Anti-Rupf-Spray?

Diskutiere Anti-Rupf-Spray? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin Der Hahn eines Gebirgslori Paares rupft eines seiner flüggen Jungen im Nacken und auf dem Rücken, und zwar arg! Beim Geschwisterchen hat er...

  1. #1 Pauleburger, 19.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    77
    Moin
    Der Hahn eines Gebirgslori Paares rupft eines seiner flüggen Jungen im Nacken und auf dem Rücken, und zwar arg! Beim Geschwisterchen hat er es auch gemacht und das kommt auch nicht zum ersten mal vor bei dem Hahn, aber normalerweise wehren sich die JV nach einigen Tagen/Wochen und das Problem erledigt sich. Wie eben beim Geschwisterchen, da ist alles wieder normal.

    Das arme Kleine welches weiter gerupft wird, hängt jetzt in nem Käfig in der Voliere und wird durch's Gitter gefüttert.

    Jetzt habe ich überlegt (da ich den Hahn aus diversen Gründen nicht abtrennen kann), ob es irgendwas Bitteres oder dergleichen gibt, was man dem kleinen in den Nacken sprühen/schmieren könnte. Am liebsten pflanzlich.
    Hat schon mal jemand von so was gehört?
     
  2. #2 Sammyspapa, 19.08.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.012
    Zustimmungen:
    1.042
    Ort:
    Idstein
    Ja ja es gibt solche Sprays extra für Rupfer. Meiner Erfahrung nach funktionieren sie garnicht. Wenn ein Vogel wirklich zwanghaft rupft, lässt er sich wohl von bisschen bitterem Spray nicht beeindrucken.
    LG :)
     
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.298
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Mittelfranken
    Dieses Spray habe ich vor Jahren auch mal an einer Henne ausprobiert, welche von ihrem Partner gerupft wurde.
    Es half gar nicht.
    Der Hahn schüttelte sich zwar nach jeder gerupften Feder, machte aber leider weiter.
    Somit: Rausgeworfenes Geld
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    826
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich habe die Sprays ausprobiert, um Möbel zu schützen. NULL Effekt
     
    charly18blue gefällt das.
  5. #5 Karin G., 19.08.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.053
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    CH / am Bodensee
    nur im Geldbeutel bemerkbar :zwinker:
     
    charly18blue gefällt das.
  6. #6 Tussicat, 19.08.2019
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    63xxx
    Hab mit dem Spray auch null Erfolg gehabt. Unnötige Quälerei de Opfers.
     
  7. #7 sittichmac, 19.08.2019
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi paule,
    für mich hört sich das nicht unbedingt nach einem federrupfen an sondern eher nach einer art dominanzgebaren des hahn. ich weiß dass es in deinem fall schwierig ist zu reagieren. aber das einfachste wäre eben eine zeitliche abtrennung des altvogels oder des betroffenen jungtieres, bis dieser soweit selbstständig ist dass er sich auch wehrt.

    die handelsüblichen "anti-pick" mittel sind für papageienartige wenig geeignet. einige sitticharten stehen sogar auf den sauren bis bitteren geschmack. auch hat das zeug für den betroffenen vogel bei der gefiederpflege einen entscheidenen nachteil.
    ich habe es früher für hühnerartige verwand und da hatte es schon wenig erfolg - obwohl mein damaliges mittel für den landwirtschaftlichen einsatz gedacht war.
     
  8. #8 Pauleburger, 19.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    77
    Vielen Dank an alle! :)

    Ich hatte das Junge vorhin mal rausgelassen. Am Gitter gelandet, Eltern hinterher (was völlig normal ist) und der Hahn direkt wieder am Nacken rumgewühlt...

    Eure Erfahrungen mit den Fertig-Sprays sind interessant, aber leider auch wenig überraschend.
    Ich habe lange überlegt, ob mir was einfällt, was ungiftig ist und sie absolut ekelhaft finden. Daraus könnte man vielleicht selbst was herstellen. Aber mir fiel wirklich nichts ein.

    Dann bleibt es jetzt wohl erstmal ein paar Tage im Käfig. Der Hahn kümmert sich ansonsten super gut, die Brut davor war problemlos.

    Hab schon überlegt mal fette Insekten anzubieten, um mögliche Mängel zu beheben. Könnt ihr was empfehlen, was auch angenommen wird? Also auch abgesehen von dem Problem, für ab und zu ;)
    Andererseits gibt es in der Voliere genug Spinnen und Insekten.
    Keine Ahnung was der für einen Tick hat...

    Das blöde ist, der kleine muss mal fressen lernen. Und das lernt er bloß, wenn er zusammen mit den Eltern an den Futternapf geht und zuschaut.
    Aber ich kann mich glücklicherweise am Geschwisterchen orientieren. Der kann es auch noch nicht, also wird ne Woche Käfig hoffentlich was bringen. Allein weil es dann älter und nicht mehr so tappsig ist, wehrt es sich vielleicht mehr.

    Ich mache morgen mal ein Foto wenn ich daran denke und halte euch mal auf dem Laufenden :)
     
Thema:

Anti-Rupf-Spray?

Die Seite wird geladen...

Anti-Rupf-Spray? - Ähnliche Themen

  1. Sonnensittiche

    Sonnensittiche: Hallo Gemeinde. Ich heiße Rico und bin 31 jahre jung. Ich habe über viele Jahre Vögel (Kanarien, Zebrafinken, Wellensittiche aber vorallem...
  2. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  5. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden