Annäherung zu meinene beiden Sperlis

Diskutiere Annäherung zu meinene beiden Sperlis im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo erstmal ;) hier komm ich auch schon zu meiner ersten Frage. Ich habe meine beiden Blaunacken nun seid 3 Tagen. Sie sind recht aktiv und...

  1. bu22i

    bu22i Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal ;)
    hier komm ich auch schon zu meiner ersten Frage.

    Ich habe meine beiden Blaunacken nun seid 3 Tagen. Sie sind recht aktiv und scheinen sich für den Anfang auch schon gut eingewöhnt zu haben. Allerdings sind sie sehr scheu. Ich versuche von Zeit zu Zeit mich den beiden ein wenig zu nähern, strecke vorsichtig meine Hand bzw. meinen Finger entgegen. Die beiden rutschen sofort in die andere Richtung.
    Gibt sich das mit der Zeit und müssen sich die beiden einfach gewöhnen? Und wie lange dauert so die "Eingewöhnungszeit" im Normalfall?

    Achja, die beiden ziehen häufig beim Sitzen einen Fuß ein, hat das etwas zu bedeuten?

    Liebe Grüße, Philipp
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo Philipp,

    gönne den beiden erstmal ein Paar Tage Ruhe, bis sie richtig angekommen sind. Wenn du dich dem Vogelheim näherst, dann tue das immer ruhig und kündige dich durch leises Reden an, wenn du den Vogelraum betrittst.
    Ich weiß nicht woher du sie hast? Vielleicht aus einer gr. Voliere? Vielleicht wurden sie aus einem Schwarm "gerissen" und müssen sich erst einmal an die neue "Wohnsituation" & aneinander gewöhnen, an die neuen Geräuche, an dich, etc.

    Die Eingewöhnung kann innerhalb 2 Wochen oder 2 Monate abgeschlossen sein? Das hängt immer von den jeweiligen Vögel ab. Das sind kleine Charakterköpchen und kein Vogel gleicht dem anderen (vom Charakter her). Ist also sehr individuell...

    Die Scheu werden sie auch irgendwann abgelegt haben. Dafür gibt es kein Zauberrezept, wie oder wann. Das entscheiden sie i.d.R. selbst, wie viel Nähe sie zulassen... :zwinker:
    Meine beiden habe ich von einem Züchter aus Wiesbaden. Sie bewohnten eine gr. Zimmervoliere mit ca. 20 anderen Sperlies. Als sie zu mir kamen waren sie alles andere als zutraulich.
    Im Laufe der Zeit haben sie gelernt, dass der "böse Riese" nichts böses tut und dass die ungefiderte 5-Finger-Figur, die öfters in das Vogelheim langt i.d.R. nur leckere Sachen rein bringt und für Sauberkeit sorgt. :D
    So haben sie dann irgendwann von alleine angefangen Kardikörnchen aus der Hand zu nehmen. Anfassen, in die Hand nehmen oder streicheln lassen sich meine Vögel nicht. Die Frida knabbert manchmal an meinem Finger und läßt sich höchstens mit dem Finger an den Füßchen berühren.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit den kleinen Vögelchen! ;)

    Gruß aus Frankfurt,
     
  4. bu22i

    bu22i Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo prinzFFM,

    danke für deine Antwort :).
    Ich habe die beiden aus einer Zoohandlung und dort waren sie mit einem anderen Pärchen zusammen. Ich werde den beiden einfach die Zeit lassen die sie brauchen, vermutlich merke ich wann die beiden soweit sind ;). Letztendlich ist es, wie du sagst, wohl ihre Entscheidung wie lange es dauert und ich will ihnen auch keinen unnötigen Stress abverlangen.

    Würde ich in eine neue Familie gesteckt werden, bräuchte ich auch meine Zeit :D

    Liebe Grüße, Philipp
     
Thema:

Annäherung zu meinene beiden Sperlis