angst vor´m fliegen

Diskutiere angst vor´m fliegen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich hab es nun endlich geschafft, ein weibliches wesen für meinen nymphenhahn zu "beschaffen". sie ist aus dem tierheim und (wie ich...

  1. Darleen

    Darleen Guest

    Hallo!

    Ich hab es nun endlich geschafft, ein weibliches wesen für meinen nymphenhahn zu "beschaffen". sie ist aus dem tierheim und (wie ich finde) wunderschön. :o
    marvin hat sie auch gleich ins herz geschlossen.jedenfalls hat er sich ihr ganz vorsichtig genähert - und auch gleich versucht seine gene zu vergeben! 8o

    es sah also so aus, als gebe es keine probleme. bis sie geflogen ist. totale PANIK bei meinem kleinen. :( gut, er hat keine ahnung davon, wie nymphen beim fliegen aussehen - er war ziemlich lange allein, aber wir haben auch 2 wellis und mit denen hatte er überhaupt keine probleme.

    kennt jemand vielleicht das problem und weiß, wie man es beheben kann? ich wäre wirklich sehr dankbar. es soll doch daran nicht scheitern... :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federbällchen, 13. Mai 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo,

    kurze Nachfrage: Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Dein Nymphenhahn Angst, wenn die Neue fliegt???

    Martina
     
  4. Darleen

    Darleen Guest

    ja, wenn sie fliegt bekommt er angst. er beruhigt sich dann zwar wieder und unterhält sich mit ihr, aber kurz danach faucht er total.
    bei den wellis hat er das anfangs auch gemacht, sich aber inzwischen daran gewöhnt. allerdings sind die ja auch kleiner.
    über ein paar tipps würde ich mich freuen. wo die kleine doch so lieb ist.
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Darleen,

    ich denke mal, dieses Problem wird die Zeit richten ;). Du hast ja mal geschrieben, dass er schon zehn Jahre alt ist und in Einzelhaltung gelebt hat. Wenn er solange alleine war, muß er sich ja erst daran gewöhnen, dass außer ihm und den Wellis noch ein Vogel herumfliegt. Denke mal, das wird sich spätestens nach ein paar Tagen geben, da heißt es einfach Geduld haben und sich nicht einmischen.

    Ich finde es übrigens toll, dass du ihm nun eine Henne aus dem Tierheim geholt hast :).

    Du sagst, er wollte „seine Gene schon weitergeben“ *grins. Also scheint er zu wissen, dass sie eine Henne ist – die Instinkte funktionieren also noch :D.
    Sitzen sie nah beieinander, gab es schon gegenseitige Kraulversuche ? Du musst wissen, auch wenn sie ihm gefällt- es ist die Henne, die den Hahn auswählt – und wenn er ihr nicht zusagt, kann er machen was er will. Wie verhält sie sich denn ? Scheint sie interessiert ?
    Wie alt ist sie denn ? Auch aus Einzelhaltung, weißt du etwas über sie ? Nun erzähl uns doch mal was von den beiden :D !
     
  6. Darleen

    Darleen Guest

    einen schönen guten abend wünsche ich

    mensch, das ging ja flott mit der antwort.
    also, dann mal zur geschichte: ich hoffe, ihr habt ausdauer? das dauert jetzt ne weile!

    ich hab gestern mal wieder sämtliche tierheime auf meiner liste angerufen und mein eifer sank immer weiter gen null. niemand konnte mir helfen. bis ich zur letzten nummer kam. in landau gab es die rettung. wir haben dann auch sofort einen termin ausgemacht: vor der öffnungzeit - nicht dass uns noch jemand den kleinen wegschnappt. jedenfalls haben wir geglaubt, dass es sich um einen hahn handelt - wurde uns so gesagt. nun ja, um so größer die freude, als uns eine zarte henne anblinzelte. der tierarzt meinte zwar auch es handele sich um einen hahn, aber anhand der gefiederfärbung musste es einfach ein weibchen sein (hab ja schließlich auch was gelernt bei euch :0- ).

    sie kam auch gleich an und knabberte an den fingern. leider hatte sie keinen ring - muss wohl aus einer "privatzüchtung" stammen. also kann ich auch nichts über ihr alter sagen. falls das eine rolle spielt: füße und schnabel sind eher dunkel.

    zu hause haben wir sie erstmal im käfig gelassen. wir wussten ja nicht wie marvin reagiert. das war so süß...

    er ist auf den käfig geflogen und jeder ihrer bewegungen gefolgt. plötzlich hat er dann mit dem balzen angefangen und sie hat auch sofort reagiert - sowas zartes hab ich noch nie gehört!! *seufz* :s

    letztendlich haben wir den käfig aufgemacht und gewartet. richtig umeinander hergeschlichen sind die beide. bis dann das balzen wieder losging und mein kleiner seine männlichkeit unter beweis stellen wollte. er saß auch schon auf, als sie ihm entwischte. marvin ist ihr auch gleich hinterher (ganz verlegen der kleine kerl). tja, und dann ist sie geflogen... :(

    allerdings sitzen die beiden jetzt in der voliere und teilen sich das futter. ist ja auch ziemlich hartnäckig die kleine - sucht irgendwie immer wieder seine nähe. letztendlich muss sie sich ja in ihn verlieben, ist ja ein niedliches und liebes kerlchen :s

    so, dass wars erstmal. sobald es fotos von meinen vögelchen gibt, stell ich sie rein.

    gruß darleen
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Darleen,

    das klingt doch schon mal gut, und wenn sie so schnell sogar zusammen fressen, scheint ihr alle Glück zu haben :).
    Erzähl doch bitte noch, was sie für ein Farbschlag ist – denn du scheinst dir ja sicher zu sein, dass es eine Henne ist ? Na ja, Marvin scheint ja zu „wissen“, dass es eine Henne ist, das ist die Hauptsache :D..
    Übrigens, Schnabel-und Fußfarbe haben nix zu sagen.
    Dann bin ich mal auf die Fotos gespannt :).
     
  8. Darleen

    Darleen Guest

    hallo maja

    also er/sie ist einen hauch heller als marvin (wildfarben). schwanzfedern und flügelunterseiten sind geperlt. der kopf ist eher grau - soll heißen, farben sind nicht so stark ausgeprägt wie bei ihm.

    die beiden sitzen jetzt übrigens auf einer stange und balzen. wenn ich wüsste, wie es sich bei einer henne anhört, würde ich wissen, was ich mir nun ins haus geholt habe.

    naja, ist ja noch ganz frisch. einfach abwarten

    gruß darleen
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Darleen,

    dann ist sie wohl hellgrau oder zimtfarben, dass kann man ohne Foto natürlich nicht genau sagen.
    Ich nehme an, du meinst, dass die Schwanzfedern gebändert/quergestreift sind und auf den Flügelunterseiten weiße Tupfen zu sehen sind, oder :) ?
    Denn die Flügelunterseiten und die Schwanzfedern selber können nicht „geperlt“ sein.
    Dies und das graue Köpfchen sprechen eigentlich schon für eine wildfarbene Henne. Ich gehe eigentlich davon aus, dass im Tierheim nicht unbedingt ein Jungnymph abgegeben wird.
    Denn bei den wildfarbenen Nymphen sehen Hahn und Henne als Jungtier gleich aus, bis zur ersten Mauser, dann bekommen die Hähne einen gelben Kopf. Die Hennen hingegen bleiben so.
    Wenn "sie" allerdings genauso balzt wie dein Marvin - also dann wäre es ein Hahn, wohl noch ein Jungtier vor der Umfärbung.

    Ein Indiz, das auf einen schon älteren Vogel hinweisen würde, wäre, wenn die Füße/Beine stärker geschuppt aussehen würden. Ganz junge Vögel haben dort eine eher glatte Haut.

    Was verstehst du unter balzen *gg ?
    Hähne balzen, indem sie lauthals singen, oft sehr abwechslungsreich, lautstark. Hennen geben eher eintönigere Laute von sich.
    Hähne heben die Flügel, verbeugen sich vor der Angebeteten, klopfen an Gegenstände usw. Also sie machen nicht alles unbedingt auf einmal *gg. Aber Hennen machen das jedenfalls nicht.

    Müssen wir wohl doch auf die Fotos warten ;).
    Dies wäre ein wildfarbenes Pärchen: http://www.vogelfoto.de/fotos/show.php3?id=2317
     
  10. #9 Federmaus, 14. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Darleen :0-

    Nach der kurzen Zeit hört es sich doch schon gut an :) .

    Hennen wenn etwas von ihren Hahn wollen sitzen waagrecht auf der Stange und "glucksen" dabei.

    Wie Maja schon schrieb, das schöne singen und dabei Flügelabsprietzen und das klopfen auf alles was vor dem Schnabel kommt ist typisch für einen Hahn.


    Hier ein Bild einer wildfarbenen Henne.
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo Darleen,

    um nochmal auf deine eigentliche Frage zu kommen, kann ich dich beruhigen. Vor knapp 2 Monaten habe ich meinem Hahn ebenfalls einen Partner hinzugeholt, nachdem er zweieinhalb Jahre in Einzelhaltung gelebt hatte. In der ersten Woche, war das mit dem Fliegen wirklich problematisch. Jedesmal wenn Fibi zum Flug abgehoben ist, wurde mein alter Gizmo völlig panisch. Er flog orientierungslos los und hat geschrieen, wie ich es bis dahin noch nie gehört hatte (so hören sich wohl kleine Schweine an, die geschlachten werden); der Süße ist geradewegs gegen Wände und Möbel geflogen und hat sich überhaupt nicht beruhigen können, zumal Fibi von diesem Verhalten offensichtlich so verwundert war, daß sie net gelandet ist. Entweder sind sie irgendwann dann erschöpft abgestürzt und ich mußte die Geier erstmal einsammeln, oder Gizmo suchte Schutz bei mir und krallte sich irgendwo an Haut und Haar bei mir fest (AUA!) und ging net mehr weg.

    Wie gesagt, daß ging eine Woche, wenngleich ich mir am Anfang echt Sorgen gemacht habe, daß das nie mehr weggeht. Mittlerweile fliegen die zwei problemlos gemeinsam ihre Runden.

    Ich denke, du mußt einfach etwas Geduld haben.

    LG
    holger

    P.S. bin aber kein Nymph-Experte, sondern habe nur meine Erfahrung geschildert.
     
  13. Darleen

    Darleen Guest

    guten morgen.

    vielen dank für die vielen antworten.

    @maja, federmaus: er/sie sieht genauso aus wie die hennen auf de bildern.

    ich muss halt einfach abwarten. wahrscheinlich ist es wirklich noch ein junger vogel. wenn marvin außer sichtweite ist, fängt sie an zu rufen und sucht.

    @gizmo: danke für deinen erfahrungsbericht. bei mir ist es genauso. also hab ich hoffnung.

    gruß darleen
     
Thema:

angst vor´m fliegen

Die Seite wird geladen...

angst vor´m fliegen - Ähnliche Themen

  1. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  4. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  5. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...