Antriebsloses Verhalten

Diskutiere Antriebsloses Verhalten im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich bräuchte mal einen Rat von erfahrenen Sperlingsbesitzern :+klugsche Meine Schwester beherrbergt seit ca. 1,5 Jahren ein...

  1. dasDutzend

    dasDutzend Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal einen Rat von erfahrenen Sperlingsbesitzern :+klugsche

    Meine Schwester beherrbergt seit ca. 1,5 Jahren ein blaues Sperlingspäarchen, die seit einigen Wochen immer antriebsloser werden.

    Die Vögel kamen jetztes Jahr im Juni (von einem Züchter) zu uns und waren vom ersten Tag an zutraulich und aufgeweckt und eng verpaart.
    Die beiden wohnen in einem Käfig (ca. 60 x 45), haben aber täglich fast ganztägig Freiflug. Klar, der Käfig könnte etwas größer sein, aber bislang kamen sie damit ja gut zurecht, da sie ohnehin mehr draussen als drinnen waren.
    Im Zimmer gibt es 3 Spielplätze, die gerne angenommen wurden, ihr beliebtster Platz war aber die Gardinenstange, von der aus man die Tapete abknabbern konnte. Oder der Kronleuchter mit mehreren Armen, wo man dann fleissig von Arm zu Arm hüpfte.
    Wenn sie im Käfig draussen auf dem Balkon waren wurde um die Wette gekrabbelt, geschmust, geputzt und später dann auch wieder im Zimmer rumgeheizt.

    Seit einigen Wochen werden sie aber immer trübsinniger. Im Käfig wird quasi gar nicht mehr gespielt, die hocken rum, putzen sich, hocken rum, essen mal was, hocken wieder rum. Offene Türchen verleiten immer seltener dazu, rauszukommen.
    Wenn überhaubt geht das Männchen mal raus, ruft dann nach ihr. Wenn sie irgendwann folgt, setzen sie sich draussen auf ein Schaukeldreieck und dann geht das trübsinnige Gehocke dort weiter.
    Da beide Vögel sehr zutraulich sind, kann man sie dort auch mal Anschaukeln, sie gucken lieb und bleiben weiter sitzen.

    Irgendwann, Stunden später, lockt der Hunger sie dann wieder in den Käfig zurück und sie hocken wieder.

    Erste Vermutung war der "Herbstblues", wie er bei uns Menschen ja auch oft vorkommt, aber mein Päarchen Sperlinge ist auch bei dem Wetter überwiegend lebendig.

    Es kann einem in der Seele leid tun, wie antriebslos die beiden sind. Meist hocken sie da, regelrecht mit gesenkten Köpfchen, als wenn sie total deprimiert sind.

    Viel Text, sorry, wenns etwas anstrengend zu lesen ist :nene:

    Wer hat Tipps für mich, was den beiden fehlen könnte, bzw. wie wir sie wieder aufmuntern können?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    zunächst: Der Käfig ist nicht nur "etwas" zu klein - er ist VIEL zu Klein! Mindestmaß: 100x50x50 cm (Länge, Höhe, Breite)
    Laß es mich brutal ausdrücken: Es ist, als sollten Menschen zu zweit in einem Raum leben, der groß wie eine Gästetoilette ist.
    Auch wenn sie Ausflug haben - was ist, wenn dieser Ausflug aus welchen Gründen auch immer - nicht gegeben werden kann?

    Wie sieht es mit dem Licht aus, sind zusätzliche "Vogellampen" angebracht oder sitzen sie wirklich nur bei Tageslicht?
    Spielplätze, die nicht beleuchtet sind, sind unattraktiv. Auch über dem Käfig sollte Licht angebracht sein.
    Über der Voliere meiner Vögel sind Leuchtstoffröhren LT T5-HQ 24 Bio vital (sie geben UV-Licht ab) angebracht. Die Lampen brennen 12 Stunden täglich - die Vögel sind alle putzmunter.

    Auch wichtig: Sperlinge lieben Abwechslung - auch mal die Spielplätz total umändern.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    es gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Isrins Vermutung,
    2. eine unentdeckte Krankheit oder ein "Unwohlsein".
    Das müsste dann der vogelkundige Tierarzt rausfinden.

    Es gibt 2 Wege, die Sache anzugehen:
    1. Für Abwechslung sorgen und wenn das klappt, nichts weiter machen, und wenn das nicht klappt, zum TA gehen.
    2. Umgekehrt, erst mal zum TA, und wenn der nichts weiter findet, für Abwechslung sorgen.

    Meine Wellensittiche mögen Weidensachen (Nagerabteilung der Zoohandlung: Dort findet man halbe Weidentunnel jeder Größe, die als Schaukel aufgehängt werden können und benagt werden) und Korkröhren/ Korkstücke (Aquarienabteilung der Zoohandlung).
    Beides nicht teuer, hält länger als andere "Nagespielzeuge" und eignet sich gut zum Nagen (ist nicht sofort kaputt).

    Eventuell auch eine große Weidenkugel aufhängen, die innen mit etwas Interessantem gefüllt ist (Futter oder andere Nagesachen, z.B. zerknülltes Papier oder Papierstreifen).

    Haben die Vögel denn eine Vogellampe?
    Sonst wäre ihr Tag ja in der Tat sehr kurz und "trübe".
    Die Vogellampe sorgt nicht nur für Licht, sondern auch dafür, dass die Vögel sich besser sehen können, der UV-Anteil lässt sie ihre Gefiederfarben anders wahrnehmen.
     
  5. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich denke, damit beantwortet sich die Frage quasi von selbst.
    Die "Tageslänge" ist mittlerweile einfach zu kurz und es wird auch erst gar nicht hell genug.
    Daher das beschriebene Verhalten.
    Der Käfig ist natürlich in der Tat etwas zu klein, aber wohl nicht ursächlich für die abrupte Verhaltensveränderung.

    Spendiet ihnen mal eine schöne Bright Sun UV Desert und kümmert euch mittelfristig um eine etwas größere Behausung und eine bessere Grundausleuchtung des Vogelzimmers.
     
  6. dasDutzend

    dasDutzend Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal, keine Ahnung, ob den Sperlis anderes helfen würde, Fakt ist aber, das Gesellschaft hilft. Wir haben den Feldversuch gewagt und sie mal einige Stunden zu mir und meinen Wellis geholt :idee:

    Die Sperlis waren nicht wieder zu erkennen.

    Leider besteht keine Möglichkeit, dass meine Schwester noch ein paar Vögel aufnimmt.

    Abwechslung scheint der Schlüssel zu sein, also gibts jetzt erst mal nen Voliere für die beiden und neues Spielzeug.
    Wer kann mir Basteltipps im Netz empfehlen oder ein paar Fotos posten?
    Das mit der Lampe werden wir dann auch noch angehen. Aber da gibt es ja ne Riesenauswahl an Röhren, Kompaktlampen, Bio Licht, Vogellicht, Wellnessröhren... was nehmen???
    Wir
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    schau mal hier rein, hier sind wichtige und interessante Themen gesammelt.
    Du findest Hinweise zum Licht, aber auch Spielplätze/Beschäftigungsmöglichkeiten.

    Über die Zusammenhaltung von Sperlingen und Wellis will ich jetzt nicht schreiben - es gibt schon ein Thema - lies dir das bitte mal durch.
     
  8. dasDutzend

    dasDutzend Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Um Gottes Willen, zusammen halten wollten wir die eh nicht. Nur mal sehen, ob die lautstarken Wellis die Sperlis vielleicht aufmuntern können. Und das konnten sie.

    Mein Verstand sagt mir, dass ein armer Welli im Streitfall gegen einen Sperlischnabel wohl kaum eine Chance haben könnte. Allein dies würde mich davon abhalten, die beiden Arten zu vergesellschaften.
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann bin ich beruhigt!
    Es kamen schon die abenteuerlichsten Ideen auf.

    Ich denke, neue Spielplätze und Licht können das Problem schon beheben.
    Ruhig alle 4 Wochen neu gestaltete Plätze anbieten und mit ungiftigen Grünpflanzen aufpeppen.
    Meine kriegen immer mal Miere, Katzengras, jetzt haben sie einen Tannenzweig und eine Grünlilie (darf aber nicht blühen, denn die Blüten sollen giftig sein). Beides wird geschreddert.
     
  10. dasDutzend

    dasDutzend Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Tannenzweig??? Mit oder ohne Nadeln? Jetzt fehlt mir ein wenig die Phantasie?!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. dasDutzend

    dasDutzend Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja und danke nochmal für den Link weiter oben. Echt interessant.
    Ich bin aufgrund meiner Wellensittiche meist in einem anderen Forum unterwegs, da fand ich nicht so viel Info`s über Sperlingspapageien :-)
     
  13. #11 Isrin, 9. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2011
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Mit den Nadeln :D
    Den Sperlingen macht es unheimlich Spaß die ganzen Nadeln abzuknabbern.
    Nur darauf achten, dass der Baum nicht vorher gespritzt wurde und nicht zu sehr harzt.

    Gerne!
     

    Anhänge:

Thema:

Antriebsloses Verhalten

Die Seite wird geladen...

Antriebsloses Verhalten - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...
  5. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...