Anfänger-Fragen

Diskutiere Anfänger-Fragen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Name ist Michael und ich bin neu hier. Wir haben seit gut 2 Monaten zwei Rosakakadus, 1,1 , blutsfremd, Handaufzuchten vom Züchter,...

  1. mik

    mik Guest

    Hallo, mein Name ist Michael und ich bin neu hier.

    Wir haben seit gut 2 Monaten zwei Rosakakadus, 1,1 , blutsfremd, Handaufzuchten vom Züchter, jeweils ca. 7 Monate alt.

    Da hier doch einige Leute mit Rosas unterwegs sind, könnt Ihr mir vielleicht folgende Fragen beantworten:

    ab wann sollten die beiden anfangen mit gegenseitiger Gefiederpflege etc. ?
    bei uns tut sich was das anbelangt gar nix, sie sitzen zwar eng beisammen und schlafen auch eng zusammen, aber ansonsten tut sich mit dem Austausch von Zärtlichkeiten nichts...oder kommt das erst mit Eintritt der Geschlechtsreife??

    wenn sie außerhalb des Käfigs unterwegs sind, hängen sie meistens bei uns...dies wär ja nicht weiter schlimm, sie spielen nur recht agressiv...sie hängen z.b. kopfüber an meinem Hemd nach unten, schreien, stellen die Haube auf und sobald man mit dem Finger in die Nähe kommt, beißen sie zu...oder sie legen sich auf den Rücken in die Armbeuge und wenn irgendwas(Finger oder Hand)in die Nähe kommt, beißen sie auch zu...einen hat man ja noch ganz gut unter Kontrolle, aber wenn zwei an einem hängen wirds schwierig und manchmal schmerzhaft...:-))...ist das normales Verhalten???

    Danke schon mal vorab für Eure Antworten.
    LG Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Benndickelchen, 24. September 2008
    Benndickelchen

    Benndickelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    herzlich Willkommen hier!
    Ich habe auch zwei Rosas, den Gismo und seit einer Woche noch Gina.
    Das Hänge- Verhalten haben die beiden auch, genau wie Du beschreibst mit dem Schreien und Haube-hoch:D.
    Einmal habe ich es gewagt, Gismo den Finger hinzuhalten, als er auf dem Boden auf dem Rücken lag. Wollte ihm beim Umdrehen helfen....NIE WIEDER, sage ich Dir. Mein Finger war fast ab. Also- ich würde sagen, dass das alles normal ist.

    Wie es sich mit gegenseitigem Putzen und so verhält, kann ich Dir nicht beantworten, aber es ist schon mal toll, dass sie zusammen sitzen.
    Übrigens sind Handaufzuchten bekannterweise extrem schwierig und teilweise auch echt gestört im Verhalten zu Händen oder Fingern....
    Das wird man auch aus ihnen nicht raus kriegen, befürchte ich....
    Hier im Forum sind ja einige Rosa- Halter unterwegs. Ich bin sicher, Du wirst ne Menge Antworten bekommen.
    LG,
    Cornelia
     
  4. Loki_88

    Loki_88 Gelbhauben-Liebhaber

    Dabei seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal
    Wann sie mit der gegenseitigen Gefiederpflege anfangen werden, kann man leider nicht beantworten.
    Es hängt von ihnen ab und wie sehr sie sich schon "riechen" können ;)
    Dass sie beissen, wenn sie auf dem Rücken sind oder kopfüber hängen, ist normal.
    Der Vogel fühlt sich in der Hinsicht bedroht, weil er sich in solchen "Stellungen" nur schlecht zur Wehr setzen kann.

    Erzähl uns doch mal etwas über Deine kleinen Süßen :D
     
  5. mik

    mik Guest

    ...hallo und danke für die bisherigen antworten...:-)))...die beiden heißen mary & gordy...sind wie gesagt ca. 7 monate alt...sind total knuffig, aber auch sehr anstrengend...:D...haben unser leben in den zwei monaten ziemlich umgekrempelt, weil ich voll infiziert bin und nur noch an papageien denke...:D...sie wohnen im Grande Castell von Montana und dürfen jeweils 3 x am tag eine stunde raus...am wochenende auch länger...wir haben bei uns im haus jede menge spielplätze und anflugmöglichkeiten geschaffen...anfangs konnte man sie noch an ihrem großen spielplatz absetzen und sie haben sich stundenlang dort aufgehalten....mittlerweile hängen sie mehr auf uns rum....das macht es etwas anstrengend....:D.....

