Anschaffung von 2 nympfen

Diskutiere Anschaffung von 2 nympfen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; :0- Hallo alle zusammen. Nach längerer Abwesentheit melde ich mich mal zurück. War zwar vorher im Forum für Graue aber das macht ja nix....

  1. #1 flatterman, 17. Januar 2007
    flatterman

    flatterman Guest

    :0- Hallo alle zusammen.

    Nach längerer Abwesentheit melde ich mich mal zurück. War zwar vorher im Forum für Graue aber das macht ja nix.
    Meinen Grauen habe ich seit fast 2 Jahren nicht mehr weil er verstorben ist. Ich wollte mir auch keinen mehr anschaffen wegen Platz usw und einer wäre sowieso nicht in Frage gekommen.

    Jetzt hatte ich Gelegenheit bei einem Freund kontakt mit Nympfen zu bekommen. Er hat sie auch noch nicht lange, es sind Abgabevögel die ein neues zuhause suchten und nun auch gefunden haben.

    Da habe ich meinen Vogelvirus wieder aktiviert bekommen und überlege ernsthaft mir 2 Nympfen anzuschaffen, habe aber auch ein bischen ungutes Gefühl ob ich nicht vergleiche zu dem Grauen ziehe.
    denn der war sehr gelehrig und klever und hat alles ausprobiert was nur machbar war.

    Deshalb habe ich da noch ein paar Fragen.
    Sind Nympfen genauso gelehrig und verspielt und probieren alles aus?
    Auch hatte ich das Problem das nur ich den Grauen anfassen konnte und meine Frau nicht, es sei denn er war im Käfig. Sollte ich dann zu Handaufzuchten greifen um dieses zu umgehen? Weiles kann ja immer mal sein das man sich nicht selbst um die Geier kümmern kann.

    Gruß Manni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blacky/motte, 18. Januar 2007
    blacky/motte

    blacky/motte Melanie

    Dabei seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Porta Westfalica
    hallo,
    ich denke das ist von zier zu tier verschieden ,ich habe zb 2 ein hahn und eine henne und sie sind wahnsinnig ruhig.
    sie erkundschaften eigentlich gar nichts und gehen auch nicht weit vom käfig ,obwohl vieles anregendes da ist.
    aber ich denke das sie trotzdem glücklich sind und sie sind unter sich:-)
    lg und viel spass wenn du dir welche "anschaffst" denn es ist schön sie zu beobachten
     
  4. #3 bendosi, 18. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2007
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nymphen und graue

    sind in ihrer Wesensart grundverschieden.
    Ich zähle mal einige Unterschiede auf.
    1. Sprechen Graue lernen sprechen Nymphen fast nie.
    2. Zutraulichkeit Graue werden recht leicht zutraulich auch wenn es keine Handaufzuchten sind. Bei Nymphen ist das nach meiner Erfahrung wesentlich anders die werden nur wirklich "Handzahm" wenn man sich ständig mit ihnen beschäftigt. Sonst beschränkt sich ihre Zutraulichkeit auf anfliegen und geringe Fluchtdistanz.
    3. Reaktion auf den Namen.
    Graue kann man meist mit ihrem Namen rufen, sie zeigen Reaktion auf den Namensruf. Das ist bei Nymphnen weitaus schwächer ausgeprägt. Selten bekommt man einen Nymph soweit, dass er auf den Namensruf reagiert.
    Das alles gilt jedoch für "Schwarmnymphen" in der AV. Bei Hätschelnymphen in der Wohnungshaltung ist es sicher auch mal möglich die Piepser "besser" zu "erziehen".
    Aufjedenfall jedoch sind Nymphen vom Charakter her ganz anders veranlagt als Graupapas.
    Übrigens sieh mal hier, http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=121751 da gibt es gerade das Problem Lilly und Mephisto ein neues Zuhause zu bieten. Lilly kommt auf den Finger lässt sich aber nicht anfassen. Mephisto fliegt Moni auch mal an jedoch kommt er (noch) nicht auf die Hand.
     
  5. Jeany

    Jeany Guest

    Ich hatte einen Nymphi, der konnte sprechen... der sagte immer: Du bist der gute Mucki, du bist ein lieber Mucki. Außerdem konnte der tanzen, wenn man die hand vor ihm immer hoc und runter bewegte auf dem Boden, dann hüpfte und tanzte er in dem Takt. Außerdem quatschte er mit seinem Spiegelbild. Nymphensittiche sind sehr zutraulich. Ich konnte meinen mit der Hand locken, da kam er direkt auf die Hand geflogen und ich konnte ihn den ganzen Tag auf meiner Schulter durch die Gegend schleppen. Haben ihn, wo wir noch jünger waren, ein häuschen gebaut, was er auch verteidigt hat. Ich glaub, es hat ihm Spaß gemacht, mit uns zu spielen. Ich konnte ihn auch kraulen, er hat immer sein Köpfchen runter gemacht und ich konnt ihm das ganze Köpfchen kraulen, nur den Bauch nicht, das mochte er nicht. Außerdem fraß er aus der Hand. Er war innerhalb einer Woche ganz zahm. Nachdem er gestorben war, haben wir uns nen neuen gehalt. Leider war es nicht so einfach, sie zahm zu bekommen, aber nach 1-2 Monaten war sie auch soweit. Saß auf der Schulter und ließ sich kraulen. Sprechen kann sie nicht. Nach Monaten haben wir uns noch ein Männchen dazugekauft, was wir erst für ein Weibchen gehalten haben. Von da an war sie ganz verändert, ließ sich kaum nch streicheln und auf die Hand nehmen, denn immer schrie dann das Männchen, wenn sie bei mir war, also haben wir das gelassen. Das Männchen war aber auch süß. Mit dem konnte man klasse pfeifen, der hat immer versucht, alles nachzupfeifen. War richtig süß.

    Also mit Nymphis kann man ne Menge Spaß haben, wenn man möchte. Also ich würde sie nehmen, wenn es gehen könnte. Ich bin damals umgezogen und naja mein Partner ist Allergiker, deswegen können wir keine Vögel halten. Aber die wohnen bei meinem Bruder und meinen Eltern, da haben sies schon gut.
     
  6. TanaSatan

    TanaSatan Das Dings

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    nymphies könnens ehr wohl sprechen lernen, ich denke da nur an meine kleine cleo damals, die hat sachen gesacht wie "cleo hunger, cleo wird böse, cleo hat lieb" und der absolute renner war einfach wenn sie mich nachmachte, also nen asthmaanfall, das war einfach zu cool.

    von meinen vieren kann keiner sprechen, mein hahn dupi kann höchstens geräusche nachmachen (handy, telefon, damals da sintenret modem *grusel*, blockflöten töne) außerdem reagiert er auf handzeichen (nickt mit dem kopf) und 3 von ihnen hören sehr wohl auf ihre namen, kjell noch nicht, aber der is ja auch noch neu. dupi kennt noch die befehle "bleibt da und komm her" früher konnte er noch mehr, aber inzwischen trainiere ich nicht mehr jeden tag mit ihm, weil er ja auch nymph sein soll und kein zirkustier
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ich hab ja geschrieben

    das gilt für Außenvolierenymphen die im Schwarm leben.
    Ich bin heute das 1. mal seit 3 Wochen mal wieder richtig zu Hause und was passiert? Unser Ausnahmenymph und aller Liebling Karotti hat heute rund 3 Stunden mit mir :trost: geschmust das es einen Stier die Freudentränen in die Augen :+party: treiben würde. Ging damit los, dass er Moni solange belagerte, als sie die Bande in der AV fütterte,:zwinker: bis sie ihn mit rein genommen hat. Nach dem ich dann um 16:30 Uhr nach Hause gekommen bin ist er mir nicht mehr von der pelle gegangen und eben nach dem Abendbrot hat er sich dann richtig von mir knuddeln :trost: :trost: lassen das noch ca. 1 Stunde.
    Ja mit so handzahmen Nymphis hat man wirklich viel Freude und braucht keine befürchtungen haben mal aus Spass ein halbes Ohrläppchen einzubüßen. Wobei schmerzhaft zupacken können Nymphen durchaus!:heul:
     
  9. TanaSatan

    TanaSatan Das Dings

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    oh ja, zubeißen können die auch... hab mal ein mittagsschläfchen gehalten und damals dupi net eingesperrt vorher, der hat mir versucht den ohrring zu klauen und hat mir mein ganzen ohrläppchen blutigbebissen lolz hab das gar net gemerkt und als ich aufgewacht bin, dachte ich erst, dupi hät sich was getan, weil er son blutigen schnabel hatte :D is schon ein paar jährchen her, inzwischen interessiert er sich nimmer für ohrringe...zum glück

    und bei meinem ex hing er an der unterlippe, war auch sehr witzig (für meinen ex net so *fg*)
     
Thema:

Anschaffung von 2 nympfen

Die Seite wird geladen...

Anschaffung von 2 nympfen - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. begabte nympfen

    begabte nympfen: wirklich musikalisch begabt und was fur ein gedachtnis [MEDIA] Celine
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...