Anfangsfragen

Diskutiere Anfangsfragen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallöchen, ich bin ganz neu hier im Welliforum. Ich heiße Ines, bin 33 jahre jung, bin unheimlicher Vogelliebhaber und möchte mir nun in meine...

  1. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Hallöchen,

    ich bin ganz neu hier im Welliforum. Ich heiße Ines, bin 33 jahre jung, bin unheimlicher Vogelliebhaber und möchte mir nun in meine Voliere (100 B, 50 T, 160 H) 4 Wellis anschaffen.

    Ich hatte bisher Kanarien und Gouldamadinen (die Goulds habe ich auch noch, die wohnen aber in einem anderen Käfig).

    Meine Tochter hat sich sooo in die Wellis verliebt und ich mich nun auch und nun wie gesagt wollen wir "zuschlagen"

    Nun die Fragen: da ich allmögliche Brüterei vermeiden möchte, habe ich mir überlegt mir 4 männliche Wellis anzuschaffen. Was meint ihr dazu? Ist die Voliere ausreichen für 4 solche netten Kerlchen? Was gibt es sonst noch zu beachten bei Wellis?

    Ich würde mir sehr über eure Antworten freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hi Ines, Schön das du dich für die Welligeier entschieden hast, ich denke du werdest ne menge spass haben mit den kleinen clowns :D

    Du kannst ruhig 2 Pärchen nehmen, ist artgerechter und Eier gibts *meistenst* nur wenn sie ne Nistkasten/Brutgelegenheit haben ;)

    Ich hab hier 11 von den kleinen kobolde darunter 5 Henne und Eier gabs bisher keins ;)

    Worauf du achten musst ist das sie reichlich zum schreddern haben.
    Gutes Futter usw brauchen wir nicht extra erwähnen*denk ich mal* :D
    und freiflug ist ja eh selbstverständlich ;)

    Spielzeug..... schaukel/wellibaum uä wird gerne angenommen.

    Manchmal tun die kleinen sich schwer mit Obst/Gemüse annhemen, immer regelmässig anbieten, meine haben mehr als 2 Jahre gebraucht um manches zu akzeptieren :~
    Quell/Keimfutter ist sehr beliebt und die KoHi nicht vergessen *bestechung* :D

    Wenn du fragen hast beantworten wir gerne ;)

    Viel spass hier bei uns :bier:
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzhaft willkommen im Welliforum. :)
    Die Voliere ist für 4 Wellis okay, wenn sie ein paar Stunden Freiflug am Tag bekommen. Wie Margaret schon schrieb, nimm ruhig zwei Paare. Meine Wellihennen haben auch nie gelegt, bis ich dann die Zuchtgenehmigung gemacht habe und ihnen Nistkästen angeboten habe. Es kann zwar auch so mal vorkommen, dass eine Henne Eier legt, aber das ist eher selten. Wenn sie nicht durch irgendwelche dunklen Ecken/Verstecke animiert werden, passiert das nur in Ausnahmefällen.
     
  5. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten.

    Ich kann es kaum noch erwarten, mir die Kerlchen anzuschaffen.

    Und ihr meint wirklich, daß es mit 2 Päärchen keine Revierkämpfe oder Nestbau mit "allen Mitteln" oder ewiges Eierlegen o.ä. gibt? (Nix gegen die süßen Kanarien aber das hat mich das bei denen soo genervt...)

    Ich könnt mir schon vorstellen, daß Päärchen zueinander auch schmusiger sind als Männer untereinander und das ist sicher zauberhaft zu beobachten.

    Freiflug ist nach der Eingewöhnung (wie lange solle man warten?) auch kein Problem. Ich werde eine schönen Landeplatz auf der Voli errichten. Wobei alle anderen Plätze mit Sicherheit interessanter sein werden :D
     
  6. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Hallo Heppl!

    Keine Angst, Wellis sind eben anders als Kanarien!

