antibiotika ohne abstrich- oder kotuntersuchung??

Diskutiere antibiotika ohne abstrich- oder kotuntersuchung?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, Ich wollt mal nachfragen, was ihr davon hält, wenn ein vkTA Baytril verordnet, ohne dass er bei dem Vogel einen Abstrich oder...

  1. canon

    canon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Ich wollt mal nachfragen, was ihr davon hält, wenn ein vkTA Baytril verordnet, ohne dass er bei dem Vogel einen Abstrich oder Kotuntersuchung gemacht hat?

    Einfach nur auf's "Ansehen" des Vogels ein Antibiotikum verordnen zu können ... ich dachte, so was muss vorher "untersucht" werden "was" der Vogel hat?

    Oder liege ich da falsch?

    danke, canon
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Kommt jetzt drauf an...

    Wenn es was akutes ist, dann kann er natürlich nicht erst auf das Ergebnis des Labors warten und wird das Baytril auf Verdacht geben. Sinnvollerweise wird er dann aber nicht sagen, dass es das Labor nicht bräuchte sondern einen Abtstrich einschicken um zu sehen, was die Ursache ist um dann dementsprechend weiterbehandeln zu können.

    Baytril muss übrigens täglich gegeben werden....
     
  4. #3 charly18blue, 19. Januar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Genau, aber vorher sollte er Abstriche genommen haben, da z.B. ein Abstrich auf Bakterien zu untersuchen nach der Antibiotika Gabe ist ziemlich sinnlos.

    Wenn das Baytril das richtige Medikament ist, wird es dem Vogel sehr schnell besser gehen, wenn nicht, wars das falsche Medikament für die Erkrankung. Wie lange sollst Du das Baytril geben?
     
  5. #4 Fantasygirl, 20. Januar 2011
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich halte nichts von einer AB-Gabe ohne Grundlage und möchte deshalb die Vogelkundigkeit des TAs anzweifeln. Wie auch meine Vorredner sagten, kann solch eine Gabe ins Blaue dann in Ordnung sein, wenn schnell gehandelt werden muss und man die Zeit bis zu den Laborergebnissen der Abstrich (die unbedingt vor einer AB-Gabe genommen werden sollten) mit der Gabe eines Breitsbandantibiotikums überbrückt. Alles andere, ohne irgendeine Untersuchung, ist Rumraterei in meinen Augen, bei der unnötig Zeit verschwendet werden kann.
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist sinnvoll, vorher einen Abstrich zu entnehmen und ihn zu hinterlegen, falls das Antibiotikum keine Wirkung zeigt. Das zeigt sich eigentlich schon nach 1-2 Tagen.

    Was ist, wenn es keine Wirkung zeigt? Antibiotikum verfälscht die Laborergebnisse noch Wochen danach und dann kommt das große Schulterzucken. Es kann dem Vogel das Leben kosten.

    Leider muß oftmals der Dringlichkeit halber ein AB gegeben werden, Baytril hat eine große Breitbandwirkung und ist bei Tierärzten das meistgegriffene AB. Dagegen ist nichts einzuwenden, nur die Abstriche vorher, die hätten zur Sicherheit genommen werden müssen (vielleicht sogar mitgegeben, falls der TA sie nicht hinterlegen möchte).

    Am Besten spricht man seinen TA darauf an oder besteht selbst drauf, wenn er diesen Vorschlag nicht unterbreitet.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Guter Hinweis mit dem Abstrich VOR AB-Gabe. Vielleicht sollte man auch noch dazu sagen, dass eine reine AB-Gabe - vor allem auf Verdacht - eine Pilzerkrankung begünstigen kann. Meine TÄ gibt daher AB nur in Kombination mit einem Pilzmittel.

    In welcher Art und Abstand soll dein Vogel denn das AB bekommen? Baytril muss täglich gegeben werden!
     
  9. canon

    canon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Danke für Eure Antworten!

    Haben mir sehr weitergeholfen. Ich denke (jetzt) nämlich auch, dass dieser vkTA nicht so vk ist. Leider konnte ich "meinen" vkTA, zu dem ich immer gehe nicht erreichen und musste zu einem anderen vkTA, wo ich eben noch nicht war. Gut ... dort war ich nur 1x.

    Danke noch mal, Canon
     
Thema: antibiotika ohne abstrich- oder kotuntersuchung??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kotuntersuchung/vögel

    ,
  2. antibiotikum ohne abstrich