Anfängertipps gesucht

Diskutiere Anfängertipps gesucht im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ich bekomme bald zwei Zebrafinken und deshalb haben wir uns ein Buch über sie gekauft. Es ist von H.-J.Martin und ist im Verlag GU...

  1. Tabea

    Tabea Guest

    Hallo,
    ich bekomme bald zwei Zebrafinken und deshalb haben wir uns ein Buch über sie gekauft. Es ist von H.-J.Martin und ist im
    Verlag GU erschienen. Als ich es dann so gelesen habe, sind bei mir Fragen aufgekommen und ich wollte euch einfach mal nach euren Erfahrungen zu folgenden Themen fragen:
    -Bekommen eure kleinen Freiflug? H.-J.Martin hat nämlich gescgrieben, man solle lieber eine große Voliere kaufen/bauen als ihnen viel Freiflug zu geben, das sei zu gefährlich.
    -Wenn sie fliegen, macht ihr dann Gardinen vors Fenster? Oder Rollos oder habt ihr Bildchen dran geklebt? Denn er schreibt das die Verletzungen meist tödlich wären, wenn ein Fink gegen das Fenster knallt.
    -Milben? wie kann man Milben verhindern? In den vier Jahren in denen ich Wellensittichen hatte, hatte ich nie Milben.

    Das wärs fürs erste,
    Tabea
     
  2. #2 hanni195, 07.11.2000
    hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo Tabea!!

    Ich habe auch das gleiche Buch und ich finde es sehr gut.
    Meine Zebrafinken haben eine große Voliere, da brauchen sie keinen Freiflug. Meine Voliere ist ca.170cm hoch sechseckig. der Durchmesser beträgt ca.80cm. Ich habe ihnen einmal Freiflug gegönnt, aber da sind sie bei offener Tür nicht herausgeflogen. als ich dann versucht habe sie herauszu scheuchen sind sie überall hin geflogen nur nicht aus der Voliere. Ich habe einen Zebrafink mit der Hand aufgezogen, der weiß, dass er nicht durchs Fenster fliegen kann.
    Milben habe ich bis jetzt nicht gehabt. Falls deine Zebrafinken welche bekommen gibt es da eine Menge von Bekämpfungsmitteln. Oder frag einen Tierarzt, der kann dir sicher helfen!

    MfG

    Johannes
     
  3. Tabea

    Tabea Guest

    Hallo Johannes,
    danke für deine Antwort. Meine Voliere ist 1.30m hoch, 0.65m
    tief und 0.80m breit. Reicht das um sie nicht fliegen zu lassen? Oder ist das dafür dann doch zu klein?
    Mir ist noch etwas eigefallen: Am Anfang soll man Nachts etwas Licht brennen lassen, später auch noch?
    MFG
    Tabea
     
  4. #4 hanni195, 07.11.2000
    hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo Tabea!

    Für ein Pärchen sollte die Voliere groß genug sein.
    Am Anfang sollte man eine schwache Lampe in der Nacht brennen lassen, falls sie durch etwas erschreckt werden, dass sie nicht herumflattern bis sie abstürzen oder sich verletzten. Sie kennen die Voliere noch nicht so gut und können sich daher auch noch nicht gut orientieren.

    MfG
    Johannes
     
  5. Tabea

    Tabea Guest

    Hallo Johannes!
    Danke für deine Antwort, ich glaube, ich bin jetzt ganz gut informiert!!
    MFG
    Tabea
     
  6. #6 hanni195, 10.11.2000
    hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo Tabea!

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen gefiederten Freunden!!

    MfG
    Johannes
     
  7. Tabea

    Tabea Guest

    Danke, den werde ich haben!!!!
     
  8. soni

    soni Guest

    Antwort auf Fragen

    Hallo Tabea,

    Freiflug: ich hatte mal ein Paar, dass ich ohne Probleme fliegen lassen konnte (kehrten immer wieder in ihren Käfig ein), sogar den ganzen Tag die Tür vom Käfig offen liess. Der Hahn war dann so zahm, dass er zu mir geflogen kam u. Nistmaterial von mir nahm, was ich ihm auf den Boden legte. Wenn Deine Käfig/Voliere so gross ist, brauchen sie bestimmt keinen Freiflug. Man sagt in der Regel, wenn sie von Ast zu Ast "fliegen" nicht hüpfen müssen, dann ist der Käfig schon ausreichend - natürl. nur dann wenn er die Mindestmasse von 80x35x40-50cm hat für ein Paar.

