Angst

Diskutiere Angst im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Angst"vogel" HI! Ich habe seit 6 Wochen ein wunderschönes Nymphensittichmännchen!! Aber leider habe ich das Problem das er sich einfach nicht...

  1. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Angst"vogel"

    HI!

    Ich habe seit 6 Wochen ein wunderschönes Nymphensittichmännchen!!
    Aber leider habe ich das Problem das er sich einfach nicht auf meine Hand traut!
    Richtige Angst hat er vor meiner Hand aber nicht,denn er frisst daraus.
    Auch auf ein Stöckchen das ich ihm hinhalte geht er sofort
    hinauf!
    Aber auf meine Hand eben nicht!:s
    ciao desi-1
     
  2. #2 Dirk2000, 18.04.2001
    Dirk2000

    Dirk2000 Guest

    naja

    Hi!
    Bei uns ist es auch so! Das dauert wahrscheinlich..werde einfach warten! Unser geht gar nicht an den Finger oder auf ein Stock! Leider! Faucht dann gerne wenn man zu nahe kommt!
    Naja werde einfach warten!
    gruss
     
  3. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ja, mal sehen

    Er ist eigentlich kein ängstlicher Vogel.
    Gleich am ersten Tag hat er schon fröhlich
    gepfiffen!8)
    Manchmal traut er sich ja auch auf meinen Arm aber nur ganz kurz.
    Ich hab hier irgentwo gelesen das man den Nymphi einfach im Zimmer herumfliegen lassen soll.
    Meinst du dadurch wird er zahm?
    ciao desi-1
     
  4. #4 RainerS, 18.04.2001
    RainerS

    RainerS Guest

    Mein Senf dazu

    Hallo Desi,

    lass ihm Zeit, jeder ist da anders im Verhalten, wenn ich da an meine beiden Damen denke......., die sind nach 11 Jahren noch nicht so weit wie deiner jetzt. Aber, *Zeigefingerhochhalt* denke bitte dran, das du den kleinen Kerl nicht zum Zwecke des "Zahmwerdens" ohne Artgenossen sein Leben fristen lässt. Wie schon so oft gesagt, Nymphen sind Schwarmtiere, sie brauchen mindestens einen Partner, alles andere wäre Tierquälerei (der_Mensch_ist_kein_Ersatz), auch wenn er dann vielleicht nicht ganz so zahm wird ;) Ein paar Monate alleine ist o.k., aber dann musst du einen Partner(in) dazuholen !

    Nix für ungut

    Viele Grüße

    Rainer
     
  5. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    Das er nicht allein sein sollte das weis ich natürlich,und ich will ihm in 2-3 Wochen eine Dame dazukaufen!
    Aber jetzt nochmal zu meiner Frage:Kann ich ihn aus dem Käfig lassen auch wenn er noch nicht Zahm ist?Ich hab mir gedacht das er sich so vielleicht ein bisschen besser an mich gewöhnt!
    Hoffe auf viele Antworten^!:)
    _________________________________
    tschüssle desi-1
     
  6. #6 RainerS, 19.04.2001
    RainerS

    RainerS Guest

    Denke schon

    Hallo Desi,

    da fällt mir ein Stein vom Herzen, das du vorhast einen Partner zu kaufen ;)

    Du mußt ihn sicher nicht im Käfig lassen, weil er nicht zahm ist, wichtig ist nur das er sich an seine neue Umgebung gewöhnt hat, damit er nicht überall dagegenfliegt.
    Aber nach 6 Wochen denke ich hat er sich schon an sein Zuhause gewöhnt. Gib nur acht, das du ihn nicht durch schnelle Bewegungen von dir erschreckst. Schwieriger wird es sein, ihn wieder in den Käfig zu bekommen, ich mußte da bei meinen am Anfang das Zimmer abdunkeln, dann sind sie nach ner Zeit von selbst rein. Meine sind auch nicht zahm und das schlechteste was passieren kann wenn sie draußen sind ist, wenn sie sich erschrecken, dann fliegen sie überall dagegen oder fliegen so lange im Kreis bis sie vor Erschöpfung abstürzen. Aber schneller zahm wird er dadurch denke ich nicht, da mußt du Geduld haben und dich viel mit ihm beschäftigen. Wir lesen unseren immer was vor, da schlafen sie dann meistens ein dabei ! :))

    Liebe Grüße

    Rainer

    [Geändert von RainerS am 19-04-2001 um 10:13]
     
  7. Higgi

    Higgi Guest

    Hallo Desi,

    wenn ich das richtig mitbekommen habe, geht dein Coco ja schon ohne Probleme auf ein Stöckchen und dann ist das mit der Hand nur noch ein kleiner Schritt. Versuche doch mal ihn mit etwas Hirse auf deine Hand zu locken. Bei unserem ersten klappte das auch wunderbar. ;)

    Wie lange hast du ihn denn schon ?
    Wir haben unseren beiden jeweils so nach drei Wochen das erste mal aus dem Käfig gelassen, bzw. ihnen die Möglichkeit gegeben, den Käfig zu verlassen.
    Wenn du ihn rausläßt, sichere nur das Zimmer richtig vorher ab. Damit meine, z.B. Fenster zuhängen oder Deckenfluter absichern, denn wenn die das erste mal fliegen, kennen die die Ausmaße des Zimmers noch nicht.

    Wenn er auf das Stöckchen oder die Hand geht, ist es einfacher, ihn in den Käfig zurückzusetzen, ansonsten kann es sein, daß du einen langen Tag, bzw. sogar eine lange Nacht vor dir hast. Es ist besser, wenn du dich vorher auf genügend Freizeit einstellst.

    Gruß
     
  8. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hi!

    hallo Rainer
    Ich glaube schon das er sich an sein neues Zuhause gewöhnt hat.Er sitzt gerade hinter mir und pfeifft mir sein Liedchen vor.Und ängstlich ist er glaube ich nicht.
    Gerade eben war er das erste mal auf meiner Hand!:D
    Hab mich riiiiiiiieeeeeeessssssiiiiiiggggg gefreut!
    Aber es ist jetzt nicht so das ich ihn zwinge!
    ich lass im Zeit da Brauchst du dir keine Sorgen machen!
    :)!!
    _________________
    ciao desi-1

    hallo Higgi!
    Ich habe ihn jetzt seit c.a 6 Wochen!
    Das mit der Hirse hab ich schon oft probiert!!
    Heute hat es aber das erste mal geklappt das er auf meine Hand gegangen ist!
    Das mit dem Zimmer absichern ist natürlich klar!
    Ich wollt noch fragen:Soll ich dann sein Fressen im Käfig drin lassen oder?
    ____________________
    GRUß DESI-1
    [Geändert von desi-1 am 19-04-2001 um 10:31]
     
  9. Higgi

    Higgi Guest

    Hallo Desi,

    das Fressen würde ich auf jedenfall im Käfig lassen, denn wenn er hunger hat findet er sehr wahrscheinlich sogar seinen Weg zurück in seinen Käfig. Wenn du ihm außerhalb des Käfigs etwas anreichst, denkt er doch, daß er nicht mehr in Käfig zurück braucht, denn die Burschen sind ganz schön klever. ;)

    Wenn er nach einiger Zeit seinen Weg zurück in den Käfig kennt, kannst du ihm hin und wieder etwas eßbares reichen. Obst würde sich z.B. gut dafür eignen, denn dann kannst du ihm etwas voressen, falls er es bisher noch nicht angepackt hat. :)

    Gruß
     
  10. #10 RainerS, 19.04.2001
    RainerS

    RainerS Guest

    Hallo Desi,

    das "normale" Fressen würd ich drin lassen im Käfig, dann gewöhnt er sich dran auch immer wieder mal rein zu gehen. Wir geben unseren draußen nur ab und zu ein paar Leckerlis, aber zum richtig fressen gehen sie immer rein. Hat bei uns auch den Vorteil, daß sie Abends meistens spät "Abendessen" *g*, dann gehn wir auch ins Bett und können den Käfig gleich dicht machen!

    Liebe Grüße

    Rainer
     
  11. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hi!

    Ja,dann werd ich wohl das `normale` essen im Käfig lassen.
    Danke für die vielen Antworten.
    ciao desi :)
     
  12. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen

    Also ich hab Coco vorgestern heraus gelassen und erstmal ist er gegen ein paar Sachen geknallt!Dann hat er sich aber auf seinen Vogelbaum gesetzt und war erstmal ganz ruhig!
    Ich hab in dann gelassen!Nach 3-4 stunden bin ich dann mal hin um zu probieren ob er auf meine Hand geht!Und ihr werdet es nicht glauben er ist draufgegangen!Zwar bloss ne Halbe Minute aber ich war überglücklich!:)!
    Ich wollte noch was fragen!!
    Und zwar:WEnn er bei mir auf dem Arm ist oder wenn ich vor ihm stehe und mit ihm rede knirscht(keine Ahnung wie mann das schreibt!*g*)er so komisch!
    DAs ist kein fauchen oder so!
    ER reibt dann Ober-und UNterkiEfer ZUsammen und guckt mich immer ganz erwartungsvoll an!
    WAs meint er damit?
    Hoffe ich hab euch nicht alzu schwer zugeschwallt!
    ciao,desi!
     
  13. #13 Mephisto, 21.04.2001
    Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Desi,

    Das machen meine auch(das knirschen).
    Ich nenne das knuspern,das machen Sie meist wenn Sie gefuttert haben ,und sich hinsetzen.
    Ich glaube das ist ein Zeichen des Wohlbefindens,so wie bei Katzen das schnurren.

    Ich denke,das der Nymphie sich einfach gut fühlt.

    Tschüüüüs........Franz
     
Thema:

Angst

Die Seite wird geladen...

Angst - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittiche sehr ängstlich und scheu

    Halsbandsittiche sehr ängstlich und scheu: Hallo, Ich habe 2 Halsbandsittiche seit ungefähr 3 Wochen bei mir zuhause. Beide ungefähr 1 Jahr alt. Leider kriege ich keinen der beiden...
  2. Das sechste Massenaussterben hat längst begonnen

    Das sechste Massenaussterben hat längst begonnen: Dramatischer kann es gar nicht sein. Hier der Bericht.
  3. Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?

    Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?: Guten Tag miteinander, Ich habe seit kurzem 2 Rostkappenpapageie aufgenommen ( Chico und Adonis ). Die beiden sind Brüder und wurden vorher nicht...
  4. Angst vor wackelnden Dingen

    Angst vor wackelnden Dingen: Meine Ziegen haben Angst vor stark wackeligen oder schwingenden Dingen im Käfig. Bei uns ist zurzeit alles fest aber andere vögel fahren ja drauf...
  5. Singsittiche haben sehr viel Angst

    Singsittiche haben sehr viel Angst: Hallo, wir haben zwei Singsittiche, eine Henne und ein Hahn, die sich sehr gut verstehen. Wir haben das Pärchen seit zehn Monaten, das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden