Angst im dunkeln

Diskutiere Angst im dunkeln im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; :0- Hallo alle zusammen :0- Wir nehmen unsere Lola immer mit in den Garten, aber wenn es abends anfängt zu dämmern macht sie sich immer ganz...

  1. #1 flatterman, 30. Mai 2004
    flatterman

    flatterman Guest

    :0- Hallo alle zusammen :0-

    Wir nehmen unsere Lola immer mit in den Garten, aber wenn es abends anfängt zu dämmern macht sie sich immer ganz dünn, fängt an zu zappeln und ist von der Haltung waagerecht. Die Augen sind dann auch immer riesig.
    Wir müssen sie dann immer reinbringen weil sie sich nicht mehr beruhigt und sonst von der Stange fällt.
    Drinnen ist sie dann wieder ganz normal.
    Was kann das sein?

    Gruß Manni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Manni!
    Ich denke einfach das eure Lola einfach wenn es dunkel wird nicht länger draußen bleiben will, bzw. will jeder Vogel bei Dämmerung seinen Schlafplatz aufsuchen, meine werden auch nerviös und lästig wenns zu Dämmern beginnt und ich sie noch nicht von der Außenvoliere nach drinnen gelassen haben, sie wollen eben rein, sicherlich auch weil sie es einfach gewohnt sind und drinnen sich geschützter fühlen.
     
  4. #3 Dotterle, 30. Mai 2004
    Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Manni,
    unsere Amazonen werden auch ganz unruhig, wenn es dämmert. Besonders der Hahn will dann auch immer seine Henne neben sich sitzen haben. Er fängt schon zwei Stunden bevor es zum Schlafen geht damit an, die Henne auf den Schlafast zu treiben. Nachts lassen wir sogar - zwecks besserer Orientierung - eine Salzkristalllampe brennen. Falls die Vögel sich dann erschrecken, finden sie sich einfach besser zurecht. Die Körperhaltung und die Verhaltensweisen Deines Vogels deuten auf grosse Angst hin.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  5. #4 Thomas/Simone, 30. Mai 2004
    Thomas/Simone

    Thomas/Simone Guest

    Hallo, prima alles gesagt,
    da Papageien keine Nachtaktiv-Vögel sind, ist es Ihr instinkt, bei Dämmerung einen Ihnen bekannten (in dem Falle drinnen) und zum Schutz geeigneten Schlafplatz zu finden, in dem die Vögel sicher sein können, in der Nacht nicht von Beutetieren (Natur) erwischt zu werden.
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Unsere zeigen dieses Verhalten auch. Sie halten dann den Körper ganz waagerecht, ziemlich tief geduckt und flattern mit den Flügeln (die sind dabei aber nicht ausgestreckt).

    Ich kann es ja verstehen das ein Vogel das wie in Mannis Fall macht, wenn er draussen ist und sich irgenwie zu so später Stunde nicht mehr wohl fühlt und rein ins Sichere möchte. Aber unsere machen das auch wenn sie im Käfig sind und es landsam dunkel wird bzw. auch morgens. Unterstrichen wird die ganze Sache noch mit einem schönen schrillen Schreien (speziell vom Männchen).

    Hat jemand eine Erklärung dafür? Kann ich irgendetwas tun, dass es den beiden Abends besser geht?
    Wenn man den Fehler macht und gleich das große Licht ausmacht ohne noch eine kleine Lampeanzuhaben dann gibts richtig Panik. Wir machen jetzt die Lampen immer schrittwesie aus. Für das Vogelzimmer hab ich jetzt eine Babylampe geholt, damit sie sich Nachts noch zurecht finden, falls sie mal aufschrecken.

    Lg Heike
     
Thema: Angst im dunkeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann sich der papagei im dunkeln zurechtfinden