Anfang Juni ist es soweit

Diskutiere Anfang Juni ist es soweit im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Süß sind die Beiden - und noch sooo große Knopfaugen. Die sind ja noch ganz jung. Der arme Nympf tut mir jetzt schon leid, der und seine Kumpel...

  1. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Süß sind die Beiden - und noch sooo große Knopfaugen. Die sind ja noch ganz jung. Der arme Nympf tut mir jetzt schon leid, der und seine Kumpel werden noch das große Wundern kriegen. :leckmich:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    oh die sehen ja wirklich süss aus. wie genau heisst jetzt die art? und was haben sie shcon alles an blödsinn gemacht?
     
  4. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo,

    also den Beiden geht es so richtig gut und glaube sie haben sich in meinen Coco verliebt ♥, zumindest wollten sie von ihm gefüttert werden. Sie haben auch gar keine Angst, gehen aus dem Käfig und ohne Probleme wieder rein. Hier noch mal ein paar Bilder. Übrigens die beiden sind 7 Wochen alt.
     

    Anhänge:

  5. #24 Angelika M., 31. Mai 2004
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo

    Ich wäre auch vorsichtig. Jetzt sind sie noch sehr jung, aber die Sperlis können ganz schön zubeißen. Diese Erfahrung mußte ich leider jetzt auch vor kurzem machen. Meine beiden haben sich jetzt 1 1/2 Jahre wunderbar mit den anderen (Wellis/Nymphen) verstanden. Und dann beißt die Sperlihenne einer meiner Wellihennen einen Zeh ab. Sie verstehen sich mit den anderen Vögeln auch überhaupt nicht mehr. Ich kann sie nicht mehr zusammen mit den anderen fliegen lassen. Sonst hatten sie immer zusammen Freiflug, aber die beiden sind äußerst agressiv geworden. Warum weiß ich leider nicht.
     
  6. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo Angelika,

    ja jetzt sind sie noch Babys, ich denke aber auch wenn sie älter sind werden sie nicht mehr ganz so lieb zu den Großen sein. Sie sind natürlich jetzt schon in getrennten Käfigen, das wird sich auch nicht ändern.
     
  7. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Ganz einfach, jetzt ist Brutzeit... 8o
     
  8. #27 shyillusion, 31. Mai 2004
    shyillusion

    shyillusion Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    1
    Ja, Brutzeit wollte ich auch gerade sagen. ;)

    Aber wenn sie nur gemeinsam Freiflug haben und sonst getrennte Volieren, dann würde ich mir keine Sorgen machen. Hach ja, deine Süßen sind aber auch allerliebst. Nicht nur die Sperlinge ;) *schwärm*
     
  9. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Silka, Deine beiden sind ja supersüß :)! Und schauen noch ganz unschuldig mit ihren Knopfaugen in die Welt. Aber ich denke auch, dass sich das bald ändern wird :D. Allerdings ist das Zusammenleben meiner Sperlis und Wellis mit der Zeit eher besser geworden als schlechter. Sie haben sich aneinander gewöhnt.

    @Shyillusion:
    Ich auch! Deshalb finde ich Deine Signatur auch absolut obergoldig :cheesy:
     
  10. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Kessi,

    das sind ganz normale Blaugenick-Sperlis, wie Du sie auch hast - nur eben die blaue Mutation. Oder meinst Du die Nympfen?
     
  11. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,
    selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache, aber ich finde es unverantwortlich von dem Züchter die Vögel in dem Alter schon zu verkaufen. Gerade Sperlinge neigen als Jungtiere dazu "krank" zu werden, wenn man sie zu früh abgibt. Und ich finde bei dem einen sieht man schon auf dem Foto, dass er sich nicht ganz wohl fühlt. Sicher kann Solcan als Experte noch was dazu schreiben.
    So long
     
  12. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das Weibchen sieht in der Tat auf den letzten 4 Fotos ziemlich aufgeplustert aus, da hast Du Recht. Ist mir auf den ersten Blick gar nicht aufgefallen. Auf den ersten Fotos ist davon auch noch nichts zu sehen. Du solltest also die Kleine genau beobachten, wie sich das weiterentwickelt, Silka. Wenn sie häufig so plustert, dann ist sie möglicherweise krank.
    Du machst Dich sicher nicht unbeliebt, Rudi. Ich finde es auch ziemlich sch.... von manchen Züchtern, dass sie die Vögelchen fast noch als Babies verkaufen 8(.
     