    LG
     
  6. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Meine Luise, die jüngste hat ca. mit einem Jahr mit der gegenseitigen Gefiederpflege angefangen. Allerdings war sie in einem Schwarm und die anderen habe ich alle schon wesentlich älter übernommen.
    Ich würde ihnen einfach Zeit geben und schauen was passiert.
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da hat doch jemand das Rosafieber gepackt :D.

    Ich kann dir leider zum Verhalten nicht viel weiter helfen, weil meine Beiden mit Sicherheit Naturbruten sind, dazu noch ein etwas älteres Semester (9+12 J.).

    Meine Rosas sind sehr zugänglich, aber keine Kletten. Sie können sich sehr gut mit sich selbst beschäftigen und dementsprechend "stressfrei" sind sie auch.
     
  8. #7 Emma&Paco, 24. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2008
    Emma&Paco

    Emma&Paco Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo Michael,

    Gratulation zu Deinen zwei Rosas; auch wir haben vor 2 Jahren mit einem Paar Rosas angefangen, sie waren ca. 4 Monate alt als sie zu uns kamen und waren vom Schlupf an immer zusammen.
    Als die Beiden das erste Mal kopfüber an mir runter hingen bin ich auch etwas erschrocken und stellte dann fest, dass das Lebensfreude pur bei den Kakadus ist.
    Eine feste Regel gibt es aber bis heute : wenn einer von denen auf dem Rücken liegt :+klugsche alle Finger weg ! Meine Tochter meinte nämlich auch mal sie müsste unserem Paco am Bauch kraulen als er vor zu viel Lebensfreude auf dem Rücken lag und er biss sehr herzhaft zu - ich sah wie meiner Tochter die Tränen aus den Augen sprangen. Seither : nie wieder und auch wir Erwachsenen lassen tunlichst unsere Finger in solchen Situation bei uns.

    Die Gefiederpflege/das Schmusen zwischen Paco und Emma haben wir nach ca. 8 Wochen das erste Mal beobachtet und es ist zwar immer noch so, dass Paco sich von Emma das Gefieder putzen läßt, er aber dafür seltener ihr Gefieder pflegt. Anders verhält er sich bei unserem kleinen Yuma, die beiden Hähne schmusen was das Zeug hält...

    Je mehr sie sich jedenfalls austoben können, je mehr Energie werden sie los und sind dann auch weniger beißfreudig, das ist was ich bei unseren gelernt habe.

    Alle 4 sind handzahm und anhänglich, jedoch wenn sie toben verlieren sie gelegentlich die Kontrolle - aber das macht einen Kakadu aus.
    Als Kakaduhalter wirst Du nach einiger Zeit erkennen, wie Deine Vögel gerade drauf sind und es ist möglich sich ganz zaghaft in das Spiel einzumischen.
    (Schmerzunempflindlichkeit vorausgesetzt:D)

    Liebe Grüße
    Carmen
    Rosakakadus Paco 05/06, Emma 05/06, Yuma 05/07, Shima 04/08
     

    Anhänge:

  9. mik

    mik Guest

    ...auch an euch beide danke für die antworten...scheint ja alles normal zu sein:)....hab jetzt aber noch eine frage:...der hahn hat öfter so anfälle, bei denen er mit leicht gespreizten flügeln und mit aufgestellter haube kopfschüttelnd wild hin und her läuft und tierisch büllt..das kann dann schon mal einige minuten anhalten..macht aber komischerweise nur der hahn...ist der dann sauer oder was hat der...???...ich weiß, sicher eine komische frage...:zwinker:

    LG Michael
     
  10. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    :D:D:D
    Ich kenne das auch von unserem Hahn, manchmal geht es einfach mit ihm durch- pure Lebensfreude :D.
     