    Welli-Herren verstehen sich in aller Regel besser miteinander als die Hennen! Die bildern auch leichter Pärchen weil sie generell gut miteinander auskommen!

    Gleichgeschlechtliche Paarungen bei Hennen sind selten!

    Am natürlichsten sind halt wirklich 2,2 also zwei männliche und zwei weibliche Wellis! Ich habe seit gestern wieder sechs, drei Hennen, drei Hähne, auch bei den älteren hatte ich noch nie Eier! Da sind Nymphen zB manchmal triebiger!

    Also such dir ruhig zwei Pärchen aus! Dann kannst ja vielleicht welche nehmen die sich schon mögen, du solltest keine Pärchen auseinander reissen. Wenn du beim Züchter kaufst wird der wissen welche befreundet sind (bei nestjungen gibts noch keine Verpaarungen, höchstens Freunschaften).

    Von der Eingewöhnung her kann man sagen so 3-4 Tage...je nachdem ich hab sie auch schon früher raus gelassen. Wichtig ist nur, dass du dann das Futter nur in der Voliere anbietest, sodass sie von alleine wieder rein gehen und du sie nicht fangen musst! das kann auch schon mal über Nacht gehen, dann lass sie einfach draussen übernachten. Am Besten lässt man sie am WE morgens raus, dann hat man den ganzen Tag Zeit und sie können in Ruhe wieder in die Voliere finden.

    So das wars erstmal,

    Grüßle
    Patti
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hi Ines,
    Es gibt Eier wirklich nur ganz selten wenn die kleinen keine Brut möglichkeit finden ;) also schrank absichern :D
    Nee im ernst meine Älteste Henne ist jetzt 4 und hat noch keine Eier gelegt.

    Du kannst natürlich 4 kerlchen nehmen ;) sie verstehen sich *fast* immer.
    Die Hennen sind halt etwas zickig. Meine Hennen verstehen sich aber klasse, schmusen auch miteinander.

    Die kerle sabbeln nicht nur stundenweise sondern den ganzen Tag, da sind die Hennen etwas ruhiger. Obwohl es da auch ausnahmen gibt. Eins meiner Hennen Balzt genau wie einen Hahn und ist genau so laut.

    Kanarien sind da ganz anders *hab sie fruher gehabt* die Eier legerei ist mir auch aufn geist gegangen :~
     
  8. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Vielen vielen Dank. Ihr seit mir eine große Hilfe. Wenns morgen schon passt, wird "eingekauft" bzw. getauscht. :prima: (unser Gärtner im Ort züchtet allemöglichen Piepser auch Kanarien und Wellis und wir können tauschen, toll oder?)

    Also werden es 2 Pärchen. freu freu freu :freude:
    Und nach dem die Voli eine Komplettreinigung erhalten hat, kann Einzug gefeiert werden.

    Sobald sie da sind, stell ich mal ein Bild rein.
     
  9. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Es dürfen auch gerne ein paar Bilder mehr sein:D
    Bin schon gespannt.

    Und noch mal Gratulation für Deinen Entschluß. Du wirst es nicht bereuen:prima:
     
  10. Liora

    Liora Guest

    hallo
    von mir noch eien kleiner Tipp am Rande
    lasse die Wellis nicht zu früh aus dem Käfig, warte mindestn 2-3 Wocehn ab udn dann starte die ersten Flugversuche unter Aufsicht..........
     
  11. Gill

    Gill Guest

    Wellis bauen doch keien Nester.;) Sind doch Höhlenbrüter.:p Aber ich weiss schon was du meinst. Hatte in meiner AV auch n paar Kanarien mit drin und wo die überall Nester gebaut haben....:D Zum Brüten kamen die aber GsD nie, weil die frechen Wellis die Nester immer fleissig wieder zerstört haben. Naja, nun habe ich keine Kanarien mehr drin. Spitzschnäbler gehören ja auch nicht mit zu Krummschnäblern in die Voli.;)
    Also gehört habe ich auch schon , das die Wellis meinten in Gardienen oder Schränken brüten zu müssen, aber ich denke dass das nicht so häufig vorkommt.
    Naja, aber du hast dich ja schon für 2 Paare entschlossen. Freut mich und ich wünsche dir mit dem Quatett ganz viel Spass und Freude!
     
