Angst vorm Stallwechsel

Diskutiere Angst vorm Stallwechsel im Pferde Forum im Bereich Tierforen; Hi...Ich habe zwei Pferde und habe nach langer Zeit beschlossen, den Stall zu wechseln, da meine beiden immer Kopfscheuer wurden...Ich musste also...

  1. #1 Diana.L, 15.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2010
    Diana.L

    Diana.L Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi...Ich habe zwei Pferde und habe nach langer Zeit beschlossen, den Stall zu wechseln, da meine beiden immer Kopfscheuer wurden...Ich musste also handeln, denn ich weiss das die Tiere geschlagen werden und das nicht nur meine LEIDER....Morgen gehts los, wo ich stand das war ein kleiner Gammel Stall, kein Gras nur Matche, keine Halle nix...Hatte mir allerdings eine Halle gemietet, wo ich rein konnte...Jetzt ziehen wir um, LUXUS grosse Wiesen, riesige Halle, helle Ställe mit Fenster,mein beiden werden überfordert sein, mit dem ganzen LUXUS, die kennen das ja nicht...Jetzt habe ich trotz allem Angst, dass die beiden sich nicht wohlfühlen könnten...Mien kleiner wird Vier und ist in dem Scheiss Stall gross geworden, habe zwar gewusst das die Pferde oft geschlagen wurden, aber hätte niemals gedacht das meine auch dazu gehören...Man mir tut das so leid, dass ich es nicht früher gemerkt habe...Kann meinen beiden ein schneller Umzug schaden, da meine Dicke schon 17 wird, die schon seit Vier Jahren da steht und wie gesagt mein kleinen der ist mit einem halben Jahr dort hingekommen...Obwohl es dort Luxus für die beideb ist, da haben die alles, halt nur neue Kumpels und andere Umgebung...Ich hoffe ihr könnt mir die Angst nehmen..Liebe grüsse Diana
     
  2. #2 Ludger02, 16.04.2010
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ich ziehe den Hut vor Dir Diana,

    Du hast nur 4 Jahre benötigt um zu merken wie schlecht es einem Deiner Pferde geht, andere Menschen benötigen 4 Minuten oder ein Pferdeleben.
     
  3. #3 Tiffani, 16.04.2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.976
    Zustimmungen:
    368
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sprich mit den Verantwortlichen des neuen Stalles und mache sie auf die besonderen Umstände aufmerksam...
    Bei entsprechender Behandlung werden deine Pferde spätestens nach 6 Monaten, die schlechte Behandlung überwunden haben.
    Det wird schon :bier:

    Vielleicht mal noch ne "Anzeige" beim entsprechenden AV des alten Stalles, das der mal nach dem rechten schaut :+klugsche
     
  4. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    08.04.2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Du hast gewußt daß die Pferde dort geschlagen werden aber irgendwie gedacht, deine gehören nicht dazu??? Und selbst wenn: Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an??? Irgendwann mal versucht, mit den Pflegern dort zu sprechen? Oder geht das einen nichts an; geht ja um anderer Leute Gäule??
    Fehlen mir echt die Worte!!

    Tina:
    Ach ja: Was du das als 'Luxus' beschreibst (heller Stall, Fenster etc.) gehört für einen verantwortungsbewußten Pferdehalter zum Standard!!
     
  5. Gabi.B

    Gabi.B Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46325 BORKEN/WESTF.
    ich kann nur dazu sagen zieh so schnell wie möglich da aus.
    deine pferde werden es dir danken.
    sie werden sich schnell einleben und keine probleme haben.
    wir menschen machen uns immer sooo viele gedanken und münzen alles auf unsere tiere um,dabei nehmen sie es immer viel gelassener hin als unser eins.

    sie werden sich an einen neuen stall schneller gewöhnen,als an schläge:(

    wie kann es sein,das da keiner was gegen getan hat?
    ich würde zur furie wenn jemand meinen rigodon schlagen würde8o:whip:
     
  6. #6 andreadc, 17.04.2010
    andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    was möchtest Du hören?

    Wie kann man Pferde in einem Stall wo Tiere geschlagen werden überhaupt unterbringen???

    Sobald man das bemerkt ,wird ein verantwortungsbewußter Halter seine Tiere sofort !! da rausholen, zumal auch der Rest nicht Pferdegerecht ist.8o

    Also freue Dich das deine Pferde da raus sind , viel zu spät aber besser als nie.

    Helle Ställe , Boxen mit Paddock, Wiesen mit Gras sind kein Luxus sondern normale Pferdehaltung.Alles andere ist keine tiergerechte Haltung der armen Tiere.

    Gruß
    Andrea
     
  7. #7 petrairene, 17.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Angst, weil du die Tiere nach JAHREN ENDLICH aus einer tierquälerischen Haltung in einen tollen Stall stellen willst?

    Da fehlen auch mir die Worte...

    Selbstverständlich haben normale Pferde überhaupt keine Probleme sich in eine neue Umgebung und in eine Herde einzuleben, wenn das sachkundig gehandhabt wird.

    Die Tiere gehören dir weggenommen. Sorry. Du hast irgendwelche ernsteren Probleme und solltest nicht in die Lage kommen, die Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen weil mit der die Fürsorge für Tiere anscheinend völlig überfordert bist.
     
  8. #8 Fritzifrau, 18.04.2010
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Okay, Leute, ich bin natürlich auch Eurer Meinung, dass es höchste Zeit geworden ist, dass Diana ihre Pferde von diesem Stall weg in einen anderen tut, keine Frage. Und vier Jahre hätte ich sicherlich auch nicht gewartet. Aber wir alle kennen ja die näheren Umstände, warum sie so lange gewartet hat, nicht, oder? Und nun ist sie ja endlich am Handeln wie wir hier lesen konnten, also lasst es bitte gut sein und streitet deswegen nicht herum. :trost:

    @ Diana; falls der Stallbesitzer wirklich die Tiere mißhandelt, frag mal die anderen Besitzer ob sie es auch gemerkt haben, wenn nicht, dann mach sie darauf aufmerksam. Und vielleicht kannst ja auch mal Euren Amtstierarzt bitten, dass er dort mal vorbeischaut, vielleicht kommt der Stallbesitzer dann zur Besinnung... Ansonsten kann man nur hoffen, dass die anderen Pferdebesitzer auch bald so vernünftig werden, und von dort weggehen.
    Und, mach Dir keine Sorgen; an einen guten Stall gewöhnen sich Pferde ALLER Altersklassen sehr schnell ein, und Du wirst erstaunt sein, wie sie sich zum Positiven verändern! :)
     
  9. #9 petrairene, 18.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Also sorry, aber wenn jemand ettliche Jahre mehrere Pferde hält und offensichtlich nicht mal grundlegendes Wissen über die Tiere, Bedürfnisse, Verhalten und Gewohnheiten hat, dann möchte ich garnicht wissen, was hier sonst noch so alles schief läuft bei der Tierhaltung.

    Weil das sind Sachen, da muss man die Tiere einfach nur beobachten. Ausserdem gibt es jede Menge Zeitschriften und Bücher die sich mit der Materie beschäftigen sowie Internetforen über Pferdethemen.
     
  10. #10 Diana.L, 18.04.2010
    Diana.L

    Diana.L Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt erstmal zu dir petrairene, was laberst du da eigentlich für eine scheisse..Du weisst doch garnicht was abgeht,für mich bist du einfach nur gestört ok...Brauchst mir auch garnicht mehr schreiben, denn mit so assis unterhalte ich mich garnicht ok...Dann noch was. meine Tiere wurden keine 4 Jahre geschlagen und ich weiss bis heute nicht ob es so wahr weil ich es nie gesehen habe...Dann noch was, den anderen wo ich es gesehen habe oder andere denen wurde es gesagt, aber wenn denen das egal ist obwohl die das wissen was soll ich dann tun... Vielleicht kam es schlimmer rüber klar sollte man nie schlagen, aber diese Tiere haben halt immer ein drüber bekommen wenn die mist gemacht haben...Mien kleiner ist Kopfscheu geworden, da habe ich sofort gehandelt und bin da weg.. Meine Stute ist da nicht so sensibel an ihr habe ich nie was gemerkt, sie hat sich auch nicht verändert...Und glaub mal ahnung von Pferden habe ich genug, da musst du mir mal nix erzählen...Ich habe jetzt schon kein bock mehr hier weiter zuschreiben, wenn eine Kuh meint den Dicken raushängen zulassen...Schade das man sich nicht kennt...Trotzdem vielen dank an die anderen die mir nette mails hinterlassen haben...Und ach ja bin seit Freitag da weg und meinen beiden gehts mehr als nur gut, haben sich super schnell eingelebt...Danke nochmal
     
  11. #11 petrairene, 18.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, der einzige "Assi" hier bist du. Weil es ist das Gegenteil von sozial, und das ist die Bedeutung des Wortes Assozial, ein Lebewesen, das man noch dazu angeblich ja sooo liebt jahrelang wissentlich so einer Behandlung auszusetzen.
    Und erzähl nicht du hättest es nicht gewusst, wenn du doch wusstest daß die Pferde anderer Besitzer geschlagen worden sind. NUUUR deine nicht. Ja. Wem willst du dieses Märchen erzählen. Du wolltest es nicht wissen. Das ist fast noch schlimmer.

    Und hinterher auch noch die völlig absurde Idee zu haben, es könnte mit der artgerechten und gewaltfreien Unterbringung anderswo nicht zurechtkommen. Es gibt vieleicht Frauen die sich lieber schlagen lassen als zu gehen, für Pferde trifft das mit Garantie nicht zu. Ich hatte jahrelang mit Pferden beruflich zu tun und mit deren verdrehten, und zum Teil einfach unfähigen Besitzern ... Letztlich zahlen für menschliche Dummheit IMMER die Tiere die Rechnung.
     
  12. #12 petrairene, 18.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Okay, Schreibe auf dem Niveau einer billigen Nachmittags Talkshow... :~
     
  13. #13 Ludger02, 18.04.2010
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ein Tierhaltungsverbot für gewisse Di...L öhm Menschen wäre wünschenswert.

    Wie geschrieben...4 Jahre...da wäre Salami tierschutzgerechter gewesen:traurig:
     
  14. #14 petrairene, 19.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das würde ich jetzt mal nicht sagen... Wenn sie wirklich krass mishandelt worden wären wären sie vermutlcih mehr als nur Kopfscheu geworden. Obwohl das schon langt. Wenn man ein Pferd an den Kopf schlägt kann man auch mal ein Auge erwischen und wenn man ein Pferd für ein unerwünschtes Verhalten bestrafen will gibt es sehr viel effektivere Wege. Da hat jemand einfach seinen Frust an den Tieren abgelassen.

    Aber blöderweise kann ein Amtstierarzt da auch wenig machen, bei solchen Stallbetreibern, wenn die Tiere einigermassen ernährt werden und keine offensichtlichen Spuren von Mishandlung zu sehen sind. Solche Ställe gehören geschlossen und den Betreibern ein Haltungsverbot erteilt. Aber dazu müsste leider schon erheblich mehr vorfallen, eine ganze Menge an Qälerei ist völlig legal, man schaue nur die ganze Turnierszene an.

    Ein guter Stall ist halt oftmals erheblich teurer. Und es gibt genug Besitzer die entweder selbst rabiat sind oder die es nicht sehen wollen, oder denen es einfach egal ist.
     
  15. #15 Ludger02, 19.04.2010
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    und mit Deiner Meinung wird wegschauen unterstützt...
     
  16. #16 petrairene, 19.04.2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Nö. Nicht im geringsten. Aber es liegt nunmal am einzelnen Besitzer, so lange die Tierschutzgesetze nicht verschärft werden. Was im Bereich der Haustierhaltung echt nötig wäre.

