Ara aus dem abstellraum

Diskutiere Ara aus dem abstellraum im Aras Forum im Bereich Papageien; hallo.... ich war heute bei einer bekannten zu besuch. sie hat einen ara dazubekommen...sprich geholt....der hat in einer abstellkammer,in...

  1. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo....

    ich war heute bei einer bekannten zu besuch.
    sie hat einen ara dazubekommen...sprich geholt....der hat in einer abstellkammer,in einem ganz kleinen käfig gehaust.
    habe mal ein paar bilder gemacht 8o8o8o8o.........
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Malli,

    schön, dass deine Bekannte den wunderschönen Ara aufgenommen hat und er nun ein besseres Leben führen darf.

    Was ich aber sagen muss, obwohl der Ara in einer Abstellkammer und dazu in einem kleinen Käfig gelebt hat, wundert es mich, dass er dennoch ein schönes und vollbefiedertes Gefieder hat. War er denn evtl. noch nicht allzulange in dieser Kammer?

    Aus den Bildern geht jedenfalls hervor, dass er sich wohlzufühlen scheint.

    Und hat er bei deiner Bekannten einen Partnervogel?
     
  4. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo monika,

    ich kann die bilder leider nicht in groß reinstellen.....dann hätte man vielleicht gesehen:

    -dem fehlt ein halber flügel

    -ein fuß ist verkrüppelt,fehlem die klallen

    -der kopf ist oben kahl,kommt von dem kleinen käfig

    -der schnabel.....habe keine ahnung von aras,aber sieht für mich sehr eigenartig aus....

    der vogel wurde freigekauft....und bleibt nur zum aufpäppeln dort.sie hat selber 2 aras und kann den nicht behalten....wird aber nur in erfahrene hände gehen,wo es einen partner gibt.
    TA besuch steht auch noch an.
    der vogel hat sooo eine panik vor menschen.....8o.....der wurde vorher VERPRÜGELT....
    wie kann man das bloß einem tier antun?

    gruß malli
     
  5. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Oh man, ich könnte kotzen wenn man erfährt was manche Leute den Tieren antun!!! 8(

    Der arme Kerl tut mir so leid, aber dennoch schaut er auf den Fotos zufrieden aus. Besteht wirklich keine Möglichkeit das er bleiben kann?

    Uns fehlt leider der Platz für ein weiteres Ara-Paar, sonst würde ich ihn gerne nehmen :(

    Alles Gute für die Vermittlung!!!!
     
  6. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    zufrieden...?

    ja wenn keine menschen in seiner nähe sind,sonst wird er panisch und versucht die flucht zu ergreifen.
    er ist in den bewegungen sehr eingeschränkt.....den fuß zu heben ohne das gleichgewicht zu verlieren...8o.

    aber vielleicht kann mir einer auskunf über den schnabel geben....sieht der unterschnabel immer so aus?


    gruß malli
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Malli,

    all das, was du über den Ara berichtet hast, kann ich aus den Bildern nicht erkennen.

    Aber was den Schnabel anbelangt, müsste doch deine Bekannte, wenn sie schon zwei Aras hat, sehr gut erkennen, ob dieser normal oder eben unnormal ist. Kann mir aber gut vorstellen, dass der arme Kerle keine richtige Knabbermöglichkeiten hatte und daher evtl. für dich anders aussieht (wie gesagt, ich erkenne es auf den Bildern nicht).

    Auch denke ich, dass die Zeit es bringen wird, dass er sich an seine neue große Umgebung gewöhnen wird und er dann auch wieder die Balance halten kann. Bibo hat zwar nur wenige Krallen nicht mehr, kommt damit aber wirklich gut zurecht. Letztendlich hält sich ja ein Papagei mehr oder weniger mit den Zehen fest und nicht ausschließlich mit den Krallen.

    Es ist schon schlimm, was Papageienhalter mit Ihren Tieren machen, wenn sie mit ihnen überfordert sind oder deren Beißkraft nicht einschätzen können und sie total falsch "bestrafen". Was immer dem Ara angetan wurde, hat er es letztendlich nun besser und irgendwann wird auch er lernen, dass nicht jeder Mensch böse ist. Der Halter hat zwar viel Geduld und Nerven aufzubringen, der Ara allerdings auch.

    Ich weiss nicht wielange der Ara nun schon bei deiner Bekannten ist, gehe aber mal davon aus, dass es noch nicht lange der Fall ist. Daher denke ich, dass das ganze neue Umfeld wie großer Bewegungsraum, neue Bezugspersonen, weitere Arastimmen, Tageslicht, AV und vieles mehr nicht kennt und sich erst einmal daran gewöhnen muss. So eine Umstellung kann von heute auf morgen passieren, aber auch Monate dauern, wenn der Ara so schlechte Erfahrungen gemacht hat.

    In jedem Falle drücke ich alle Daumen und Krallen, dass der Ara eines Tages wieder das Vertrauen zu Menschen hat, was im tgl. Umgang mit ihnen einfach erforderlich ist (Wasser- und Futterwechsel, reinigen der AV, der Voliere, ...).

    Auch drücke ich alle Daumen dafür, dass sämtliche Tierarztdiagnosen positiv ausfallen werden und die zukünftige Vermittlung positiv verlaufen wird.
     
  8. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo monika,

    der vogel ist erst seit dienstag bei ihr und ich kam nicht besser an das tier ran,für die bilder...:+schimpf
    ...und das mit dem schnabel hat sie so auch noch nie gesehen...?

    mal schauen was der TA sagt..

    gruß malli
     
  9. Roter-Ara

    Roter-Ara Werner

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Echt zum kotzen sowas 8( verstehe echt nicht, warum sich solche Leute einen Ara anschaffen :(
    Die Kahle stelle am Kopf ist gut auf den letzten Foto zu sehen aber vom Schnabel nicht.
    L.G. Werner
     
  10. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    man kann wirklich nicht verstehen wie menschen tieren so etwas antun können. so wunderschönen tiere und werden behandelt wie müll, da dreht sich einen das herz im leibe rum.
    ich hoffe das sich das arme kerlchen wieder erholt, in gut hände bekommt und irgend wann auch versteht das nicht alle menschen solche monster sind, die ihn misshandeln. vielleicht mit viel geduld und liebe fasst er wieder vertrauen zu den menschen.
    @malli
    auf jeden fall hat er erst einmal viel glück gehabt das deine freundin ihn gesehen und aus diesem elend befreit hat und versucht ihn nun wieder aufzupäppeln.:)

    wenn er dann in liebe hände vermittelt wird und noch ein partner dazu kommt, wird sich der ara dann wohl auch wieder psychisch erholen. wer weiss was der arme kerl alles erdulden musste.8(
     
  11. stefan 26

    stefan 26 Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46354 oeding
    will sie den ara wieder abgeben habe selbst einen dunkelroten ara bekommen der nicht befruchten kann der war für den züchter nicht mehr renntabel und der musste weg desweiteren besitze ich noch gelbbrustaras die sich in wohnungshaltung gerupft haben wenn der ara abgegeben werden soll ich hätte noch platz das tier hätte dann auch eine frei voliere und einen patner
     
  12. Ossili

    Ossili Guest

    Mir ist es auch unbegreiflich wie manche Menschen mit den Tieren umgehen. Nicht nur mit Vögeln und Hunden, sondern auch ab und zu bei meiner Tochter im Reitstall. Dabei sind doch Tiere auch Lebewesen wie wir, die Freud und Leid und auch den Schmerz spüren.
    Wenn man das den Menschen antut, dann ist das Geschrei groß.
     
  13. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Ossili,

    da kann ich mich Dir nur anschliessen. Es gibt (leider) viele Menschen auf der Welt die menschlisches Leben immer noch viel höher wichten als tierisches. Jeder nach seiner Fasson.....

    LG
    Papagilla
     
  14. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Wen wundert es, wenn man sieht, was bereits Menschen Menschen antun können.
     
  15. Sagany

    Sagany Guest

    man sieh auch an der farbe des gefieders dass er kein sonnenlicht hatte.
    gut dass er da raus ist, traurig dass er freigekauft werden musste. auch noch geld geben diesen tierquälern,unfassbar!! hätte so etwas eher durch strafanzeige geregelt.
    aber nun gut, besser als dass er jetzt noch dort wäre.
    berichte bitte weiter ob er vermittelt wurde,wie er sich macht. ;)
     
  16. Sagany

    Sagany Guest

    dass krallen fehlen sieht man im bild, auch dass am kopf federn fehlen,dass mit einem flügel was nich stimmt sieht man auch aber in wie fern? ist er gestutzt oder abgebissen??
    der schnabel hat poröse stellen das kann durch mangel erscheinung kommen oder er hat sich den am käfig abgestoßen.
     
  17. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    dem karl wurde laut TA ein teil des flügels abgebissen,von was..????? vermutung liegt beim hund.
    das er geschlagen worden ist,wissen wir durch die abholung des tieres...der besitzer hat sich mit einem knüppel bewaffnet,um sich dem tier zu nähern...hat da auch mit rumgefuchtelt.
    was mit karl jetzt genau passiert....er wird noch immer weiter gepflegt.

    gruß malli
     
  18. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    neuester stand.........

    karl wird bei meiner freundin bleiben!

    sie hat sich entschieden anzubauen und wenn es ihm besser geht soll er eine partnerin bekommen.

    gruß malli
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    hi, das hat nichts damit zu tun. ich habe Papageien aus grottenschlechtesten verhätnissen mit wunderschönem wirklich einwandfreiem Gefieder gesehen. Innen sah es alledings anders aus. Deine Freundin sollte ihn unbedingt von einem wirklich erfahrenen vogelkundigen Tierarzt durchchecken lassen.

    Aber schön, dass sie ihm jetzt ein neues Zuhause gibt. Dem Charm der Dunkelroten kann man sich nur schwer entziehen. ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Malli,

    mir wird ganz schlecht, wenn ich lese, dass der Vorbesitzer mit einem Knüppel ausgerüstet war, um sich dem Ara zu nähern.

    Aber es freut mich, dass deine Freundin ihn nun bei sich behält und dafür eben ein wenig erweitert. Das hat Karl auch verdient, dass man sich seiner nun wirklich annimmt, damit es ihm eines Tages wieder richtig gut geht, womit ich meine, das er all den Stress, den er in der Vergangenheit hatte, irgendwie verarbeitet.

    @Ann:
    Vom Prinzip her hast du recht, dass Papageien, die von der Optik her bestens aussehen, können krank sein. Aber das kommt ja nicht nur in schlechten Verhältnissen vor, sondern eben auch in den guten Haltungsbedingungen (soweit man davon sprechen kann). Meine Lisa sah von der Optik her sehr gut aus, bekam gesunde Ernährung, ..... und dennoch war sie totkrank und starb von jetzt auf nachher - du kennst meine Beiträge von ihr :zwinker:

    Auch das rupfen hat mit guten oder schlechten Haltungsbedingungen oftmals nichts zu tun. Sogar paarweise gehaltene Papageien fangen hinundwieder mit rupfen an und das, obwohl sie bester Gesundheit sind und eigentlich ein schönes Leben führen, wenn die Paarhaltung eben stimmt. Und der Halter fragt sich etliche Male: Warum? Die Ursachen werden oftmals nicht gefunden.

    Mich hat es einfach gewundert, dass wenn ein Papagei in einer Abstellkammer, sprich wohl in einem dunklen "Loch", in einem viel zu kleinen Käfig und dann eben alleine vor sich hindriestet, dass er dennoch voll befiedert ist bis eben auf die Stelle am Kopf. Hier hätte ich eigentlich erwartet, dass er vor lauter Kummer und Sorge um sein Dasein, sich die Federn rupft. Schlechte Haltungsbedingungen mag das eine sein (Dreck, mangelnde Hygiene, schlechte Ernährung, .....) dafür aber miterleben können, ob es Tag oder Nacht ist, ob Menschen vorbeilaufen und dennoch etwas teilhaben dürfen als eben in einem dunklen Loch zu sitzen, das andere. Die Einsamkeit, die Karl in der Kammer erleben musste, wäre für viele Papageien Grund genug, sich das Gefieder zu rupfen - für Karl nicht, er hoffte wohl weiter, dass er eines Tages da raus kommt. Ein sehr starker und selbstbewusster Karl eben.

    Karl darf nun endlich wieder am normalen Tagesablauf teilnehmen und muss vor allen Dingen nicht mehr weitergereicht werden, da Mallis Freundin Karl behalten tut und dafür einiges in Kauf nimmt.

    Malli, richte deiner Freundin einen lieben Gruß von mir aus. Finde es toll, was sie für Karl nun alles macht.
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Monika,

    ja leider sieht man es den Tieren oft nicht an. Was meinst Du wie oft mir erzählt wird, "Nein, meinem Rico/Coco/Lora geht es bestens er ist auch sehr glücklich, denn er is ja gar nicht gerupft". Und dann hockt dieses arme Viech in einem winzigen Käfig, ganz allein in einer dunklen Ecke in irgendeinem Wohnzimmer. Es ist echt zum heulen. Und man kriegt die Leute nicht davon überzeugt, dass es dem Tier so nicht gut geht, denn es rupft ja nicht.

    Deswegen reagiere ich ein bisschen empfindlich auf solche Aussagen.

    Die kahle Stelle am Kopf ist allerdings ein bisschen seltsam. Denn da kann er ja eigentlich nicht dran. Vielleicht schubberte er mit dem Kopf irgendwo gegen?

    LG,

    Ann.
     
Thema: Ara aus dem abstellraum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roter ara krallen