anfängerfragen

Diskutiere anfängerfragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo liebe freunde :) leider hat das mit meiner registrierung ziemlich lange nicht geklappt, aber jetzt bin ich ja drin..... also: seit...

  1. #1 charlotte, 10. März 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    hallo liebe freunde :)

    leider hat das mit meiner registrierung ziemlich lange nicht geklappt, aber jetzt bin ich ja drin.....

    also:
    seit samstag abend lebt julia mit uns. wir, das sind:
    rhamses: siamkater, antik
    titus: roter kater, fast antik (12)
    sheila: sheltie (zwergcollie), ebenfalls antik
    ich
    tom, mein freund, wohnt in der wohnung über uns

    julia ist, welch überraschung, ein graupapageienmädchen;) . romeo ist so bald als möglich geplant. ich hoffe im herbst.

    julia ist 13 wochen alt und eine handaufzucht, die aber erst nach 6 wochen von ihren eltern getrennt und dann mit ihrem bruder gemeinsam aufgezogen wurde. außerdem waren in dem raum auch andere erwachsene graupapageien untergebracht, als ich sie abgeholt habe.

    da ich vorher einiges gelesen hatte, (auch hier im forum) haben wir ( d.h. tom, ich hör ihn noch immer fluchen ;) ) vorher eine große voliere mit 1x2x2m gebaut, die beiden sollen ja genug platz haben. das gitter ist 1x1cm punktverschweißt. jetzt habe ich aber den eindruck, dass diese maschengröße zu klein ist, weil julia nicht so gut klettern kann. was meint ihr dazu? oder ist sie vielleicht bloß noch zu unbeholfen?:?

    gleich am sonntag hat julia ihren ganzen käfig erforscht, obwohl die fahrt am tag davor in der engen transportkiste über 10 stunden gedauert hat. seither sitzt sie aber die meiste zeit des tages auf ihrem lieblingsast und döst. :? dann reagiert sie auch sehr zurückhaltend, wenn ich sie anspreche ( in den "aktiven zeiten"geht sie auch schon mal auf meine schulter). auch spielt oder ruft sie kaum ( immer nur mit dem nächstliegendem spielzeug, keine "ausflüge"). ich habe aber nicht den eindruck, dass sie krank ist. den besuch beim tierarzt möchte ich ihr im moment auch ersparen, weil ich sie nicht schon wieder mit der transportkiste quälen will. was könnte der grund sein? brauchen papageienbabies mehr schlaf? :?

    außerdem gähnt sie recht viel. ich habe zwar gelesen, dass das normal ist, aber ..??

    wenn ich sie anspreche, schüttelt sie immer den kopf. ist das normal??

    unsicher bin ich mir auch noch, was das füttern betrifft, besonders bei den mengen. heute gab's folgendes: des morgens 3 spalten mandarine am spieß ( angeknabbert, etwa 1 gegessen), vormittags 1/2 apfel kleingeschnippelt ( etwa die hälfte davon gegessen); am nachmittag körnerfutter; leider besteht das vom züchter mitgegebene futter zu 2/3 aus sonnenblumenkernen. davon hab ich ihr 4 meßlöffel, mit denen man kaffee für die espressomaschine abmißt gegeben (sonnenblumenkerne gefressen von den anderen moch ein rest über). jetzt kriegt sie noch etwas reis und/oder körnerfutter. gritt und kalk natürlich. passt das so? zu viel? zu wenig? wann würdet ihr das körnerfutter verändern? fehlt sonst was?

    ich habe noch jede menge fragen. das waren jetzt mal die wichtigsten, die nächsten schreib' ich demnächst, vielleicht morgen.

    ach übrigens: julia ist natürlich der schönste, intelligenteste, liebste - und überhaupt - vogel, den ihr euch vorstellen könnt :D

    alles liebe und danke für eure hilfe:0-

    charlotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Charlotte.

    Herzlich Willkommen im VF.

    Ihr habt ja eine tolle Zusammenstellung was die Tiere betrifft. *g*
    Ich finde es toll, daß ihr schon den zweiten Vogel miteingeplant habt. Was euer Baby angeht, ich denke daß es normal ist das sie noch etwas ruhig ist. Und Baby brauchen bestimmt auch noch mehr Schlaf als Erwachsene.

    Trotzdem würde ich mit ihr zum TA fahren. Eine Ankaufsunterschung ist heut zu Tage eigentlich unerläßlich (Asche auf mein Haupt wir haben es nicht getan/gewußt und haben jetzt 2 kranke Vögel, die wir trotzdem über alles lieben, aber wir hätte es gern vorher gewußt)


    Ja das finde ich ja lustig. Unsere machen das auch immer. Entweden wenn man sie anspricht oder manchmal auch wenn man über sie spricht. Ich finde es recht witzig und denke mal daß das okay ist.

    Was das essen angeht kann ich dir leiden nicht weiterhelfen. Ich kenn mich bei Babys nicht aus. Aber abwechlunsreich sollte das Futter schon sein. mal andere Obstsorten und viel Gemüse. Mehr Gemüse als Obst.

    Ich denke mal daß sich die richtigen Experten noch zu Wort melden werden.

    Lg und viel Spaß mit eurer Süßen

    Heike.
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo charlotte!
    Herzlich Willkommen in den VF!
    Ich finde es toll das auch gleich ein 2 Grauer geplant ist , den Einzelhaltung ist ja wirklich eine der schlechtesten Haltungsformen überhaubt, schaut das es nicht zu lange dauert und Rome einziehen kann, sonst fixiert sich eure Julia zu sehr an euch / dir und es kann zu Problemen mit der Vergesselschaftung kommen.

    Ich denke dass das verhalten von Julia völlig normal ist, schließlich ist viel auf sie zugekommen in den letzten Stunden, anstrengende Autofahrt, neue Voliere,fremde Umgebung, (noch) fremde Personen usw., können ganz schon schlauchen.

    Das permanente Kopfschütteln bei Graupapageien , bei direkten Ansprechen kann ein Zeichen von momentaner Überforderung sein, was ja eigentlich auch normal bei einen so jungen Tier sein kann, wenns in den letzten Tagen stressig war.
    Vermehrtes/ständiges Gähnen kann unter anderem auf Sauerstoffmangel oder auch Aspergilose hindeuten, will dir jetzt aber keinen Floh ins Ohr setzten, lass sie mal in Ruhe Eingewöhnen und Erkunden, der Rest kommt von selbst.

    Zur Ernährung kann ich dir nur raten mal im Ernährungsforum etwas rumzustöbern, da sind jede Menge Tipps und Tricks schon geschrieben worden, oder du probierst sie Suchfunktion wenn du was spezielles zur Ernährung suchst.
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Charlotte,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen:0-

    Die Graubabys brauchen in der Tat noch mehr Ruhe, als die älteren Grauen. Trotzdem sollte auch mal ein bischen Aktivität zu sehen sein. Sicherlich muss Julia sich auch erst noch an die neue Umgebung gewöhnen und vielleicht fühlt sie sich ja auch ein bischen einsam, da sie ja bis ihr sie "entführt" habt, ständig Grauen-Kontakt hatte.
    Wenn sie sich eingelebt hat, wird es bestimmt anders werden.
    Das mit der Voliere hast du gut gemacht:D
    Bei dem Gitter würde ich sagen, dass es wirklich zu eng ist. Das Klettern sollte schon sehr gut möglich sein, denn auch die Kleinen Grauen können schon gut und sicher klettern. Eventuell kannst du ja das Gitter noch auswechseln - Julia wird es dir Danken.
    Die meisten werden hier 2,5 x 2,5cm Maschenweite haben, ich selbst habe für meine Beiden 3cm x 3cm Maschenweite genommen.
     
  6. #5 Gonzotier, 11. März 2004
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallöchen...

    Hallo Charlotte

    Ersteinmal ein ganz freundliches Hallo!:p
    Schön, daß Du jetzt auch den Weg ins Forum gefunden hast!

    Also, Babys brauchen mehr Schlaf wie die Großen! Haben letztes Jahr im Sommer unseren Phoebo auch sehr jung bekommen und der süße Racker hat auch immer sehr viel gedöst! Fast wie ein Faultierchen - grins:D !
    Da brauchst Du Dir also keine Sorgen machen, daß ist wirklich normal und wird sich mit der Zeit auch noch legen! Unser Männlein ist heute fast nur noch am toben und randalieren und da kann man natürlich nicht mehr für all zu lange Zeit die Äuglein schließen - man könnte ja immerhin ne ganze Menge verpassen ;) !

    Was das Futter angeht:
    Wir haben eigentlich von Anfang an sehr viel Obst und Gemüse gefüttert! Probier doch einfach mal einiges aus, dann wirst Du schon merken, was euer Baby gerne futtert und was nicht!
    Habe damals auch ab und an ein wenig Babybrei gefüttert, da waren unserer immer super wild drauf!
    Dann mal viel Spaß beim Ausprobieren!:)

    Außerdem bin ich mir auch ganz sicher, daß euer Baby noch munterer wird - immerhin ist bis jetzt noch alles fremd und da muß sich schließlich erst eingelebt werden!

    Zu einer Generaluntersuchung würde ich Dir auch auf alle Fälle raten! Denn Vorsorge ist besser als Nachsorge und lieber ein bißchen Streß in Kauf nehmen, als wenn später etwas mit unseren Lieblingen nicht stimmt!
    Unser Racker hatte auch schon im Babyalter eine super starke Aspergillose, womit wir nicht gerechnet hatten!
    Unser TA meinte, daß die Aspergillose durchaus auch schon im Nest entstehen kann!
    Also, schau mal, daß Du die nächste Zeit doch mal einen Termin bei nem vogelkundigen TA machen läßt!

    So, wünsche Dir dann noch ganz viel Spaß mit deinem Baby!
    Übrigens schön, daß ihr euch noch einen zweiten Gräuling holen wollt! Was besseres kann man für seinen Süßen nämlich nicht tun!

    Ganz doll lieben Gruß
    Kati:0- :0-

    P.S. Freuen uns schon auf Fotos von eurem Liebling!
     
  7. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Charlotte,

    Deine Fragen wurden inzwischen ja schon beantwortet...... so bleibt mit also nur noch, Dich ebenfalls herzlich Willkommen zu heissen...... :D :0- :0- :0-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charlotte, 11. März 2004
    charlotte

    charlotte Guest

    danke

    euch allen vielen dank für eure hilfe und viel spaß mit euren papas und mamas :D

    meine nächsten frage findet ihr unster anfängerfragen2

    bis dann:0-
    charlotte
     
  10. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Maschenweite

    Also wir haben in unserem 1. Eigenbaukäifig (dem von
    Methusalem) auch 1*1 cm Gitter verwendet, weil das das
    größte war, was es hier im Baumarkt gab.
    Keiner unserer Vögel hat damit je Probleme gehabt, und auch
    nach jetzt 3 Jahren ist noch nirgendwo das Gitter durchgezwickt,
    obwohl ich mir sicher bin, daß die Grauen das könnten, wenn sie nur wollten.
    (Odin hat ja z.B. auch seinen Fußring selbst durchgezwickt, da sollte so ein kleines Gitterchen kein Hindernis sein... :)
     
Thema:

anfängerfragen

Die Seite wird geladen...

anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. Ein paar Anfängerfragen

    Ein paar Anfängerfragen: Erstmal entschuldigt bitte, dass ich euch in der kurzen Zeit mit ständig neuen Fragen nerve, aber ich möchte einfach nichts falsch machen. Ich...
  2. Anfängerfragen und Planung

    Anfängerfragen und Planung: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und bin gerade am Anfang der Planung zur Anschaffung von Sittichen oder Papageien. Kenne mich bereits etwas...
  3. Noch ein paar Anfängerfragen :-)

    Noch ein paar Anfängerfragen :-): Hallo zusammen, wie ich schonmal geschrieben hatte haben wir ja 2 Graupapageien. Sie leben jetzt seit ca. 4 Monaten bei uns und soweit klappt...