angriffslustige Edelpapagei-Junge, ist das normal?

Diskutiere angriffslustige Edelpapagei-Junge, ist das normal? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; neuer beitrag daraus gemacht an dieser stelle noch eine andere frage. zufälligerweise rief mich letzten abend eine bekannte an die gestern einen...

  1. Eveline

    Eveline Guest

    neuer beitrag daraus gemacht

    an dieser stelle noch eine andere frage. zufälligerweise rief mich letzten abend eine bekannte an die gestern einen edelzüchter besucht hatte der auch zwei kleine edelpapageien verkaufen wollte. sie hatte sich schon für die zwei süssen (jungs) entschieden, dann ging es ums "einpacken" in die box. die eltern hätten losgeschrien wie verrückt und den züchter angegriffen - das ist normal habe ich ihr gesagt, die wollen ihre jungen beschützen - aber auch die kleinen hätten fürchterlich geschrien - auch das sei normal, erklärte ich ihr. aber die zwei jungen (der züchter gab so 8-10 wochen als alter an, sie waren am körper nur beflaumt) hätten sowohl den züchter wie auch sie durch die box durch versucht zu hacken und zwar massiv und vor allem sehr sehr agressiv. es machte ihr aber angst und bange, wenn sie zwei so agressive tiere noch fertig aufziehen, bzw. füttern sollte. so hat sie sich (gottseidank) entschieden die kleinen nicht zu nehmen. auch dieser besitzer hat dann erklärt, er würde nun noch etwas zuwarten mit dem verkauf. das ist auch gut so, allerdings war meine bekannte auch nicht gerade erfreut über den zustand der vögel, alle total zerzaust, matte struppige federn, mutter brust nur mit flaum bedeckt. Käfig nur 1 x 1 x 2 m
    ihr habe ihr vom kauf dieser vögel abgeraten, denn sie wollte einfach später nochmal hingehen. aber ich denke, wenn die kleinen jetzt schon so agressiv sind, wird das nie wieder richtig gut. was meint ihr dazu? ich habe ihr geraten, sich zeit zu lassen, sich einige tiere anzusehen und dann in ruhe zu entscheiden. wir haben ausgemacht, dass ich sie beim nächsten mal begleiten werde.(evtl. kann ich ja für die anderen die ich heute gesehen habe bei ihr einen platz finden).

    also, was sagt ihr bezüglich so angriffigen jungvögeln? ich auf jeden fall finde das gar nicht normal, habe schon soviele junge gesehen und betreut und die waren höchstens scheu aber nie agressiv. auch bei grossen wildvögel die ich bekam waren die jungtiere im selben alter nie agressiv.

    danke für eure beiträge
    eveline
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Eveline

    dass die Eltern ihre Jungen verteidigen, ist ganz normal, ebenso dass die Jungen sich auch nicht so ohne weiteres packen lassen wollen. Die zeigen m.E. das richtige Verhalten wie Vögel in freier Wildbahn. Du hättest mal hören sollen, wie Gerrys Eltern geschrieen haben und er war mit drei Jahren wirklich kein Baby mehr, als er "entführt" wurde. Deine Bekannte soll Vögel nehmen, die auch wirklich selber futtern. Immer dieser Wahn, die Vögel viel zu früh rauszunehmen, um sie selbst noch aufzupäppeln. 0l Die meisten Leute haben doch keinen blassen Dunst davon. Man sollte froh sein, wenn die Elterntiere ihre Jungen selbst aufziehen. Und später kommen dann die Jammereien, wenn so ein handaufgezogener Vogel (möglichst noch allein in der Prägungsphase) mit einem Artgenossen nichts anzufangen weiss. 8(

    Dass die Vögel dort ein schlechtes Gefieder haben, kann alle möglichen Ursachen haben, vielleicht haben die aber auch nur noch nie eine Dusche bekommen? :?
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    also ich versteh das nicht - du bist kein Anfänger und dann wollt ihr immer ganz junge Vögel nehmen und seit beim ersten Verhalten das nicht nach Plan läuft gleich ausser Rand und Band.

    Die Züchter die sich nicht auskennen - gibt es da bei euch ein Nest ?

    Ein scheuer Papagei (Naturbrut) kämpft doch um sein Leben wenn er in eine Box verfrachtet wird.

    Jungvögel die beim Tierschutz landen zum aufpäppeln kämpfen meist schon ums überleben und haben gar keine Kraft sich zu wehren.
     
  5. Eveline

    Eveline Guest

    falsch verstanden

    hallo
    also irgendwie habt ihr da was falsch verstanden. das waren NICHT die vögel die ich aufnehmen sollte! das konnte ich ja noch abwenden, bzw. dem züchter ausgiebig klar machen, dass er so junge tiere nicht weggeben darf und es hat sich ja dann erledigt.

    das mit meiner bekannten wusste ich vorher nicht, ich hatte keine ahnung dass die edelpapageien sucht und auch nicht, dass sie sich welche anschauen geht (so gut kennen wir uns auch nicht).
    dass die eltern die jungen verteidigen ist absolut klar - hatte ich ja in meinem thread auch geschrieben, dass die jungen sich nicht so ohne weiteres nehmen lassen auch - auch das hatte ich geschrieben. was mir und auch ihr unklar war, ist wieso sie so agressiv waren, als sie bereits von den eltern getrennt waren. das war schon auch angst, aber nicht nur. meine bekannte hatte bereits amazonen und graupapageien und betreute ab und zu auch fremdpapageien, also keine blutige anfängerin.

    wie sie mir alles beschrieb, schien mir das alles einfach nicht ganz normal. und ob die vögel ne dusche hatten, keine ahnung, denke aber eher nicht, kein freiflug, vorwiegend körnerfutter - meiner meinung nach eine absolut schlechte haltung.

    nur um eines klarzustellen - ich als vereinsleiterin versuche IMMER die leute dazu anzuhalten, jungtiere möglichst genug lang bei den eltern zulassen und zwar für alle arten, nicht nur papageien. also kein grund mir vorwürfe machen zu wollen. ich reisse mich nicht drum, nachts 10 mal aufzustehen um tiere zu füttern, kätzchen mit der flasche aufzuziehen, frisch geschlüpfte vögel zu füttern etc. - das habe ich in den letzen jahren mehr als genug tun MÜSSEN, das würde ich für ein wunschtier sicher vermeiden. machmal habe ich einfach keine wahl, wenn jemand uns einfach ein minibaby vor die türe stellt. mal waren es exotenvögel, mal katzen, mal wildvöge. ich nehme sie auf,um zu versuchen sie zu retten und nicht weil es mir spass macht.

    es wäre also nett, wenn man mir ab und zu nur meine fragen beantwortet, ohne all die anspielungen, die nerven nämlich. ich muss immer wieder viele leute beraten und dann ist es gut, wenn ich in diversen forums rat holen kann. also seit so lieb und beantwortet mir die frage, ob es normal ist, wenn ein 8 wochen alter vogel sich so verhält. denn wie schon erwähnt, bisher ist mir das noch nie untergekommen und ich finde es abnormal - was sicherlich aber auch mit der haltung zu tun haben könnte.

    eveline
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    was soll man antworten?

    das behauptet doch keiner :? (Ursulas Bemerkung deutet doch eher auf deinen anderen Beitrag hin, dieses Thema läuft separat, hat aber dennoch irgendeine Verbindung zum anderen.)

    Es gibt immer mal eine Ausnahme ;) Wie soll man das aus der Ferne beurteilen können, du selbst hast es ja auch nicht gesehen sondern nur gehört :?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    hallo EVELINE !
    Sicher ist das normal.sogar Babys die schon zwei Wochen mit der hand gefüttert werden schnappen nach den Angreifer.
    Das ist bei Grauen und Amazonen ebenso.Mal lassen sie es sich gefallen mal nicht.die meisten wehren sich und ist ganz normal
     
  9. Eveline

    Eveline Guest

    Video

    habe meine bekannte angerufen und mich nochmals erkundigt wie das war, glücklicherweise wollte sie den moment der übergabe für später festhalten und sie war nun über mittag schnell bei mir und hat mir das video (hat ihre begleiterin gemacht) gezeigt
    echt schlimm was ich da gesehen habe. die elterntiere > zum weinen, stumpfe zerzauste federn, gelbe flecken im gefieder, traurige augen. auch die anderen vögel dort, eine katastrophe und eine schande! viel zu kleine käfige!
    die jungen > oh gott, das waren ja noch kleinste babies, habe bilder verglichen mit fotos die ich von 8 wochen alten tieren bekommen habe. die waren höchstes 6-7 wochen alt und das mit der angriffslust, das war noch untertrieben. so was von agressiv habe ich echt noch nie gesehen. (mutter und vater griffen besitzer an, das ist natürlich klar, würde i ch auch machen wenn mir jemand meine babies nehmen wollte.) die kleinen, wahnsinn! selbst ich, die viel mit verrückt spielenden tieren zu tun hatte/habe, selbst ich hätte angst bekommen. die kleinen haben total durchgereht. haben versucht zu hacken, selbst wenn die distanz zu meiner bekannten oder dem besitzer 30 und mehr cm war.
    bin echt froh, hat sie die nicht genommen, das wäre eine harte geschichte geworden, vorwiegend da sie 100% hätte zufüttern müssen und wie fütterst du ein so kleines federkäuel, wenn es dich angreift und zubeisst? ja, es sei den es sei schon so vom hunger geschwächt gewesen. absolut unverantwortlich die so klein abgeben zu wollen, es gibt aber anscheinend immer mehr so leute, die nur geld verdienen wollen und nicht an das wohl der tiere denken. er behauptete zwar, er liebe seine tiere und wolle dass es ihnen gut geht, tue alles für sie, die bilder die ich sah, sprachen aber eine andere sprache.
    traurig, traurig, ich hoffe nur, er findet im moment keinen abnehmer (wollte chf 900 pro tier, ist hier für naturbrut eher obere grenze) die kleinen müssen unbedingt bei den eltern bleiben.
    aber jetzt wo ich es mit eigenen augen gesehen habe muss ich sagen, da stimmt echt was nicht. so kleine babies können sich doch unmöglich so aufführen. ich kann das zumindest nicht glauben, es sei denn, die kleinen sind bereits verhaltensgestört.

    ich habe ja aus einer desolaten haltung einen nymphensittich übernommen, alter unbekannt, flügel kaputt, schwanzfedern so geschädigt dass die nie mehr richtig wachsen werden vor allem aber das wesen dieses vogels. ist jetzt 3 monate bei uns und stirbt fast vor angst wenn ich ihn füttern will. versucht mich immer anzugreifen, faucht und versucht zu hacken. keine ahnung was mit ihm dort passiert ist, aber das wird noch viel viel zeit brauchen bis der wieder - wenn überhaupt - einigermassen normal wird. hat auch bis heute noch nie einen ton von sich gegeben.

    ich denke, wenn so kleine vögel wie die erwähnten edels sich so aufführen, bedarf es einer sehr sehr erfahrenen person um das hinzukriegen und eine zufütterung wäre meiner meinung nach undenkbar gewesen. die kleinen wären sicherlich elend eingegangen.

    hat jemand erfahrung mit dieser form des verhaltens?

    ich frage deswegen, weil wir versuchen werden bei diesem züchter etwas zu erreichen. ich werde mich dort melden, mir die sache auch noch ansehen und versuchen ihn zu beinflussen seine tiere besser zu halten. die tierschutzgesetze sind in diesem sinne nicht verletzt, aber trotzdem eine fürchterliche haltung.

    danke für eure hilfe
    eveline
     
Thema:

angriffslustige Edelpapagei-Junge, ist das normal?

Die Seite wird geladen...

angriffslustige Edelpapagei-Junge, ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  5. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...