Anschaffung eines MoPa's/Mayer's

Diskutiere Anschaffung eines MoPa's/Mayer's im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute! Wenn ich mich mal vorstellen darf [macht alles einfacher, finde ich ;) ]. Mein Name ist Georg und ich bin aus Oberösterreich,...

  1. Promo

    Promo Guest

    Hallo Leute!

    Wenn ich mich mal vorstellen darf [macht alles einfacher, finde ich ;) ].

    Mein Name ist Georg und ich bin aus Oberösterreich, genauer genommen aus dem Eck, welches an Deutschland und Tschechien angrenzt.
    Ich bin 18 Jahre alt und zurzeit noch Schüler.

    Ich habe bereits seit Jahren den Wunsch nach einem Sittich/Papagei gehabt, und habe ihn jetzt erfüllt [Um das vorwegzunehmen: ich habe bereits seit 6 Monaten mich informiert über Anforderungen, Haltung etc., ich mache hier nichts unüberlegtes].

    Ich war letzte Woche bei einer Vogelausstellung von den lokalen Züchtern. Hier bekam ich den ersten Papagei angeboten, einen ausgewachsenen Mohrenkopf um nur 50€, aber ich wollte ihn nicht nehmen, da dieser aggressiv war [auch gegenüber anderen Vögeln, was der Verkaufsgrund war] und ihm aufgrund dessen bereits eine Kralle fehlte. Aber ich machte mir einen Termin mit einem anderen Vogelzüchter aus, und habe mir seine Vögel angesehen.
    Bei ihm sieht es sehr ordentlich aus, seine Vögel waren alle putzmunter und in blitzsauberen Volieren untergebracht. Nachdem ich Interesse an einem Papagei hatte, zeigte er mir seine Graupapageien, Mayer[Goldbug]papageien und seine Mohrenköpfe. Auch einen Grünzügelpapagei bekam ich zu sehen [falls das der ist der so furchtbar laut und in einem schrecklichem Ton schreit], jedoch wollte ich für den Anfang einen kleineren und "unkomplizierteren" [bitte diesen Ausdruck nicht überbewerten, nur ich war mir nicht sicher ob ich von Anfang an genug Erfahrung und Versorgung für einen Graupapagei aufbringen könnte] als einen Graupapagei. Darum zeigte er mir v.a. die Mayer-Papageien und die Mohrenköpfe.

    Beide sind HZ [bitte keine Kommentare darüber, ich möchte keine Diskussion über NB oder HZ beginnen]. Er öffnete die Voliere der Mayer-Papageien und sofort flog ihm ein Vogel auf die Hand, womit er mir beweisen wollte dass diese Vögel zahm sind, und keine verschreckten Tiere. Er erwähnte lediglich dass sie nicht mehr so zahm wie "am Anfang" sind, was aber kein Problem darstellt. Ich habe versucht auf den allgemeinen Zustand der Vögel zu achten [Kot, Krallen, allg. Verfassung/Zustand] und habe keinerlei Fehler entdecken können. Danach brachte er mich in seine Küche, wo er den jüngsten aufzieht, einen Mohrenkopf.
    Dieser ist noch nicht futterfest, dauert laut ihm noch 1-2 Wochen bis er soweit ist. Dieser Vogel kam auch aus dem Käfig und setzte sich auf meine Hand wo er ruhig und zutraulich herumkletterte. Ich habe bei diesem sehr genau geschaut, aber konnte keine Fehler feststellen [Farbe natürlich noch nicht ganz ausgefärbt, Krallen alle da, Kot graugrün-weiß und fest]. Das einzige was an diesem Vogel auffiel waren seine Schwingen am Ende des Flügels. Sie waren leicht zerfetzt und verdreckt. Er sagte dies komme davon dass er zulange in dem aufzucht[irgendwas] war, aber das würde bald schön nachwachsen, es sei lediglich temporär.
    Da ich aufgrund von Literatur/Nachschlagen zu dem Ergebnis gekommen bin, dass Mohrenkopfpapagei und Mayerpapagei ziemlich ähnlich sind, wollte ich nun doch den MoPa nehmen, aber ich wollte zuvor wissen ob das wirklich vorbeigeht mit den Schwingen, oder ob er mir hier etwas verschwiegen hat [nicht dass ich ihm nicht vertrauen würde - er ist eine zuverlässige und nette person - kenne ihn schon länger], aber ich wollte eben auf nummer sicher gehen ;) .
    Falls jemand beide Arten hat: vielleicht gibt es ja doch Unterschiede, von denen ich nichts weiß, also bitte teilt mir eure Meinung mit.

    Besten Dank

    PS: falls sich jemand fragt: der MoPa ist nur deswegen "einzelkind", weil seine Geschwister frühzeitig an einen anderen Züchter verkauft wurden, der diese selbst aufziehen will [HZ].
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Promo,

    ich habe nur Mohrenkopfpapageien (ein Paar). Kann deshalb keine Vergleiche ziehen, vermute aber mal, dass die verdreckten/zerzausten Federn an den den Schwingen mit der nächsten Mauser verschwunden sind. Ferndiagnose ohne Foto ist immer etwas schlecht. Ich persönlich würde mich daran nicht stören, wenn er sonst einen fitten Eindruck macht.

    Wir haben selber vor 1,5 Jahren ein älteres Mohrenkopfweibchen vom Züchter übernommen, der 2 Krallen fehlen. Stört sie und uns überhaupt nicht und ihrm Partner findet sie auch ganz TOLL! :trost:
     
  4. Promo

    Promo Guest

    Hallo!

    Erstmal vielen Dank für die Antwort, dann kann ich ihn ja beruhigt abholen

    Mich würde eine fehlende Kralle auch nicht stören, nur die Tatsache dass er diese bei einer Rauferei verloren hat, ist für mich ein Zeichen dass er ein "ganz Wilder" ist, und einen derart aggressiven Vogel [er biss in alles und jedes was ihm zu nahe kam und sich bewegte, egal ob Mensch oder Tier] wollte ich nicht.
     
  5. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    da ich beide Arten habe, hier mal der Versuch, die Unterschiede zu beschreiben:

    Erst einmal unterscheiden sie sich natürlich im Aussehen. Da muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Art er schöner findet.
    Bei gleicher Größe sind Mohren doch trotzdem kräftiger und auch rabiater. Sie gehen öfter und heftiger aufeinander los als Meyers. Ansonsten sind sie so ähnlich, dass es sogar Hybriden gibt - siehe Vogelfotos.
    Meyers sind einige Jahre eher geschlechtsreif und damit auch "gesetzter" - Unfug machen sie dann aber trotzdem noch genug. Nur fallen die "Flegeljahre" eben nicht so lang aus. Sie scheinen mir insgesamt etwas "pflegeleichter" zu sein. Das kann aber auch mein persönlicher Eindruck sein. Mein halbwüchsiger Mohrenhahn stellt eben viel mehr Dummheiten an als die anderen fünf zusammen. Den kann man keine Minute aus den Augen lassen.

    Die Federn wachsen sicher wieder nach - da sehe ich kein Problem drin. Viel wichtiger ist, dass er eine Einzelaufzucht ist. Seit wann ist er denn schon allein? Er sollte doch noch einige Zeit zurück zu seinen Eltern gesetzt werden und so wenigstens einige Zeit sozialisiert werden, sonst kann er ein Problemvogel werden. Oder Du besorgst schnellstmöglich einen gegengeschlechtlichen Partner dazu. Da es aber bestimmt ein Hahn ist, kann auch das etwas schwieriger werden.

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß - mit welcher Art Langflügel auch immer :0-
     
  6. Promo

    Promo Guest

    "Einzelkind" ist er seit 1-2 Wochen, also nicht soo lange.

    Fotos hab ich leider nicht, aber nachdem ich ihn diese Woche bekomme, kann ich bald welche machen.

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  7. Promo

    Promo Guest

    Ach noch eine Frage [entschuldigt, falls diese schonmal gestellt wurde].

    Habe den Käfig bekommen und würde ihn nun gerne vorab ein bisschen einrichten. Er ist sehr massiv [unten Blechwanne, alles andere Nirosta], aber er hat keinerlei Sitzstangen und nur einen "Eingang".

    Darum die Frage, welche Holzsorten ich als Sitzstange verwenden darf, bzw welche nicht. Stärke so zw. 1-2cm Durchmesser, Frischholz oder getrocknetes Holz?

    Brauche ich neben einem Wasserspender und Futterspender noch etwas [außer Spielzeug] damit er in der Zeit, die er im Käfig ist, glücklich ist?
     
  8. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Promo,

    Du solltest für die Käfigausstattung Naturäste nehmen, Durchmesser 1,5 - 3 cm. Meine haben in ihren Volieren:

    - 2 Futterschalen
    - 1 Obstschale
    - 1 Mineralstein
    - 1 Kalkstein
    - 1 Jodstein
    - 1 Sepiaschale
    - 1 Napf mit Vogelmineralien und Sand (auf dem Boden habe ich Zeitungen)
    - 3 Krallenstangen
    - 3 Äste
    - 1 Birdlamp
    - diverses Spielzeug

    Nun kommt es natürlich etwas auf die Größe Deiner Voliere bzw. Deines Käfigs an - zu überladen sollte er nicht sein.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Als Holz eignen sich u.a. div. Obsthölzer. Ich selber benutze Haselnusstangen.

