Anschaffung von Standard oder auch Schauwellensittichen

Diskutiere Anschaffung von Standard oder auch Schauwellensittichen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen, also ich kann Euch hier nur zu stimmen. Diese armen Wesen tun mir einfach nur leid. Síe können nicht (wie Wavy so schön...

  1. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo Zusammen,

    also ich kann Euch hier nur zu stimmen. Diese armen Wesen tun mir einfach nur leid.

    Síe können nicht (wie Wavy so schön sagte) einfach nur Vogel sein sondern leben nur úm Ihrem Züchter Ruhm zu verschaffen. Das ist in meinen Augen einfach nur unmenschlich.

    Ich habe übrigens den Artikel gefunden den ihr meintet. Bin auf der Suche nach Angaben über Nährstoffgehalt im Futter über diese HP mit den Artikeln gestolpert.

    Die HP ist umgezogen deswegen konnte man den Link nicht mehr öffnen. Habe dann den Namen gesucht und bekam die neue URL der HP

    Hier der neue Link.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Birdy

    Birdy Guest

    Ooops da war Ramona jetzt schneller als ich :D
     
  4. #23 Sittich-Liebe, 17. Juni 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Wavy!

    Das ist doch korrekt meine Meinung :D !
    Ich verstehe es auch nicht. Es ist genau wie du sagst, man wird aber noch zurecht gewiesen, weil man angeblich keine Ahnung hat!
    Ich habe auch fast nur Abgabevögel bei mir (bis auf wenige Ausnahmen und konnte so schon einigen überhaupt ein artgerechtes Leben ermöglichen. Auf meiner HP ist zum Bsp. die Geschichte von Pfeffi nach zu lesen, der ein Leben in Einsamkeit verbracht hat, vorher (unter der Rubrik "Gegen Einzelhaltung").
    Das ist rührend soeiwas zu beobachten und auch Belohnung! Da brauche ich keine Pokale!
     
  5. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Jenen Artikel habe ich gemeint, Ramona. In den anderen habe ich auch reingeschaut, aber Du weißt ja, dass ich zwar Wellensittiche (die anderen Vögel natürlich auch) sehr mag, aber mich für Farbschläge usw. kaum interessiere.
    Für mich ist wichtig, dass sie sich bei mir wohl fühlen, soweit es überhaupt in einem Privathaushalt möglich ist.. Ich denke, dass man jeden Wellensittich lieb gewinnen kann und dass sie einem verdammt ans Herz wachsen können, die Kleinen!.
     
  6. #25 Sittich-Liebe, 17. Juni 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Gisela!

    In dem Artikel ziemlich unten steht eine Art Statistik, die besagt unter welchen hohen Verlusten der Züchter versucht hat diesen Farbschlag zu ziehen:( . Darauf wollte ich hinaus, weil es zu dem hier diskutierten Thema passt. Da ist dieser Standardzüchter, der um jeden Preis diese Antrazits versucht zu züchten und hohe Verluste in Kauf nimmt, statt seine Vögel selber Partner suchen zu lassen und Küken der Liebe, die vielleicht gesünder sind zu ziehen. Da wird lieber Verwandschaft gepaart und alle Küken sterben:( . Das ist doch erbärmlich, oder?

    Ich bin ja der Meinung, das auch Tiereltern Gefühle haben und vielleicht eine Art Trauer empfinden, wenn ihnen der gesammte Nachwuchs unterm Hintern wegstirbt! Haltet mich ruhig für Sentimental, ist aber meine Meinung!
     
  7. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ramona, wenn ich schrieb: reingeschaut, so meinte ich damit die Fotos, weil ich mich einfach immer zu sehr darüber ärgern muß, was diesen kleinen Vögelchen angetan wird und wofür!!!. Den Text hatte ich dann aber natürlich noch gelesen und bin Deiner Meinung, so wie die meisten hier.

    Ramona, wer wie Du die Fürsorge der Eltern für ihre zunächst kleinen Nackten erlebt hat, ist durchaus nicht sentimental, wenn er zu dieser Meinung kommt. Es ist wie ein Wunder, wie die Vögel ohne Hände and so on diese kleinen zerbrechlichen Wesen großziehen.

    Ich habe fast hautnah erleben können, wie eine Amselfamilie ihre 4 Jungen versorgt hat, wie sie beide unentwegt bei Bullenhitze unterwegs waren, Nahrung zu besorgen, wie sie in den ersten Tagen draußen ihre kleinen Pummelchen „angelernt“ haben...

    Manch einer mag es mit dem Erhaltungstrieb abtun. Wenn man es selbst erlebt hat, interpretiert man schon einiges mehr hinein.
     
  8. Birdy

    Birdy Guest

    ich frage mich gerade ..

    Zitat von HJB:

    .. was bitte schön haben die Vögel davon ??????? 0l 0l 0l

    @Ramona: Da hast Du Recht, das ist erbärmlich, genauso wie diese Vorbereitungen zur Ausstellung.

    Ich finde das gar nicht sentimental, ich kann mir gut vorstellen, dass es die Eltern ziemlich mitnímmt wenn ein Küken stirbt diese Tiere haben ja auch Gefühle nur diese Züchter interessiert das nicht. :( :( :(
     
  9. Marina

    Marina Guest

    Hallöchen,

    ich möchte doch auch gerne mal meine Meinung zu diesem Posting kundtun. Einige der Aussagen von hjb sind einfach zu hanebüchen, als das man sie so unwidersprochen dastehen lassen könnte.

    Zum Beispiel die Aussage, das Standardwellizüchter mehr Liebe und Arbeit in ihre Tiere investieren. Stimmt so definitiv nicht. Ich kenne sowohl Schauzüchter, als auch mehrere Hansi-Bubi-Liebhaberzüchter/innen. Ich muß sagen, die Schauzüchter gehen ganz anders mit ihren Tieren um. Die Tiere haben in den allermeisten Fällen keine Namen und werden nur als Prestigeobjekte angesehen. Bei den Hansi-Bubi-Züchtern ist das ganz anders. Sie suchen nicht gezielt Zuchtpaare heraus, sie lassen die Wellis entscheiden, wer mit wem will. Und ihnen ist auch egal, was dabei herauskommt, sie finden es einfach nur klasse, immer wieder neues Vogelleben entstehen zu lassen. Hansi-Bubi-Züchter geben auch ihre Kleinen meistens nicht in den Zoofachhandel, sondern suchen Leute aus, wo sie die Bedingungen kennen, unter denen ihre Kleinen dann leben. Und das die Normalzüchter nur auf Profit aus sind, stimm schon gar nicht. Alle Privatzüchter, die ich kenne, nehmen gar kein Geld für die Kleinen, Hauptsache sie kommen in gute Hände. Ich habe übrigens selbst einen Kleinen aus einer Privatzucht. Da war uns allen auch die Farbe egal, Hauptsache ein Männchen, damit mein Hennenüberschuß beendet wird.

    Die Aussage, das bei den Normalzüchtern mehr Krankheiten vorherrscht ist auch aus der Luft gegriffen. Mein ältester Welli ist damals über 12 Jahre geworden, er war ein Hans-Bubi. Ich habe jetzt sechs Hansi-Bubis, die älteste Dame wird nächste Woche 6 Jahre. Keiner meiner Wellis war bisher ernstlich krank. Freunde, die Schauwellis hatten, haben leider nicht soviel Glück gehabt. Da gab es mehr Krankheiten und die Wellis wurden auch nicht so alt.
    Natürlich kann man daraus keine allgemeingütige Formel machen, aber es gibt ja die These, das Vögel aus der dritten Brut krankheitsanfälliger sind. Nun wird kein Hobby-Hansi-Bubi-Welli Züchter ein Paar dreimal im Jahr brüten lassen.

    Ich finde die Darstellung von hjb ziemlich einseitig und wollte deshalb meine Meinung und meine Erfahrungen hier einfach mal loswerden. Außerdem bin ich der Meinung, das das Posting von ihm einfach eine kontroverse Diskussion fordert.

    Noch ein Wort zu den Ausstellungen: diese Vogelausstellungen sind ziemlich grausam. Ich habe schon einige gesehen und muß sagen, mir tat jeder einzelne Welli ungemein leid, ich hätte sie am liebsten alle mitgenommen. Das kann nicht Sinn und Zweck eines Vogellebens sein. Dieser oben angesprochene Artikel ist echt schockierend. Danach kann doch eigentlich niemand mehr, mit Tierliebe zumindest, diese Ausstellungen verteidigen. Keiner der Hobbyzüchter, mit denen ich befreundet bin, würde eines seiner Vögel auf solch eine Tortur schicken.
    So, das solls jetzt erstmal von mir gewesen sein.
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    ich möchte zu dem Thema nicht viel sagen....aber wie imemr wen von HJB Themen aufgemacht werden aerten sie zu derartigen Disskuisonen seienr Aussasgen, es ist echt nichjt mehr schön, vor allen er äussert sich dazu nicht mehr..schade.

    Ich finde aber das ihr mehr oder weniger mit euren Aussagen recht habt.

    Liora
     
  11. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo Liora :0-

    BINGO !!!!! Das ist mir auch schon aufgefallen, ich habe die letzte Zeit zwar nicht viel geschrieben, aber mitgelesen.

    Man stellt nen Thema ein, wo man sich sicher sein kann das es heiss diskutiert wird und Fragen aufwirft und antwortet nicht mehr drauf.

    Das ist sehr schade :(
     
  12. Henry

    Henry Guest

    Hallo zusammen,

    ich verfolge dieses Thema nun schon seit einiger Zeit. Ich denke es ist jetzt auch mal für mich an der Zeit das Wort zu ergreifen . . .

    Die erste Frage die sich mir hier stellt ist:
    Welchen Sinn hat den nun die Zucht von Standarts?
    Ich kann das irgendwie aus dem Beitrag von HJB nicht herauslesen.

    Was hat es denn für einen Sinn, wenn ein Vogel nicht richtig fliegen kann?
    Das ist doch wieder der Natur!

    Und das bei der eh schon geringen Lebenserwartung der Standarts?
    Dann wird der Welli viel Geld verkauft und bekommt unwissend von den Privatleuten sein "Gnadenbrot" und stirbt bald darauf.
    Ich kann mir vorstellen, das sich diese Käufer doch ziemlich betrogen fühlen müssen . . .

    Was würde denn mit den Wellis passieren, wenn diese Krankheit nun doch mal in einem Bestand ausbricht?
    Ich hab mal gehört das solche Vögel "entsorgt" werden . . .

    Ob den Vögeln wohl gefällt das sie sich nicht bewegen dürfen, nur damit der Züchter vielleicht einen Preis gewinnt?

    Ich hab schon so manche Hansi-Bubi Zucht gesehen. Ich kann nur sagen das ich dort Wellis vorgefunden habe, denen mehr Liebe zukommt als so manches Kind sich in einer zerrütteten Familie wünschen kann. (ist vielleicht ein blöder Vergleich, trifft aber leider auch den Nagel auf den Kopf)
    Ich will damit sagen, das diese Züchter, die ich kennengelernt habe, alles erdenkbar Gute für ihre Wellis tun, damit sie ein möglichst artgerechtes Leben führen können. Auch werden die Wellis nur in sorgfälltig ausgewählt "gute Hände" abgegeben, wo die Züchter sicher sein können, das diesen Wellis ein schönes und liebevolles Zuhause gegeben wird.
    Genauso werden sie mit hochwertigem Futter versorgt.
    Also von Profitgier kann da nicht die Rede sein!

    Wenn ich mir so die Zoofachgeschäfte ansehe, die einen Welli für 6-8 EUR kaufen und ihn dann wieder für 24-26 EUR zu verkaufen, dann kann man meiner Meinung nach von Profitgier sprechen.
    Genauso sehe ich es aber auch, wenn ein Standart für viele hundert Euro weitergereicht wird, nur um seinem Halter neue Wellis zu produzieren bzw. bei Ausstellungen einen Pokal zu gewinnen.
    Ich habe selber einige Pokale bei mir herum stehen. Diese habe ich aber in sportlichen Wettkämpfen gewonnen und kann sie damit auch in Ehren halten.
    Was hat ein Standart-Züchter nun davon, wenn er mit den Wellis Pokale gewinnt? Das ist in meinen Augen nur absurd und hat nichts mit Ruhm und Ehre zu tun!

    Was für eine Einstellung soll das sein?

    Im Grunde sehe ich in diesem Posting nur eine Rechtfertigung zur Standartzucht, die wie ich meine auch darauf abziehlt, daß HB-Züchter extrem profitgierig sind und ihren Vöglen nicht wirklich etwas Gutes tun.
    Ist es denn nicht so, das Standarts aus purer Selbstherrlichkeit gezüchtet werden, nur um das eigene Ego zu stärken?
    Warum sollen den die Tiere ihre besondere Größe haben, einem speziellen Farbschlag entsprechen, die Federn eine bestimmt Form haben? Warum dürfen sie sich nicht so bewegen, wie es ihrem Naturell entspricht?
    Ist es nicht Sache der Natur, das sich Wellis in ihrer ursprünglichen Form entwickelt haben? Warum muß der Mensch immer derjenige sein, der Mutter Natur ins Handwerk pfuscht?


    Ich habe hier einige sehr interesannte Beiträge gelesen, deren Meinung ich mich nur anschließen kann.

    @Liora:
    Ich mag mich jetzt vielleicht auf sehr dünnes Eis mit meiner Aussage begeben, aber ich kann nun mal nicht meine Klappe halten.
    Ich kenne HJB ja aus zahlreichen anderen Foren, dort hat er überwiegend auch nicht auf solche Themen geantwortet und wenn dann wurde er nur massiv beleidigend.
    Ich würde es auch besser finden, wenn er sich zu diesen Fragen mal äußern würde . . . .vorausgesetzt er beleidigt niemanden.
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    ich sehe hier zwei Dinge:
    Hans-Jürgen hat seine Gedanken zur Zucht dargelegt, und damit eine Diskussion entfacht über den Sinn und Unsinn der Zucht von Standards. Sowei so gut.
    Daß es dazu verschiedene Meinungen gibt, liegt ind er Natur der Sache.
    Aber: Es gibt die Standards, es gibt viele Züchter, die Zucht wird, soviel ich weiß, von der AZ unterstützt (zu der man stehen kann oder auch nicht) - kurz, es ist kein Verbrechen, Standards zu züchten.
    Weiterhin: Es gibt keinen Grund, hjb anzugreifen deswegen, ich bin sicher, daß er seine HB genauso gut hält wie seine Standards.
    Ich bin auch sicher, daß die Wellensittiche im Handel in den meisten Fällen von Großzüchtern kommen, die nur wirtschaftlich denken, daher Zitat von hjb
    Er zieht seine HB also genauso gut auf wie die Standards. Er ist ja auch bei weitem kein Großzüchter!!!

    -------

    Ich hoffe, daß diese Diskussion hier nicht total abgleitet in Vorwürfe an eine bestimmte Person, die sich zudem noch auf irgendwelchen Altlasten aus anderen Foren gründen - das sollte unter eurer Würde sein und hat hier im Forum nix zu suchen. Wer private Auseinandersetzungen mit hjb sucht, möge dies außerhalb des Forums tun!

    @Henry: Bitte nimm die Angabe deiner url aus deiner Signatur, dafür steht der www Button unter jedem Beitrag. Danke.
     
  14. #33 Sittich-Liebe, 18. Juni 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Dagmar und alle anderen!

    Hatte ich was verpasst? Wer hat dem HJ unterstellt, das er einer der Massenzüchter ist. Auch Beleidigungen gegen eine bestimmte Person sind doch hier nicht gefallen, oder?

    Es geht einfach darum, das HJ hier Aussagen verallgemeinert hat, und es so dargestellt hat, als sei ein Standardzüchter der bessere Züchter im Vergleich mit HB Züchtern!

    Es wäre doch auch an der Zeit, das sich HJ selber zu dem Thread äußert, hat er ihn doch ins Leben gerufen, falls sich das nicht gerade hier überschneidet!

    Sicher hat hier keiner im Sinn jemanden zu beleidigen!
     
  15. Marina

    Marina Guest

    Hallöchen,

    ich war doch eben sehr erstaunt. Ich kann nämlich in den ganzen Antworten gar keinen persönlichen Angriff auf hjb sehen. Wir haben alle nur unsere Meinung zu seiner These gesagt. Das war doch auch Sinn und Zweck seines Postings oder nicht? Wenn nicht, was dann? Er als Züchter muß doch wissen, das viele anderer Meinung sind als er.
    Und ich persönlich finde diese ganze Diskussion bisher sehr sachlich und gut. Zeigt diese Diskussion auch, das wir nicht alle einfach etwas dahinschreiben, weil wir jemanden ein überziehen wollen, sondern weil wir einfach einige Punkte aus einem Posting in anderem Licht sehen und auch andere Erfahrungen gemacht haben. Jedes Ding hat zwei Seiten und ich finde es gut, das hier nicht nur die Seite des Züchters steht, sondern eben auch die Meinung von vielen Hobby-Züchtern und einfachen Welliliebhabern.
    In diesem Sinne hoffe ich, daß sich hjb noch einmal äußert, denn nur dann können wir weiterhin kontrovers und effektiv diskutieren.
    Schließlich geht es mir und vielen anderen auch nur um das Wohl unserer Tiere und um gar nichts anderes. Dafür bin ich auch bereit, jederzeit meine Meinung zu vertreten und nicht einfach eine andere Meinung ohne Prüfung meinerseits zu übernehmen.

    :0-
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Bleibt cool, Leute!

    mein Beitrag war nur als kleiner Hinweis gemeint, daß es bitteschön bei einer Diskussion um die Sache bleiben soll, und nicht plötzlich zur Diskussion um eine Person wird....

    @Ramona ich habe nichts von Beleidigung gesagt...
     
  17. #36 Sittich-Liebe, 18. Juni 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Dagmar!

    Mein Fehler, ich bezog mich auf diese Aussage deinerseits.
    Ich habe keine Vorwürfe gegen die Person hjb gefunden, das meinte ich!
     
  18. Birdy

    Birdy Guest

    Hallöchen,

    also ich lese auch nirgendwo was Vorwürfen.

    @Henry: Du hast es genau auf den Punkt getroffen, genauso sehe ich es auch :0-
     
  19. #38 Stefan R., 18. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    naja, sehen wir es mal nüchtern: Solange ein Züchter mit Preisen, Lob und v.a. Geld belohnt wird für seine Züchtungen, wird es auch weiterhin so sein, dass die Standards immer weiter gezüchtet werden. Da kann man in der Tat wenig ändern, denn die AZ steht voll dahinter.

    Ich kenne viele Züchter, die ihre Standardwellensittiche genauso liebevoll aufziehen wie die Hansi-Bubis, im Gegenzug gibt es aber einen Haufen Züchter, die die Wellensittiche regelrecht "mästen" für die Ausstellungstage. Hier steht es also 50 : 50, genauso wie bei den Meinungen im Forum.

    Ich bin auch mit einigen Praktiken von Züchtern nicht einverstanden, aber gott sei dank bin ich ja nicht verpflichtet, von einem mir unsympathischen und unseriösen Züchter ein Tier zu erwerben. Wenn die Nachfrage nicht mehr stimmt, dann werden sich die Herrschaften mit der Zeit darauf einstellen und beginnen, wieder über die Bedürfnisse der Tiere nachzudenken.

    Erste Erfolge konnte ich schon feststellen: Auf einer Ausstellung in Bad Wörishofen waren fast ausschließlich "naturbelassene" quirlige Wellis. Bei den Nymphen wird hier in unserem Raum so gut wie gar nicht mehr nach Standard gezüchtet. Dadurch das die Nachfrage so stark abgenommen hat, verlieren die Züchter und Preisrichter das Interesse an der Standardzucht. Das Ergebnis: weniger Nymphen werden gezüchtet, dafür wird aber auf die (blödes Wort in dem Zusammenhang) "Qualität" geachtet. Vielleicht ereilt die Wellensittiche bald ein ähnliches "Schicksal" und die Überzüchtung und Standardzucht ebbt lansam ab. Der Gesundheit der Tiere würde es in jedem Fall dienen.

    Soviel dazu;)

    P.S. ich finde die Mühe, die sich viele Züchter geben bei der Pflege in der Aufzucht ihrer Vögel beachtlich, und möchte betonen, dass ich Vogelzüchter nicht ablehne! Ich lehne die schwarzen Schafe ab, die ihre Bestände verkommen lassen und nur für den Erfolg züchten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    vorab möchte ich sagen, daß ich hier niemanden angreifen will und wenn ich zitiere, dann nur als Beispiel für das, was sicherlich sehr viele machen.
    Diejenigen, die das praktizieren, sind in meinen Augen keine Züchter, sie lassen ganz einfach ihre Wellensittiche brüten. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden, nur wenn sie es lange genug (also über Generationen) so machen, haben sie alles einfarbig grüne Wellis.

    Wir haben alle schöne bunte Wellensittiche, ein Farbschlag hübscher als der andere. (Wieder sooo einen süüßen himmelblauen Welli gesehen - den muß ich unbedingt haben...)

    Wie kommen die wohl zustande? Ganz sicher nicht, indem man einen Schwarm Wellensittiche zusammentut und sich die Paare so bilden läßt, wie es den Vögeln genehm ist!

    Zucht ist immer die kontrollierte Vermehrung mit einem ganz bestimmten Zuchtziel, sei es nun Farbschlag oder irgend etwas anderes. Daher setzt Zucht Selektion und auch Zwangsverpaarung voraus.

    Unsere Hansi-Bubis haben sich von der australischen Wildform inzwischen schon so weit wegentwickelt, daß sie inzwischen als domestiziert gelten und nicht mehr viel gemeinsam haben mit ihren wildlebenden Vettern. Die HB können fliegen? Naja, jeder wildlebende Wellensittich würde sie wohl als behindert einstufen...

    Wenn man sich dies vor Augen führt, wird auch die von vielen abgelehnte Zucht von Standards ein wenig relativiert. Dort werden halt andere Merkmale herausgezüchtet als Farben. Natürlich muß es sich in Grenzen halten, die Vögel müssen noch Vögel bleiben! Auch bei den Standardzüchtern wird es solche und andere geben, aber man kann sich nicht einfach alle verdammen, ist meine Meinung.
     
  22. #40 Sittich-Liebe, 18. Juni 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Dagmar!

    Ich bin wohl heute blond?

    Wieso habe ich dann mal alles Grüne??? Ich kann da leider jetzt nicht ganz folgen.
    Aus meinem selbstgesuchten Paar Tschipi und Julia, beide dunkelgrün haben ein violettes Küken gezogen. Die verpaart sich anscheinend mit einem normal Blauen, da werden also wieder andere Farben rauskommen.

    Das einzige worauf man achten muss, ist doch, das man nicht ständig Innzucht betreibt!

    Mit dem Züchten und nur Brüten lassen, das sieht der Gesetzgeer ganz anders! In beiden Fällen benötigt man eine amtl. Genehmigung!
     
Thema: Anschaffung von Standard oder auch Schauwellensittichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haben Standardwellensittiche mehr Probleme

    ,
  2. wie züchtet man standardwellensittiche