  12. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ liora

    WAAAAAAAAAAS? 8o 8o 8o

    ZWEI bis DREI WOCHEN warten????

    Wieso willst du dass sie die Vögel solange eingesperrt lässt???

    Meiner Meinung nach völlig überflüssig!

    Es ist normal dass Wellis die neu da sind erstmal keine Orientierung haben! Da werden auch drei Wochen "Haft" nichts nützen, denn wenn sie den Raum nicht erkunden können, können sie noch solange in der Voliere sitzen und trotzdem wissen sie nicht wie sie Raumhöhe usw einschätzen sollen!

    Zwei bis drei TAGE sind da völlig ausreichend! Hab ich bei allen Wellis gemacht und es gab nur bei den ersten beiden ganz jungen einen Unfall mit dem Fenster, aber den hätten sie auch gehabt wenn ich sie zwei Wochen drin gelassen hätte.

    @ heppl

    lass sie mal drei Tage drin und sich beruhigen nach dem Umzug und wenn du den Eindruck hast sie sind ruhig und fühlen sich wohl in ihrer Behausung dann mach mal das Türchen auf und leg einen Ast drunter sodass das Türchen waagerecht liegt und sie drauf landen können.

    Hauptsache ist dass du sie nicht raus scheuchst und sie von selber raus kommen können und Ruhe dabei haben! Dann passieren auch meist kein Unfälle! Sie müssen Zeit haben sich in ihrem dreidimensionalen Raum umzugucken und dann können sie auch gezielt irgendwohin fliegen! :zustimm:
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Sorry habe damit nur gute Erfahrungen gemacht..............Vor allem musst Du mich deswegen nicht so ankreischen........

    GUTE Zoohandlungen und Züchter empfehlen sogar 6 (!) Wochen sie drinn zu lassen....aus folgendem Grund...........

    - sie lernen ihren Käfig und ihre Umgebung vom Käfig aus kennen
    -sie lernen dich kennen,
    - sie erschrecken nicht mehr so dolle
    -sie gewöhnen sich an regelmässige Fütterungs und Ruhezeiten
    - man kann sihc schon mal solamgsam an alles gewöhnen -
    usw.

    Mehr Gründe fallen mir im Moment nicht ein.........

    ich kann aber noch eine kurze Geschichte erzählen um das Neagtive mal hervorzuholen....
    Habe mir vor ein Paar Wochen einen Nysihahn gekauft, Guido, der war dann zwei tage oben im Käfig umd zu sehen ob alles okay ist ( keine schläge ich weiss das es zu kurz ist und das nichts bringt!!) dann habe ich ihn runetr in die IV gesetzt, er in Panik gleich den anderen hinterher udn rasu in die AV, dort war es aber kalt udn dunkel udn zu fressen gibt es dort auch nichts.........
    nach 2 tagen Angst habe ich ihn dann wiede reingefangen udn runter gesetzt udn die Klappe nur so weit aufgemacht das nur die wellis rauskonnten, nach einer woche habe ich die Klappe dann wieder ganz aufgemacht udn seitdem findet er sich auch zurecht und findet wieder rein........
     
  14. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    allein die Quarantänezeit sollte schon ~6 wochen betragen... da der Quarantäneraum meist ein sperater Raum ist (muss ja so sein!), sollte man beim Umzug zu anderen Vögel, bzw. zum endgütigen Standort auch nochmal gut 2 Wochen warten und den Vogel dann erst fliegen lassen,...