  11. Emma&Paco

    Emma&Paco Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Euskirchen
    Wie Ina schon sagt : Lebensfreude pur - aber auch typisch Hahn-Getue. Ich habe das auch schon bei unserem kleinen Hahn beobachtet - scheint bei denen in den Genen zu liegen.

    Paco ist ein total liebenswerter Kakadu, jedoch ist er auch heute für mich immer wieder unberechenbar - erst schmust er mit mir und in der gleichen Sekunde "knallt" er mir eine.
    Erst gestern Nachmittag habe ich wieder einen typischen Aussetzer zu spüren bekommen, dabei war er in meinen Augen "gut drauf".

    Aber damit muss wohl fast jeder Kakaduhalter klar kommen - es gibt nichts dazwischen : Entweder man liebt sie oder man kann überhaupt nicht mit ihnen;)
     
  12. mik

    mik Guest

    hallo ina und carmen...vielen dank für eure antworten...scheint also auch hier alles normal zu sein...:-)))...jetzt hab ich auch nur noch eine frage, dann lass ich euch erstmal in ruhe....wie lange dürfen eure denn raus aus dem käfig...???...da wir unsere nicht unbeaufsichtigt lassen können, können die 3 x am tag jeweils ca. 1 stunde raus...am wochenende was mehr...ist das o.k.???

    LG Michael
     
  13. #12 Benndickelchen, 25. September 2008
    Benndickelchen

    Benndickelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    meine waren heute vier Stunden am Stück draußen- je mehr, desto besser. Optimal sind ein reines Vogelzimmer oder ne Außenvoli. Kakadus- und besonders die Rosas- brauchen sehr sehr viel Bewegung und Beschäftigung.

    Ich habe ne Mischung aus Vogelzimmer und "meinem" Zimmer. Also- es war mal meines :D, jetzt ist es mehr oder weniger das der Vögel. Ich lass sie auch nicht so sehr gerne unbeaufsichtigt, habe aber festgestellt, dass es ganz gut ist, die beiden mal alleine zu lassen. Die Kabel sind in solchen Kabelkanälen aus Plastik, die Bird- Lamps abgedeckt.....außer, dass sie Tapete oder Paneele abreißen oder beknabbern könnten, kann nicht sehr viel passieren (hoffe ich).

    Dieses Imponiergehabe haben bei mir übrigens Hahn als auch Henne- wobei ich festgestellt habe, dass es bei Gina eher ein "Achtung, hier komme ich", bei Gismo wirklich reine Lebensfreude ist.....

    Also- viel Bewegung, viele Äste, viele Spielsachen, Beschäftigung, fettarmes Futter, viel Obst und Gemüse- auch Trainings- und Übungsstunden, wenn möglich...
    ansonsten ist es bei mir so wie bei Carmen und Paco: Gismo ist super lieb und will schmusen...zack....und beißt zu (ohne, dass ich es ihm ansehen könnte:+schimpf).
    Toi toi toi....ich muss momentan auch sehen, dass ich nicht zu sehr lädiert werde.....aus Eifersucht beißen alle beide plötzlich zu :D. Das braucht Geduld und Spucke.....aber ich würde sie für nichts auf der Welt hergeben wollen!!!!
    LG, Cornelia
     

    Anhänge:

  14. mik

    mik Guest

    ..hallo cornelia....haben deine denn von anfang an obst und gemüse gefressen...???...meine gehen da gar nicht dran...egal was ich anbiete...tu noch immer was trockenobst zum futter, wird aber hemmungslos aus dem napf geschmissen...frisches nehmen sie auch nicht...scheint aber, wie ich gehört habe, reines rosa-problem zu sein...sind in der natur wohl auch nur körnerfresser...mache aber 2-3 mal pro woche mineralpulver übers futter und 1 x prime (vitamine)...LG
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unberechenbar scheinen sie alle zu sein, daß super lieb sein und dann einen anständigen Kneifer hinten dran setzen ist bei uns leider auch manchmal an der Tagesordnung :~.

