ansteckende Sehnenerkrankung Laufente

Diskutiere ansteckende Sehnenerkrankung Laufente im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; seit vier Jahren besitzen wir ein Laufenten Pärchen. Vorkurzem bekammen wir 6 junge Laufis, ca 10 Wochen alt dazu geschenkt. Nach ein paar Tagen...

  1. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    seit vier Jahren besitzen wir ein Laufenten Pärchen. Vorkurzem bekammen wir 6 junge Laufis, ca 10 Wochen alt dazu geschenkt. Nach ein paar Tagen fing eines der Kleinen an zu humpeln, das Beinchen war dick, gerötet und warm. Wir dachten es habe sich verknackst, als aber der alte Erpel am nächsten Tag plötzlich torkelte "wie betrunken" sind wir mit Beiden zum Tierarzt. Sie bekammen Antibiotikum gespritz und gaben uns Flüssiges mit für die nächsten 4 Tage. Sollte es dann nicht besser werden, sollten wir sie erlösen. Ich habe mich daraufhin stundenlang im Nezt belesen, über Verstauchungen, ansteckende Krankheiten usw usw. Das KLeine konnte nach zwei Tagen fast normal laufen, das Beinchen sah wieder normal aus. Zwischenzeitlich waren beide Beinchen warm, dann am dritten Tag das andere gerötet! Merkwürdig! Wir haben beide natürlich sofort von den Gesunden getrennt. Am letzten Tag der Antibiotikumgabe, zeigte der KLeine genau die selben Symptome wie der Alte. Beide fressen, trinken wenig und sitzen die meiste Zeit. Beim laufen habe beide Gleichgewichtsprobleme und schwanken vor -rückwärts. Entwurmt habe ich alle Enten auch Parasiten sehe ich keine. Auffallend ist jetzt aber das besonders der Erpel stinkt (er badet ja auch nicht) die Augen etwas tränen und die Federn am Kopf beim Alten schuppiger aussehn...
    Bei meiner Suche im Netz bin ich auf die ansteckende Sehnen und Gelenkserkrankung gestoßen (laufenten.de) aber mehr Informationen zu der ERkrankung leider nicht. Wir wollen die Enten nicht länger leiden lassen, aber viell gibt es doch noch eine Chance? ZUm Beispiel nocheinmal Antibiotikumgabe verlängern??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hast Du den Kot auf Parasiten, Salmonellen untersuchen lassen? Wie heißt denn die genannte ansteckende Sehen- und Gelenkserkrankung?

    LG astrid
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die heißt einfach nur "ansteckende Gelenk-Sehnenscheidenentzündung" - steht jedenfalls auf besagter Seite und in einigen anderen Entenforen.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
  6. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Hallo,
    nein den Kot habe ich nicht untersuchen lassen. Hatte ihn dabei, aber die TA meinte das wäre unnötig-da ich die Tiere ja entwurmt hatte. !?

    Danke Karin für den link http://368185.forumromanum.com/memb...ms_hp&page=3554&USER=user_368185&sublink=2167
    Das hört sich ja schrecklich an, vorallem da ich im achten Monat schwanger bin. Aber wenn die Inkubationszeit 80 Tage dauert, kann ich das ausschließen. Da ja ein Junges, das wir grad mal 4 Tage hatten und unser geliebter Alte betroffen sind. Heute haben beife gefressen, aber sonst keine Besserung! Ich bin ratlos und ich leide mit!
    Traurige Grüße Nanna
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 21. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sehr sinnig von der TA!
    Sie sollte ja auch nicht auf Würmer untersuchen, sondern auf andere Erreger, die sich im Kot befinden können und wenn sie das nicht kann, gibt es genügend Labors, wo sie es einschicken kann.
    Ich halte es für ein Sekundärsymptom und die Ursache ist in einer organischen Erkrankung oder in einer bakteriellen Infektion zu suchen.
    Nehmen wir mal das Beispiel der Gicht, da sind die Symptome nicht die Ursache.
    Ivan
     
  8. #7 Alfred Klein, 21. Juli 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nanna,

    War der Tierarzt wo du warst denn vogelkundig? Scheint mir nicht so da die Kotuntersuchung auf irgendwelche Erreger nicht gemacht wurde mit dem Hinweis auf Entwurmung. Als ob das alles wäre was man im Kot finden kann. Jedenfalls für den Tierarzt: 6,setzen.
    Unsere Datenbank mit vogelkundigen Tierärzten findest Du unter www.vogeldoktor.de Suche Dir da einen Fachtierarzt in Deiner Umgebung raus und gehe mit der Ente mal zu dem.
     
  9. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo nanna,

    Deine Enten können von einer harmlosen Verwurmung über der Marek`schen bis hin zur Salmonellose alles haben.

    Es muss nicht die selbe Krankheit beim Jungtier sein, wie es der Alterpel hat.

    Ich persönlich würde Dir (gerade in Deinem Zustand) raten, diese Krankheiten bei Deinem Tierarzt anzusprechen!

    Oft ist man, so meine Erfahrung, bei einem Landtierarzt mit Geflügel besser aufgehoben, als bei einem vogelkundigen TA.

    Die erwähnte "ansteckende Gelenk-Sehnenscheidenentzündung" auf diesen Laufentenpages müsste/muß eigentlich die "Marek´sche Krankheit" sein.

    Ich wünsche Dir und Deinem ungeborenen Kind alles Gute, und zögere nicht zum Wohle Deines Kindes die richtige Entscheidung zu treffen!
     
  10. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Puh,
    Danke ersteinmal für die Antworten.
    Die nächste "Vogeltierärztin" ist in Bad Königshofen, das ist ziemlich weit weg, dass möchte ich den beiden nicht antun.
    War heute nocheinmal bei TA Nr3(da mein Alter Hund mir auch ziemliche Sorgen macht), der meinte auch nur Kopf ab. War allerdings ohne die Enten da!
    Allerdings gehr es BEIDEN seit gestern Abend deutlich besser. Ich muß gestehn ich habe ihnen gestern früh Amoxi (Penicillin) gegeben, die Dosis weiß ich aus einem anderem Forum für Enten. Das werde ich jetzt noch 4 Tage so weiter geben und dann entscheiden. Ich versuche trotzdem Abstand zu den Tieren zu halten und beobachte sie so oft wie s geht.
     
  11. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    eben nochmal in Ruhe alles durchgelsen

    öhm...gibt man AB nicht zwischen 7 und 10 Tagen??


    Absolute Zustimmung!!!:zustimm:


    Sorry liebe nanna, aber dieses widerspricht sich, meiner Meinung nach.


    Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung raten, bitte sprich mit einem "gescheiten" Tierarzt und mit Deinem Frauenarzt!
     
  12. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Hallo,

    mein Frauenarzt meinte, ersei kein TA :beifall:
    Mir ist das klar, genauso wie den Abstand zu den erkrankten Tieren zu halten! Jetzt fressen Beide, baden und bis auf das der Erpel seinen Kopf oft schiefhält und manchmal merkwürdig um seine Achse dreht, geht es ihnen gut! Ich werde sie noch mind zwei Wochen getrennt halten. Ich mache mir Sorgen um die Anderen, eine Ansteckung ist einfach nicht auszuschliessen, oder???
     
  13. #12 charly18blue, 26. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nanna,

    es ging doch nur darum, darauf hinzuweisen, dass es eventuell eine Ansteckungsgefahr für Dich geben könnte, Dein Frauenarzt soll ja nicht die Enten therapieren.

    Nein und deswegen sollte endlich mal eine vernünftige Untersuchung der Enten stattfinden von einem wirklich vogelkundigen Tierarzt oder zumindest von einem der was von Geflügel und Geflügelerkrankungen versteht.
    Gibst Du noch das AB? Es sollte tatsächlich mindestens 7 Tage gegeben werden.
     
  14. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    "Späßle gemacht...?! :beifall:



    Es könnte auch eine (bakterielle) Gehörgangsentzündung/Vereiterung oder eine manuelle Verletzung (Fremdkörper) im Gehörgang sein, dies würde auch den Geruch erklären (Eiter).
     
  15. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Natürlich habe ich meinen FA nicht gefragt wie ich den Enten helfen kann! Sondern wie er die Gefahr für mich einschätzt..:) Ich hab das auch nur beiläufig gefragt, da mir klar ist-Risiko besteht, vorallem eben da keiner weiß WAS es ist! Ich kenne hier rund vier TA, keinerweiß was los (war) Den Kot hab ich gestern mit in die Tierklinik -ohne Befund! Es geht Beiden gut, bis auf das merkwürdige Verhalten des Alten und das KLeine ist deutlich hinter seinen Geschwistern mit der Entwicklung. Fressen, trinken und Baden.
    Das AB ist seit ein paar Tagen zu Ende. Es riecht eher intensiver nach Entenkacke, mein Mann mistet heute aus und wird die Beiden nochmal gründlich untersuchen! er ist zwar kein TA, aber viell sieht er noch Auffälligkeiten!
     
  16. #15 charly18blue, 27. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich denke mal da reicht es nicht einfach mal ins Mikroskop zu schauen, der Kot gehört angezüchtet und es sollte wirklich mal ein Geflügelkundiger Tierarzt seine Meinung dazu äußern in welche Richtung diese Erkrankung gehen kann, auch im Hinblick auf die ZNS.
     
  17. #16 IvanTheTerrible, 27. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das Ansetzen und Auswerten von Kulturen dauert Tage. Eine solch schnelle Untersuchung des Kots kann wohl nur auf Kokzidien und Würmer gemacht worden sein. Man muß ihnen schon sagen, auf was sie untersuchen sollen...Coli zum Beispiel.
    Ist hier nur der Kot der kranken Tiere eingeliefert worden, oder wurde nur irgendwo Kot aus dem Gehege gesammelt? Könnte von Bedeutung sein!
    Ivan
     
  18. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Von den Kranken Tieren, sie sind ja getrennt! Puh, ich muß sagen, ic bin ja schon Experte in Sachen Hufrehe beim Pferd (das haben wir seit April-1500 Euro dafür) und Athrose beim Hund (Rechnung wird noch mit Spannung erwartet) Aber auf was ich die TK aufmerksam machen muß, da hab ich einfach gehofft die wissen bescheid! Vogelkundiger TÄ meinte ich sollmit denEnten kommen, das wäre mind Autofahrt 1 Stunde ... Augenscheinlich geht den Beiden wieder gut
     
  19. #18 IvanTheTerrible, 28. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wohl krank gekauft/geschenkt bekommen. Umgebungswechsel löst durch den Streß die Erkrankung akut aus.
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Ja, leider geschenkt bekommen! Ich wünschte es wäre bei meinen Beiden Gabi und Günther geblieben!!! :-( Jetzt hab ich auch ne trauernde Ente
     
  22. nanna

    nanna Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    977
    Es gibt gute Nachrichten! Beiden ging es wieder so gut, dass ich es gewagt habe sie wieder mit den Anderen zusammen zulassen! Das ist nun schon ein paar Tage her und es geht ihnen super!
     
Thema: ansteckende Sehnenerkrankung Laufente
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufenten krankheiten

    ,
  2. zns Störungen bei laufenten

    ,
  3. laufente tierarzt

    ,
  4. laufente schwankt,
  5. sehnenscheidenentzündung ansteckend,
  6. tierarzt für laufenten in duisburg,
  7. gelenk sehnenscheidentzuendung enten,
  8. enten torkeln plötzlich,
  9. enten erkrankungen,
  10. ente kKrankheit
Die Seite wird geladen...

ansteckende Sehnenerkrankung Laufente - Ähnliche Themen

  1. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  2. Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose)

    Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose): Hallo zusammen, wir haben unser Sittiche noch nicht so lange musste aber heute bei einer verlorenen Feder feststellen, dass dort Milben zu finden...
  3. Laufente Verletzung

    Laufente Verletzung: Hallo, mein 2 Jahre alter Laufi-Erpel humpelt seit So 1.10.und wir sahen Verdickung am Mittelknöchelchen des linken Paddels. Also ihn am Mo 2.10....
  4. Notfallbrut Laufenten

    Notfallbrut Laufenten: Hi! Bin neu hier ^^ Habe folgendes Problem, wie man vielleicht schon am Titel erkennt: Die Laufentendame einer Kollegin, die offensichtlich keine...
  5. Laufente legt zu viele Eier

    Laufente legt zu viele Eier: Hallo Vogelfreunde, meine laufente legt noch immer Eier und das im Semptember. Was kann ich tun? Grüße und vielen Dank ducksandbears