Ankunft der zweiten Ziege ;-)

Diskutiere Ankunft der zweiten Ziege ;-) im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihrs, heute wars dann endlich soweit und wir haben unserer Ziege einen Partner geholt, sollte zwar grün werden aber nun ist sie ne Ampel...

  1. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Ihrs,

    heute wars dann endlich soweit und wir haben unserer Ziege einen Partner geholt, sollte zwar grün werden aber nun ist sie ne Ampel *g* oben rot hals gelb und rest grün mit bissle blau und nach einer Stunde konnten wir unseren reinlassen, erst haben die sich gefüttert, dann geknutsch und dann... *g* aber sie wollte nicht so richtig hihi
    fing gut an, hoffentlich bleibts auch so.
    So das wollt ich nur mal erwähnt haben.
    Achso das weibchen ist viel ruhiger als unser männ. liegt es daran das sie noch so jung ist oder vielleicht ist sie ja ein Spingsittich sind die nicht leiser und woran erkennt man die beiden dann, vielleich kann uns ja jemand dabei helfen,sie ist nämlich viel zu ruhig (lautstärke her) als unsere Ziege und die Augen sind auch kleiner, aber das liegt wohl ehr daran das sie noch so jung ist (7 Wochen)...

    Gruß Sylvina :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also wenns bei dir zu leise ist, dann leihe ich dir gerne mal für ein paar tage meine amazonen aus, dann haste das problem bestimmt nicht mehr*ggg*

    aber erst mal: herzlichen glückwunsch zum familienzuwachs! weißt du denn nicht ob du eine ziege oder nen springer bekommen hast? springer sind jedenfalls recht selten.

    laß deiner meckerliese mal erst mal zeit zum eingewöhnen, dann wird sie schon noch munter*g*
     
  4. Marianne

    Marianne Guest

    Hallo Sylvina,

    wir haben am Donnerstag auch ein Weibchen für unseren Ziegenhahn geholt. Sie ist auch noch recht jung, ein knappes Jahr alt.

    Und auch ich hatte den Eindruck, sie wäre krank, da sie keinen Ton von sich gibt (ist man von Ziegensittichen ja gar nicht gewöhnt - Springsittichweibchen sind übrigens auch nicht so schlecht im Meckern...), da sie ganz viel aufgeplustert dasitzt und auch etwas Durchfall hat. Aber ich glaube, das kommt daher, daß der Transport stressig war, daß das Tier aus seiner gewohnten Umgebung - vormals Außenvoliere - und seinem Familienverband herausgerissen wurde und sich einfach an sehr viele Dinge, unter anderem anderes Futter und neue Menschen, gewöhnen muß.

    Geben wir ihnen etwas Zeit, den armen kleinen Dingern, Deine ist mit 7 Wochen ja noch fast ein Baby. Ist sie denn überhaupt schon so weit? Unsere "Unfallzucht" ist jetzt fast genau 6 Jahre her, ich erinnere mich nicht mehr so genau, wann die Kleinen flügge waren. Weiß nur noch, daß es eine aufregende Zeit war - und schön war's... :-)

    Ich wünsche Dir und Deinem Ziegenhahn viel Glück mit dem kleinen Mädchen!

    Liebe Grüße
    Marianne
     
  5. Lexi

    Lexi Guest

    Also meine Henne ist bis heute so still beblieben. Wenn sie nicht gerade den Hahn anlockt, dann sagt sie eigentlich gar ncihts. Vielleicht liegts daran, dass der Hahn sehr ´dominant ist.
    Aber stille Wasser gründen ja bekanntlich tief...
    Wenn bei uns mal wieder etwas zerlegt worden ist, dann kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, wer das schon wieder war...
    Tja, sie hat halt mehr Zeit für ihren Quatsch, wenn sie uns nicht zuquatscht.
    Mach dir also nicht unnötig Sorgen.
     
  6. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Miteinander,

    Ja die kleine ist noch sehr jung man sieht es ihr auch an, noch babyfedern und leise stimmt usw. aber sie vertragen sich prächtig und das ist die Hauptsache, find ich zumindest. Sie fliegen sogar im Schwarm, also sie immer ihm hinterher.
    Und die Züchterin hat uns gesagt das die in der 6 Woche ausgeflogen sind und eine Woche später haben wir sie geholt und bisjetzt hat sie es ja auch überlebt. :p
    wegen ihr haben wir jetzt son Plastikschale reingetan, sie kann nicht in das große Bad dazu ist sie zu klein und zugucken lassen wollten wir sie nicht, aber Unsinn machen die beiden nur ;)
    und das komische war am ersten Tag hat sie sich streichen lassen ist nicht weggeflogen gar nichts und unser Hahn hat immer noch so ne Angst *g* wird hoffentlich noch.

    Gruß Sylvina
     

    Anhänge:

  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    oh mann sind die beiden knuffig!!!!

    das ist wieder einer der momente wo ich mich frage warum ich keine ziegen mehr habe*ggg*

    ich wünsche dir ganz viel freude mit deinen kleinen meckerköppen!
     
  8. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Kuni,

    hast recht ich würde es auch an deiner Stelle bereuen, wenn ich keine Ziegen hätte *g*
    aber das beste an der Anschaffung des zweiten Vogel war, das unser Hahn, eigentlich beide noch, sehr ruhig geworden sind. Bei unserem Hahn war es ja nie auszuhalten so laut war er, aber seit wir die kleine haben gehts super.
    Und auf den Foto siehste ja auch ihr Haus was wir bald umdrehen@Nest bauen ;)

    Gruß Sylvina :0-
     

    Anhänge:

    • haus.jpg
      Dateigröße:
      22,7 KB
      Aufrufe:
      125
  9. Marianne

    Marianne Guest

    Hallo Sylvina,

    die 2 sind echt süß! Eine kleine Ampel, rot-gelb-grün (aber eindeutig ein Ziegenmädchen, nicht?) und dann der gelbe Ziegerich, eine wunderschöne Farbe hat er - man könnte ihn fast mit einem Kanari verwechseln?! ;-) Einen Ziegensittich in der Farbe habe ich noch nie gesehen!

    Schön, daß die zwei sich so gut verstehen. Zum Thema: Er ist jetzt ruhiger geworden: Schließlich weiß er auch, daß er sich jetzt benehmen muß - er muß die Kleine ja beeindrucken... :-)

    Mein kleines Ziegenmädchen ist jetzt gut 1 Woche bei uns, aber sie vermißt ihre Außenvoliere immer noch. Ich stelle sie (Voliere hat Rollen) am Nachmittag immer vor die Balkontüre, bei Sonnenschein, also wenn's warm ist, mach ich die Tür auch auf, dann kriegen die beiden frische Luft. Muß aber auf Charly aufpassen, daß er sich nicht verkühlt. Bevor die Sonne untergeht (ist Süd-West-Seite) mach ich die Tür wieder zu. Goldie genießt das - man merkt richtig wie gut ihr die Sonne und die frische Luft tun. Ich werde ihr das gönnen so oft es geht. Hoffe, daß sie sich an das Leben im Wohnzimmer gewöhnen kann. Immerhin gackert sie aber jetzt auch ab und zu ganz leise. Vielleicht schon ein gutes Zeichen?

    Schönes Wochenende
    und liebe Grüße
    Marianne
     
  10. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Marianne,

    unsere kleine Cleo war auch in der Außenvoliere, hat sich aber sehr schnell ans Zimmer gwöhnt. Ich weiß nicht, aber ich würde die kleinen nicht immer rausstellen, vielleicht wird dadurch ihr "Heimweh" noch schlimmer, aber wie gesagt ich hab keine Ahnung davon und bei der Kälte die bei uns in Dresden zur Zeit ist und wohl auch bleibt, tuen wir die beiden sowieso nicht mehr raus.

    Und zum Thema: Er will sie beeindrucken... ;)
    das macht er bestimmt nicht, er will nämlich immer mit ihr vögcheln und die kleine beißt ihn schon ins Bein damit er mal damit aufhört hihi dann schreit er immer und dikscht, aber nicht lange dann geht es wieder von vorne los *g*

    Aber unsere kleine hat Geschmack an Hirse gefunden, die hält nicht mal eine halbe Stunde, wieviel darf den so eine kleine bekommen in der Woche?

    Unser Hahn fängt jetzt an sich zu Mausern, dann sieht er nicht mehr aus wie eine Kanari aus... :p

    Ok vielleicht kannst du ja auch mal ein Bildchen von deinern zweien reinhängen?!?
    Ich hab noch eins reingehangen wie beide grade an einem Kirschzweig knabbern, wie gut das wir die dieses jahr sowieso schneiden müssen 8)

    Gruß Sylvina
     

    Anhänge:

    • heute.jpg
      Dateigröße:
      28,8 KB
      Aufrufe:
      105
  11. Marianne

    Marianne Guest

    Potenter Hahn? ;-)

    Hallo Sylvina,

    die Antwort hat jetzt etwas länger gedauert, aber jetzt hatte es krankheitsmäßig meinen Sohn und mich mal erwischt - halb so schlimm, sind auf dem Wege der Besserung...

    Zu den Schmutzsittichen (machen Deine auch so nen Dreck?): Das Foto auf dem Kirschzweig ist total schön, Du hast da zwei richtig Süße, ehrlich! Ich muß mir demnächst auch ein paar Äste besorgen und im Zimmer aufhängen, damit sie nicht immer in den Bennies (Ficus benjamin) landen... Heute hat Goldie an der Efeutute geknabbert - muß mir dringend was einfallen lassen. Ist es eigentlich ok wenn sie an den Obstbaumblättern knabbern?

    Raus auf den Balkon stelle ich die Voliere nicht, denn ich bekomme sie gar nicht durch die Balkontüre durch. Ich hatte bei schönem Wetter die Tür aufgemacht und den Käfig davorgerollt, damit Goldie, und natürlich auch Charly, frische Luft bekommen und ein wenig ungefilterte Sonne tanken können. Da es bei uns zur Zeit auch recht kalt ist, lasse ich das erst mal wieder sein. Aber ich rolle sie trotzdem nachmittags ans geschlossene Fenster, damit sie ein wenig rausgucken und in der Sonne sitzen können. Außerdem versuche ich sie rauszulassen, so oft ich kann. Und ich merke, daß das der Kleinen guttut.

    Das Problem sind die Pflanzen. Als Bibo, Woody und Charly noch zu dritt waren, war das gar kein Problem, sie gingen an die Pflanzen gar nicht dran. Goldie ist da nicht wählerisch, sie knabbert an allem, was grün ist. Und da fängt für mich das Problem an.

    Zudem gefällt mir bei der Kleinen der Kot nicht so gut. Anfänglich dachte ich, ihr ziemlich breiiger Kot läge an der Umstellung, aber jetzt nach ca. 2 Wochen, sollte sich das ja allmählich normalisiert haben - ist aber nicht. Also liegt bald wieder ein TA-Besuch an - oh weh! nicht schon wieder! - hoffe, wir erwischen diesmal einen guten T-Arzt/Ärztin!

    Zum Thema: wie nennst Du das "vögcheln"? :-) Also bei uns ist es gerade andersherum: wenn Charly sie gefüttert hat, macht sich Goldie gleich "lang", dann balzt sie ihn an, was das Zeug hält. Da mein Charly aber 6 lange Jahre in einer reinen Männerwirtschaft gelebt hat, weiß er natürlich nicht, was sie von ihm will... ;-)
    Ich glaube, daß Goldie langsam regelrecht frustriert ist, denn ab und zu hackt sie nach ihm... ja, ja, immer die gleichen Geschichten... ;-)

    Zu dem großen Hirseappetit Deiner Cleo: ich denke, das ist ok. Hirse wird doch allgemein jederzeit empfohlen. Solange sie außerdem noch was anderes frißt...

    Schönes Wochenende und liebe Grüße aus dem "Goldenen" Odenwald nach Dresden!

    Marianne
     
  12. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Marianne,

    Erstmal Gute Besserung, hab mich schon gewundert das keine Antwort kam ;)

    So dann verrat ich mal die Namen von den beiden, unser Hahn heißt Caesar und die Henne Cleopatra, aber wir nenne sie nur Cleo *g* klingt zwar erstmal blöde die Namen, aber das hat mit unseren Interessengebieten was zu tun :p

    Also unser Hahn, wo er noch alleine war, ist auch immer auf meiner Palme gelandet 8( aber seit wir die kleine haben rührt er nur eine Pflanze an, meine Hängepflanze (keine Ahnung wie der Name ist *g*) aber die hab ich erstmal in Sicherheit gebracht, sah nicht mehr so toll nach seiner Bearbeitung aus :~ aber das kennste sicher.
    Und wie du auf den Bildern gesehen hast haben wir auf unserer Schrankwand Obstäste hingetan, da lassen die alles andere in Ruhe und da unsere Bäume draußen eh viel zu wild wachsen hat es auch Vorteile ;)

    Aber das mit dem Kot war bei uns am Anfang auch so, mittlerweile sieht es aber schon klumpiger aus und liegt auch schon fast überall *augenleiher* nicht mal vor dem Telefon machen sie halt, drücken sie draufrum wie sie wollen, bis es klingelt... hähä

    Unsere Henne gibt keinen Laut von sich, also son meckern, das fehlt richtig, aber wenn sie gefüttert werden will dann kommt son balzen?!? aber ganz leise, naja wenn erstmal der Stimmenbruch kommt, dann ist es vorbei mit der Ruhe.

    Handzahm sind unsere immer noch nicht, werden wohl auch noch ne Weile brauchen. Aber neugierig sind sie ganz schön, darf man keine Tür offenlassen dann hat man den Salat...aber meine Lampe an der Decke ist jetzt Staubfrei, dafür mit Vogelkot voll auch ni grad besser...

    Hast du auch Foto´s von deinen?
    Vielleicht wollen wir auch per Mail weiter mailen?

    Gruß Sylvina
     
  13. Marianne

    Marianne Guest

    Hallo Sylvina,

    zum Thema e-Mail: klar warum nicht?
    Guck doch gleich mal in Deine Mail rein! ;-)

    Liebe Grüße
    Marianne
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo marianne!

    bitte prüf deine zimmerpflanzen unbedingt auf ungiftigkeit!!! efeu ist ziemlich giftig für deine meckerliesen, daher könnte der breiige kot kommen!

    es gibt leider nicht so sehr viele pflanzen die als völlig ungiftig gelten! ich finde jetzt so auf die schnelle nicht den link der giftzentrale der uni bonn. dort gibt es eine liste mit allen möglichen pflanzen, auf die giftigkeit hin getestet.

    auf jeden fall: WEG MIT DEM EFEU!!

    wenn es dich interessiert werde ich gerne noch mal nach dem giftzentralen-link suchen. ...ist auch für leute mit kindern interessant.
     
  15. Marianne

    Marianne Guest

    Hallo Kuni,

    danke für Deinen Hinweis. Vor einiger Zeit habe ich beim Herumstöbern hier im Forum ein paar Links bezgl. giftiger Pflanzen gefunden. z.B. www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/pflanidx.html - meinst Du den?

    Mir ist klar, daß die Efeutute und Ficus Benjamini ziemlich giftig sind für die Tiere. Das Problem ist einfach, daß unser Wohnzimmer ziemlich voll von diesen Pflanzen ist. :-/ Sie sind tatsächlich die einzigen die robust genug sind mein unregelmäßiges Gießverhalten zu überstehen ;-).

    Wir ließen die Vögel bisher nicht unbeaufsichtigt und auch nicht den ganzen Tag im Zimmer fliegen. Von daher gab es nie Probleme. Die Herren Ziegensittiche waren mit dem Knabbern an Pflanzen sehr zurückhaltend.

    Bei unserem Neuzugang Goldie ist es nun anders. Da sie aus einer Außenvoliere kommt in der wohl ständig Obstbaumäste hingen, knabbert sie an allem, was sie so findet (ist ja wohl auch normal das Verhalten) außerdem mache ich den Käfig auf so oft es geht, weil sie das Fliegen viel mehr gewöhnt ist und man merkt deutlich, daß sie es zu ihrem Wohlbefinden echt braucht. Charly ist da, wie schon gesagt, wesentlich zurückhaltender.

    Ich muß mir auf jeden Fall was überlegen. Ich kann nicht ständig hinter Goldie herlaufen: "Nein, nein, das darfst Du nicht fressen!" ;-)

    Ohne Tiere können wir nicht sein - ohne Pflanzen auch nicht. Ich werde auf jeden Fall versuchen Obstbaumäste zu besorgen - wie sieht es mit Korkenzieherweide aus? Da haben wir was im Garten, was demnächst geschnitten werden kann.

    Ansonsten, die Bennies und Tute irgendwie anders im Haus verteilen. Muß es vielleicht doch mal mit anderen Pflanzen versuchen.

    Liebe Grüße
    Marianne
     
  16. Marianne

    Marianne Guest

    Habe eben noch einen Link bzgl. Giftpflanzen gefunden:
    www.vetpharm.unizh.ch/giftdb/pflanzen/Einstieg.html

    Habe aber den Eindruck, daß man sich wohl gar nicht so einig darüber ist, welche Pflanzen nun gering oder eher mehr giftig sind.
    Und anscheinend gibt es wohl gar nicht so viele Zimmerpflanzen die überhaupt ungiftig sind für unsere Vögelchen... :-(

    grüßle
    Marianne
     
  17. Marianne

    Marianne Guest

  18. Cynthia

    Cynthia Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Zimmerpflanzen

    Hallo Zusammen!

    Zimmerpflanzen sind in der Tat ein Problem- ich weiß nicht mehr, wieviel "Chlorophyll-Leichen" ich seit der Ankunft meiner Ziegen beerdigt habe...:D
    Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit Grünlilien gemacht. Das Zeug wächst wie Unkraut, läßt sich kinderleicht in rauhen Mengen nachziehen und ist absolut anspruchslos (meine Pflanzen sind auch alle "Quartalssäufer"!). Auch die Nymphen und Wellis sind von dem Kraut äußerst angetan, und bisher habe ich noch keine schädlichen Auswirkungen beobachten können. Auch kleine selbstgezogene Tomatensträucher oder Hollunderbüschchen sind gern besucht, allerdings nicht so einfach nachzuziehen wie Grünlilien.
    Viele Grüße, Cynthia
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hey Ihrs,

    Also wir haben einfach mal einen Kräutertopf in die Voliere Gestellt und schon waren die anderen Pflanzen uninteressant und das wirkte bisher jedes mal. :p

    Aber mit den Tomatenstangen im Zimmer oder Bohne ist auch keine schlechte Idee, immerhin kann man es auch ind er Küche gut gebrauchen.

    Gruß Sylvina :0-
     
  21. Darkwind

    Darkwind Guest

    Bitte keine Bohnen !!

    Die sind stark giftig, sowohl Stengel als auch Blätter als auch die Bohnen selber, diese werden erst durch das Kochen ungiftig/essbar.

    Hier ist noch eine Giftdatenbank :


    http://www.papageien.org/df/Df_pflanzen_index.htm

    Kräutertöpfe und Grünlilie sind übrigens bei meinen Geiern auch sehr begehrt :D
     
Thema:

Ankunft der zweiten Ziege ;-)

Die Seite wird geladen...

Ankunft der zweiten Ziege ;-) - Ähnliche Themen

  1. Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde

    Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde: Hallo, ich bin wissbegierig und habe heute diesen Trauerschnäpper aufnehmen können. Nun ist mir aufgefallen das der Vogel eine zweite...
  2. Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg)

    Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg): Hallo, Brauche dringend hilfe. Vor 3 wochen sind auf meinem Balkon taubenküken geschlüpft. Seit zwei tagen ist die mutter und eines von zwei küken...
  3. Glanzsittiche und andere Vögel?

    Glanzsittiche und andere Vögel?: Hallo! Ich habe bereits einmal ein ähnliches Thema aufgemacht in dem ich fragte ob man Nymphensittiche und Glanzsittiche zusammen halten kann,...
  4. Greifvogel, die zweite

    Greifvogel, die zweite: Hallo zusammen, und noch ein Greifvogel, den ich nicht zuverlässig bestimmen kann - ebenfalls gesehen am 30.7.2016 in Garstadt bei...
  5. Bruchwasserläufer ? die Zweite

    Bruchwasserläufer ? die Zweite: Hallo, und hier auch von E1 der Rieselfelder Münster am 08.05.2016. Ich vermute hier Bruchwasserläufer, ist das korrekt? Die schlechte...