Angst?

Diskutiere Angst? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; HI Meine zwei Nymphys haben vor allem angst. Auch vor der Wanne zum Baden für sie. Und wenn der eine wegfliegt fliegt der andee gleich...

  1. Franco

    Franco Guest

    HI
    Meine zwei Nymphys haben vor allem angst.
    Auch vor der Wanne zum Baden für sie.
    Und wenn der eine wegfliegt fliegt der andee gleich hinterher.

    Wie kann ich die angst vor alllem wegbekoimmen??Geht sie von alleine weg?
    Cu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Franco,
    Nymphen haben erstmal vor allem Angst was sie nicht ganz genau kennen,aber dann siegt meistens die Neugierde.Lass die Badeschale einfach stehen und wechsel täglich das Wasser,sie werden sich das gefährliche Ding schon anschauen.Es ist auch normal das, wenn einer flieht,der andere sofort mit abzischt,diese Fluchtreaktione haben sie noch in ihren Genen,anders würden sie in Freiheit nicht überleben.Gib ihnen Zeit und habe Geduld das mit der Angst wird sich legen.RalfW:0-
     
  4. #3 bendosi, 8. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Bibberfritzen und Löwenherzen

    gibt es unter den Nymphen .
    Wobei die Bibberfritzen wohl in der überwältigenden Überzahl sind.
    Ansonten ist es so wie Ralf sagt.
    Lebensphilosophie der Nymphen ist: "lieber 5 Minuten angst, als ein Lebenlang tot":D
     
  5. shamra

    shamra Guest

    bibberfritzen, bendosi das stimmt.:D
    meine sind, obwohl ich sie seit zwei jahren habe. immer noch nicht "zahm". immerhin fallen sie nicht vor schreck von der stange, wennn ich am käfig bin:D
    auch ein fortschritt, finde ich
    bettina
     
  6. Franco

    Franco Guest

    Hi
    Danke an alle!
    Dann muß ich wohl gedult haben noch mal danke für die antworten
    Bis bald!
    CU:0-
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Nymphen sind ein Paradox, auf der einen Seite neugierig und verspielt, auf der anderen Seite zählen sie in freier Wildbahn und auch in Gefangenschaft zu den scheuesten Arten:? :s
    Geduld ist das Zauberwort, ich kann dem Gesagten nur zustimmen.:)
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Ich kann den anderen nur beipflichten.

    Ich habe 20 von den Schissern und wenn ich abends in der Außenvoliere neues Spielzeug aufhänge, wenn alle im Schutzhaus sind (sonst würd´s wildes Geflatter geben), dann wird sich morgens erstmal in der Ausflugklappe gedrängt und es sieht fast aus, als würde man den Vordersten schubsen wollen, so nach dem Motto : Einer muß dran glauben, wenn das neue Ding Nymphen verspeist :D

    Aber irgendwann fast Nymph Mut und traut sich sogar in die Nähe des nymphenfressenden Spielzeuges und noch etwas später wird es besiegt, indem man es zerstört :s :s


    liebe Grüße

    Bell
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wenn ich so etwas lese bekomme ich immer zweifel ob ich Nymphen halte .

    Ja vorsichtig sind 2 von meinen 8 ja auch aber so richtige Schisser gibts bei ihnen nicht. :D
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Ich habe halt auch einige Nymphen, die nicht viel kennengelernt haben in ihrem Leben - oder auch zuviel 8(

    Und wenn einer den Warnschrei losläßt und wild davon flattert, hält den Rest des Schwarmes auch nichts mehr auf den Ästen.

    Aber ich habe festgestellt, daß sie im Laufe der Zeit immer gelassener werden. Ein scheuer Neuzugang macht das aber erstmal wieder zunichte.

    So ist das halt.

    liebe Grüße

    Bell
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Franco

    Eigentlich wurde von meinen Vorschreiber/innen schon alles gesagt, Recht haben sie alle.

    Möchte einfach noch schreiben, dass auch ich zwei solche Schisser-Nymphis habe. Gerade bei neuen Dingen kann Nymph ja nicht vorsichtig genug sein.

    Meist ist aber doch die Neugier grösser und siegt über die Angst. Meine beiden Nymphis spazieren sehr gerne auf dem Couchtisch im Wohnzimmer umher, vorallem wenn ich aufm Sofa liege. Sie wissen das sie auf dem Couchtisch immer Obst oder auch Fruchtmix (getrocknete Beeren) von mir angeboten bekommen.

    Das nutz ich natürlich hemmungslos aus, indem ich neues Spielzeug zum Kennenlernen vorerst einfach auf dem Couchtisch plaziere, dazu streue ich dann immer den Fruchtmix oder lege Vogelmiere , Obst oder Gemüse daneben. Wenn das alles nix hilft, habe ich auch schon ein kleines Stückchen Zwieback hingelegt. Dann sind die beiden nicht mehr zu halten, vergessen sind alle Ängste :D

    Meist dauert es dann auch nicht lange, bis dieses "mysteriöse Ding" auf dem Tisch begutachtet und untersucht wird.

    Viiiiieeeeel Geduld gepaart mit ein winzig bisschen List, und dann klappt das, wirst schon sehen Franco ;)
     
  12. Frank M

    Frank M Guest

    Hallöchen,

    meine beiden Geier werden so langsam neugierig. Wobei
    der kleine Graue etwas mutiger ist. Mittlerweile traut er sich
    auf den Wohnzimmertisch und untersucht alles. Das Weibchen
    ist da noch ängstlicher. Außer einem neugierigen Gucken kommt
    da noch nichts. Denn das riesen Ungetüm könnte ja beißen.:D :~
    Aber sonst macht Trixi alles nach was Blacky ihr vormacht. Auch
    das knabbern am Pullover kann sie schon sehr gut.:? :D
    Leg doch Kolbenhirse an die Wasserschale. Irgendwann wird
    die Angst überwunden sein.:) :~



    Grüße, Frank:0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Bettina 2000, 11. Februar 2003
    Bettina 2000

    Bettina 2000 Guest

    Hallo Franco,

    es ist ja wirklich schon alles gesagt worden. Ich wollte dir nur sagen von meinen beiden der Max ein draufgänger ist und mein Paulinchen ein Schisser.

    Max ist so Neugierig er muß gleich alles betrachten und befummeln von Angst keine Spur.

    Paulinchen hingegen ist sehr vorsichtig und braucht sehr viel Zeit für alles was neu ist.

    So sind sie halt unsere lieben.

    liebe Grüße

    Bettina, Paulinchen und Max
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Bettina,

    das ist eben so. Männchen haben schon immer gerne gefummelt.:D Und das Weibchen vorsichtiger und ängstlicher sind ist auch bekannt.
    Warum soll es bei Tieren anders sein als beim Menschen?



    Grüße, Frank:)
     
Thema:

Angst?

Die Seite wird geladen...

Angst? - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  3. Hat mein Welli Angst vor mir?

    Hat mein Welli Angst vor mir?: Hey und zwar habe ich eine kleine frage, Ich habe seit einem Monat ein Wellipärchen, Mina und Momo. Nun mache ich mit ihnen dieses "Zähmen in 5...
  4. Hühnerküken mit Spreizbein

    Hühnerküken mit Spreizbein: Hallo zusammen. Ich habe ein 7 Tage altes Küken, dass seit einem Tag nach seinem Schlupf ein Bein zur Seite streckt. Es steht nicht drauf und...
  5. Nachtflugtiere

    Nachtflugtiere: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir sagen was diese Wesen genau sind. Nachts habe ich schon mehrmals grosse, schwarze Vögel gesehen. Sie...