Anfänger - allgemeine Fragen und Tips

Diskutiere Anfänger - allgemeine Fragen und Tips im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Foris :0- Da mein 20Jähriger Nymphensittich im August über die RRB gehen mußte und ich die Leere hier in der Wohnung nicht mehr...

  1. Niconymph

    Niconymph Guest

    Hallo Foris :0-

    Da mein 20Jähriger Nymphensittich im August über die RRB gehen mußte und ich die Leere hier in der Wohnung nicht mehr aushalten schau ich mich nach neuen gefiederten Genossen um.

    Ich hatte als Kind von 8 bis 18 Zebrafinken durchgehend, dann hatten wir 2 Nymphensittiche für 4 Jahre in Pflege, den Wellensittich meiner Schwester habe ich auch mitgepflegt und nach meinem Auszug mit 19 bekam ich meinen Nico - ein Not-Nymphenstittich der nur noch als Einzelvogel zu halten war und schon 13 Jahre alt war.

    Ich habe also mit Sittichen und den Finken Erfahrung, jedoch noch nicht mit anderen Arten.

    Jetzt möchte ich gerne auch mal anderen Vögeln ein neues Zuhause geben. Agaporniden hab ich mir bereits angeschaut - so wunderschön sie sind, so laut sind sie auch. Klar - Vögel sind immer laut, das ist mir klar und macht mir auch nichts aus. Aber bei den Unzertrennlichen das geht gar nicht weil der hohe Ton mich völlig verrückt macht.

    Gerne würden wir auch Papgeien halten aber ich bin mir unsicher ob man dazu nicht schon etwas länger Erfahrung bräuchte. Evtl. mit erstmal kleineren Arten. Beim googeln und Stöbern durch Foren bin ich daher auf Sperlinge gestossen. Diese hab ich mir aber noch nicht in live ansehen können. Was zeichnet den Sperling denn als Papagei aus? ist das nur der Name und die Ernährung oder ist das noch mehr?
    was ist das Positive, was das Negative an Sperlingspapageien?

    Ich habe weder mit einer "normalen" Vogellautstärke ein Problem noch mit anknabbern von Möbeln und dem Dreckmachen das so ein Voliere nunmal mit sich bringt. Das bin ich durch die Jahre schon gewohnt :zwinker:

    Und wie groß muß so ein Vogelvoliere für 2 Sperlinge mindestens sein? Den Käfig von Nico mußte ich wegschmeissen der war schon sehr kaputt. Ich kann mir daher eine Voliere kaufen die für meine zukünftigen Vögel perfekt wäre. Platz hat es in unserem Wohnzimmer zum Glück genug. Sind 2 Sperlinge glücklich zu zweit oder wollen die mehr sein?

    Was sollte ein Anfänger einfach mitbringen bzw. wissen bevor er sich Sperlinge kauft?

    Über Anregungen und Tips bin ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    erstmal herzlich willkommen
    deine fragen sind zum teil nicht einfach zu beantworten, trotzdem werde ich es versuchen

    erstmal ist es schon positiv, wenn man sich vorher informiert
    ja, was zeichnet sperlingspapageien aus? sie sind interessant zu beobachten, haben eine drollige art, sind teilweise saufrech, sind unterhaltsam, sehen toll aus, sind teilweise laut, sind kobold und freund, sind ....., ich kenne darauf keine richtige antwort
    die frage ist einfacher, der käfig muss mindestsens für ein paar 100 cm mal 50 cm mal 50 cm groß sein, sie müssen auch im käfig mal fliegen können. käfige, welcher höher als breit sind, kann man leider nicht verwenden!
    gehalten werden sie immer als paar, wobei es oft auch gutgeht, wenn man 2 oder mehrere paare vergesellschaftet.
    gerade bei sperlingspapageien ist es so, dass man sich die vögel vorher mehrmals ansehen soll, denn sie sind nicht jedermanns fall. wir lieben sie, anderen sind sie unter umständen zu langweilig, nicht bunt genug. sperlingspapageien muss man lieben, aber leider gelingt es nicht jedem, denn wie gesagt, es gibt verdammt viele interessante heimtiere. im idealfall sollte es die sprichwörtliche liebe auf den ersten blick sein
    wer zahme vögel erwartet, wird oft enttäuscht (obwohl genügend sperlinge zutraulich werden)
    deshalb kann ich jedem nur raten, erstmal mehrmals die tiere besichtigen und wenn sie einem dann noch gefallen, dann sind es die richtigen
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo und willkommen im forum
    uwe hat ja deine fragen schon beantwortet.
    negative seiten bei sperlingen - gibt es die???? ich habe 3 paare und kann nur positiv berichten.
    allerdings sollte man sie nie aus den augen lassen, denn sie haben nur blödsinn in den köpfen. für mich sind es die idealsten vögel, die ich mir denken kann.
    zutraulich, frech, liebenswert ....

    ich habe etwas negatives gefunden! sie machen süchtig!
     
  5. Niconymph

    Niconymph Guest

    Vielen Dank erstmal für die bisherigen Antworten.

    Kennt jemand Züchter in Stuttgart oder Umgebung, oder einen Link wo ich welche finden kann? Ich würde mir gern mal Sperlinge in Live ansehen, aber nicht unbedingt in der Zoohandlung :nene:

    Sperlinge sind interessant zu beobachten schreibst Du:

    Sind die wie Zebrafinken? schmusen die miteinander, spielen und jagen sich quer durch den Käfig? Das fände ich herrlich!!! Das hab ich bei meinem Nico so sehr vermisst, da er keinen ARtgenossen duldete ... :(

    Wegen Käfiggrösse: also 100 cm breit? hab ich das richtig verstanden? zum auf Länge fliegen?
    Ja na klar müssen die im Käfig gut fliegen können, ich arbeite ja auch den ganzen Tag (noch) - aber Freiflug jeden Tag ist in jedem Fall drin!! das vermisse ich ja auch am meisten!! die abendlichen Flugstunden :~

    zum Punkt zahm:
    mmh - natürlich hätte ich schon auch gern zahme Vögel, wobei meine Finken nie richtig zahm waren - die waren auch hauptsächlich zum Beobachten da und waren super Kameraden!!
    Aber wie der Nymph der aufm Esstisch sitzt und ein Stück Apfel abhaben will - sowas darf ich dann nicht erwarten?

    Wenn nicht: Was gäbe es denn uU für andere Arten die für mich in Frage kämen? Einfach mal was "anderes" als Wellis oder Nymphen ...? :prima:
     
  6. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    N´Abend,

    Da können Dir sicher unsere Fachmänner eher aushelfen, aber falls Du bis Mittwoch in der Nähe von Köln sein solltest, könntest Du auf der Ornithea welche ansehen

    Ja, genau das tun sie, sie haben eine sehr enge Paarbindung :jaaa:

    Das Vogelheim kann auch gerne 1,50m oder noch länger sein, aber was sind 1,50 m für einen Vogel... Besonders viel fliegen sie nicht, aber sie müssen eben auch außerhalb des Käfigs Möglichkeiten haben, allerdings sind sie tagaktiv. Meine sehe ich nur am Wochenende :traurig: , weil sie sich zur Zeit, wenn ich von der Arbeit komme, bereits in ihr "Schlafzimmer" zurückgezogen haben.

    Dämmerungsaktive Vögel findest Du unter den Grassittichen, die jedoch dagegen recht ruhig sind und zahm werden sie auch eher nicht und die Paarbindung ist auch nicht eng.

    Das passiert wohl eher nicht :nene: , also meine kommen keinesfalls angeflogen, wenn ich am Tisch sitze. Man kann es aber schaffen, dass sie zumindest auf die Hand kommen, aber sie sorgen auch so für genügende "Unterhaltung", weil sie eben ein so drolliges und neugieriges Auftreten haben.

    Ich weiß ja nicht, was Du für eine Preisvorstellung hast, teurer in der Anschaffung sind sicher die südamerikanischen Sittiche, aber sie gelten als recht zutraulich und neugierig. Vielleicht hättest Du da mehr Spaß dran, wenn Du ohnehin kein Problem mit fliegenden Nagetieren hast :D
     
  7. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und herzlich willkommen!

    Früher habe ich auch Wellis und Nymphen gehalten, und ich muss sagen: kein Vergleich! Die Nymphen waren zwar zahmer, aber (zumindest meine) Sperlis sind viel leiser oder anders ausgedrückt nicht durchgehend so laut wie z.B. Wellensittiche. Außerdem sind sie wirklich kleine Kobolde und einfach schön zu beobachten weil sie ständig Blödsinn im Kopf haben. Meine Paare sind fast immer zusammen, es wird viiieeel geschmust, aber von Zeit zu Zeit fliegen auch ganz schön die Fetzen.Und obwohl ich mich nicht um Zahmheit bemüht habe, sind sie schon recht zutraulich geworden. Anfassen ist aber nicht:+schimpf Aber es kommt natürlich auch darauf an, wie viel du dich mit den Vögeln beschäftigst.

    Mein Käfig (für zwei Paare) ist b100cm, h80cm, t50cm. Sie haben aber auch den ganzen Tag Freiflug und können sich so auch aus dem Weg gehen, da Paar A und Paar B sich nur bedingt riechen können. Ich habe auch festgestellt, dass sie lieber klettern wenn es sich vermeiden lässt die Flügel auszufahren:D Aber anbieten solltest du die Flugmöglichkeit im Käfig natürlich trotzdem.
     
  8. Niconymph

    Niconymph Guest

    Hallo :-)

    Habe mir beim googeln grad Rotmaskensittiche und Mönchskopfsittiche angeschaut. Die sehen ja auch sehr hübsch aus! und sind auch recht groß!! hab was von 38cm gelesen? 8o

    Ich werd mal morgen weitergoogeln nach Infos hierüber. Der Preis sollte für ein Pärchen unter 500 Euro liegen. Ist das machbar?


    In Köln bin ich leider nicht, aber ich habe einen Züchter in Ludwigsburg bei Stuttgart gefunden, habe ihm eine Email geschickt ob wir mal vorbeikommen dürfen zum Anschauen. Bin schon gespannt!

    Grassittiche sind dann eher nichts, trotz tagaktiv. Also die Pärchenbindung muß schon da sein, das ist ja das Schöne! :p

    Die Käfiggrösse ist in ordnung, ich werde dann eher Richtung 1,50 gehen sollte es bei Sperlingen bleiben.

    Viele Grüßle
    Madeleine
     
  9. #8 ginacaecilia, 29. Oktober 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo madeleine,
    also, ich kann dir sperlis auch empfehlen, und sie werden, mir dem nötigem glück, der eigenen eigenart des vogels auch zahm, mit viel geduld und mühe, beim einen mehr beim anderen weniger.
    meine kommen zu mir, wenn ich esse, hin und wieder, und wollen auch. aber nur 2, die anderen nicht. aber nie auf den tisch, immer skeptisch, aber das vertrauen freut einen. es kann sicher auch anders sein, es liegt immer an dem vogel, dem vertrauen und seinem halter. sperlis sind sehr neugierig und wollen alles wissen, das zeichnet sie aus. es sind sehr umgängliche kleine kerlchen, die aber auch mal ihre dollen 5 minuten haben, dann ists gut. es sollte immer ein paar sein, wie du schon sagtest.
    meine liebe ich, sie sind so süß, minipapas, drollig, verspielt, nur schön anzusehen. mach dir ein bild beim züchter, schau sie dir an, du hattest ja schon vögel, daher weißt du, worauf du achten solltest.
    erzähl uns, wie es weiter geht, ach ja, das herzliche willkommen hab ich ganz vergessen in meinem sperliwahn, lach, das wünsche ich dir natürlich hiermit auch
     
  10. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Madeleine,
    die Südamis, die ich in Köln gesehen habe, waren so nymphensittichgroß und noch "handlich". Natürlich sind sie kein Vergleich zu den Minisperlingspapageien :D
     
  11. Niconymph

    Niconymph Guest

    Eure vielen positiven Antworten freuen mich!! Ich denke dass Sperlis wohl wirklich das Richtige für uns sind!!
    Es gefällt mir total wie ihr schreibt, mit der Neugierde und dem "man weiß nie was sie als nächstes im Kopf haben" süüüß!!

    Der Züchter hat heute leider noch nicht geantwortet- aber da steht auch eine Telefonnummer dabei, ich ruf am Wochenende einfach mal an!

    Von den Foris wohnt niemand bei Stuttgart? :freude:

    Ach ja wegen den Volieren nochmal:

    Wenn die jetzt tatsächlich breiter als hoch sein sollen?? Kann mir mal jemand ein Foto zeigen wie sowas aussieht? sowas hab ich noch nie gesehen? oder hat mir jemand einen Tip wo man Solche günstig bekommen kann??

    Liebe Grüße
    Madeleine
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    genau das ist ein problem. im handel sind häufig nur käfige, die sehr sehr klein sind, da ist man mit eigenbau meistens besser dran

    aber auch der handel bietet entsprechende käfige an, man muss nur ein wenig suchen oder ggfs. bestellen, hier wäre mal eine voliere abgebildet´: hier
    die hat die größe von 100 cm breite bei 150 höhe und ca 50 cm tiefe. es lässt sich auch ein mitgelieferter 2. boden einscheiben und man hat dann zwei käfige übereinander in der größe von jeweils 100 cm breite, 75er höhe und 50 tiefe (gibt es bei einen zoohandel auch im süden (kostet ungefähr 149 € im angebot, 179 € ansonsten, ja wie heißt denn der händler, "dehn.. kenne ich doch irgendwie??))
     
  13. Das Schaf

    Das Schaf Master of......

    Dabei seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hettstedt
    am günstigsten ist selber bauen ^^
    schau mal in den bastethread rein dort müsste aktuel eine speziel für sperlis zusehen seien.

    Den Link Dazu Hat bestimmt Isrin *zwinker*
     
  14. Niconymph

    Niconymph Guest

    Super, danke! Also hier gibts einen der heisst Dehn ... aber ich werd auch mal im Köll. schauen - da gibts auch viel.

    Okey jetzt weiß ich natürlich wie die Aussehen -wie Aquarien eben.

    Marke-Eigenbau? kann man das wenn man nicht grad ganz ungeschickt ist?

    Wie baut ihr das? mit Holzbalken und entsprechendem Gitter drantackern? Gibts sicher auch nen Link so wie ich das Forum hier einschätze oder?

    Nächsten Herbst ziehen wir in unser Haus ein - da hätte ich dann die Möglichkeit ein richtiges eingebautes Voliere zu bauen ... jetzt überleg ich halt, geb ich jetzt 200 Euro aus für nen käfig den ich nur 1 Jahr brauch?? oder bau ich kein Voliere im Haus sondern lass den Käfig? weil bauen muß ich da genügend weil auch noch Hühner hermüssen ;) also kauf ich gleich nen richtig guten Käfig der dann ewig halten soll/muß ...?

    Fragen über Fragen - werd mal ne Nacht drüber schlafen :D
     
  15. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
  16. Niconymph

    Niconymph Guest

    Bin noch wach :D

    Bei den Bastelanleitungen hab ich grad auf die Schnelle nix gefunden, mit Suchbegriff Sperlinge bekam ich auch nichts.

    Dein Link ist aber mega gut!! das sieht richtig toll aus!! DAS werd ich mir in Ruhe mal ansehen - immerhin ist meine Schwester auch Schreinermeisterin ... flöt - kann ich ja immer fragen!!

    Ich freu mich langsam richtig auf meinen familienzuwachs!! will jetzt endlich mal Sperlis in Live sehen!!!
     
  17. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe mir für knapp 100€ einen Nagerkäfig (aber mit kleinem Gitterabstand) geholt. Ist größer als alle angebotenen Vogelkäfige gewesen und auch noch breiter als hoch. Das einzige Problem ist, das er keine ausziehbare Kotschublade hat. Da muss mein Freund dann immer das Gitter hochhalten, damit ich das Unterteil zum Saubermachen rausnehmen kann. Ich finde, das ist immer noch besser als als diese "Turm"-Käfige.:D Hatte nämlich auf selber bauen gar keine Lust;)
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    wenn du eine voliere mit holzrahmen baust: berücksichtige bitte den nagetrieb der sperlinge - die voliere wird ganz schnell abgerundete ecken haben!
    und nimm den rahmen dick genug, nicht dass sie ihn ganz durchnagen, lach

    mein mann hat sich geweigert die neue voliere in holz zu bauen (er hat schlechte erfahrungen mit den schränken gemacht, lach) - jetzt befürchtet er einen ausbruch der bande, grins. nun werden aluprofile besorgt und dann geht der neubau los.
     
  19. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Wenn Dir Ulm nicht zu weit ist, da ist am Wochenende in der Jahnhalle Vogelausstellung. Wir werden auch mehrere Arten Sperlis mitbringen und gekauft können dort auf der Börse auch welche werden, (zumindest auf Voranmeldung). :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Niconymph

    Niconymph Guest

    Super!

    Also die Vogelausstellung interessiert mich sehr- Du hast PN :freude:

    Meint ihr das mit dem Holz ist eher nix? Wenn man es dick genug macht, wielang schätzt ihr hält das so?
     
  22. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Meine wohnen in einem Holzhaus und es gibt 2 davon, bis jetzt ist noch alles heil geblieben, allerdings sind sie auch aus Buchenholz.
     
Thema: Anfänger - allgemeine Fragen und Tips
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.desperlingspapageien125259-anfaenger-allgemeine-fragen-tips.html