Angst vor Verpaarung

Diskutiere Angst vor Verpaarung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, habe meinen Coco schon mal vorgestellt und auch bereits schon erwähnt, dass ich für ihn oder sie einen Partner suche. Auf jeden Fall...

  1. sannenanne

    sannenanne Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe meinen Coco schon mal vorgestellt und auch bereits schon erwähnt, dass ich für ihn oder sie einen Partner suche.

    Auf jeden Fall hab ich ziemliche Angst, dass Coco seinem zukünftigen Partner verletzen könnte. Coco ist nämlich eine Handaufzucht und kennt leider keine Artgenossen. Ich hab noch zwei Wellensittiche und die lass ich auch öfters im Vogelzimmer, in dem auch Coco steht fliegen. Coco setzt sich auch gerne auf die Voliere von den kleinen und sie fliegen auch immer zu ihm. Aber wenn er sich einem Wellensittich nähert, dann hackt er nach ihm. Er schleicht sich erst an und dann zwickt er doch wieder.

    Und jetzt hab ich eben Angst, dass er gar keinen Partner an sich ranlässt. Meint ihr das würde sich dann legen?

    Hatte auch schon mal ne Bekannt mit ihrer Amazone bei uns und er hat sich für sie auch interessiert, aber hat dann eben auch nur gezwickt:?

    Wäre um jeden Tipp und jede Hilfe froh.

    Danke & Gruß
    sannenanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi sannenanne,

    amazone und kleinere vögel geht überhaupt nicht! die können totgebissen werden. es scheint allgemein so zu sein, dass größere geier die kleineren gern mal beißen (vor allem, wenn sie etwas frecher sind).

    und ein verpartnerungsversuch zwischen zwei amas kann dauern. vor allem, wenn eine eine hz ist. unter ein paar wochen dürfte da gar nichts laufen. außerdem ist JEDE ama, die zu deiner ins revier kommt, ein eindringling und wird gebissen werden. das hat mit hz nichts zu tun.

    in den ersten tagen wird die neue ama nichts dürfen: nirgendwo sitzen, nicht aus dem gleichen napf fressen, rein gar nichts. wenn sie dann mal gelernt hat, zurückzubeißen, ist in der regel sofort ruhe.

    amazonen gehen sehr ruppig miteinander um. gerade deswegen brauchen sie einen partner. damit sie für ihre emotionen ein ventil haben.

    ganz wichtig wäre, dass die zweite amazone auf gar keinen fall eine hz ist!!!!! oder zumindest eine hz, die seit jahren nicht allein lebt, sondern in einem schwarm o.ä.

    denn zumindest eine von beiden amas sollte total verrückt nach der anderen sein und nichts von dir wollen! dann hat die erste ama früher oder später keine chance. denn die zweite wird sich ganz hartnäckig in das herz der ersten reinkraulen:-))

    also kauf dir keine "süße" hz, evt. sogar noch nicht futterfest oder ähnlich schlimmes!!!! du brauchts einen ganz normalen, selbstbewußten, neugierigen, gesunden vogel.

    beide amas müssen geschlechtsbestimmt und gegengeschlechtlich sein! nicht "züchter"-bestimmt, sondern per dna oder endoskopie! glaub züchtern kein wort!!!

    julia/"die geier" kennt vielleicht einen züchter von naturbruten in deiner nähe.

    wenn deine ama merkt, wie toll ein artgleicher kumpel ist, wird sich die aggressivität ganz sicher legen.
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    Du hast mich doch angeschrieben wegen einem Partnervogel. ;)
    Wichtig ist in erster Linie das Du bei Deiner Amazone eine DNA machen läßt.

    Ansonsten hast Du evtl. das Problem was die Vorbesitzerin "meiner" Amazonen hatte.

    Und was die Verpaarung betrifft, da helfe ich Dir.

    Ich gebe keinen Vogel heraus, bevor zwei zusammengeführte Vögel sich wenigstens annähernd mögen.

    Wie Du Dich dann Zuhause mit den Vögeln verhalten solltest, gebe ich Dir gerne mit auf den Weg.

    Und Amazonen sind i.d.Regel leicht zu verpaaren, insbesondere wenn sie noch recht jung sind.

    Und die 2 Amazonen HIER wissen was ein Artgenosse bedeutet, obwohl es HZ sind und wenn diese zwei sich nicht verstehen.

    Das aber hat eben die Ursache das es Geschwister sind und zudem vermutlich gleichgeschlechtlich sind.

    Bin leider noch nicht zum Federziehen gekommen, da ich eine OP an der einen Hand hatte und 2 Hände brauche um einen Vogel Federn zu ziehen.:~
    Denke, das es aber die nächsten Tage geschehen wird.
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    dann würde die verpartnerung bei dir stattfinden, heike? das wäre doch perfekt:-))
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Keine Panik !

    Hallo Sannenanne,

    wenn du die Vergesellschaftung direkt bei Pico durchführen könntest bzw. sie "vor Ort" hilft, kann dir ja wirklich (fast) gar nix mehr passieren.

    Wie Stefan schon geschrieben hat, gehen Amazonen untereinander nicht gerade zimperlich um, dass kann einem gerade am Anfang schon ein bißchen Angst machen. Brauchst du aber nicht zu haben, denn so lange kein Blut fließt und einer der Vögel nicht total gestresst und eingeschüchtert ist, ist das alles normal.

    Und hier hilft dir Pico sicherlich, dich zu beruhigen. Und außerdem sind wir im Forum ja auch noch da. Ich glaube, die meisten von uns haben in unserem Amazonen-Halter-Dasein schon mal den einen oder anderen "Panik-"Thread im Forum aufgemacht, weil wir dachten, dass mit unseren Pärchen läuft nicht so wie es sollte (gerade wenn du das Paarverhalten anderer Vögel, z.B. deiner Wellensittiche gewohnt bist).

    Also, keine Panik, das kriegen wir schon !
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ja, genau ;)
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    na, da braucht doch keiner angst zu haben:-)))

    außer, heike stopft ihre betten gern mit frisch gerupften amazonen-daunen..., die unter dem vorwand des dna-tests "entnommen" wurden...
     
  9. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    ach hätte ich doch auch eine Pico mit passender Amazone in der Nähe :zwinker:
     
  10. sannenanne

    sannenanne Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Feder gefunden!!!

    Hi,
    hab heut endlich eine große Feder im Käfig gefunden:freude:
    Es ist eine Schwanzfeder und war vielleicht schon bisschen länger am Käfigboden gelegen, aber am Schaft hab ich sie nicht angefasst.

    Daher wollte ich fragen, ob diese Feder für eine Geschlechtsbestimmung gut ist.

    Bitte schnell um Antwort.

    Danke & Gruß
    sannenanne
     
  11. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    soll schon mal geklappt haben mit einer ausgefallenen feder.

    kann aber sein, dass der test kein eindeutiges ergebnis bringt und du das geld und die zeit umsonst geopfert hast.

    ich würds damit nicht machen. aber das ist nur meine meinung.
     
  12. sannenanne

    sannenanne Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Trau mich nur irgendwie keine Feder rauszureißen. Erstens tut es meinem Coco doch bestimmt weh und zweitens ist mein kleiner eine ziemliche Heulsuse und ist sehr nachtragend:traurig:
    Aber wenn es nicht anders geht...
    Werde vielleicht trotzdem mal die Feder einschicken. Ein Versuch ist es Wert. Frag die vom Labor nochmal, aber vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Danke & Gruß
    sannenanne
     
  13. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    federn im bauchgefieder stecken nicht tief in der haut. das ist nur ein zupfen.

    ich drück dir die daumen, dass die ausgefallene feder für ein ergebnis reicht...
     
  14. #13 Angie-Allgäu, 30. Oktober 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    na Du solltest Ihr schon eine frische Feder auszupfen. Wenn Du Dich selber nicht traust, geh doch mit ihr zum TA.
     
  15. #14 mäusemädchen, 30. Oktober 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    in der Zeitschrift PAPAGEIEN 1/2005 war ein interessanter Artikel zu lesen: "Molekularbiologische Geschlechtsbestimmung bei Vögeln" von Dr. Sascha Scharf, Bielefeld, in dem u. a. auf folgendes hingewiesen wurde: "(...) Die Feder muss dem Vogel ausgezupft werden! Ausgefallene Federn enthalten nicht genug DNA für einen sicheren Test. Abgeschnittene Federn sind gänzlich unbrauchbar" (...)."

    Gruß
    MMchen
     
  16. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    danke für die info!

    also dann: lock den geier mit nem leckerli so, dass er innen an der voli herumturnt. dann SCHNELL UND BERHERZT zupfen und mit leckerli "versöhnen"...

    es hat keinen zweck, einen dna-test zu machen, der dann nicht eindeutig ist - oder sogar ein fehlerhaftes ergebnis zur folge hat.
     
  17. sannenanne

    sannenanne Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke für die Antworten, aber hätte da dann noch eine Frage. An welcher Stelle soll ich ihm am besten eine Feder ziehen? :?

    Danke & Gruß
    sannenanne
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    wie gesagt. aus dem bauchgefieder.
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ertappt:+pfeif: :D


    Wenn Du mir den Flug und einen Besuch im Loro Parque spendierst, würde ich auch einen Hausbesuch machen.:D :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Auch wenn Du die Feder nicht am Schaft (Kiel) berührt hast, können Verunreinigungen an der Feder haften - Staub, nicht sichtbare Kotreste...... -.

    Die Institute sind fast alle darauf übergegangen nur noch frisch ausgezogene Federn zu testen bzw. für den Test zu verlangen.

    Diese enthalten noch frische Blutreste, die eine DNA auf jeden Fall feststellen lassen.

    Und es solten 2-3 Federn sein. Das Testergebnis wird immer noch einmal kontrolliert.
     
  22. sannenanne

    sannenanne Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Tierarzt!?

    Hi,
    vielen, vielen Dank für eure Hilfe.
    Hab ja dem Labor geschrieben und die haben mir auch bestätigt, dass es die Chance nicht sehr grß ist bei einer ausgefallenen Feder.
    Werde jetzt dann doch zum Tierarzt gehen, weil ich die Krallen schneiden lassen muss. Trau mich das leider auch noch nicht selber. Hab auch schon gehört, dass manche das selber schaffen. Aber wie gesagt mein Kleiner ist so eine Heulsuse und sehr nachtragend.
    Schneidet ihr euren die Krallen selber? Vielleicht könnt ihr mir in Zukunft ein paar Tipps geben. Will es irgendwann auch mal selber machen, aber hab noch nicht so große Erfahrung (knapp 3 Jahre).
    Danke schon mal fr die hoffentliche kommenden Tipps.

    Gruß sannenanne
     
Thema: Angst vor Verpaarung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dr. sascha scharf