    Aber du willst den Mohrenkopfpapageien nicht alleine halten, oder?
     
  10. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    In meiner Aufzählung habe ich doch die größte Sache glatt vergessen

    - eine Korkröhre.

    Wie Richard schon schrieb, kannst Du Obsthölzer und z.B. Nußholz bedenkenlos verwenden. Nicht nehmen darfst Du Robinie, Goldregen, Pappel etc. Dazu solltest Du im Pirol Einiges finden. :0-
     
  11. Promo

    Promo Guest

    Pirol? das is n vogel, n gelber. hab ich auch schon in unserem garten gesehen :D

    aber zurzeit fliegt das hier bei uns zuhause rum:

    [​IMG]

    bzw landet auf der hand/schulter und lässt sich rumtragen ;)

    hab ihn mir gestern abgeholt, nachdem ich den Käfig noch eingerichtet habe.

    Ich weiß übrigens auch warum er alleine ist: die MoPa's von dem Bekannten des Züchters, von dem der Vogel stammt, bekommt immer 4 Junge, aber die Eltern ziehen immer nur 2 auf. Da dieser Bekannte zuwenig Ahnung davon hatte, hat er die zwei weitergegeben an den Züchter, und dieser hat sie per Hand aufgezogen. Bei einem davon war es leider zu spät, und so is nurmehr der übergeblieben..

    Auf alle fälle hat er 0 Angst. Gleich nachdem er angekommen war wollte er schonwieder raus und an meinen Fingern knabbern [scheint seine lieblingsbeschäftigung zu sein - auf der Hand sitzen, und in die finger zu beißen, oder auf der schulter sitzen, und mit den Haaren oder Ohren zu spielen].

    Fressen tut er am liebsten Sonnenblumenkerne [die Kürbiskerne wirft er raus :D ] und Apfel - Banane is ihm noch unbekannt und lässt er daher links liegen. Mit dem Flattern hauts auch noch nicht so richtig hin, aber über einen halben meter kann er schon auf dem pullover landen. Und das mit den Federn ist kaum mehr zu sehen..

    Ne Freundin hab ich schon geplant, allerdings möchte ich erst sehen wie es sich mit ihm weiterentwickelt, aber bin guter dinge ;)

    Vielen Dank für eure Hilfe :zustimm:

    *edit* wegen dem Holz nochmal.. wir haben nen ziemlich großen garten, und so ziemlich jegliches Holz dabei .. Nadelholz geht auch? und wie sieht es aus mit Wildkirsche und eberesche [davon haben wir im überfluss :D ]?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Herzlichen Glückwunsch zu dem kleinen Kerlchen. :prima: Der guckt ja ganz schön kess aus den Federn.

    Schau mal ganz oben in den Reiter "Projekte", dort findest Du den hier angesprochenen Pirol. :zwinker:
    Meine Geierchen sind ganz wild auf Ebereschen - Beeren und Zweige. Kannst Du also geben. Bei Nadelbäumen musst Du aufpassen. Keine Tuja o.ä. geben, Kiefer, Fichte, Tanne ist aber problemlos. Da musst Du nur darauf achten, dass die Zweige nicht verharzt sind.

    Du solltest auch gleich zu Beginn darauf achten, den kleinen Kerl zu erziehen. Sonst kann es passieren, dass Du Dir einen Tyrannen in's Haus geholt hast (siehe andere Threads hier). Mit der Suche nach einem Mädchen solltest Du auch gleich beginnen, die sind nämlich ziemlich schwer zu finden. Das kann der Suche nach der Nadel im Heuhaufen ähneln. Und nur DNA-bestimmte Hennen nehmen - alles andere ist nicht sicher bzw. Endoskopie zu gefährlich für so kleine Piepser. :0-
     
  14. zaron

    zaron Guest

    Hallo Promo!

    Bin auch aus OÖ, und daher ein guter tip von mir. Gewöhn deinem kleinen das Finger knabbern und Haare spielen bzw. überhaupt das kopf sitzen ab. wenn er mal ein paar monate alt ist, macht er nichts anderes mehr und das endet dann permanent sehr schmerzhaft und das kopf sitzen sofort unterlassen, wenn er in die Pubärtet kommt denkt er, er ist dein boss da er höher sitzt als du und nach dem der schnabel ja noch wächst kannst du dir denken was dann los ist.
     
Thema: Anschaffung eines MoPa's/Mayer's
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mayers papagei

Die Seite wird geladen...

Anschaffung eines MoPa's/Mayer's - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...