Anfängerfragen aus traurigem Anlass

Diskutiere Anfängerfragen aus traurigem Anlass im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, mein Opa ist letzten Samstag verstorben. Er hat mir 5 Taubenpärchen überlassen, welche ich weiterhin pflegen möchte. Als er im Mai im...

  1. #1 skull2505, 06.09.2019
    skull2505

    skull2505 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Opa ist letzten Samstag verstorben.
    Er hat mir 5 Taubenpärchen überlassen, welche ich weiterhin pflegen möchte.
    Als er im Mai im Krankenhaus war, habe ich mich um seine Tauben gekümmert und gesehen
    in welchem schlechten Zustand sie gehalten werden.
    Sie wurden da in einem dunklen Raum (1,5m x 2m) gehalten, welcher in seinem Hühnerstall ist.
    Daraufhin habe ich meinem Opa eine Voliere (3,5m x 4m x 3m hoch) gebaut, damit die Tauben auch mal an die frische Luft kommen.
    Jetzt da er tot ist, habe ich mich zur Ablenkung näher mit den Tauben beschäftigt und habe jetzt viele Fragen.

    Aktueller Zustand des Verschlags

    -In dem Verschlag sind aktuell 5 Taubenpärchen und 2 Jungtiere (ich schätze 2-3 Wochen alt)
    -An den Wänden sind umlaufend Bretter angebracht worauf die Tauben sitzen und brüten
    -Das Futter befindet sich in 3 flachen Fressschalen im Taubenschlag
    -Das Wasser befindet sich in einer großen flachen Plastikbox

    Fragen..

    -Ich habe angefangen, für jedes Paar eine Nistbox zu bauen, müssen diese nach vorne halb verschlossen seien oder reicht es, wenn ich vorne eine Kante baue damit die Juntiere nicht rausfallen.

    - die Fressschalen würde ich durch eine 80cm Futterraufe ersetzen, nehmen die Tauben diese dann auch an?

    -Statt der Plastikbox für das Wasser, würde ich Wassertränken für Tauben kaufen, wie groß müssen diese seien und wie viele muss ist aufstellen?

    - Einzelsitzplätze werde ich auch noch installieren, aber wie viele brauche ich da?
    Hier hatte ich gelesen 2 Stk pro Taube, ich würde 20 Stk im ganzen Gehege verteilen wäre das erstmal ok?

    - Wie verabreiche ich den Tauben das Taubengrit? Mische ich das mit unter das normale Futter oder bekommen sie hierfür eine eigene Schale

    Da der Hühnerstall nächstes Jahr abgerissen wird, bekommen die Tauben auch einen neuen Taubenschlag von mir gebaut, gibt es hier evtl. von jemandem ein Bautagebuch mit Bildern, damit ich mir schonmal inspiration holen kann?

    Ich hoffe ihr könnt mir Hilfestellung geben.

    Gruß

    Martin
     
  2. #2 Karin G., 06.09.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.764
    Zustimmungen:
    779
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Martin

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen und Beileid zum Tod deines Opas.

    Hast du schon mal auf dieser Seite gestöbert: klick
     
    skull2505 gefällt das.
  3. #3 skull2505, 06.09.2019
    skull2505

    skull2505 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für deine Antwort, leider wird auf der Seite nicht genauer auf meine Problematik mit den Nistzellen eingegangen :(
    Ich weiß leider nicht, ob ich vor den Zellen unbedingt Gitter brauche.
    Hintergrund ist, ich habe hier noch eine Palette OSB Platten liegen, aus denen ich provisorisch die zellen bauen möchte, damit
    die Tauben erstmal ruhig über den Winter kommen.
    Aktuell ist es auch so, dass die Tauben auf den Jungtieren rumtrampeln und das möchte ich unterbinden.

    Gruß

    Martin
     
  4. #4 Karin G., 06.09.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.764
    Zustimmungen:
    779
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ich habe von Tauben leider keine Ahnung, warten wir also mal auf andere User ......
     
  5. #5 Sammyspapa, 06.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Die Gitter sind nicht zwingend notwendig meines Wissens nach. Eigentlich braucht man sie nur zur Anpaarung neuer Paare etc. Ich würde sie aber vorn schon halb zu machen, denn Tauben brüten gern in solchen dunklen Nischen und die Gefahr, dass die Küken bei Kämpfen etc überrannt werden ist geringer.
    Ich habe bei meinen 12 Tauben 18 Sitzgelegenheiten, sodass sich die Tauben was aussuchen können. Allerdings haben zumindest meine Tauben alle ihren angestammten Lieblingsplatz, der auch ziemlich vehement verteidigt wird.
    Ein Wechsel des Futterbehälters ist eigentlich kein Thema, sie gucken für 1-2 Minuten etwas kariert, aber dann ist es kein Problem.
    Als Wassergefäß empfiehlt sich eine Steingut-Taubentränke mt Deckel. In alles andere kacken sie sonst rein bzw verunreinigen das Wasser völlig binnen Stunden. Eine Tränke mit 750ml Fassungsvermögen reicht für die Anzahl an Vögeln aus. Man sollte sich zwei besorgen, damit man immer wechseln kann und die Tränken trocknen können. Das beugt Trichomonaden vor.
    Den Grit geb ich ca alle 2-3 Tage vor oder nach der Fütterung ca 1-1,5 Esslöffel für meine 12 einfach in die leere Futterraufe. Vor der Brut kann bzw sollte man tgl geben, da die Täubinnen dann extrem scharf darauf sind und die Mineralien zur Eierproduktion brauchen.
    Es ist auch wichtig den Tauben zum Brüten Nistschalen zu holen. Die meisten Tauben bauen so schlampige Nester, dass die Eier runterfallen oder die Jungen auf glattem Untergrund deformierte Beine entwickeln.

    Hoffe ich konnte etwas helfen
     
    skull2505 gefällt das.
  6. #6 skull2505, 06.09.2019
    skull2505

    skull2505 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank,

    dass hat mir schon viel weiter geholfen.
    Ich habe jetzt so eine Futterraufe und drau Taubentränken bestellt.
    Die Nistkästen habe ich jetzt halb zu gemacht. Ich hoffe den Vögeln gefällt es :)
     
  7. #7 Sammyspapa, 06.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Die Kästen halb zu zu machen ist sicherlich sinnvoll. Manche Tauben haben die unsägliche Angewohnheit die Nester direkt anzufliegen und landen mitten drin oder am Rand und die Schale kippt. Ich hab hier so einen Hauruck-Täuber, mit dem ist brüten in einer offen stehenden Schale kaum möglich, weil er entweder die Eier zertritt, sie beim starten rauswirft oder sie aus der Schale rollen und runter fallen.
     
Thema:

Anfängerfragen aus traurigem Anlass

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden