Anfänger der Haltung!

Diskutiere Anfänger der Haltung! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe mich seit längerer Zeit über Papageien informiert. Nun ist mein Entschluss auf den Graupapagei gefallen (natürlich paarhaltung). Nun habe...

  1. Selly

    Selly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich seit längerer Zeit über Papageien informiert. Nun ist mein Entschluss auf den Graupapagei gefallen (natürlich paarhaltung). Nun habe ich aber noch ein paar fragen zB. Wie ich verhindere das die Vögel eier brühten oder wo und wie genau die Papageien bei der Behörde gemeldet werden müssen. Meine Vogel haben ne Voliere aber ich würde es bevorzugen wenn sie den ganzen Tag außerhalb sind. Kaputte Gegenstände sind vorprogrammiert aber wie schlimm kann das ausschweifen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Liveparrot, 12. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2016
    Liveparrot

    Liveparrot Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Selly :)
    Ich finde es toll, dass du dich sehr gut über die Haltung der Grauen informiert hast.. Das ist bei Graupapapgeien besonders wichtig, da diese Papageienarten bei nicht optimaler Haltung, sehr krankheitsanfällig sein kann..

    Zu deinem Fragen:
    Um zu verhindern, dass deine beiden Anfangen Eier zu legen, braucht es nicht viel.. Schau nur, dass du ihnen keine Höhlenartige Plätze zur Verfügung stellst.. Das Schlafhäusschen sollte keinen Boden besitzen, sondern nur eine Stange.. Wenn deine Grauen keine Möglichkeit der Brut finden, werden sie auch nicht anfangen Eier zu legen.

    Zu der Anmeldung würde ich es dir empfehlen, beim zuständigen Veterinäramt in deiner Nähe anzurufen.. Das Amt wird dir alle Informationen zur Anmeldung geben können. :)

    Es ist schön, dass du deinen Papageien die Möglichkeit geben kannst, sie draußen in einer großen voliere zu halten. Hier ist es nur wichtig, dass zu der vomiere auch ein Schatzhaus zur Verfügung steht, damit sie, wenn sie Angst bekommen, oder wenn es mal kälter wird oder gewittert, in ein beheiztes Schutzhaus gehen können. Die Temperaturen sollten 10 Grad nicht unterschreiten.

    Wie du bestimmt weißt, lieben es Papageien zu zerstören und sie brauchen das auch um Ihren Schnabel in Form zu halten..
    Holzmöbel oder Türen können da ganz schnell zu Zahnstöchern formatiert werden... Aber das kann man bei guter Beobachtung und Erziehung verhindern :)

    Liebe Grüße
    Liveparrot
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das stimmt wohl nicht so ganz, wieso legen dann manche einfach auf den Boden?
     
  5. #4 charly18blue, 12. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Stimmt und zum anderen brauchen Graue kein "Schlafhaus".
     
  6. Selly

    Selly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal gelesen das falsche Eier den Trieb dämmen. Aber im Internet steht viel.
     
  7. #6 Moni Erithacus, 12. März 2016
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Graupapageien brüten nicht so schnell,da müssen viele Faktoren stimmen....
    Du kannst die Eier durch Plastikeier austauschen oder abkochen,wenn die befruchtet sind.
    Wenn Du genug Schredermaterial (wie z.b frische Äste,Zweige),Spielzeug anbietest damit die genug Beschäftigung haben werden die "Schaden" nicht so groß sein,aber das "Verbotene" reizt immer,Freiflug soll unter Aufsicht stattfinden....
     
  8. #7 Liveparrot, 12. März 2016
    Liveparrot

    Liveparrot Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Karin G.

    Ja du hast recht, in seltenen Fällen kommt es dazu, dass Papageien ihre Eier auf dem Boden ablegen. Es kann auch sein, dass die Henne anfängt zu brüten. In solchen Fällen sollte man die Eier kurz abkochen und wieder zurücklegen. Dann einfach das Weibchen brüten lassen.. Sie wird von selbst aufhören, wenn ihre Brutphase zu Ende ist. Es kommt sogar teilweise zu Fällen, wo das weiblichen Eier legt, obwohl gar kein Partner vorhanden ist.. Hier sollte man genauso handeln.
    Auf gar keinen Fall sollte man die Eier wegnehmen, da die Henne sonst immer mehr Eier legen wird. Das schwächt den Vogel sehr.
    Es kommt jedoch häufiger vor, dass sie Eier legt, wenn ein Brutkasten/ eine Bruthöhle vorhanden ist. Deshalb sollte man soeine nur bei einem Nachwuchs-Wunsch anbringen ☺️
     
  9. #8 Liveparrot, 12. März 2016
    Liveparrot

    Liveparrot Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin der Meinung, man sollte einem Papageien immer die Möglichkeit geben, in der Nacht in ein Schlafhäusschen gehen zu können. Viele nehmen es dankend an. Natürlich gibt es auch einige, die es nicht benötigen... :)
     
  10. #9 *Rockabella**, 12. März 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Fördert so ein Schlafkästchen nicht die Brutlaune?
    Ich glaube Graupapageien benötigen das nicht...
     
  11. #10 charly18blue, 12. März 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Sowas fördert nur den Bruttrieb. Ich bin Tierpflegerin (Schwerpunkt Papageien) und hatte schon viele Graue unter meinen Fittichen, aber keiner benötigte eine Schlafhöhle. Das spielt wieder dieser totale Vermenschlichungsfaktor mit rein.
     
  12. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich kann mich Christina und Susanne nur anschließen. Graue brauchen keine Schlafhöhle.

    Ich halte seit sehr vielen Jahren mehrere Graue und die gehen in keine Schlafhöhle!
    Außerdem fördert das den Bruttrieb, aber das hat dir Susanne ja auch schon geschrieben.
     
  13. Nightowl

    Nightowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Was das Kaputtmachen angeht; Erziehung zum einen, klar, aber auch genug zum Schreddern (auch feste Sachen, mit denen sie den Schnabel auch in Form halten koennen; leere Zewarollen sind zum zerpfluecken zwar manchmal witzig, aber helfen dem Schnabel ja nix) sind wichtig. Unsere Voegel wussten, dass sie quasi nix kaputt machen durften - außer, wir hielten ihnen es hin/gaben es ihnen und sagten "Ist deins". Sie sind clever genug um zu lernen, dass sie "ihrs" behandeln koennen wie sie wollen. So konnten wir zwei Aeste ins Wohnzimmer legen; der eine wurde nicht kaputt gemacht, der andere "Ist deins"-Ast sehr wohl. Obwohl es das gleiche Holz usw. war, sie koennen da sehr genau unterscheiden =)
     
  14. #13 *Rockabella**, 12. März 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Das ist ja echt klasse, Nightowl. Wie habt ihr euren Grauen das beigebracht? Bin momentan auch ziemlich mit der Erziehung meiner Grauen beschäftigt, bzw. versuche ihnen beizubringen, was NEIN bedeutet... Sie wissen das eigentlich schon, nur werden sie dann trotzig und machen erstrecht und total übertrieben weiter :D
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Selly,
    wie alt sind denn die Grauen, die bald bei dir sein werden?
    Bevor Graue mindestens 5 Jahre alt sind, musst du dir keine Gedanken machen, dass Eier gelegt werden. Oft sind sie auch erst einmal nicht unbedingt befruchtet.

    Gemeldet werden Papageien beim zuständigen Regierungspräsidium. Woher kommst du, vielleicht kann man dir dann genau sagen, wo du sie melden musst.
    Dafür brauchst du einen Herkunftsnachweis, das zuständige Regierungspräsidium hat für die Meldung ein entsprechendes Formular, das man auf deren Internetseite herunter laden kann.

    Schau dir noch das an, hier bekommst du viele Fragen beantwortet.

    http://www.vogelforen.de/graupapageien/130571-willkommen-viele-nuetzliche-tipps-interessante-themen-bitte-lesen.html
     
  16. #15 papugi, 12. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    was schlafhohle betrifft, habe ich das schon probiert bei meinem damals jungen, weiss nicht mehr wie alt er war (1-4 jahre), Pierrot.
    Die sah so aus wie beschrieben, drei oder vier wande, der boden frei und das innere nur mit einer stitzstange...
    es gefiel mir und der vogel benutzte es als schlafplatz.
    Hatte es selber gebastelt da der vogel im wohnzimmer war und ich im fur den abend ein wenig intimitat gonnen wollte.

    Nach der zerstorung von dieser schonen box, habe ich n ie wieder eine neue gebaut..warum, weiss ich nicht...

    Ich kann auch nicht richtig sagen ob es wirklich den bruttrieb verstarkt....habe da ein wenig zweifel denn da ist ja kein boden...na ja, bei jungen vogeln ware es gar nicht so schlecht es zu versuchen.

    Was zerstorung betrifft, ich kann garantieren das wenn man sie machen lasst, in quebec, sie locher in der wand machen konnen und nach draussen abhauen konnen, eine kuche die nicht aus metal ist total zerstoren, alles was holz ist und man anknabbern kann, turen, banke, stuhle, dekor ...alles D

    Was gehorsam betrifft, das sie das oder anderes nicht zerstoren konnen, da habe ich sehr grosse zweifel..sie lernen zwar nachzusprechen und im richtigen moment: ""touche pas" sagen es auch dem hund...aber auf ihren eigenen befehl zu horen ..das ist eine andere sache.

    Sie sind zwar intelligent aber haben eine ganz andere natur wie die hunde die gehorsam sein konnen...papas sind nicht gehorsam obwohl man sie fur mehrere sachen trainieren kann...wenn die hormone einschalten, wenn die emotionene einschalten, ist alles vergessen..
     
  17. Selly

    Selly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weis nicht mal sicher ob ich mir welche zulege trotz der vielen Fachliteratur. Ich werde sicher noch lange drüber nachdenken.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Nightowl

    Nightowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ach naja, direkt beigebracht haben wirs nicht, aber sie bekamen ja stets ein "Nein" wenn etwas angeschreddert werden sollte. Nur eben dann nicht, wenns vorher mit lieben Tonfall direkt gegeben wurde. Und das haben sie sich dann gemerkt. Direkt trainiert haben wir es nicht, war wohl eher so ein verstehen-Prozess mit der Zeit.
     
  20. #18 Grauer Freund, 13. März 2016
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bei uns reicht auch ein nachdrückliches "Nein" und dann wird aufgehört, an verbotenen Materialien zu nagen. Ich biete als Alternative was Interessantes an. Derzeit ist eine Alu-Thermoskanne der Renner hier. Die liegt auf dem Boden und rollt so schön. Daran kann man sich stundenlang abarbeiten und sie durch die ganze Wohnung rollen. Gern wird auch Korkrinde benagt. Ansonsten hab ich so kleines Rasselspielzeug für Kinder, einen Kinderwaschlappen in Eulenform, einen mit warmem Wasser gefüllten Hundewassernapf usw. usf., was aber alles nur angeboten wird, wenn die Voliere verlassen wird. Damit es auch interessant und die Einrichtung heil bleibt. Wobei die Teppiche schon gelitten haben in letzter Zeit... Wenn die Thermoskanne sich mal verhakt hat, wird entweder lauthals gemeckert oder in einer Übersprunghandlung der Teppich angefressen. Könnte ja sein, dass die Kanne dann wieder rollt. Merkt man das und sagt nein, wird sofort aufgehört. Spezielles Papageienspielzeug kann hier JAHRE in der Voliere hängen oder rumliegen - völlig uninteressant. Von daher gucken wir, was sich als interessant ergibt und wenn es ungefährlich ist, dann spricht nichts dagegen.
     
Thema:

Anfänger der Haltung!

Die Seite wird geladen...

Anfänger der Haltung! - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  3. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Tauben Anfänger

    Tauben Anfänger: Hallo Ich habe seit gestern 4 Tauben. Ich habe sie von einen alten Taubenzüchter geschenkt bekommen. Leider habe ich vergessen ihn zu fragen wie...