Anfänger

Diskutiere Anfänger im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich informiere mich seit geraumer Zeit über Bourkesittiche und schwanke noch ob es diese werden sollen oder ein Paar Wellensittiche. Vll...

  1. #1 Stefan1983Do, 30. Oktober 2011
    Stefan1983Do

    Stefan1983Do Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich informiere mich seit geraumer Zeit über Bourkesittiche und schwanke noch ob es diese werden sollen oder ein Paar Wellensittiche. Vll könnt ihr mir ja ein paar Anregungen geben. Ich würde den Sittichen eine gebrauchte Villa Casa 90 mit der Grundfläche 90cm x 60cm bieten können und viel Freiflug. Meine Überlegung geht dahin, den Käfig tagsüber grundsätzlich offen zu halten. Sprich das Wohnzimmer wird vogelsicher gemacht und die beiden hätten das Zimmer tagsüber für sich. Lediglich im Falle eines Urlaubs müßten die Kurzen halt im Käfig bleiben. (Urlaubsbetreuung natürlich vorhanden)

    Bourkesittiche laufen ja viel auf dem Boden lang. Meine Bedenken hierzu betreffen den Teppich, der auf dem Laminat liegt. Da der Teppich schon etwas "buschig" ist: ist es gefährlich für die Sittiche, wenn sie am Teppich rupfen und Fäden verschlucken? Das wäre uU wieder ein Argument für die Wellensittiche, da diese eher weniger auf dem Boden laufen.

    Mich würde auch interessieren, welche Preise für ein Paar Bourkesittiche realistisch ist. Habe von einem Züchter ein Angebot über 65 Euro bekommen.

    Eine weitere Frage, die zwar nicht die Bourkesittiche direkt betrifft:

    Ich habe die Villa Casa 90 gebraucht gekauft und feststellen müßen im nachhinhein, dass die Beschichtung gerade an starkbeanspruchten Stellen wie dem Törchen sich stellenweise gelöst hat. Ist das eine normale Verschleißerscheinung? Die Voliere soll 4 Monate im Betrieb gewesen sein. Muss dazu sagen, dass die Voliere ein Privatkauf war und ein Rücktausch eher schwierig wäre. Man liest viel über die überragende Qualität von Montana, von daher war ich ehrlich gesagt von den Stellen überrascht.

    MFG

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Stefan,

    willkommen hier im Forum. Schön dass Du Dich für Bourkesittiche interessierst.

    Fangen wir mit der einfachsten Frage an: Preis für ein Pärchen, € 65 sind absolut in Ordnung, ich kenne Preise von ca. 35 bis 40 € für einen wf Bourke, d. h. bei einem Pärchen dann entsprechend € 70 - 80.

    Zur Größe der Voliere: 60x90cm, 60cm tief ist okay, allerdings die Länge von 90cm ist etwas knapp. Für ein Paar Grassittiche wird eine Grundfläche von 50x100cm angesetzt, es darf natürlich gern mehr sein.

    Bei diesen Abmesssungen benötigen die Geier aber dennoch unbedingt täglich mehrstündigen Freiflug.

    Urlaubszeit: Auch während der Urlaubszeit brauchen die Geier Freiflug, wenn auch vielleicht nicht ganztägig und oder mehrere Stunden aber dennoch müssen sie sagen wir mal min. 1h oder2h Freiflug haben.

    Boden: Ja, sie halten sich gern auf dem Boden auf und Fäden verschlucken ist nicht gut für die Geier, dies gilt allerdings auch für Wellensittiche. Hast Du nicht die Möglichkeit, den Teppich aus dem Zimmer zu entfernen? Würde ich sowieso machen, allein schon wegen der Kothäufchen, dies sich sonst zwangsläufig im Teppich finden lassen würden.

    Zu Casa 90: kann ich direkt nichts sagen. Aber wenn die Beschichtung sich gelöst hat, dann solltest Du diese Voliere nicht mehr für Vögel verwenden, die entweder am Gitter knabbern oder aber klettern. D. h. ich würde die Voliere auf keinen Fall mehr für Sittiche verwenden.

    Zur Qualität der Casa 90 kannst Du Dich aber in diesem Vogelzubehör nochmal informieren. Wenn Du dort über die Suche nicht fündig wirst, ggf. einfach einen eigenen Thread aufmachen, am besten mit Fotos.
     
  4. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Stefan,

    auch von mir erst mal ein Willkommen im Forum.

    Rainer hat Deine Fragen soweit ja schon beantwortet.
    Allerdings muss ich sagen, ich finde 65,- € für ein Paar Bourkesittiche schon etwas happig. Für den Preis müssten das aber besonders gute Vögel (oder eine besondere Farbe / Mutation ) sein. Was hat der Züchter Dir denn angeboten?
    Die ganz normalen wf (meist Spalter, aber wenn man nicht züchtet ist das ja nicht relevant ) oder opalin Bourkesittiche bekommt man direkt vom Züchter ab 15,- €.

    Ob Du Dich für Wellensittche oder Bourkes entscheidest hängt wohl davon ab, was Du von den Vögeln erwartest. Willst Du ruhige Vögel zum Beobachten oder willst Du eher lebhafte Vögel die auch den Kontakt zum Menschen suchen?

    Den Käfig den ganzen Tag offen zu lassen ist sicher ein guter Vorsatz, nur in der Realität kaum machbar. Man muss lüften, man bekommt Besuch, die Vögel machen überall hin, nagen an was sie mögen und machen einiges kaputt wenn sie immer Freiflug haben. Von daher sollte die Behausung lieber etwas größer gewählt werden. Nun, das ist ja nun schon etwas spät, da die Voliere bereits gekauft ist. Von daher benötogen die Vögel - wie Rainer ja schon geschrieben hat - viel Freiflug.
     
  5. #4 Stefan1983Do, 31. Oktober 2011
    Stefan1983Do

    Stefan1983Do Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    die verschiedenen Verhaltensweisen waren mir schon klar. Ich find beides reizvoll. Einerseits das "Lebendige" der Wellis, andererseits das eher bedächtige Verhalten wie bei Papageien bei den Bourkesittichen. Ein weiteres Argument für die Bourkesittiche war für mich auch die Tatsache, dass die Vögel wohl nicht so überzüchtet sind und im Schnitt eine wesentlich höhere Lebenserwartung wie Wellensittiche haben. Wenn ich lese, dass Wellensittiche im Schnitt nach 3-6 Jahren sterben, kommen mir die Tränen. Wir hatten früher Sittiche, die immer um 10 Jahre alt geworden sind. Meine Zwerghamster in der Vergangenheit wurden 3 Jahre alt im Vergleich. Ich find die Entwicklung schon crass.

    Da aber der Käfig nur begrenzt Platz bietet und mich die Argumentation, dass Bourkesittiche Vielflieger sind, überzeugt, werd ich mich um Wellensittiche die Tage bemühen. Mal sehen, vll findet man ja im Tierheim ein Paar oder halt im Internet. Und vll haben die beiden ja das Glück, zu den Vögeln zu gehören, die eher älter werden.

    Das mit dem Käfig werde ich halt beobachten. Kann sein dass die Beschädigungen auf unsachgemäßes Benutzen des Vorbesitzers zurückzuführen ist. Die Beschichtung an sich wirkt stabil. Werd die wenigen Stellen entweder abkleben oder halt durch die Asthalterungen verdecken. Sollte die Beiden dann doch noch "knibbeln" können, muss ich in den sauren Apfel beißen. Und den Käfig für Nix gekauft zu haben, seh ich ehrlich gesagt net ein.

    Der Teppich bleibt auch erstmal. Sollte ich sehen, dass die Vögel den Boden unsicher machen, muss ich mir da halt auch noch Gedanken machen.

    LG

    Stefan
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Hallo Stefan,
    falls die Beschädigung nicht an der Tür ist, könntest Du auch, bevor die Vögel einziehen, von beiden Seiten Weiden"geflecht" oder Korkröhre dort anbringen, und dann später immer mal erneuern.

    Bspw. so einen halben Weidentunnel, den es für Nager im Zoohandel gibt, in de Mitte durchschneiden und je eine Hälfte ans Gitter fest binden.

    Bilder:
    1. Korkröhre (gibt es auch als Platten, meist in der Aquarienabteilung zu finden)
    2. Weiden"geflecht", halber Weidentunnel, gibt es beim Nagerbedarf.
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Also bei uns kosten wf. oder opaline Bourkes beim Züchter ca. € 30 bis € 40.

    Im Zoohandel mal locker € 60 - € 70 oder noch mehr ...
     
  9. #7 IvanTheTerrible, 1. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ist dann ein Verlustgeschäft für den Züchter, wenn man bedenkt das man den Vogel erst nach der Jugendmauser abgibt, das wären noch locker 5-6 Monate Verbleib im eigenen Bestand.
    Wobei Bourkes. nie den Preis wie Schön - und Glanzsittiche hatten.
    Ivan
     
Thema: Anfänger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. villa casa 90 bourkesittiche

    ,
  2. bourkesittich gefährlich