Angriff einer Saatkrähe

Diskutiere Angriff einer Saatkrähe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich poste hier, weil hier die meisten lesen und ich einen Rat oder besser noch Erfahrungen ähnlicher Art benötige. Gestern bin ich auf der...

  1. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich poste hier, weil hier die meisten lesen und ich einen Rat oder besser noch Erfahrungen ähnlicher Art benötige.

    Gestern bin ich auf der Heimfahrt vom Büro von einer Krähe angegriffen worden, und zwar dreimal. Das war seltsam und erschreckend. Ich liebe ja diese Vögel sehr und fahre immer vorsichtig, um sie nicht beim fressen zu stören.
    Normalerweise fliegen sie sofort weg, wenn man nur in die Nähe kommt. Wir haben in der nahen Umgebung ein grosses Feld und immer sehr viele Saatkrähen (Rabenkrähen?) rundherum.
    Ich fuhr mit dem Rad und war fast zuhause, als ich hinter mir auf dem Kopf einen Schwung spürte und eine Krähe über mich wegflog. Gut, ich dachte, sie hat den Aufschwung nicht geschafft. Sofort danach spürte ich wieder von hinten auf dem Kopf die Krallen (es tat aber nicht weh) und ich wehrte mit einem Arm ab und sprang sofort vom Rad. Dann lief ich die letzten Meter zu unserem Haus. Die Krähe sass oben auf einer Fernsehantenne und starrte mich an und startete dann den letzten Angriff direkt auf mich zu. Ich wurde laut und wehrte noch einmal stark mit dem Arm ab und etwa zwei oder drei Meter vor mir kehrte sie dann um.

    Ich war zutiefst geschockt, da ich diese Vögel so gerne mag. Ich bin mir auch nicht so sicher, ob er mich wirklich angreifen wollte. Ein Mann erzählte mir dann allerdings, dass diese Vögel inzwischen auch Katzen angreifen würden.

    Kann es sein, dass der Vogel gestört war? Da ich jeden Tag mit dem Fahrrad fahre, habe ich jetzt komischerweise Angst. Ist die berechtigt oder spinne ich?
    Wie ist es möglich, dass ein Vogel auf ein so grosses Objekt wie einen Menschen losgeht?

    Ich hatte eine schwarze Hose und eine dicke schwarze Jacke an (meine Haare waren nicht bedeckt -- sie sind rot). Können Farben etwas bewirkt haben?

    Danke für Antworten
    Nani
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,nani

    man hört immer wieder mal von solchen attacken solcher vögel auf menschen.meist aus benachbarten länder,östlicher regionen.

    dieses neuzeitliche phänomen beschäftigt schon seit längeren auch einige wissenschaftler und da sind noch viele fragen offen,die nicht beantwortet werden können.

    vielleicht lag es auch wirklich an deiner schwarzen kleidung und somit ein feindobjekt darstelltest für diese vögel.*grins*

    liebe grüße rena:0-
     
  4. #3 Coco´s Boss, 12. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Nani.Obs an Deiner schwarzen Kleidung lag?Kannst Du ja mal ausprobieren.
    Ich sehe öfter Krähen im Luftkampf mir Sperber, Bussard und anderen ihnen von der Größe überlegenen Raubvögeln.
    Das ist Revierverteidigung.Da kennen die nichts.Es sind so gewandte Flieger die sich dann mit Geschrei,auf die flüchtenden Raubvögel von oben draufstürzen.Meistens aber zu zweit.
    Ich denke das die Krähen,während der Brutzeit jede Hemmung verlieren. Wenn Du ,durch Deine schwarze Kleidung in Ihr Feindbild passt??Versuch mal mit ner anderen Farbe und berichte dann mal....
    Ps.
    Ich habe mal ne Raabenkrähe, die vom Jäger aus dem Nest genommen wurde,und getötet werden sollte, mit der Hand aufgezogen und im Alter von zwei Jahren, dann ausgewildert.
    Diese Vögel sind genau so intressant im Verhalten wie Papageien.
    LG.
    Joe.
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,joe

    sind auch für mich hochintressante vögel,dessen intelligenz weit aus höher ist,als daß eines papagei.
    ich sehe in einen papagei eher einen nachahmer durch sein verspieltes verhalten.
    ich hab´vor vielen jahren eine raabenkrähe aus einen zoogeschäft rausgekauft(jungvogel).
    aufgepäppelt und mit hilfe eines erfahrenen förster,wieder ausgewildert.war nicht einfach und brauchte fast zwei jahre.trotz intigrieren in freilebenden schwarm,kam sie immer wieder zurück.
    liebe grüße rena:0-
     
  6. #5 Coco´s Boss, 12. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Rena.Ich freue mich immer wieder,Freunde der Rabenvögel zu treffen...
    Das freut mich um so mehr,das Du auch Erfahrungen mit den Rabenvögeln hast.
    Unser Jakob,badete mit mir in der Badewanne,und war der King im Haus.Der konnte,wenn er wollte,schlimmer wie ein Papagei Beissen,indem er zubiss,und dann den Schnabel in einer drehenden Bewegung wegzog.Das gab richtige Löcher im Arm.Aber nicht bei mir.Ich konnte ihm die Zunge mit einem 1mm kleinen Stück Hackfleisch(seine Lieblingsspeise) hinhalten und das hat er es zielgenau von der Zunge genommen.
    Keine Proteste und Disskussionen bitte.Ich bin auch zu dem Rabenkrähen Baby gekommen.wie die Jungfrau zum Kind.Ich hatte schon mal einen Welli,aber überhaupt keine Erfahrung mit so einer schwierigen Aufzucht.Aber bevor der Jäger ihn totgetreten hätte(zufall das ich das gerade gesehen habe),hab ich´s halt versucht.Aus dem Mund zu Füttern,war als Jakob ca.3 Wochen alt war,die einzige Möglichkeit ihn zu Füttern.Nur vor meinem Mund hat er gebettelt.Oder ich hätte ihn Zwangsernähren müssen.
    Soviel zu meinen Erfahrungen mit Krähen.
    Könnte aber noch ein Buch drüber schreiben....
    Aber Nani ist ja auch cool geblieben,was ja bestimmt nicht einfach war...
    Also Nani, bitte sag mal,wie Deine Erfahrungen mit evtl. anderer Bekleidung Deinerseits sind...
    LG.
    Joe.:0-
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo!
    Hm, Angriff während der Brutzeit schön und gut - und auch nachvollziehbar. Aber meines Wissens nach ist die Brutzeit auch bei den Rabenvögeln schon vorbei, oder sehe ich das falsch?
    Merkwürdig, merkwürdig.
    Ich glaube, mir wäre jetzt auch mulmig, wenn ich da langfahren müßte.

    Gruß,
    Siggi
     
  8. #7 Coco´s Boss, 12. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Ja Siggi,kann sein.Aber die Revierverteidigung der Krähen ist auch nicht ohne.Eindringlinge,die Gefahr bedeuten, werden bedingungslos,bis zur Selbstaufgabe (tot einer Krähe gegen Bussard)verfolgt.
    Vielleicht sollte Nani mal sehen ob der Horst der Krähen in der Nähe Ihres Weges ist?
    LG.
    Joe.:0-
     
  9. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nani,

    also ich glaube nicht, dass Du Dich grundsätzlich vor den Krähen fürchten mußt (wie Tippy Hedren in Hitchkock's "Die Vögel" :D ).
    Krähen sind recht kernig in der Revierverteidigung, besonders in der Brutzeit und verbitten sich auch gerne mal eine Annäherung wenn sie fressen. Abhängig ist das meist davon, wie sehr sie Menschen gewöhnt sind. Auf dem freien Feld findest Du eher scheue Tiere, die sofort auffliegen wenn man nur stehenbleibt. In Parks und Wohngebieten sind sie schon deutlich kesser.
    Mich haben auch schon einige verfolgt, z.B. wenn ich einem Jungtier zu nahe kam, sie haben auch keine Scheu meine 2 Jagdhunde zu attackieren. So mutig sind aber trotzdem eher Einzeltiere, an Verhaltensstörungen glaube ich hier wirklich nicht.
    Mach einfach erstmal einen größeren Bogen um den Bereich und freue Dich trotzdem weiter an ihrer Intelligenz.....

    viele Grüße Piaf
     
  10. #9 Alfred Klein, 12. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke auch an Revierverteidigung.

    Schwarze Kleidung ist da für die Krähe anscheinend ganz passend.
    Eventuell hat sie Dich für eine Konkurenz gehalten. Nach dem Motto: Dieser anderen großen Krähe werd ich´s schon zeigen. ;)
    Angst braucht man da keine haben, so sehr agressiv werden die Vögel normalerweise nicht. Hacken würde ich weitgehen ausschließen.
    Am Rande: Mein Kakadu startet solche Angriffe auch auf mich wenn ihm was besonders stinkt. Er hackt jedoch nicht sondern macht es genau wie die Krähe, er schrammt mir über den Kopf. :D
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,nani

    wenn man jetzt wüßte,ob es eine saatkrähe oder rabenkrähe ist,könnte man in etwa schlüssig werden.

    rabenkrähen brüten auf jedenfall nicht in kolonien,dagegen die saatkrähe....hieße dann,die saatkrähe revierbildend.

    brutzeit:juli/august .. klimabedingt/umwelt...

    dann lassen wir mal die kleidung außer acht,egal welche farbe...
    reagieren tun sie auf reflektion(Metalle usw.)
    das könnte eventuell der harmlosen attacke entsprechen.
    liebe grüße rabe rena:0-
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Raben/Krähen sind sehr intelligent, wurde auch schon mehrfach nachgewisen, erforscht.

    Bei uns haben vor einigen Wochen Kolkraben ein Lamm angegriffen und getötet, sich darüber hergemacht :(
     
  13. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,inge
    ein kolkrabe noch zu sichten,scheint mir aussergewöhnlich,da die nur und das auch nur seltenst im gebirge vorkommen.
    spezies...fast ausgestorben..
    vielleicht meinst du die rabenkrähe,ähnlich des kolkrabe...
    die sind noch vermehrt zu sichten..
    liebe grüße rena :0-
     
  14. Rena1

    Rena1 Guest

    coco´s boss& rena erfahrungen mit rabenkrähen

    :0- hi,joe

    dank nani´s erlebnis mit krähe,dürfen wir schwelgen in vergangenheit mit unseren erlebnisse der interessanten vögel.


    die erste begegnung/erfahrung machte ich mit 12 j.
    war auch gerade zur richtiger zeit am richtigen ort,wie ein jäger diesen kolkrabe erschlagen wollte.
    ich schrie und weinte jämmerlich und so muss ich wohl das herz dieses jägers sacht berührt haben,denn er lies ab von dem tier und übergab mir das tier auf gut düngen.

    elterlicherseits war der ärger gleich programmiert.....
    das vieh´muß weg,die unsaat..hat nichts zu suchen hier im haus.
    und ich weinte wieder jämmerlich.

    man lies mich dann gewähren mit diesen vogel ganz allein.

    schlau wie das kerlchen war klaute er ringsum was es gab.(hundefutter,im garten sämliche obst und gemüsesorten)

    der ärger als solches noch nicht verraucht,gabs nochmals was drauf.....

    tja...ich in meiner verzweiflung wußte dann nicht mehr wohin.
    futter gab´es nicht,wie heute....und so stahl ich immer wieder brot.

    zu allerletzt fütterte ich ihm lagrizze und das war sein tod.
    erschlagen von dem jäger von dem ich ihn bekam.

    "DAS IST DIE KEHRSEITE DER MEDAILLE"

    vor ca. 12 jahre...es war ein tag wie jeder andere....kaufte ich für meine tiere im zoogeschäft wieder ein.

    da hörte ich ein graah,graah,graah...elektriziert stand ich dann da(weil erinnert)sah ich das häufchen elend am boden,in ein viel zu kleinen käfig wimmernd.

    schnell den tierquäler die 80.-dm geschenkt,den vogel in die tasche gesteckt und nach´haus.

    da gabs kein käfig für solch ein wunderbares naturgeschöpf,und so wurde ich sklave meiner eigener wohnung.

    hätte er es nicht geschafft in die natur,denn es war nichts sicher vor ihm,so wär ich ausgezogen in den wald gsamt all´ meine r tiere.

    liebe grüße rena:0-

    oki,kann sofort in den mülleimer...oki...sorry´war nur mensch..
     
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Sorry Rena, aber dies ist dokumentiert von Fachleuten (Jäger, Landwirt, Veterinär) - nicht von mir. Diese können sehr wohl die einzelnen Raben/Krähenarten unterscheiden, was ich für mich nicht unbedingt 100 % in Anspruch nehme.
     
  16. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,liebe inge

    bitte versteh´mich nicht falsch,ich beschäftige mich schon länger mit den gedanken,wieviel kolkraben es noch geben mag.

    die antworten von (jäger,förster usw.)lauten immer wieder...

    kolkraben sind nur vereinzelt noch vertreten.....ich weiß auch nicht mehr.
    aber vielleicht kann man hier näheres darüber erfahren,würde mich interessieren.

    liebe grüße rena;) :0-
     
  17. Ingrid R.

    Ingrid R. Guest

    Kolkraben

    Hallo, Rena,
    in der Nähe meiner Heimatstadt Eisenach liegt der Naturpark Hainich. Dort haben sich in den letzten Jahren zur Freude der Naturfreunde neben Luchsen und Wildkatzen auch die Kolkraben wieder vermehrt. Das ist umso erfreulicher, weil wir weder Hochgebirge noch Meeresküste sind, also ein Gebiet, in dem Kolkraben schon lange als ausgestorben galten.
    Liebe Grüße Ingrid
     
  18. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,ingrid

    das hört sich gut an und freut mich sehr und läßt mich hoffen,daß diese fazinierende vögel sich wieder ansiedeln.
    vielleicht erfahren wir hier noch mehr darüber.
    jetzt bin ich noch neugieriger geworden.;)
    liebe grüße rena:0-
     
  19. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Nani, hallo ihr anderen!

    Einiges wurde ja schon gesagt was unter Umständen zum Angriff führen konnte. Aber es könnte sehr gut sein, dass die Krähe, eine zahme bzw. falsch ausgewilderte Krähe war, die bloss die Nähe zum Menschen gesucht hatte und für sie dies kein böser Angriff war, sondern lediglich ein Spiel. Ich hatte auch mal Krähen aufgezogen, sie sind jetzt bei einer Vogelstation und sie machen sich einen riesen Spaß draus, Spaziergänger vorallem mit Hunden zu "attackieren". Da wird einem schon mal die Haube oder der Haargummi im Flug runtergerissen. Aber nie aus böser Absicht, sondern immer nur ein bisschen aus Gemeinheit und Spiel. Krähen lieben es, andere Geschöpfe zu veräppeln. So hat mein aufgezogenes Saatkrähenweibchen allerlei Hunde in eine Grube gejagt, die dann dort drinnenlagen und die Krähe lachte sich oben eins. Das ist sehr gemein, aber es ist ein Spiel, ein Spiel, welches zeigt wie Intelligent die Rabenvögel sind.
    Eine ähnliche Geschichte wie bei Nani passierte hier in Österreich mit einem berühmten Kolkraben. Er war handzahm und ein schlimmer Schlingel, er hat beim Bäcker gestohlen, die Wäsche weggeflogen und allerlei Faxen gemacht. Die Besitzerin hat oft Anzeigen von der Polizei bekommen. Letztendlich war der Rabe mal so frech, dass er ein radfahrendes Mädchen in seinem Spiel am Kopf attackierte, dieses stürzte und sich verletzte. Seit dem ist dieser Vogel hinter Gitter, vom Gesetz verordnet. Traurig!

    Liebe Grüße und keine angst vor unseren lieben schwaren Gesellen!

    Jillie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dagmar

    Dagmar Guest

    Hallo Nani,

    ich könnte mir vorstellen, dass der Angriff wegen Deiner roten Haare stattfand. Wir haben schon viele Rabenvögel großgezogen und wenn ich irgendwas Rotes anhatte, so reagierten sie panisch. In der Lieteratur liest man zwar immer wieder, dass schwarz Angst einjagt, aber wir haben da ganz andere Erfahrungen gemacht: Schwarze Kleidung hat immer Vertrauen bei den Rabenvögeln geweckt. :)

    Im Übrigen denke ich auch, dass Du Dir keine Sorgen machen musst, Rabenvögel sind ja keine Raubvögel.
    Da müsstet Du schon als Leiche auf dem Fahrrad herumfahren und zumindest ein wenig verwundet sein, damit der Vogel in Versuchung käme, sich ein paar gute Fleischstückchen zu sichern ;)

    Ich stimme Jillie da ganz zu: Keine Angst vor den schwarzen Männern, sie haben eh schon genug Feinde!

    Liebe Grüsse,

    Dagmar
    :)
     
  22. Rosi.N.

    Rosi.N. Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorsten NRW
    Saatkrähen

    Hallo Rena
    Bei uns NRW (Münsterland)kann man tägl.Saat und Rabenkrähen bei ihren Spielchen bewundern.
    Elstern haben nach meinem Eindruck Respekt und verzeihen sich wenn die Krähen anfliegen.
    Neuerdings mischen vermehrt Eichelhäher mit.Wunderschöne Vögel wie ich finde.
    Im Frühjahr sind dann auch die Dohlen wieder anzutreffen für mich die lustigsten von Allen.
    Dohlen sollen in vielen Regionen nur noch selten vorkommen.Bei uns gibt es sie besonders Stadtnah reichlich.
    Kolkraben sollen wohl noch genügend in Brandenburg vorkommen in Schleswig Holstein auch
    wo sonst noch würde mich mal interessieren.
    In den meisten Bundesländern hat jetzt wieder die Jagd auf Krähen und Elstern angefangen.
    Jäger lassen sich allerhand einfallen um diese schlauen Vögel abzuschießen.
    Nicht die Raben, die Jäger müssen weg!!!
    viele Grüße
    rosi.n.
     
Thema: Angriff einer Saatkrähe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. saatkrähe angriff

Die Seite wird geladen...

Angriff einer Saatkrähe - Ähnliche Themen

  1. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  2. Rabenkrähe vs. junge Saatkrähe

    Rabenkrähe vs. junge Saatkrähe: Ich hab da mal 'ne Frage an die Rabenexperten... Woran kann ich junge Saatkrähen von Rabenkrähen unterscheiden? Und wie lange dauert es, bis...
  3. Pfau springt an

    Pfau springt an: Es geht um unseren Pfau, er sprint uns seit einiger Zeit an. Am Anfang war das nicht so, jetzt läuft er einem meistens vor die Füssen oder kommt...
  4. hilfe, warzenerpel greift mich an!

    hilfe, warzenerpel greift mich an!: hallo ihr lieben! ich brauche bitte eure hilfe! ich finde einfach nichts zu dem verhalten, was mein warzenerpel derzeit an den tag legt! :?...
  5. Saatkrähe?

    Saatkrähe?: Hallo, ich habe Anfang Januar ein paar Aufnahmen in einem Obstgarten in Niederösterreich gemacht. Bin leider erst jetzt dazugekommen mir die...