    Wir haben ein extra Kakadu-Zimmer für die Beiden. Alles soweit vogelsicher und so eingerichtet, daß sie keinen großen Schaden anrichten können. Sie sind immer draußen, kennen den Käfig eigentlich nur, um sonnenbaden zu gehen. Eigentlich hätte dieses Jahr die Außenvoliere ans Fenster gebaut werden sollen, nur leider muß ich noch ein bisschen dafür sparen. Naja, man kann nicht alles auf einmal machen :o.

    Edit: Obst und Gemüse fressen meine auch nicht. Ich biete es ihnen immer wieder in verschiedenen Variationen an, es wird nur in der Bude rumgeschmissen :schimpf:. Aber ich bleibe hartnäckig...
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    habt ihr schon einmal Hagebutten ausprobiert?
    Die kommen auch bei Rosakakadus gut an!
     
  17. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hagebutten :zustimm: wobei bei meinen nur die kleinen die Renner sind, die richtig großen mögen sie nicht.
    In welchen Variationen? Auch aufgespießt oder mal püriert oder als "Müsli" mit Körnern vermischt? Habe hier im Forum auch schon mal gelesen, dass manche Halter Obst und Gemüse auch einwickeln oder "verstecken", sodass die Geier richtig rumpuhlen müssen.
    Weitere Idee wäre noch, ganze Zweige mit Früchten reinzuhängen (also mit Äpfeln oder Haselnüssen, oder Kirschen im Sommer,,,,,,,uswusw)
     
  18. Emma&Paco

    Emma&Paco Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo mik,

    zum Thema Freiflug:
    meine 4 Rosas hatte ich bis März diesen Jahres (also 1 3/4 Jahre) bei mir im Wohnbereich. Sie kamen täglich von mittags 13 h bis abends 21 h raus und seit März leben sie in ihrem Vogelzimmer frei - ohne Käfig. Am Wochenende waren es manchmal 10 Stunden.
    Meine bessere Hälfte hat schweren Herzens sein Büro dafür geräumt und inzwischen sieht auch er, dass das die beste Entscheidung war.
    Sie haben eine Unmenge an Schreddermaterial (frische Äste, Kartons), Spielsachen.

    Zum Obst/Gemüse:
    Abends bekommen meine ihre Körner und zwar nachdem sie bei mir ca. 2 Stunden im Wohnbereich im Freiflug waren, anschließend sind sie so ausgehungert, dass sie sofort wieder ins Vogelzimmer wollen, denn da gibt es ja schließlich Futter.

    Heute Nachmittag im Freiflug habe ich nebenher noch eine Birne verfüttert - sie waren ganz wild drauf.
    Morgens stelle ich eine Schüssel mit Gemüse/Obst ins Vogelzimmer und die restlichen Körner vom Vorabend lasse ich noch dort.

    Zu Anfang haben meine auch kein Gemüse und Obst gefressen, inzwischen stehen an Platz 1 : Karotten, Paprika, Äpfel, Granatäpfel, Banane, Lauch, Zuchini.

    Ich habe es täglich immer wieder angeboten (also nicht alles auf einmal, jedoch immer 3 verschiedene Sachen davon). Seit ca. einem 3/4 Jahr essen sie es richtig und machen es nicht nur kaputt. Wenn etwas Neues angeboten wird, dann esse ich es immer vor und durch ihren Futterneid probieren sie es auch (die sind übrigens futterneidischer als mein Hund):D

    Hagebutten lieben meine auch, jedoch nicht die kleinen sondern die fleischigen.

    Ab und zu gibt es auch Nudeln (ohne Salz, aber dafür mit Palmöl)- da fällt für meine Rosas Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen, so verrückt sind sie danach.
     
  19. mik

    mik Guest

    hallo und danke wieder an alle für die tips und antworten....obst und gemüse werde ich weiter probieren....vogelzimmer ist z.Zt. kein thema...bei uns sind alle zimmer belegt...ich sehe das thema auch nicht 100%tig positiv...sie haben dann zwar mehr platz..vielleicht 15 qm...sind aber aus dem familienleben ziemlich ausgeschlossen...bin mir für die zukunft noch nicht sicher...denke eher an eine größere voliere fürs wohnzimmer...:-)))...wir würden sie ja auch länger draussen lassen, damit sie ihren freiflug nutzen können, sie nutzen es nur nicht mehr so intensiv, höchstens ein paar minuten...am anfang sind sie noch mehr geflogen...bei uns ist alles offen und sie konnten/ können dann durch wz, flur und küche fliegen wie sie möchten...in den letzten wochen fliegen sie nur nicht mehr so viel...sie hängen meistens bei uns auf den schultern und versuchen, knöpfe zu entfernen oder pickel auf der haut oder reißverschlüsse...wenn wir sie auf ihre spielplätze setzen, kommen sie meistens sofort wieder zurück...obwohl wir dort sehr viel spielzeug, frische äste und schreddermaterial angebracht haben...oder sie fliegen zu sachen, wo sie nicht hinsollen...wenn wir sie dann umsetzen, kommen sie wieder zu uns...4 stunden knöpfe entfernen und pickel entfernen wäre mir zu anstrengend...meiner frau übrigens auch...:-)))) LG Michael
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Benndickelchen, 25. September 2008
    Benndickelchen

    Benndickelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,
    schließe mich Carmen in ihren Ausführungen an.....

    Also- Gismo mag am liebsten Apfel, Paprika, Maiskolben und Zucchini auf einem Früchtespieß aufgepiekst. Paprika und Peperoni haben die herrlichen kleinen Körnchen zum Rausholen:beifall:.....
    Zum Frühstück bekommt er meistens einen halben kleingeschnittenen Apfel mit Müsli (nur so ein halber Teelöffel- aber er liiieeebt das!!). Aber er findet es auch klasse, einen ganzen Apfel ohne Kerngehäuse zu schreddern...

    Gina frisst ALLES Obst und Gemüse in allen Variationen.

    Ich mische außerdem immer Trockengemüse unter die Körner (Brennessel, Vogelmiere , Oregano, Knöterich, alles, was so in den guten Vogelläden angeboten wird).

    Ich biete mehrmals täglich Obst und Gemüse an.
    Auch im Kochfutter (Reis, Nudeln) biete ich z. B. Brokkoli oder Zucchini etc. an. In so vielen Variationen werden sie es irgendwann nehmen. Wenn nicht, dann stell Dich vor sie und führe ihnen mit "Guuuut" vor, wie lecker DU es findest!! Sie werden es nachmachen!

    LG, Cornelia
     

    Anhänge:

  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Es ging mir kein bisschen anders, als wir uns vor knapp 3 Jahren zu einem Vogelzimmer entschieden. Anfangs plagte mich entsetzlich das schlechte Gewissen. Wenn ich aber sehe, wie sie sich abends und auch morgens nach dem Saubermachen freuen, wieder zurück ins Zimmer zu fliegen, um auch mal "unter sich" zu sein und Ruhe zu haben, so ist das für mich ein Zeichen, dass sie sich wohl fühlen.
    Aus heutiger Sicht nach anfänglichem Zweifel würde ich immer wieder wie meine Vorschreiber auch zu einem Vogelzimmer raten, sofern man die räumlichen Voraussetzungen hat. Ihr werdet sehen, dass die Vögel es euch danken werden und ihr trotzdem weiterhin ein schönes Verhältnis zu euren Vögeln beibehaltet. Weiterer Vorteil: Ihr könnt gezielt in einem Zimmer besser auf Luftfeuchte, und richtiger Beleuchtung achten (ist im Wohnzimmer etwas schwieriger zu händeln) und ein Ionisator arbeitet auf kleinem Raum auch gründlicher.
    Hihi, noch etwas:
    Also dazu brauchts hier nur knappe 20 Sekunden, 4 Stunden ist aber ein sehr großes Hemd :zwinker::D
     
Thema:

Anfänger-Fragen