Aratinga solstitialis Sonnensittich

Diskutiere Aratinga solstitialis Sonnensittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, Wir sind ganz neu hier, gibt´s jemanden mit dem man über Sonnensittiche plaudern kann? Im Welli-Forum fühlen wir uns irgendwie wie Exoten...

  1. Noel

    Noel Guest

    Hi,

    Wir sind ganz neu hier, gibt´s jemanden mit dem man über Sonnensittiche plaudern kann? Im Welli-Forum fühlen wir uns irgendwie wie Exoten und bei manchen Papageienforen gibt´s wohl nur große Papagein, dabei sind die Sonnensittiche ja so süß...

    Vorerst habe ich nur einen ganz jungen Sonnensittich, Geschlecht wird gerade über DNA Analyse bestimmt. Sobald wir das Geschlecht wissen, bekommt er/sie einen Zweiten zum Spielen. Zum Zeitvertreib hat er zur Zeit 3 Wellensittiche und mich, von den Sittichen gehört einer ihm ganz allein (der geht durch die Gitterstäbe rein und raus wie es ihm paßt, hat also eigentlich überhaupt keinen Käfig, ist ganz brav und bisher gab es überhaupt kein Problem mit den beiden.

    l.g.
    Noel :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 3. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Herzlich Willkommen, Noel und ? ;)

    Na, ich denke schon ;)

    Ja, dann könnt Ihr auch gezielt einen gegengeschlechtlichen Partner suchen.

    Boah, was is' denn das für ein Käfig?

    Das ist ja interessant, daß sich Euer Sonnensittich mit einem Wellie super versteht.

    Hast Du auch Fotos, die Du uns mal zeigen könntest?

    Für all jene, die Sonnensittiche noch nicht kennen und diese Schönheiten mal sehen möchten oder schlichtweg grundlegende Infos zu dieser Art suchen, sei der folgende Link empfohlen:

    http://www.sonnensittich.de
     
  4. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,
    für alle Fans dieser schönen Vögel hier schon mal ein Bild von
    einem Zuchtpaar mit drei jungen.
    So long
     
  5. #4 Christian, 3. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Rudi,

    laß mich raten ... das Bild entstand auf der letzten Ornithea Vogelschau in Köln?
     
  6. #5 Noel, 5. April 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. April 2004
    Noel

    Noel Guest

    Aratinga solstitialis

    Vielen Dank Christian und Rudi!

    Unser Conure heißt "Rainbow" und lebt mit momentan 3 Wellis und meiner Familie in Südostasien. Er ist jetzt 5 Monate alt, wurde in den Philippinen auf einer Papageienfarm gezüchtet und als wir ihn bekommen haben, mußten wir ihn noch von Hand füttern. Er ist beringt, hat ein Certificate und es wurde uns versichert, daß wir ihn - falls wir übersiedeln müssen - überallhin mitnehmen können.

    Rudi, die 5 sind ja überwältigend süß! Ich gehe einmal davon aus, daß das Dein Zuchtpärchen ist, muß ganz toll sein, das erleben zu dürfen, ich freue mich mit Dir! Ein schönes Bild!

    Rainbow´s Flügel waren leicht gestutzt, als ich ihn gekauft habe, sie sind es immer noch, weshalb er manchmal unter großem Geschrei vom Papageienbaum runterfällt. Der Vogelhändler meinte, das wäre von Vorteil, da sie erstens nicht so leicht ausbüchsen können und andererseits dieses erste Stutzen der Flügel es leichter macht, eine Beziehung aufzubauen. Ich habe aber nicht vor, sie nach der Mauser wieder kürzen zu lassen, es sei denn, es gibt wirklich triftige Gründe dafür, zur Zeit kann ich mir das aber nicht vorstellen.

    So sieht "Rainbow" aus:

    [​IMG]

    (Zum Bilderupload eine Frage, muß ich das Bild zuerst so wie hier mit Hilfe von "Wellensittich net.de" uploaden um es hier zur Verfügung zu stellen oder geht das auch einfacher?)

    Zur Zeit habe ich folgende Fragen:

    Geschlechtsbestimmung: Mir wurde gesagt, daß der Geschlechtsdimorphismus nicht ausgeprägt ist, daher nur eine DNA-Analyse absulute Sicherheit gibt. Wie macht man das denn dann, wenn man ausdrücklich Männchen oder Weibchen beim Züchter bestellt, der kann das dann ja auch nicht wissen. Heißt das, ich nehme einen zweiten Sonnensittich sozusagen in Kommission und kaufe ihn nur dann, wenn eine DNA-Bestimmung, die ich bezahlen muß, positiv ist? Ist das der Weg? Wie machen das die Profis?
    Gibt es Tricks zur Geschlechtsbestimmung? Unser Chinesischer Vogelhändler schwört auf "Auspendeln", er ist der Ansicht, daß das zu 95% zutrifft. Außerdem soll eine gedanklich verlängerte Linie des Unterrandes des Oberschnabels Richtung Kopf auch Hinweise geben. Ist das Auge im Vergleich zu dieser Linie oberhalb, ist es ein Männchen, liegt es darunter, ein Weibchen. Er ist der Ansicht, daß unser Conure ein Weibchen sei, DNA Analyse ist noch im Gange, wir werden sehen.

    Ernährung:
    Zur Zeit bekommt er "Conure Mix" von "Pretty Bird Premium" (Australien) ohne Sunflower seeds, die gebe ich in kleinen Mengen extra dazu. Er bekommt weiters täglich etwas Obst, zur Zeit Papaya, Zuckerrohr, Äpfel, frische Maiskolben, was es gerade so gibt und Salat. Was füttert ihr denn so?

    Sein Cage ist nicht sehr groß, ist auch nicht notwendig, da unsere Vögel in einem Extrazimmer (mit großer Außenfront und nur Fliegengitternetz im Rahmen anstelle von Glasscheiben) beinahe ganztägig Freiflug haben und dort ein Papageienbaum steht, auf dem sich alle sehr gerne aufhalten. Nur wenn ich außer Haus gehe, ist er zur Zeit im Cage besser aufgehoben, weil ja niemand da wäre, wenn er wieder einmal "abstürzt". Nachts muß ich ihn auch nicht zumachen, Rainbow geht abends freiwillig hinein auf die Schaukel um am nächsten Morgen bei Tagesbeginn geht er alleine über eine Sisalschnur aus dem Cage hinaus auf den Papageienbaum (das heißt für uns, wir können länger schlafen, ohne durch Gezeter aufgeweckt zu werden :D ). Die Gitterstäbe des Käfigs haben Öffnungen von 3 x 7 cm. Da kann auch der dickste Standard durch. Unser Standard Weibchen ist zwar nicht dick, allerdings aus Britischer Zucht und sieht deshalb etwas größer und fülliger aus. Im Vergleich zu dem HB-Pärchen ist sie sehr ruhig und gutmütig, deshalb braucht sie auch nicht in einen Käfig, sie sitzt am liebsten am Papageienbaum und hantelt sich gelegentlich in den Conure-Käfig hinüber um zu schauen, ob es nicht vielleicht neues Futter gibt.
    So sieht das Vogelzimmer aus:

    :0-[IMG]http://bilder.flying-australians.net/pics/sittiche2/P1010022a.JPG

    Lautstärke: Gerade leise ist er nicht, wie wird das mit einem Pärchen, sind die eher noch lauter oder leiser oder gibt es kaum Unterschiede? Bisher fiel mir auf, daß er eigentlich nur schreit, wenn ihm etwas nicht paßt, er z.B. wieder einmal abstürzt, oder die Käfigtüre doch einmal verschlossen werden muß oder aber einfach nur dann, wenn er jemanden begrüssen will. Ist das bei euch auch so, also durchaus erträglich?

    Viele Fragen für heute, l.g. aus Singapore
    wünscht Noel
     
  7. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Chris

    Verkehrt geraten.

    Hallo Noel

    Die Geschlechter der sonnensittiche kann man nicht unterscheiden. Nur eine DNA Analyse kann das Geschlecht bestimmen. Ansonsten sind es sehr schöne Vögel, die allerdings eine nervige Stimme haben. Deiner hat allerdings auch für einen jungen sehr viel grünanteil im Gefieder. Das fällt aber sehr unterschiedlich aus. Wenn Du einen passenden Partner holen möchtest solltest Du nur einen Vogel kaufen bei dem die DNA schon untersucht ist.

    Gruss

    Hans
     
  8. Noel

    Noel Guest

    Sonnensittich

    Hallo Hans,

    UND, was darf ich daraus schließen, wenn er als Jungvogel sehr viel Grünanteil im Gefieder hat? Verrätst Du mir das? Danke Dir schon jetzt...

    Noel (noch nicht so erfahren in der Haltung von Conures)


    PS: Hans, hast oder hattest Du selber welche?
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Da gibt es keine Erklärung für. Manche Jungtiere haben sehr viel grün andere schon viel gelb. Es dauert aber noch ca. 1 Jahr bis er voll ausgefärbt ist. Deshalb sind sie auch von allen Aratingaarten am beliebtesten. Dieses viele gelb sieht ja auch sehr schön aus.
    Das mit dem Federn beschneiden ist nicht so gut. Jungtiere in diesem Alter werden automatisch zahm. Er kann höchstens Angst vorm fliegen bekommen wenn er mal abstürzt.

    Gruss

    Hans
     
  10. #9 Christian, 5. April 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Aratinga solstitialis

    Hi Noel,

    is' ja echt ein Hübscher!

    Das sollte dann wirklich kein Problem sein, wenn eine CITES-Bescheinigung und Beringung vorliegt ... ich schätze aber, daß man ggf. mit einer Quarantäne-Zeit rechnen muß.

    Sei mir nicht böse, wenn ich das jetzt so frech weg sage, aber diesem Vogelhändler könnte ich links und rechts was um die Ohren hauen, so einen Mist zu erzählen ... grrr ... in meinen Augen grenzt das an Tierquälerei, denn erstens ist die Schwungfeder-Beschneidung ein riesen Stress für die Vögel und einem Hund amputiert man auch nicht die Beine, damit er nicht weglaufen kann 8( Nicht, daß Du das mißverstehst ... ich mache DIR hier keinen Vorwurf, sondern dem Händler.

    Das Dumme ist jetzt nämlich, daß Du der Leidtragende bist, neben dem Vogel selbst natürlich. Denn wie Hans schon erwähnte, muß man hier aufpassen, daß sich keine Flugangst entwickelt. Hinzukommt, daß er/sie vielleicht nie richtig fliegen gelernt hat und Du nach der nächsten Mauser erstmal fleißig Flugübungen mit dem Vogel machen mußt. Aber das wird schon, keine Angst ... selbst Flugangst ließe sich ggf. therapieren, wie unsere Wellie-Henne uns gezeigt hat ... sie hatte nämlich Flugangst, weil sie beim Vorbesitzer zweimal abgestürtzt war.
    Aber es muß ja nicht unbedingt eine Flugangst auftreten ... warten wir erstmal ab ... wahrscheinlich klappt alles völlig reibungslos. Paß nur auf, daß er/sie nicht öfter abstürzt.

    Ich denke, der einzige Grund, der sowas rechtfertigt, ist ein Flügelbruch.

    Du kannst auch ein Bild direkt von der Festplatte dem Beitrag anhängen ... wie genau das geht, wird im Werkstatt-Forum erklärt ... entscheidend ist dabei die Bildgröße.

    Ja, genau. Es gibt Labore, die Geschlechts-DNA-Analysen anhand einer frisch gezupften oder frisch ausgefallenen Feder machen können.

    Nein, ich denke, der Züchter veranlaßt die DNA-Analyse und Du bekommst dann wenn das Ergebnis vorliegt, den gewünschten Partner für Deinen Pieper. Wer die Kosten der DNA-Analyse trägt, ist wahrscheinlich Verhandlungssache, aber allzu teuer ist das ja zum Glück nicht ... in Deutschland bei einem einzelnen Vogel etwa 20 Euro, bei mehreren wird's billiger pro Vogel.

    Sei mir nicht böse, aber das ist Hokuspokus. Die These hinsichtlich des Oberschnabels klingt schon glaubwürdiger, keine Ahnung, aber auch da bin ich skeptisch. Ich denke, man sollte sich lieber auf eine DNA-Analyse verlassen.

    Unsere Aymaras bekommen zunächst Großsittich-Futter ohne Sonnenblumenkerne. Darin enthalten sind Kanariensaat , Haferkerne, gelbe Hirse, Kardysaat, Silberhirse, Bluthirse, Hanf, Negersaat, Japanhirse, Gurkenkerne, Leinsaat, Perillasaat, Mungbohnen, Paddyreis, Hagebuttenkerne und Ebereschenbeeren. Sonnenblumenkerne kriegen sie nur als Leckerchen, da diese halt sehr fetthaltig sind und sie sollen ja nicht dick werden. Zudem belasten zu viele fettreiche Saaten wie z.B. Sonnenblumenkerne und Hanf auf Dauer die Leber.
    Tja, ansonsten lieben sie Hirse und Äpfel, aber sie testen allmählich auch andere Obst- und Gemüsesorten.
    Einen guten Überblick, welche Grünfuttersorten empfehlenswert sind und welche Vitamine sie enthalten, bietet die folgende Tabelle.

    Stimmt, aber wenn ich ehrlich sein soll, würde ich sogar sagen extrem klein. Ich denke, wenn ein Partnervogel da ist, wäre ein größerer schon mehr als ratsam ... trotz ganztägigem Freiflug.

    Tendentiell würde ich sagen, ist ein Pärchen eher ruhiger, da Einzelvögel schnell dazu tendieren mehr zu schreien ... einfach um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber sie können auch mal lauter sein als einer, klar, vor allem morgens beim ersten Freiflug, wenn man sich einfach mal des Lebens freut ... aber das kennst Du von Deinen Wellies ja sicher.
    Auf jeden Fall kannst Du Dich schon mal freuen, wenn ein Partnervogel da ist, wirst Du viele Schmuseorgien beobachten können ... denn ich wage zu behaupten, daß die meisten Südamis definitiv verschmuster sind als Wellies.
     
  11. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,
    ich muß sagen Christian hat alles sehr schön erklärt. Respekt.
    Ich kann mich dem nur anschließen. Leider sind es nicht meine Vögel. Ich hatte einmal mehrere Paare. Zur Zeit habe ich keine
    südamerikanischen Sittiche mehr. Aber das kann sich wieder ändern. Irgendwie bin ich wieder infiziert. Ich halte euch darüber auf dem laufenden.
    So long
     
  12. #11 Christian, 5. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Rudi!

    Aah ... na, das wär ja schön!
     
  13. Noel

    Noel Guest

    Sonnensittich

    Danke für die engagierte Darstellung, was ihr füttert. Ich muß das erst vergleichen, die englischen Expressions sind nicht so geläufig für mich.

    Mit der Größe des Cages für Rainbow hast Du eindeutig recht, er ist schon für einen Conure zu klein. Da die Tür aber immer offen steht, mach ich mir zur Zeit noch keine Gedanken. Diesen Käfig hab ich damals deshalb genommen, weil er eine sehr große Tür hat, was ich jetzt eindeutig als extremen Vorteil ansehe, der Bodenschuber leicht zu reinigen ist und er außerdem so zusammenklappbar ist, daß man ihn wie eine Zeichenmappe unterm Arm transportieren kann. Also als Quarantäne- oder Transportkäfig - oder als vorübergehende Notlösung tut er´s allemal. Außerdem war er wirklich preiswert. Zu jener Zeit hatte ich gerade aus Unwissenheit dem Wellipärchen einen ziemlich teuren Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] Käfig gekauft und war deshalb stinksauer. Es ist nicht zu glauben, was alles an einem einfachen Käfig nicht passen kann.0l Ich weiß, ein Bild sagt mehr als tausend Worte, aber ich denke mir, das kann sich auch so jeder vorstellen:
    1) Käfigumrandung (also das Gerüst meine ich) ist aus Plastik, der gerundete Rand ist so breit und außerdem allglatt, daß ein Welli sich nicht mal mit dem Schnabel drüberhanteln kann.
    2) Bodenteil geht nach unten konisch zusammen, sodaß ihre "Bomben" zielsicher um Seitenrand landen und nicht am Boden/Sand. Außerdem ist der Bodenteil so hoch, daß die unterste Stange zum Runterspringen noch immer viel zu hoch ist.
    3) Zieht man das Bodenteil zum Reinigen heraus wird der gesamte Unterbau (Plastik) instabil, weil das Plastik zu dünn dimensioniert ist.
    4) Die von außen aufzufüllenden Behälter sind überhaupt der Hit. Unser Wellimädchen hat einen neuen Sport entdeckt. Sie hopst in diesen kleinen Behälter hinein und badet im Futter. Bei der Gelegenheit drückt sie mit ganzer Kraft und mit Hilfe ihres Rückens die Abdeckung weg und ist auch schon draußen. Nein danke, nie wieder Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] ! :k

    Mit der Schwungfedern Beschneidung gebe ich Dir mittlerweile auch Recht. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft der Kleine schon vom Papageienbaum gefallen ist, und der ist immerhin 1,70 m hoch. Vor zwei Wochen ist er noch dazu so unglücklich am Rand der Bodenwanne gelandet, daß ich ihn mit einer blutenden Wunde am Bauch zum Tierhändler bringen mußte. Er behielt den Kleinen 4 Tage dort zur Behandlung, diese 4 Tage wurden nicht berechnet. (Zur Erklärung, Tierärzte hier sind vielleicht gut für Hund/Katze, aber nicht vogelkundig, sodaß kaum ein Vogelhalter seinen Vogel zum Tierarzt bringt, die Vogelhändler unter sich haben ein Netzwerk, kennt sich einer mit der Behandlung nicht aus, springt ein anderer ein - so ist das halt in den Tropen)

    Gut, dann weiß ich jetzt auch, wie wir zu einem Partner für Rainbow kommen. Ich werde dem Vogelzüchter einfach erklären, daß ich dieses bestimmte Geschlecht (beweisbar - DNA) haben möchte, und daß er sich gefälligst darum kümmern soll, ebenso daß diesem Conure die Flügel nicht gestutzt werden. Kümmert er sich darum, bekommt er 320,-- SGD, kümmert er sich nicht darum nur 280,-- (Bargain - bei Chinesen üblich). Vielleicht funktioniert´s ja so.
    PS: So schlecht ist diese Tierhandlung nicht, ok sie stutzen die Flügel - nicht ok, aber im Vergleich zu anderen Tierhandlungen hier kümmern sie sich um die Tiere und halten sie nicht in verdreckten Käfigen sondern tagsüber im Freien auf Papageienbäumen oder Stangen (deshalb auch das Stutzen, damit sie nicht abhauen können), die Futterschalen und Wassertröge sind auch immer sauber und mittags werden sie "geduscht". Und jeder Passant der Liebe zu den Vögeln und Zeit hat, kann sich mit einem Papageien auf der Schulter in einen Stuhl setzen und ihn füttern.
    Sieh selbst: http://www.gwbirds.com.sg/

    Wie lange müssen wir noch warten, bis zur Mauser? Rainbow wurde am 25.11.2003 geboren. Any idea?

    CITES Permit: Ich habe ein Certificate von Rainbow mit der CITES Permit No. vermerkt, jedoch keine Kopie von diesem CITES Dokument. Woher bekomme ich das denn, oder reicht auch die Nummer?

    Auspendeln = Hokuspokus? Naja, ich traue dem Auspendeln ja nicht, soll allerdings auch beim Ei funktionieren - aber ich laß mich ja gerne positiv überraschen. Es soll ja auch in Europa Leute geben, die ihr Essen auspendeln, bevor sie etwas zu sich nehmen, also das gibt´s wohl hier wie dort und ist nicht Chinesen-spezifisch. :s

    Danke nochmal an Christian und Rudi/Hans (So long, sattelt die Pferde, wir treffen uns im Saloon.....) ;)

    Noel
     
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Hier noch mal ein Bild von Sonnensittichen.

    Gruss

    Hans
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Auspendeln = Hokuspokus ?
    Habe früher einmal beim Tierarzt bei der Endoskopie gearbeitet.
    Da kamen auch Leute die vorher Ihre Vögel haben auspendeln lassen. Die Chancen stehen ja immer 50 : 50. Es gab viele Vögel bei denen Geschlecht verkehrt ausgependelt war.

    Wie lange müssen wir noch mit der Mauser warten ?
    Das ist bei Südamerikanern auch so ein Problem. sie mausern nicht komplett wie Australier sondern sie verlieren das ganze Jahr über Federn. Es kann also noch lange dauern bis die Federn nachgewachsen sind. Ich habe bei meinen Vögeln wenn sie z.B eine Schwungfeder abgebrochen haben den Federkiel sofort gezogen. Dann wächst er sofort wieder nach. Da Du das wahrscheinlich nicht kannst, brauchst Du dafür einen guten Tierarzt. Das wäre natürlich das beste, damit die Federn schnellstens wieder nachwachsen.

    Gruss

    Hans
     
  16. #15 Christian, 6. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Sonnensittich

    Hi Noel!

    Da hilft doch LEO bei der Übersetzung ;)

    Kanariensaat = canary seed
    Hafer = oat
    Hirse = millet
    Hanf = hemp
    Gurke = cucumber
    Hagebutte = haw/dogrose/rosehip/wild brier
    Eberesche = rowan/sorb/mountain ash

    Die anderen habe ich auf die Schnelle leider nicht gefunden.

    ... wäre er sicherlich gut zu gebrauchen, ja.

    Kann ich gut nachvollziehen ... ich habe bei Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] auch schon nicht entgratete Gitter gesehen ... das birgt eine riesen Verletzungsgefahr :(

    Das hört sich nicht gut an ... man sollte zunächst zusehen, daß der Boden gepolstert ist, um die Verletzungsgefahr zu minimieren oder man spannt auf halber Höhe ein Tuch ... is' vielleicht besser, dann hat der Akrobat ein Netz ;)
    Was mich aber wundert ... versucht er nicht durch Flugelschlag den Fall abzufangen? Er hat wohl nie fliegen gelernt? Oder sind die Flügel so extrem beschnitten, daß Flügelschlag den Fall gar nicht abfangen kann?

    Hans' Hinweis zu dem Thema finde ich sehr interessant ... vielleicht kann man ja den Ärmsten unter Narkose setzen und die beschnittenen Federn ziehen lassen, damit sie schneller nachwachsen. Denn die Federn ohne Narkose zu ziehen, ist ja der reinste Horror für den Vogel.

    Nun, in Deutschland wachsen vogelkundige TAs auch nicht auf Bäumen ;)

    Verhandlungssache schätze ich. Da sollte sich aber etwas arrangieren lassen, denke ich auch.

    Tja, was artgerechte Vogelhaltung angeht, steckt selbst Deutschland noch in den Kinderschuhen und dem fernen Osten scheinen wir da etwas vorraus zu sein. Aber selbst hier ist es ein einziger Kampf der Vogelfreunde die Situation zu verbessern ... da ist viel Aufklärung notwendig ... 'ne Menge Arbeit.

    Das gibt's in Deutschland leider auch ... manche Leute finden es wichtiger mit ihrem Papagei spazieren zu gehen als ihm eine artgerechte Haltung zu bieten :(

    Diesbezüglich würde ich mich mal beim BNA informieren:
    http://www.cites-online.de

    Sollten dann noch Fragen offen bleiben, kannst Du dort vielleicht per Mail um Rat bitten oder alternativ auch erstmal hier im Rechtsforum nachfragen.
    Übrigens ... laut ...

    http://www.wisia.de

    ... zählen die Sonnensittiche zu den Angang II Arten des Washingtoner Artenschutzabkommens ... um sie dort zu finden, mußt Du nach Aratinga suchen.
     
  17. Noel

    Noel Guest

    Bin sowas von traurig und wütend.... und was jetzt?

    Bin sowas von traurig und wütend...

    Rainbow ist gestern wieder abgestürzt, ich stand direkt neben ihm, konnte es nicht verhindern. Ich habe gleich bemerkt, daß er sich ernsthaft am linken Fuß verletzt hat. Mein Mann (Mediziner) und ich haben ihn so gut es ging wenig später untersucht, was wir herausgefunden haben war: Er kann im Hüftgelenk beugen und strecken, Zehen und Metatarsalknochen scheinen in Ordnung zu sein. Was sich im Bereich MCP Gelenk, Tibia und Femur abspielt, wissen wir nicht. Auffällig ist eine abnorme Beweglichkeit gepaart mit kaum Muskelwiderstand. Am Beginn saß er auf dem gesunden Bein, aufgepluster, hat gezittert und mit dem Schnabel geknirscht. Wir haben dann noch am Abend den Züchter angerufen und sind mit Rainbow über die halbe Insel zu ihm gefahren. Er hat ihn zu sich nach Hause mitgenommen und will uns heute Bescheid geben, wie es aussieht :(

    Bitte keine Vorwürfe, daß wir nicht in die Tierklinik gefahren sind, es gibt hier nur 2 Möglichkeiten: Erstens: zum Züchter fahren, der Erfahrung und auch die nötigen Kontakte zu vogelkundigen Leuten im "Singapore Bird Park" hat oder zweitens: in eine der zahllosen Vet.Kliniken bringen, nicht wissend, an wen man gerät.

    Danke für eure Infos, hätte ich gewußt, daß das Nachwachsen der Schwungfedern kontinuierlich erfolgt, hätte ich mich viel vehementer gegen das Stutzen ausgesprochen. Dann ist das Stutzen ja nicht nur "ein kleiner Eingriff", der sich nach der ersten Mauser von selber erledigt sondern regelrecht kriminell. Genauso kriminell, wie einen Papageien mit extrem gestutzten Flügeln gemeinsam mit einem 1.7 meter hohen Papageienbaum zu verkaufen. Wir sind auch davon ausgegangen, daß die Flügel nur so zurückgekürzt wurden, daß der Vogel doch zumindest noch die Möglichkeit hat, den Absturz so abzufangen, daß ihm nichts passiert.

    Was wir jetzt brauchen können, sind viele gedrückte Daumen und einfach viel Glück... Danke

    Noel
     
  18. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, das alles gut ausgeht.

    Gruss

    Hans
     
  19. Noel

    Noel Guest

    Rainbow

    Sieht leider nicht gut aus. Zurückgerufen hat natürlich niemand. Auf unseren Anruf hin wurde ausweichend geantwortet, daß etwas mit dem Bein wirklich nicht stimmt (das wußten wir gestern auch schon), er jetzt Beruhigungsmittel bekommt, in einem kleinen Käfig in dem er sich kaum bewegen kann sitzt und daß man "nicht mehr machen kann". Kein X-ray, nichts.
    Soll ich ihn herausholen und morgen in eine Vet-Klinik auf gut Glück fahren, was würdet ihr tun. Falls das Beinchen wirklich gebrochen ist, wie stehen die Chancen auf Heilung, weiß das jemand.
    Mein Mann meint, wir müssen ihn dort lassen, ansonsten würde man uns, falls der Kleine das nicht überlebt, Fehlverhalten ankreiden. Wie denkt Ihr darüber?
    Am liebsten würde ich ihn sofort holen und in eine Vet-Klinik fahren, aber hat das Sinn oder kann man wirklich nur abwarten????

    Noel
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Es ist natürlich jetzt aus der Ferne schwierig Dir einen Rat zu geben. Ich müßte den Vogel sehen um Dir zu dem einen oder anderen zu raten. Wenn das Bein gebrochen ist müßte es lose herunterhängen, ansonsten wenn es nur verstaucht ist, sollte man ihn in diesem kleinen Käfig lassen, damit er sich nicht zuviel bewegt. Natürlich ist das für den Vogel auch mit viel Stress verbunden und man muß darauf achten, das er auch genug frisst und trinkt. Natürlich kann man auch wenn man die Möglichkeit hat kann man auch in die Vet-Klinik mit dem kleinen gehen. Das ist natürlich noch mit mehr Stress verbunden für den kleinen. Du mußt die Entscheidung selber treffen was Du meinst was besser wäre. Ich wünsch Dir viel Glück dabei.

    Gruss

    Hans
     
  22. Noel

    Noel Guest

    Rainbow

    Hi Hans,

    Das Beinchen hing nicht einfach nur so runter. Er konnte es gestern abend aktiv zurückziehen, aus dem Hüftgelenk offensichtlich, hat sogar versucht, sich später damit am Kopf zu kratzen, das hat allerdings nicht funktioniert, da keine Muskel- bzw. Nerventätigkeit vorhanden.

    Mein Mann meinte allerdings, Hüftgelenk ok = zurückziehen des Beinchens, heißt aber nicht, daß der übrige Knochenapparat ok ist.

    Ich bin maßlos wütend, habe eines meiner besten Messer samt Holzboard heute in der Küche zertrümmert um morgen wieder einigermaßen ok mit den Leuten reden zu können Wenn ich könnte wie ich wollte...... grrrrrrr.....:k 0l :k

    angie
     
Thema: Aratinga solstitialis Sonnensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sonnensittich

    ,
  2. sonnensittich haltung

    ,
  3. sonnensittich geschlecht

    ,
  4. kann man mit sonnensittiche freiflug im freien machen?,
  5. beim sonnensittich geschlecht erkennen,
  6. augenringe bei sonnensittich,
  7. sonnensittich zwei Hähne zusammen
Die Seite wird geladen...

Aratinga solstitialis Sonnensittich - Ähnliche Themen

  1. Sonnensittiche

    Sonnensittiche: Hallo... Ich bin sehr daran interresiert mir einen Sonnensittich zuzulegen, nur da das mein erster Vogel sein würde hätte ich dazu ein paar...
  2. Sonnensittich muss zum arzt

    Sonnensittich muss zum arzt: Hallo zusammen Ich habe eine dringende frage an euch. Und zwar steht in den kommenden tagen ein tierarzt besuch für mein sonnensittich Männchen...
  3. Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?

    Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?: Hallo zusammen, mein Sonnensittichpärchen hat vor einiger Zeit drei Eier gelegt. Am 18.06. ist das erste Küken geschlüpft.Leider ist bei einem...
  4. Verhalten Sonnensittich

    Verhalten Sonnensittich: Hallo. Wir haben seit ein paar Tagen 2 Sonnensittiche. Der Hahn ist eine Naturbrut (nicht zutraulich) und das Weibchen ist eine Handaufzucht und...
  5. Sonnensittiche schreien, warum?

    Sonnensittiche schreien, warum?: Hallo zusammen:) Ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein päarchen Sonnensittiche gekauft (m/w) Das problem ist,das jedesmal, wenn man ihnen zu...