, zu holen, bleibt dann dort sitzen und die beiden fressen im Abstand von 20 cm gemeinsam. Genauso fangen sie parallel an sich zu putzen. Rocky schläft auch völlig entspannt auf der Lehne, während Jacko entweder sein Spielzeug bearbeitet oder ebenfalls ein Nickerchen hält. Also bin ich sehr sehr optimistisch... Wie seht ihr das?

    Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Jacko macht so komische Kopf/Körperbewegungen. Diese allerdings dann, wenn Rocky in ihrer Voliere sitzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie sich relativ nah bei ihm aufhält oder einen Meter von ihm entfernt sitzt (was aber kaum der Fall ist).
    Es ist schwer zu beschreiben. Hat nichts mit dem bekannten Kopfnicken zu tun, ist aber auch keine Futterhochwürgbewegung und kein Kopfschütteln, wie es manche Vögel machen, wenn sie Probleme mit den Ohren haben.

    Der Ast, auf dem er diese Bewegungen macht, ist quer zu Rockys Voliere. Er bleibt mit beiden Füßen auf der Stange, schiebt aber seinen ganzen Körper immer nach links in ihre Richtung, guckt sie dabei an, fährt den Kopf noch aus wie eine Schildkröte und wirkt dabei so, als ob er ein Gummi an sich heranziehen will. Die Bewegung in ihre Richtung geht relativ schnell, die Rückwärtsziehung des Kopfes / Oberkörpers findet eher langsam statt, so als ob er sich auch wirklich anstrengen müßte, irgendetwas unter Kraftaufwendung zurückzuziehen. Stellt es Euch mal so vor, als ob ein Fischer sein Netz einholen wollte. Die Federn liegen dabei glatt an, Rocky (Handaufzucht) reagiert so, als ob sie sich fragt, was er da macht.

    Habt ihr so was schon mal beobachtet? Balzt er sie an oder ist es eher eine Eigenart aus seiner Vergangenheit?

    Bin wie immer dankbar für Eure Stellungnahmen,

    Danny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    moin danny,

    sieht das aus wie ein langandauerndes nicken?
     
  4. #3 Jackyundco, 16. Juni 2006
    Jackyundco

    Jackyundco Guest

    Hallo Annette,

    nein, als Nicken würde ich es nicht bezeichnen, da sein Kopf dabei ja nicht rauf und runter geht. Ich versuche es aber mal mit meinem Handy aufzunehmen, habe leider keine Kamera. Zeige es Dir dann morgen, werde nämlich zum Papageienstammtisch kommen,

    Danny
     
  5. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi danny,
    ich freu mich auf morgen!

    @all,
    vieleicht hat es sich rumgesprochen...

    damit jeder sich eingeladen fühlt:

    Der Papageienstammtisch-Witten ist ab Juli 05 ein Treffpunkt für alle Vogelhalter, die sich gerne persönlich kennenlernen möchten.
    Es soll ein lockeres nettes Beieinander sein, wo auch Rat und Tat für Vögel geboten wird.
    Jeder 3te Samstag im Monat um 19°°Uhr in der Brüderstr.12 in
    58452 Witten.


    02302/275476
     
  6. Gesswein

    Gesswein Guest

    Papageien Balz

    Unser Graupapagei hat mich jeden Tag mehrmals angebalzt. Er lässt dann die Flügeln leicht hängen, und macht aeh aeh aeh aeh. Federn ganz glatt. Will dann jedenfalls in meine Nähe und will mich dann auch füttern (Hochwürgen usw). Da er letzten Freitag entflogen ist, wird er wohl nur mehr andere Vögel anbalzen können. Gebt den Vögeln keine Chance abzuhauen und traut der Verbundenheit nicht, sonst geht es Euch wie mir.

    Grüße, ein todtrauriger Charly aus München Ost, der seinen Gris Gris sehr vermisst.
     
  7. #6 Geierfreund, 19. Juni 2006
    Geierfreund

    Geierfreund Guest

    ohje wie konnte das denn passieren?
    vllt ist er jmd zugeflogen?!
    lg
     
  8. Gesswein

    Gesswein Guest

    Gris Gris ist weggeflogen

    Wir haben geglaubt, er würde das nie machen, ein grosser Irrtum. Ich fing dieses Jahr an, mit ihm auf der Schulter den Biomist in die Tonne auf dem balkon zu geben. Zuletzt flog er am Balkon sogar zu Freunden die auf Besuch waren. Er machte überhaupt keine Anstalten, wegfliegen zu wollen.
    Aber letztes lange wochende waren wir in Kitzbühel, wo wir ihn immer mitnahmen. Und während des Frühstücks im Käfig auf dem Balkon dort. packte ihn der freiheitsdrang und er flog davon wie eine Rakete. Wir schafften es nicht rechtzeitig ins Freie, da hatte er schon 200 Höhenmeter und mehr als 500 m hinter sich, bevor er in den angrenzenden Wald verschwand. Er hatte auf alle Pfiffe und Rufe nicht mehr gehört. Die anschliessende Suche brachen wir nach drei Tagen ab. bei der Internetrecherche las ich Beiträge, dass diese lieben Vögel, wenn sie frei sind nur unter extremen Hunger wieder in die Nähe der Menschen kommen. Kommen sie gut zurecht, so ignorieren sie alle Lockungen der letzten Gastgeber, was diese nicht verstehen koennen.
    Wir haben in den Foren den Entflug bekannt gemacht, aber ich denke, dass es wohl ein Wunder benötigt, dass er uns wieder findet.
    Schade, da er nur bis Oktober theretisch draussen überleben kann und dann nicht einmal 3 Jahre und zwei Monate alt sterben muesste. Ich kann da nur heulen.

    Danke für die Frage Freund der Vögel
    und bitte passt auf Eure Vögel auf, dass sie das Gespenst der Freiheit nicht entführt.

    Charly
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 mäusemama, 20. Juni 2006
    mäusemama

    mäusemama Guest

    hallo charly,

    benutze jetzt grade auch diesen tread mal kurz um dir zu schreiben aber ich denke danny verzeiht mir :zwinker:

    meine cookie ist mir auch mal entflogen. aber eher durch zufall weil sie zu mir wollte und den wind und die ungewöhnte höhe hatte sie gar nicht geregelt bekommen... somit war er weg 8o und ich habe alles zusammen geschrien, cookie übrigends auch !! ich habe gesucht und gesucht und nach einen langen tag an dem es auch noch angefangen hat zu schneien habe ich ihn gefunden, in einem kleinen baum verkrochen.... er hat nur juhu gerufen und kam dann zu mir. soll heißen das ich nicht glaube das ein vogel nur zurück kommt wenn er großen hunger hat !! und das du nicht die hoffnung aufgeben sollst.... ich drücke euch ganz feste die daumen das du doch noch von einem happy end berichten kannst :trost:
     
  11. #9 Geierfreund, 20. Juni 2006
    Geierfreund

    Geierfreund Guest

    :nene: ohje das is echt traurig, mensch!
    naja vllt kommt er zurecht. in stuttgart leben auch amazonen frei
    und in wiesbaden haben sich schwärme von halsbandsittichen vermehrt
    da wimmelt es von ihnen
    drücken wir einfach die daumen. eventuell fliegt er bei kälterem wetter irgendwem zu

    und ganz allgemein zu dem thema, dass man seine geierchen überall mithin nehmen will auch im freien. wie wäre es mit flügel stutzen?!

    lg
     
Thema:

Anbalzen oder stereotypisches Verhalten?

Die Seite wird geladen...

Anbalzen oder stereotypisches Verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...
  5. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...