    Als normaler "08/15" Halter ist dies Überflüssig, richtig!
    Allerdings sollte eine Käfig/Eingewöhnungszeit von 2-3 Wochen schon eingehalten werden, damit der Vogel sich - wie schon gesagt wurde - Orientieren und Eingewöhnen kann!! (Geräusche, Tagesablauf, Menschen, evtl. andere Haustiere!) :+klugsche ;)

    Ein Vogelkäfig sollte ja auch immer so beschaffen sein/so Groß sein, das der Vogel auch mal einige Zeit ohne Freiflug gut darin leben kann/könnte, von daher sollte diese "reine Käfighaltung" wärend der Eingewöhnungszeit kein Problem darstellen! :zustimm:
     
  15. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Ich habe das noch nie gemacht und halte es bei einer Neuanschaffung für komplett überflüssig. Bei mir gabs noch nie Probleme.

    Und Vögel haben nun mal Flügel, ohne besonderen Grund finde ich sollte man sie nicht vom Fliegen abhalten, egal was irgendwelche Züchter sagen. Sechs Wochen halte ich schon fast für Tierquälerei wenn es nicht sein muss.
     
  16. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ Liora

    ich habe dich nicht angeschrien. Fand das nur sehr übertrieben.

    Zumal ich hier von reiner Wohnungshaltung ausgehe und nicht von Aussenvolierenhaltung mit Schutzraum...da mag das wieder anders aussehen, das bestreite ich gar nicht.

    Sollte heppl ne Aussenvoliere planen nehm ich mein Post zurück, aber wenn die Vögel in immer dem gleichen Raum bleiben sollen, halte ich 3 oder gar 6 Wochen für - sorry - absoluten Blödsinn! Meine fanden sich alle nach ein paar Tagen prima zurecht und letztendlich kann man einen Raum nur erkunden wenn man ihn betritt.

    Ich kann auch nich sechs Wochen in meinem Büro sitzen und dann plötzlich einschätzen dass ich im fünften Stock sitze wenn ich nicht mal runter gehe und mir das ganze von aussen ansehe.

    Und die Routine kennen sie nach ner Woche schon, wie ich ausnahmslos festgestellt habe. Ich finde manchmal so mancher Halter unterschätzt seine Pfleglinge - aber das nur am Rande.

    Ich würde sagen heppl, vertrau auf dein Gefühl und lass sie sich ein paar Tage beruhigen und an ihre Voliere gewöhnen und dann musst du wissen wann du sie raus lässt.
     
  17. Liora

    Liora Guest

    Der Vogel soll aber auch ohne grosse Panik wieder in seinen Käfig zurückfinden und er soll ja auch gerne wieder in seinen Käfig zurückfliegen........Der Vogel soll seinen Käfig ja nicht als Käfig, nicht als Strafe sehen, sondern als sein Zuhause.........wo es behaglich und kuschlig ist udn wo es was gutes zu Futtern gibt..........

    Und so.............
     
  18. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    du wirst anders denken wenn dir ein "Neuzugang" mal eine Krankheit eingeschleppt hat und du einen kompl. Schwarm zum Tierarzt schleppen musstet weil die Vögel behandelt werden müssen!...
    Ein jeder Züchter/Zoohändler sagt das er gesunde Vögel verkauft, Würmer, Milben oder sonstiges erkennt man aber meist nicht auf den ersten blick, bzw. im "Anfangsstadium" ... ;)

    P.S. ich bin auch "irgendein Züchter" der Jungvögel verkauft, allerdings immer mit dem Rat die Eingewöhnungszeit einzuhalten!!! :~
     
  19. Richard

    Richard Guest

    Der Vergleich hinkt aber gewaltig!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Wieso??? Ist doch das beste beispiel, er war neu und hat nicht zurück ins "loch" gefunden.... :nene:
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Deinen Einwand verstehe ich jetzt auch nicht so ganz?
     
Thema:

Anfangsfragen