    Fenster: bei mir fliegen die Vögel nur gegen sehr grosse Fenster ohne Gardienen. Auch mit Fensterbildern etc. ist es da nicht getan. Auch bei sehr "bös" aussehenden Stössen/Gegenfliegen ist es bis jetzt noch nicht tödl. geendet - da muss es schon sehr unglückl. passieren, dass sich der Vogel dabei die Nackenwirbel od. ... bricht. Meist ist es dann nur eine Gehirnerschütterung u. der Vogel ist etwas benommen.

    Milben: man sollte in der Regel vorbeugen. Mit dementspr. Mitteln kriegt man auch akute Fälle in den Griff.

    Nur ein Tipp: Zebras sind sehr vermehrungsfreudig u. Du wirst sofort feststellen können, dass sie zugleich mit dem Brutgeschäft nach Fertigstellung des Nestes beginnen. Also wenn Du nicht gleich unmengen an Nachwuchs haben möchtest - Eier durch Plastikeier austauschen u. die Henne so lange brüten lassen, bis sie aufgibt. Ich legte dann schon immer wieder nach Säuberung der Schlafnester gleich wieder die Plastikeier rein, so legt die Henne lange Zeit keine eigenen Eier. Ansonsten legt sie ununterbrochen.

    Gruss Sonja F.!:-)
     
  9. #9 lanzelot, 11.11.2000
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Freiflug????

    So ich will auch was sagen *GGG*

    Ich hatte mal 6 Zebras. Da sie mit meinen Wellis
    in einer Voliere waren konnten sie auch RAUS
    wann sie wollten Fenster haben sie Gemieden. Ich war damals
    auf dem TRIPP Alle vögel frei zu halten , so entstand ein Rhytmus ( Die zebras waren aus dem Garten der Schmetterlinge und kannten keinen Käfig , kamen aber gut damit zurecht) Zum Rhytmus: sie flogen alle morgens erst mal zur Wasserstelle und dann machten sie einen ZUG DURCH DIE GEMEINDE ( Ich fütterte alle Vögel in ihren Käfigen mit Körnerfutter, GRÜNES gab es zentral für alle ) Die finken flogen dann in die Alexandersittich Voliere badeten dort weiter und fraßen dann den Hafer aus dem Futter, Später kammen sie doch alle wieder in Käfige da ich auch noch andere Tiere halte und es zu einem TÖDLICHEN Unfall Kam ( Rennmaus gegen Fink) Als die Rennmäuse weg warendurften die Vögel wieder in meiner Abwesenheit raus!! Ich hatte da nur noch 2 Finken ein Paar und das Weibchen konnte nicht mehr fliegen...Die beiden haben es zustande gebracht innerhalb von nur 2 Tagen!!!!!! In meiner Zimmer Zypresse (2*3 meter )
    ein riesieges Schlafnest zu bauen ( das Heu für meine Nager war dazu großartig geeignet!!*GG* wenn man bedenkt das sie ja nicht fliegen kann bin ich erstaunt, wie sie da rauf kam der Topf war ca. 50 cm hoch !!! Auf jedenfall lieben sich beide und er hüpft auch oft hinter ihr her und fliegt selten bzw, sucht wege um sie dahin zubringen wo er Fligent hinkommt ( Er hüpft zb vorher die Strecke zur Knabberstange
    ab um abzuchecken ob sie da auch ran kommt, wenn nicht füttert er sie ,DAS NENNE ICH LIEBE!!!
     
  10. Tabea

    Tabea Guest

    Hallo,
    danke für eure Antworten. Das mit dem "den ganzen Tag die Tür vom Käfig offen lassen" habe ich bei meinen Wellis früher auch gemacht. Aber dann ist mir klar geworden, dass das eigentlich zimlich gefährlich ist, denn man kann eben doch nicht alles kontrollieren was die kleinen machen. Es liegt immer mal ein Bleistift oder so rum.
    Das mit dem Nachwuchs dürfte dann wohl kein Problem mehr sein, wenn das mit den Eiern so leicht ist. Bei meiner Cousine habe ich nämlich auch gemerkt, das die Kleinen sehr
    vermehrungsfreudig sind, fand die Idee mit der Nadel und ein Loch ins Ei allerdings pieken nicht besonders gut.
    O.K. dann Ciao
    Tabea
     
  11. #11 Vogelfreund, 14.11.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Re: Freiflug????

    Willst du damit sagen, das du deine Vögel im Garten und damit auch in den Nachbargärten hast frei fliegen lassen ?

    Oder meinst du mit "frei zu halten", das die Vögel frei innerhalb der Wohnung fliegen dürfen ?
     
  12. #12 lanzelot, 14.11.2000
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Soory!!!

    Nein Vogelfreund ich meinte , das die Vögel IN DER WOHNUNG
    Freiflug haben sollten, versteht sich doch wohl von selbst, oder?? Und der Zug durch die Gemeinde war , das die Finken
    in jeden Käfig gegangen sind!!! HAMMER BEI DIR MUß MAN JA AUF JEDES WORT ACHTEN WA????
     
  13. #13 Vogelfreund, 14.11.2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    alles klar :-)

    Nein, nicht auf jedes Wort achten, aber es könnte nun mal dieser Eindruck entstehen, das die Vögel frei im Garten fliegen, was ja VERBOTEN ist.

    Du weißt das sicher, aber der eine oder andere Anfänger der in dieses Forum schaut könnte vielleicht auf die Idee kommen seine Zebrafinken im Garten fliegen zu lassen.

    Aber nun haben wir das ja klar gestellt. :-)
     
  14. #14 Norbert Nickles, 16.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Freiflug

    Ich dachte auch sie sind frei im Garten geflogen bzw daß der garten mit einer Voliere überdacht war. Ist da nicht bald alles mit Vogeldreck voll wenn man den Vögeln so oft Freiflug in der wohnung gewährt?
    Kannman einen Vogel nicht soooo zahm machen daß man ihn wirklich auch mal frei im Gartenrumfliegen lassen kann?
     
  15. #15 lanzelot, 16.11.2000
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Hallo Norbert, also versuchen würde ich es nicht mit dem Gartenfreiflug!!! Höchstens bei (TIERQUÄLEREI!!!) gestutzten Vögeln da jeder auch noch so zahme Vogel bei einem ihm fremden Geräusch so panich reagieren kann, das er
    Davonfliegt , nochmehr angst bekommt , und dann vielleicht nicht mehr zurück findet. Es gibt wohl ausnahmen , und ich kenne auch einige Berichte über Zahme Vögel die mit ihrem Besitzer Spazieren gehen...kann dies aber nicht umbedingt gutheißen ( es sind auch immer Papageienvögel gewesen die das mit gemacht haben ). Ich bezweifel, das sich ein Fink
    soooo zähmen läßt.... falls jemand das Gegenteil beweisen kann so darf Er / Sie mich ruhig berichtigen !!

    MFG Lanzelot....
     
  16. #16 Silberpfeil, 17.11.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Norbert,

    ich möchte Dir gerne auf Deine Frage antworten, wie das denn mit dem Vogeldreck ist, wenn man die Vögel in der Wohnung drei fliegen läßt; auch wenn das nicht unbedingt zu den Zebrafinken gehört, sondern eher allgemeines Thema ist.

    Ich habe immer Vögel in Wohnung; zeitweilig waren es Kanaris, im Moment sind es drei Wellensittiche. Und sie bekommen bei mir alle täglich Freiflug, was auch unbedingt notwendig ist. Zwar haben sie einen großen Käfig, aber um richtige Strecken zu fliegen, müssen sie den Käfig schon verlassen.

    Wem es zuviel ist, hinter den Tierchen herzuputzen (ab und an mal über die Schränke und natürlich ständig saugen), der sollte sich keine Vögel anschaffen. Sie machen immer Dreck, wobei diese kleinen Arten, wie ich sie habe, noch relativ harmlos sind. (Sagt man so. Wissen meine das auch? 8) )
    Selnstverständlich muß das Zimmer auch vogelsicher sein, aber dann kann man, glaube ich, jeden Vogel frei fliegen lassen, wobei man bei den Kleineren ziemlich aufpassen muß, daß man sie nicht aus Versehen einklemmt, auf sie tritt etc.

    Liebe Grüße
    Silvia
     
  17. #17 Norbert Nickles, 18.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Vogeldreck

    Also das ist auch einer der Gründe wieso ich die Vögel lieber nur in einer Freivoliere das ganze jahr im Garten habe. Ich habe zwei kleine Kinder (2 und 4 Jahre) und da weiß ich nicht ob man da nicht auch krank werden kann.
    Viele Leute die einen Vogel haben, zB einen Wellensittich, lassen ihre Vögel NIE frei in der wohnung fliegen.
     
  18. #18 Silberpfeil, 18.11.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Muß ich dazu irgendetwas sagen??
     
  19. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    05.09.2000
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo Norbert, hallo Silvia!

    Eigentlich muß ich da Silvia recht geben, dazu noch etwas zu sagen, sollte sich erübrigen.
    Ich habe meine sechs Wellensittiche in einer kleinen Zimmervoliere, das allerdings nur am Abend, wenn es finster ist. Ansonsten sind sie den ganzen Tag draussen. Sie würden verkümmern, wenn sie es nicht wären und melden sich in der Früh immer recht lauststark, um ihr Recht zu fliegen einzuräumen. Jemand, der seine Vögel nur wie einen Dekorationsgegenstand behandelt, sollte keine Tiere halten, denn auch diese haben Bedürfnisse, und eines der Hauptbedürfnisse bei Vögeln ist nun mal das Fliegen und das Leben mit einem artgleichen Partner. Mir kommt immer das Grauen, wenn ich daran denke wie arm Vögel sind, denen das nicht zugestanden wird. Man soll also nicht Dinge tun, nur weil sie andere tun.

    Ach ja Norbert, in irgendeinem Posting wolltest Du wissen, ob man Wellensittiche im Freien halten kann. Theoretisch ist das sicher möglich, allerdings sollte man da dafür schauen, dass man Tiere aus einer Zucht bekommt, wo das schon seit Generationen so üblich ist. Meinen Wellensittiche würde ich das nämlich nicht zumuten wollen und auch die meisten Wellenittiche aus Tierhandlungen sind es einfach nicht mehr gewohnt. In der Zucht gehen diese Anlagen leider verloren. Ein Schutzhaus ist auf jeden Fall nötig. Ob sich Wellensittiche wirklich im Freien wohl fühlen bezweifle ich, weil in Australien ist es ja auch nicht unbedingt so kalt wie bei uns hier. Und leise sind meine Wellensittiche auch nicht. Allerdings schon leiser als Agaporniden.

    Und zu dem angesprochenen Hygieneproblem, wenn Kinder zu wenig Schmutz ausgesetzt werden und mit zu viel Hygiene aufwachsen, dann entwickeln sich erwiesenermaßen die meisten Allergien. Ein Tier, zumindest ein Vogel kann niemals schaden.

    Liebe Grüße Uli
     
  20. #20 hanni195, 18.11.2000
    hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo!

    Wie Norbert gesagt hat: wem Der Vogeldreck nicht passt, der soll sich keine Vögel zulegen, dann auch wenn man sie nie hersulasen würde, was natürlich Tierquelerei ist, es fällt auch so einiges an Dreck aus dem Käfig/Zimmervoliere. Und beim ausmisten?

    MfG

    Johannes
     
Thema: Anfängertipps gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken frei fliegen lassen

    ,
  2. wie oft zebrafinken fliegen lassen

    ,
  3. zebrafink wohnung verhinderung nachwuchs

    ,
  4. zebrafinken freiflug im garten,
  5. kann man zebrafinken im zimmer fliegen lassen,
  6. zebrafink mit wirbelsäulenunfall,
  7. ab wann darf ich meine zebrafinken fliegen lassen,
  8. zebrafinken in der wohnung fliegen lassen
Die Seite wird geladen...

Anfängertipps gesucht - Ähnliche Themen

  1. Günstiger Allrounder Online Shop gesucht

    Günstiger Allrounder Online Shop gesucht: Ich habe beim Mitlesen den Graf-Versand gefunden, und mich dort heute umgesehen und der ist echt günstig und hat viele brauchbare Sachen (wollte...
  2. Gefährte für junge Stadttaube mit großem Handicap gesucht

    Gefährte für junge Stadttaube mit großem Handicap gesucht: Hallo! Seit etwa einer Woche lebt bei uns eine junge Stadttaube. Das Täubchen wurde laut Finder dabei beobachtet, wie es aus einem Nest auf einer...
  3. Bourki Hahn oder Paar gesucht

    Bourki Hahn oder Paar gesucht: Hallo guten Abend, mein Name ist Jannik ich bin neu hier im Forum und habe folgendes Anliegen. Kurz zusammen gefasst: Vor knapp einem Jahr habe...
  4. Grüner Kongopapagei gesucht

    Grüner Kongopapagei gesucht: Hallo liebe Vogelfreunde, ich suche für meine verwitwete 17jährige grüne Kongohenne einen Partner. Sie leidet sehr unter dem Verlust und würde...
  5. Urlaubsbetreuung für 2 Wellis in Bielefeld gesucht

    Urlaubsbetreuung für 2 Wellis in Bielefeld gesucht: Guten Morgen und Hallo, ich suche eine Urlaubsbetreuung für zwei sehr lebhafte Wellis in Bielefeld. Danke.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden