Anschaffung eines Graupapageien.

Diskutiere Anschaffung eines Graupapageien. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Graupapageienfans!Es ist schon ein paar Wochen her als ich die Frage stellte ob man lieber erst mal einen Grauen zu sich nimmt oder doch...

  1. Catho-Bine

    Catho-Bine Guest

    Liebe Graupapageienfans!Es ist schon ein paar Wochen her als ich die Frage stellte ob man lieber erst mal einen Grauen zu sich nimmt oder doch lieber zwei.Nun mal mein Bericht.Frida ist mitte Oktober zu uns gezogen.Sie war da 14 Wochen alt.Sie hat sich gut bei uns eingewöhnt,ist sehr neugierig und überhaupt nicht ängstlich.Da Sie aber einen Partner bekommen sollte,haben wir letzte Woche August gekauft,allerdings bei einem anderen Züchter.Angeblich ist er genauso alt wie Frida und ebenfalls eine Handaufzucht.Leider ist er ungeheuer ängstlich.An Frida hat er sich gut gewöhnt und auch Sie findet Ihn zumindest sympatisch.Mir macht es aber schon Sorgen, daß er vor allem uns gegenüber richtig panisch reagiert.So müssen auch seine Freiflüge in der Wohnung im Moment ausfallen,da es richtiger Stress ist, nicht nur für Ihn , Ihn wieder einzufangen.Ist das nicht doch etwas ungewöhnlich?Seltsam finde ich seine Augenfarbe.So dunkel wie bei Frida ist sie nicht.Die Iris ist eher grau gelblich.Ab wann färbt sich den die Iris um?Sein Ring ist offen.Wäre es den möglich das er doch schon älter ist und vielleicht schon schlechte Erfahrungen gemacht hat?Oder sind wir nur zu ungeduldig und von Fridas unkompliziertem Wesen verwöhnt.Vieleicht könnt Ihr uns ein paar Tipps geben.Bis bald Catho-Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Catho-Bine,

    zuerst einmal Glückwunsch zum Zuwachs:D

    Es ist auf jeden Fall erstmal schön, dass sich beide Vögel nicht attackieren, sondern Gefallen aneinander finden:)
    Damit hat nicht jeder Glück.

    Die Iris wird so ab dem 5. Monat heller (bei manchen eher oder später), wobei sie erst bei einem erwachsenen Tier gelb gefärbt ist.

    Das finde ich schon eher merkwürdig: Da er eine HA, und demzufolge DNZ, sein soll, ist es üblich, dass sie geschlossen beringt sein müssen! Ausnahmen von der geschlossenen Beringung müssen beantragt werden und es wird dann eine Ausnahmegenehmigung erteilt.
    Nach dieser Ausnahmegenehmigung solltest du den Züchter mal fragen (soll er dir zuschicken, da du sie brauchst!).
    Hat er keine, könnte es in der Tat ein WF sein8(

    Wenn der Vogel wirklich schon älter als angegeben ist, braucht er sicherlich länger, um sich bei euch einzugewöhnen. Diese Zeit solltet ihr ihm auch geben.
    Lasst trotzdem beide raus zu Freiflug. So sieht er, wie Frida mit euch umgeht- dass sie keine Angst hat und schaut sich viel von ihr ab. Wenn er hunger verspürt, wird er auch wieder zurück zum fressen fliegen. Ansonsten hilft manchmal auch ein langer Stock auf den er steigen kann (so braucht ihr nicht zu dicht an ihn ran)
     
  4. crowlover

    crowlover Guest

    Hallo @catho-bine,

    das sind ja die absoluten parallelen. wie bist du denn auf den namen frida gekommen? wir hatten auch erst eine frida und wollten gerne einen partner für sie dazunehmen. unsere frida und ihr horst sollen auch gleich alt sein... nur leider verstehen sie sich NOCH nicht so gut wie deine zwei. wäre schön von den weiteren erfolgen deiner grauen zu hören.

    liebe grüße,

    die crow
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    @fish:

    Rocky kam im Mai diesen Jahres zu uns, haben ihn direkt vom Züchter bekommen mit der Angabe er sei 4 Jahre alt! Er ist auch beringt, aber AUCH offen - der Züchter sagte uns, das war vorher mal so..??
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hi Rappy,

    es kann durchaus sein, dass dein 4 jahre alter Grauer noch offen beringt sein kann.
    Wenn mich nicht alles täuscht, gilt erst seit 2001 die geschlossene Beringung. Demzufolge müsste jede DNZ ab 2001, die in der BArtSchV beschrieben ist, geschlossen beringt sein.
    Wenn deiner also schon 4 Jahre ist, ist er vor 2001 geschlüpft und fällt somit noch nicht unter die geschl. Beringungspflicht:0-
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Ringfrage

    Moin Sven, moin Rappy!

    Nicht ganz richtig:
    Du hast Recht hinsichtlich der Beringung nach der Bundesartenschutzverordnung.
    Aber geschlossen beringt mußten Graupapageien auch schon zuvor aufgrund der Pisttacoseverordnung sein. Ein vier Jahrer alter DNZ-Grauer sollte also auch normalerweise einen geschlossenen Ruing haben.
    Bei offener Beringung einer deutschen Nachzucht ist immer zumindest ein genaues Nachfragen angesagt. Es kann durchaus plausible Gründe dafür geben, aber die sollte ein Züchter auch darlegen können.
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Catho-Bine!
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familiennachwuchs.
    Die Iris bei Grauen kann sich in einer relativ unterschiedlichen Zeitspanne von Schwarz zu Grau und Gelb verfärben.
    Das kann zwischen 5-20 Monaten sein, manchmal sogar noch länger.
    Meine Grauen bekamen im Alter von 12 Monaten graue Augen und mit 18 Monaten waren sie gelb.
    Wenn Frida nun eine Graue Iris hat ist sie sicherlich noch nicht sehr alt .
    Ich denke das ihr sicherlich ,nach eurer Beschreibung, etwas verwöhnt von August seit, den auch Handaufzuchten können sehr scheu oder ängstlich sein.
    Z.B. mein Bonnie ist auch eine Handaufzucht und ein wahrer Schiesser!
    Der hat so zimlich vor alles und jedem Angst außer vor mir und auf mich ist er auch zeitweise beleidigt wo ich oft nicht weis warum eigentlich.
    Sogar vor Artgenossen hat er sich 5 Jahre lang gefürchtet.
    Natürlich kann dieses Verhalten auch aufgrund einer schlechten Erfahrung entstehen, doch da Graupapagein eher zu den "Ängstlicheren" Fluchttiere sind und vor Unbekannten schnell Panik bekommen,kann es durchaus auch sein das eine sehr ängstliche Handaufzucht noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat, sondern die ein Teil seines Karakters ist.
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Catho-Bine!

    Auch wenn es im Augenblick vielleicht scher fällt versue vor allem das positive zu sehen, nämlich das sich die beiden gut verstehen.
    Es ist je bereits geschrieben worden, dass das wahrhaftig nicht selbstverständlich ist und ich denke, es ist meist leichter mit viel geduld einen scheuen Vogel an uns Menschen als zwei Graue, die sich nicht verstehen, aneinander zu gewöhnen.

    Ich selbst habe auch einen ehemals sehr scheuen Wildfang-Grauen gehabt, der jetzt zwar nicht handzahm ist, aber auch keine Angst vor uns Mensachen mehr hat.
    ich kann wenige zentimeter vor ihr stehen, ich kann an ihr vorbeigehen, wenn sie auf dem Fußboden herumläuft, ich kann ihr Obst mit der Hand reichen und das erstmal reicht mir auch vollkommen.

    August Verhalten ist sicherlich für eine Handaufzucht ungewöhnlich, obwohl es auch mal scheue Handaufzuchten gibt. Es ist sicherlich nach Deiner Beschreibung nicht auszuschließen, das Du vielleicht über's Ohr gehauen wurdest, was Herkunft und Alter von August angeht, aber selbst wenn: wesentlicher ist, das er sich mit Frida versteht.

    Ich denke, die Ängstlichkeit kann in den meisten Fällen abbauen. Wie äußert sie sich denn genau?
    Wenn er im Käfig ist - wie dicht kannst Du an ihn heran? Verkrieicht er sich bei Annäherung in eine Käfigecke, knurrt, krächzt und schreit?
    Dann muß man wirklich bei Null starten und sich ganz langsam dem Vogel, jeden Tag etwas mehr, näher und viel mit ihm sprechen.
    Gut ist es dabei, wenn man sich etwas unterhalb der Sitzposition des Vogel halten kann, eventuell also sich auf einen Stuhl in die Nähe des Käfigs setzen und den Stuhl jeden Tag ein wenig näher heranrücken, doch immer nur soweit, das er keine Panikreaktion zeigt.
    Hilfreich ist es dabei auch, ihn nicht direkt anzublicken.
    Irgndwann ist man dann so nahe heran, das man die hand an den Käfig führen kann, am besten mit einem Leckerbissen. Auch hier wieder nur soweit, das er keine Panikreaktion zeigt - dann die hand schnell wieder zurück. Und dann kann man beginnen, ein leckerbissen zwischen die Gitterstäbe zu stecken und läßt die Hand in der Nähe.
    Irgendwann wird er den Leckerbissen nehmen.
    Der nächste ASchritt ist dann, das er den leckerbissen direkt aus der Hand nimmt und dann kann man beginnen, in den Käfig zu greifen und ihn dort zu füttern
    Dabei die Hand immer von unten an den Vogel heranführen.
    Spätetestens jetzt ist meiner Meinung nach auch der zeitpunkt gekommen, an dem er den Käfig verlassen darfr. Am besten an einem Wochenende, falls er abends doch nicht sofort zurückkehrt.
    Die notwendigen reinigungs- und Fütterungsarbeiten sollte man dabei auf das notwendigste beschränken.

    Ich selbst habe allerdings noch bessere Erfahrungen damit gemacht, scheue Vögel auch Freiflug zu geben, denn ich habe beobachtet, das sie dann sehr oft den Menschen näher an sich heranlassen und weniger panisch reagieren, weil sie noch eine Fluchtmöglichkeit haben und so praktisch selbst bestimmen können, wie nahe sie an einen herankönnen.
    Bei mir ist es allerdings auch so, das die Vögel dauerhaften Freiflug haben und das Zimmer entsprechend vogelsicher ausgestattet ist.

    Aber auch noch nicht zahme Vögel lernen eigentlich schnell, in ihren Käfig zurückzukehren, wenn sie nur dort Futter finden und der Standort so ist, dass sie sich im Käfig sicher fühlen und leicht zurückfinden (daher der Käfig sollte sich etwa in Augenhöhe befinden und nicht frei, sondern midnestens mit einer Seite an der Wand stehen) und auch die Tür leicht zu finden ist (eine möglichst große Tür ist da hilfreich).
    Auch sollte man nicht jedes Mal, wenn der Vogel in den Käfig zurückkehrt, den gleich verschließen, sonst verbindet er es schnell mit dem ungesperrtseins und vermeidet es, so gut es geht.

    Auch hast Du sehr gute Chancen, das August sich von Frida abschaut, das er vor Menschen keine Angst haben muß. Ich denke, auch bei meinem scheuen Wildfang Herny hat dieses Abgucken dazu geführt, das sie sich sehr schnell an uns Menschen gewöhnt hat.
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rüdiger,

    danke für die Berichtigung:0-

    Weißt du auch, ab wann die geschlossene Beringung für die NZ zu Pflicht wurde (Jahr) - konnte darüber nichts anderes finden.

    Danke:0-
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Kann ich auch nur vermuten:
    seit 1978 mindestens, das Jahr, in dem wir die Zuchtgenehmigung bekamen. *g*
    In der Psittacoseverordnung finde ich den Hinweis auf "die Fassung der Bekanntmachung der Psittakose-Verordnung vom 18. Juni 1975 (BGBl. I S. 1429)", glaube aber, das es auch vorher schon entsprechende Regelungen gab.
    Vielleicht weiß noch jemand mehr?
     
  12. Catho-Bine

    Catho-Bine Guest

    Anschaffung eines Graupapageien

    Liebe Graupapageienfans!Vielen,vielen Dank für die zahl-und umfangreichen Antworten.Ich glaube,daß hilft mir schon weiter.Sehr interessant ist die Sache mit dem Ring.Ich werde auf jeden Fall mal bei dem Züchter nachfragen.Ich glaube heute war August schon etwas besser drauf.Jedenfalls ist er nicht gleich in die äußerste Ecke gehuscht,als ich vor seinem Käfig stand und mit ihm geschwatzt habe.Er hat mich zwar angefaucht,hat aber dann auch das Leckerlie geholt,als ich ein paar Meter weg ging.Aber ich glaube vor dem Wochenende werde ich ihn erst mal nicht rauslassen.Leider kann er allein in dem Zimmer ohne Aufsicht nicht draußen bleiben.Aber er beobachtet Frida auch aus dem Käfig raus, wenn Sie draußen rumturnt Allerdings ist er dann immer ganz aufgeregt.Wenn ich in den Käfig greife um die Futterschüsseln rauszunehmen,flattert er immer noch wie wild umher.Aber das werden wir schon noch hinbekommen.Ich werde Euch weiter berichten.Am Wochenende werde ich ihn wieder rauslassen.Also bis bald.Viele Grüße vom Angsthaasen August,der mutigen Frida (Sie hat heute zum ersten Mal unter dem Wasserhahn geduscht) und von Catho-Bine.
     
  13. Rappy

    Rappy Guest

    @Rüdiger & Sven.

    Der Züchter, bei dem ich Rocco UND Rocky holte, sagte mir, als ich ihm nach dem Ring fragte, dass die offenen vorher gewesen und die geschlossenen erst vor nicht allzu langer Zeit eingeführt worden seien! Allerdings sagte er damals meist ziemlich viel, wenn der Tag lang war! Bei Rocco steht am geschlossenen Ring das Alter, habe ihn ja als Jungvogel geholt, am offenen Ring von Rocky steht leider nix außer einer Nummer!? Sein Zuchtbuch hatte der Züchter LEIDER zuhause, da aber Rocky so lieb war, wars mir eigentlich auch egal! Ich habe ihn ja nicht wirklich ausgesucht, sondern der Züchter hat seinen eigenen (Rocky!!) zu meinem während der Urlaubsvertretung dazugesetzt, um weiteres Rupfen bei Rocco zu verhindern! Er ist lieb, Rocco hat einen Partner, sie verstehen sich meist, was solls..

    Eine CITES-Bescheinigung habe ich für ihn, aber das tatsächliche ALter zu erfahren, würde mich schonmal irgendwie reizen :D :D

    Gibts ne Möglichkeit über die Nummer das rauszukriegen OHNE dass ich den Züchter anrufen muss?? Von dem möpchte ich nämlich aus verschiedenen Gründen Zeit meines Lebens nix mehr hören - besser für ihn :D :D

    LG Rappy
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Rappy
    im Forum wurde schon öfters darüber gesprochen, schau z.B. mal hier rein
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rappy,

    soviel ich weiß, ist bei einem offenen Ring maximal das Ausgabejahr zu erfahren. Dies nützt aber nichts, um das genaue Alter eines Tieres zu erfahren:(

    Schließlich kann der Ring theoretisch 2003 ausgegeben worden sein und das Tier schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.

    Sicher ist das Alter nur bei geschlossenen Ringen zu ermitteln.
     
  17. Rappy

    Rappy Guest

    Schadäääääää.. :(
     
Thema:

Anschaffung eines Graupapageien.

Die Seite wird geladen...

Anschaffung eines Graupapageien. - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...