  13. #32 Christian, 1. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Silka,

    ich muß Rudi leider recht geben, die beiden wurden zu früh verkauft. Ich habe mich darüber letztens schon mal mit Hans (Solcan) unterhalten, da so ein Fehlverhalten mancher Züchter leider öfters vorkommt. Man sollte die Jungvögel meiner Meinung nach frühestens mit drei Monaten von ihrem Schwarm trennen, damit sie hinreichend sozialisiert werden können. Sie haben halt viel von den älteren Vögeln zu lernen, z.B. die Gefiederpflege, denn nicht alles ist instinktiv bzw. angebohren. Wie genau es sich da bei Sperlies verhält, wird Dir aber Hans bestimmt noch erzählen ... er hat da ja viel Erfahrung.

    Tja, da nun das Kind in den Brunnen gefallen ist, tut sich die Frage auf, wie das weiter gehen soll. Ich würde vorschlagen, vor allem die Henne genau im Auge zu behalten, denn wie ja bereits erwähnt, sieht sie im Gegensatz zu den ersten Bildern auf den Bildern der letzten Serie nicht gut aus. Sie hält den Kopf oft im Nacken und ist müde und aufgeplustert. Das können Anzeichen einer beginnenden Krankheit sein.
    Sollte das morgen genauso sein, würde ich einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen und die Rechnung ggf. dem Züchter präsentieren.
    Kennst Du einen guten Arzt? Wenn nicht schau mal bei www.vogeldoktor.de nach ... man muß ja für Notfälle gerüstet sein.
    Ich hoffe, wir täuschen uns und sie war nur übermüdet.

    Halt uns auf dem Laufenden!

    Ich drücke die Daumen.
     
  14. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo zusammen,

    na jetzt habt ihr mir aber wieder einen Schrecken eingejagt. Das wusste ich nun auch nicht :( . Ist es nicht gang und gebe, dass Vögel in diesem Alter abgegeben werden? Ich sollte sie sogar noch früher abholen und dachte nee ich warte leiber, meine Nymphen waren damals auch 7 Wochen alt. :bahnhof: Das Weibchen sieht auf den Bildern nur so aus weil sie von meinem Nymphen gefüttert werden wollte, habe nur jedes mal den richtigen Moment verpasst. Die beiden sind total fit und machen den ganzen Tag nur Blödsinn. Ich beobachte meine Vögel oft ohne dass sie es bemerken, also da ist wriklich nichts außergewöhnliches festzustellen.
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Ich muß Rudi und Christian leider recht geben. Man sollte Jungtiere frühestens mit 12 Wochen abgeben, aus eigener erfahrung kann ich nur sagen bei sperlingen sollte man noch etwas länger warten. Ich will Dir keinen Schrecken einjagen und vielleicht geht ja auch alles gut.

    Das Weibchen sieht auf den Bildern nur so aus weil sie von meinem Nymphen gefüttert werden wollte.

    Das ist ein typisches Zeichen dafür das es noch nicht vollständig selbständig ist. Ein aktuelles Beispiel von meiner letzten Brut. Die Jungtiere wurden am 01.04. geboren. Sie flogen nach ca. 6 Wochen aus dem Nistkasten und sind aber heute noch bei den Eltern, die sie auch noch füttern. ( 8 Wochen ) Im Moment lasse ich sie auch noch zusammen bis sie alles gelernt haben. Junge Sperlinge leiden oft unter Stress und sind anfällig bei einem Ortswechsel oder auch Futterwechsel. Außerdem haben sie manchmal Probleme den Wassernapf zu finden. Meine kommen ( nach den trennen von den Eltern ) erst einmal mit anderen Jungvögel in eine Voliere damit sie sich erst einmal austoben können. Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Ich gebe sie erst ca. mit 6 Monaten ab, dann besteht auch keine Gefahr mehr das etwas passiert und es gibt auch keine "Reklamationen". Ich habe letztens erst bei einem Züchterkollegen erlebt das von 6 Jungtieren 5 ( anscheinend ohne Grund ) gestorben sind. Auch er hatte die Vögel viel zu jung von einem Anderen Züchter übernommen. Aus diesem Grund kaufe ich mir auch nur noch Vögel von Züchtern wo ich genau weiss wie alt die Tiere sind. Man kann sich die Vögel ja aussuchen und läßt sie noch eine Zeit lang beim Vorbesitzer sitzen. Wie gesagt auch ich will Dir keine Angst einjagen und ich hoffe für Dich und für die Sperlinge das nichst passiert. Beim nächsten mal solltest Du aber darauf achten. Wenn Du noch fragen hast kannst Du ruhig schreiben.

    Gruss

    Hans
     
  16. #35 Christian, 2. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Das war auch mein erster Gedanke als ich das las ... ich war aber auch erleichtert, daß sie nicht krank ist.

    Hans, wie sieht das denn in dem Alter mit dem Futter aus ... insbesondere, wenn die Henne noch bettelt. Sollte man da vielleicht viel Hirse anbieten? Oder hast Du vielleicht andere Tips zum Futter? Auf das Wasser hast Du ja schon hingewiesen.
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Ja habe ich ganz vergessen. Meine Jungtiere bekommen viel rote Kolbenhirse. Die fressen sie am liebsten. Man sollte auf jeden Fall am Anfang mehrere Futterstellen mit verschiedenen Hirsesorten anbieten. Gut wäre es auch gewesen wenn der Züchter Dir für den Anfang Futter mitgegeben hätte. Das wäre für die ersten Tage wichtig gewesen. Ich hatte früher schon mal das Problem das neue Sperlinge bei mir mehrere Tage richtig gehungert haben bevor sie das Futter angenommen haben. Jungtiere haben da natürlich nicht so viele Reserven wie Alttiere. Ich habe die Erfahrung gemacht das Sperlinge sehr wählerisch beim Futter sein können. Du solltest auf jeden Fall auch ein Multvitamin ins Wasser geben. Das kann niemals schaden.

    Gruss

    Hans
     
  18. #37 Christian, 2. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Ja, Vitacombex V z.B., gibt's ja in jeder gut sortierten Zoo-Handlung ... ich denke, das kann man ganz gut nehmen. Sollte man aber nicht als Dauergabe einsetzen ... aber für die ersten zwei bis vier Wochen sind die sicher nicht schlecht.

    Ach übrigens, Hans ... ab wann würdest Du Grünfutter empfehlen? Für den Einstieg wäre vielleicht Apfel nicht schlecht, oder?
     
  19. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo zusammen,

    zuerst einmal danke für eure guten Ratschläge. Tja da habe ich mich wohl nicht gut genug informiert. Also fressen tun sie ganz alleine, sie haben auch Äpfel und Karotten weg gemacht wie nix. Vitamine habe ich sowieso im Wasser, das mache ich immer. Ansonsten wie gesagt, sind sie fit. Ich habe gestern dem Züchter eine Email gechrieben, habe aber bis lang keine Antwort bekommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Christian, 3. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Silka!


    Stimmt, Asche auf Dein Haupt ;) Zumal Du ja monatelang Zeit hattest, wie Du schriebst. Naja, zum Glück ist ja nix wirklich schlimmes passiert bisher, also hohl das besser mal nach. Vorsorge ist halt immer besser.


    Na, bestens!


    Das ist auf Dauer nicht gut, da Du dann zumindest eine Vitamin-A-Überdosierung riskierst, die die gleichen Folgen hat wie eine Unterversorgung.
    Viele Leute machen das so, daß sie eine Woche lang Vitaminzusätze geben und dann drei Wochen pausieren.
     
  22. Silka

    Silka **gegen Alleinhaltung**

    Dabei seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der sonnigen Pfalz, Nähe Kaiserslautern
    Hallo Christian,

    Da muss ich dir recht geben. Ich habe eben dem Züchter geglaubt, deshalb kaufe ich schon lange nichts mehr in einer Tierhandlung. Übrigens habe ich heute eine Email von ihm bekommen und er meinte das Alter der Beiden wäre schon richtig zur Abgabe, aber ich will nun niemanden hier anprangern, war wohl meine Schuld. Dann verstehe ich aber auch nicht, wieso in Tierhandlungen 7 Wochen alte Wellis verkauft werden, meine Nymhpis von einem anderen Züchter damals auch nicht älter waren. Da wurde mir das Gleiche erzählt ( richtiges Alter zur Abgabe). Haben die denn alle keine Ahnung ? :+keinplan.
    Vitamine gebe ich ins Wasser, weil mein TA mir das empfohlen hat, das wäre gut für die Tiere. Ich würde jetzt auch nicht auf die Idee kommen, dass Vitamine schaden können. Ich versteh so langsam nur noch Bahnhof :?
     
Thema:

Anfang Juni ist es soweit

Die Seite wird geladen...

Anfang Juni ist es soweit - Ähnliche Themen

  1. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  2. Tauben Anfänger

    Tauben Anfänger: Hallo Ich habe seit gestern 4 Tauben. Ich habe sie von einen alten Taubenzüchter geschenkt bekommen. Leider habe ich vergessen ihn zu fragen wie...
  3. Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?

    Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?: Liebe Leute, erst mal danke für die Aufnahme. Ich bzw. wir interessieren uns sehr für die Katharinasittiche. Wir haben leider keine Erfahrung...
  4. HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017

    HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017: An diesem Wochenende veranstaltet der NABU Hamburgwieder auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe die HanseBird. Von je 10 bis 18 Uhr stellen sich...
  5. Beobachtungen Juni 2017

    Beobachtungen Juni 2017: :dance: Naturschauspiel