    Dann würden allein gehaltene gerupfte Papageien in Minikäfigen genaus verschwinden wie brutale Szenen auf Abreiteplätzen an Turnier.
     
  17. #17 Ludger02, 19.04.2010
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Gutes Wort.
     
  18. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    08.04.2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ja, da dürfte der Hase wohl im Pfeffer liegen.
    Ansonsten: Daß eine vernünftige Unterhaltung ohne Beleidigungen nicht möglich ist, wurde ja mehr als eindrucksvoll bewiesen. Kann man nur hoffen, daß sich hier nicht vom Verhalten anderer Menschen gegenüber auf den Umgang mit Tieren schließen läßt. Wobei erfahrungsgemäß jemand, der derartig unter jedem Niveau über's Ziel hinausschießt, in der Regel ein schlechtes Gewissen hat.

    Tina
     
  19. #19 Flitzpiepe, 22.04.2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Du schreibst: wo ich stand das war ein kleiner Gammel Stall, kein Gras nur Matche, keine Halle nix...Hatte mir allerdings eine Halle gemietet, wo ich rein konnte...

    DAS sagt doch schon alles, wenn Du Deine Tiere dort 4 Jahre hast stehenlassen, gehörst Du genauso angezeigt wie die Stallbetreiber und alle anderen, die den Stall noch unterstützen, indem sie ihre Pferde da unterstellen!

    Egal, ob Schläge oder nicht, mit Tierliebe hat so eine Haltung gar nichts zu tun und eine Geldfrage kann es bei Dir wohl nicht sein, schliesslich hast Du zum Reiten (wohl, damit Du nicht im Dreck landest, wo Deine Pferde immer stehen mussten) eine Halle angemietet und jetzt sind sie in einen Stall umgezogen, wo es anscheinend so ist, wie ein normaler Stall sein sollte!

    Warum dann erst jetzt? Gammel, Matsch usw......... und sich dann noch wundern, wenn man sich aufregt. Wenn man sowas schildert und dann in einem Ton reagiert, der zeigt, dass Du wohl für Dein Verhalten noch gelobt werden willst, hörts echt auf und da kann ich nicht verstehen, dass da jemand noch beschwichtigende Worte finden will!
     
Thema: Angst vorm Stallwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stall wechseln

    ,
  2. wie sagen dass man stall wechseln will

    ,
  3. Wie sagen das man Stall wechseln will

    ,
  4. angst vorm stallbesitzer,
  5. Rechte bei stallwechsel,
  6. pferde stall ist einfach scheiße,
  7. pferde angst im stall
Die Seite wird geladen...

Angst vorm Stallwechsel - Ähnliche Themen

  1. Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei

    Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei: Hallo liebe Vogelfreunde, mit ist ein Nymphensittich zugeflogen. Ich bitte euch, mir eure Experten-Meinung über meinen Vogel zu schreiben, danke...
  2. Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?

    Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?: Guten Tag miteinander, Ich habe seit kurzem 2 Rostkappenpapageie aufgenommen ( Chico und Adonis ). Die beiden sind Brüder und wurden vorher nicht...
  3. Küken lag tot vorm Nest.

    Küken lag tot vorm Nest.: Hallo zusammen, ich bin echt verzweifelt. Heute wäre Schlupftermin meiner Küken. Jedoch als ich gestern von Arbeit nachhause kam, lag ein Küken...
  4. Angst vor wackelnden Dingen

    Angst vor wackelnden Dingen: Meine Ziegen haben Angst vor stark wackeligen oder schwingenden Dingen im Käfig. Bei uns ist zurzeit alles fest aber andere vögel fahren ja drauf...
  5. Allgemeine Fragen

    Allgemeine Fragen: Hallo, ich bin neu im Forum und zunächst möchte ich mich mal vorstellen. Mein Name ist Thomas, bin 37 Jahre alt. Mein Freund und ich haben uns vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden