Annäherung Blaustirnamazone

Diskutiere Annäherung Blaustirnamazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Mein Problem ist, das die Vorbesitzerin ihm dieses Verhalten antrainierte, auch sie traute sich nicht wirklich immer in die Voliere, weil er bei...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja, klar, das macht es für dich schwieriger. Auf der anderen seite: Neues Spiel - neues Glück. Der Vogel ist lernfähig und du musst ihn "da abholen, wo er jetzt steht". Er muss nun neu lernen, dass sich "lieb sein" für ihn lohnt und das geht nur in kleinen Schritten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Das ist der erste satz den ich heute morgen lese und es fangt gut den tag an, wird mir warm ums herz...:))
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...wie sagt Friedman? man kann ein altes benehmenn; nicht verschwinden lassen, man kann nur neue benehmen anlernen die mehr rentable fur den vogel sind ...die alten verschwinden wenn sie nicht belohnt werden ...also neue gute benehmen verstarken=belohnen.
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
  6. #25 charly18blue, 10. Februar 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Warum schimpfst Du mit Dir selber :zwinker: ? Man muß doch kein Trainer sein, um solche Infos weiter zu geben. Ich finde das ist informativ, verständlich und sehr gut geschrieben. :zustimm:
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja weißt du, im Gegensatz zu anderen gehe ich nicht mit etwas Grundwissen, das zum Umgang mit eigenen Tieren ausreichen mag, los und berate andere. Dazu gehört erheblich mehr an Wissen.
    Wer seinem kleinen Kind beibringt, seinen Namen zu schreiben und bis 10 zu zählen, ist noch lange kein Lehrer!
     
  8. #27 Cody74863, 11. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2015
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das beisammen sein mit uns ist schon viel entspannter, dank Eurer vielen Tip s. Ich weiß nun wo ich ansetzen muss und ich bin echt froh, das ich Euch alle hatte. Er hat heute schon geduscht in der Voliere, ich konnte sie in Ruhe sauber machen während er im Schlafzimmer war, wo mein Partner ihn beobachtete. Er setzt sich auf die Stange, ich führe ihn mit einem Leckerchen, dann ist er auch beschäftigt und abgelenkt und watschelt nicht gleich auf die Schulter. Es fühlt sich gut an, weil ich sein Verhalten nun besser kontrollieren kann.

    Ich habe heute mit ihm trainiert, das er auf seiner Stange sitzen bleibt wenn ich rein gehe und ich finde er lernt schnell. Nun müssen wir das Verhalten noch festigen, bevor ich auf seine Spielsachen los gehe. Will ihn nicht überfordern und wir haben Zeit.

    Ich bin bei Marcus im Forum angemeldet und kann mir da auch viele Tips holen. Am 26.06 beginnt das Onlinetraining für das ich angemeldet bin. Ausserdem habe ich auf Facebook die Papageientrainerin Hildegard Niemann in meine Liste aufgenommen und es wurde gleich ein Video gepostet, mit einer ähnlichen Situation wie sie bei mir ist und ich stelle fest, das ich nicht die einzigste mit einem mutigen Vogel bin, die ängstlich reagiert.

    Herzlichen Dank, was hätte ich nur ohne Euch gemacht :zwinker: Toll das es dieses Forum gibt. Ich melde mich wieder. Ihr habt mich prima unterstützt, ich bin hier wirklich gut aufgehoben und die erste schwierige Phase ist immer das kennen lernen zwischen dem Tier und dem Besitzer. Die ich dank Euch schon gut meistern konnte.

    Liebe Grüße

    Monika
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Monika,
    Genau richtig! Der Vogel bestimmt das Tempo. Erst wenn er eine Sache richtig beherrscht, kann man die nächste in Angriff nehmen. Wenn du das erste Mal Spielzeug anfasst, solltest du es auch nur ganz kurz anfassen und gleich wieder loslassen (bevor er anfängt, sich aufzuregen) und ihn sofort loben und den Verstärker geben. Ihr kriegt das hin :zustimm:
     
  11. #29 Cody74863, 13. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2015
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war sehr mit dem Volieren Ausbau beschäftigt und hatte gleichzeitig oft Besuch. All meine Verwandten wollten ihn kennen lernen. Jacko und ich haben schon viel trainiert, da wir in der Voliere bauten musste er ja raus.

    Ich wollte mit dem Namenstraining eigentlich beginnen. Doch ich muss sagen es fällt mir sehr schwer nur ganz kleine Bewegungen von ihm wahr zu nehmen. Wenn ich ihn rufe, dann kommt er auf den Landestab oder auf die Hand oder dem Arm, je nachdem war ich ihm anbiete. Wir haben spaß am Rückruftraining, am Target Training (kleine Übungen). Ich bin auch längst nicht mehr so ängstlich.

    Jacko ist kein wirklicher Beißer oder immer Aggressiv. Aber er kann mir grob zeigen wenn er was nicht mag :-). Knurrt auch etwas wenn ich ihm was verbiete.

    Mir fällt aber oft auf, das Jacko nichts anderes möchte als wie bei mir zu sein, wenn er auf mir sitzen darf ist er glücklich. Das kann auf dem Schoss sein, Arm, Schulter, Hand egal Hauptsache er ist bei mir. Er wuselt mir in den Haaren herum oder beißt ständig in den Stoff der Anziehsachen, spielt am Reißverschluss herum oder Bändern. Er bemüht sich dabei mich nicht zu verletzen. Ich finde das sehr anstrengend. Ist das ein normales Verhalten? Es wirkt so als wäre er nervös und aufgeregt oder soll das Gefiederpflege beim Partner darstellen, oder ist es Neugierde und Spieltrieb. Was machen eure Vögel wenn sie bei euch sitzen dürfen? Sitzen sie immer still? Suchen sie auch ständig eure Nähe und wollen ganz dicht bei euch sein?

    In seiner Voliere ist sein Schlafplatz ganz dicht bei uns. Nicht hinten in einer dunklen Ecke, nein ganz vorne wo er noch Licht hat.

    Ich freue mich schon auf Antworten.
     
Thema:

Annäherung Blaustirnamazone