Arbeitsgemeinschaft Vogel und ich

Diskutiere Arbeitsgemeinschaft Vogel und ich im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Lunchi, danke :) besonders für den Hinweis auf den Plastikvogel. Klar sind da noch Fehler drin, es ist ja noch nicht fertig!...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Lunchi,

    danke :) besonders für den Hinweis auf den Plastikvogel.
    Klar sind da noch Fehler drin, es ist ja noch nicht fertig!

    Deshalb bitte die Wellensittich-Info noch nicht ausdrucken, verlinken, weitergeben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lunchi

    Lunchi Guest

    okay.
    aber wenn sie mal fertig ist, darf ich sie verteilen?
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Na klar - es ist ja Sinn der Sache, Infos unter die Leute zu bringen :)
     
  5. cactus

    cactus Guest

    Vielleicht sollte man auch Zuchter mit einer Website vorschlagen das sie auf ihre zeiten die Informationsblätter zum Download anbieten, bin selber dabei die Links in meiner Seite Reinzubasteln, vielleicht mal die Redaktion von WP Magazin anschreiben und nachfragen ob die die Informationsblätter ebenfalls veröffentlichen möchten (http://www.arndt-verlag.de)

    Ich habe noch ein paar Ideen/Ergänzungen zum Informationsblatt Wellensittich
    schreibe ich entweder Heute abend oder Moregen noch mal in diesen Thread rein oke?

    LG Patries
     
  6. cactus

    cactus Guest

    Wellensittiche sind anfällig für folgenen Erkrankungen Going Light Syndrom (chronische Magen darm Erkrankung), Ausbildung von Tumoren (besonders Nieren, Geschlechtsorgane, Leber, Milz und Gehirn), Schnabelräude, Knemidokoptesräude, Französiche Mauser, Stockmauser, Hautekzeme, übermäßiges Schnabel- und Krallenwachstum, Adipositas, Fettlebersyndrom, Lipome, Adenoviruserkrankungen, Mykobakteriose, Schilddrüsenhyperplasie, Gicht, EMA Syndrom, Legezwang, Legenot, Abnormitäten des Brutverhaltens bei Zucht Wellensittiche, Megbakteriose, Pankreaserkrankungen, Kropfentzündungen, Enteritiden, Diabetes mellitus, Salphingitis, Ovarialzysten, Trichomoniasis, Askariden, Federrupfen, Chlamydiose und bei älteren Wellensittiche Schlaganfall und Arthrose
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Cactus,
    Ja, das stimmt leider.
    Die Infoblätter sind ja in erster Linie für Anfänger bestimmt, deshalb glaube ich, dass eine Aufzählung möglicher Krankheiten wenig sinnvoll ist. Wichtig ist zu erkennen, wenn ein Vogel krank ist (dazu gibt es ein Blatt), die Art der Erkrankung festzustellen und zu behandeln ist Sache des Tierarztes.
     
  8. cactus

    cactus Guest

    Ich bin der Meinung, das grade Anfänger wissen sollten was auf denen zukommt, oke vieleicht ist alle Erkrankungen aufzählen zu viel vom Guten
    aber ein hinweis das durch Inzucht usw leider nicht alle Wellensittichen so Gesund sind.

    LG patries
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Grade die Tage stoße ich immer wieder auf diese Themen, die mir persönlich wirklich teils etwas sauer aufstoßen:

    - Stubenreinheit
    - Papagei beißt, was tun?
    - Papagei greift Kind an...!?
    - Wie erziehe ich meinen Papageien?
    - Wie gewöhne ich meinen Papageien das Schreien ab?

    Und gerade bei Aggressionen seitens der Papageien werden meiner Ansicht nach zu vorschnell Tips gegeben, wie z.B. "bestrafen", "durchs Zimmer scheuchen", etc.
    Ich denke, ihr wisst, auf was ich hinaus will.

    Ich fänds klasse, wenn sich an das Thema jemand heranwagen würde.
    Inhalt in etwa:
    - Natürliche Verhaltensweisen von Papageienvögeln
    --- Brutzeit
    --- Partner verteidigen
    --- Revier verteidigen
    - Individualdistanz
    - etc.

    und letztendlich vielleicht ein paar Tips, wie man sich als Mensch den Papageien in entsprechenden Situationen stellt, wie man mit Aggressionen umgehen sollte.

    Ich würde ja gerne was dazu schreiben, allerdings bin ich leider nicht sehr befähigt das dann auch einigermaßen gut verständlich und vor allem auch gut strukturiert zu schreiben.
    Sicher gibts auch teils Schwierigkeiten, in diesem Thema auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen...

    Hätte dennoch jemand Interesse?
    Ich wäre gerne bereit meine eigenen Ansichten und Erfahrungen bei zu steuern :)

    LG
    Alpha
     
  10. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Alpha-ich lese dich sehr gerne und bilde mir auch ein dich zu verstehen!:zwinker: Das Thema ist auch grad in der neuen WP.Die Zeitung ist zwar nicht der Brüller aber was da geschrieben steht finde ich nicht schlecht.Schreib doch einfach mal was und dann kann man zusammen noch ergänzen und dran herum feilen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Pucki

    Danke für die Blumen :zwinker:
    Wenigstens eine, die mich versteht :D

    Ne, im Ernst.
    Ich würde das schon versuchen, aber das könnte dann halt etwas dauern. Habe derzeit nicht so viel Freizeit, wie ich das gerne hätte. Und dann ist jetzt auch noch (fast schon) Winter... da fehlt mir einfach oft auch ein wenig der nötige Drive.


    Aber als erstes würde ich dann sowieso mal hier öffentlich Stichwortsammlung machen wollen.
    Die Feinarbeit dann "hinter den Kulissen" ;)

    Also, Themen, Stichworte erstmal sammeln, danach dann etwas in Reihenfolge bringen. Der Rest ergibt sich dann oftmals....

    Aber als allererstes möchte ich auch nochmal abwarten, was die anderen (bisherigen) "Vogel&Ich-Autoren" dazu meinen :~

    LG
    Alpha
     
  12. cactus

    cactus Guest

    Finde ich eine gute idee, kann mich auch gerne Beteiligen beim recherchieren und schreiben:D

    LG cactus
     
  13. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Alpha,

    der Anfang bzgl. der Aufklärung und Beantwortung solcher Fragen ist ja schon einmal gemacht. Auch, was die Verhaltensweisen von Papageien betrifft, ist schon ein Beitrag verfasst worden. Sogar mit sehr beeindruckenden Bildern, wie ich finde. Guckst du
    hier oder gleich bei vogelkauf.info.

    Um alle Wissenslücken zu schließen, bedarf es der Mithilfe der Forenmitglieder. Und da eben die meisten User nicht die Zeit aufbringen können oder eben einfach keinen Drive haben, zieht sich die Sache halt hin.

    Was du bisher geschrieben hast, ist sehr wohl gut verständlich und strukturiert:D

    Ich würde mich als User dieses Forums über jede Idee und Einbringung in das von Raven gestartete Projekt freuen.

    Liebe Grüße
    Wolfram
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wolfram dein Link geht nicht-zumindest bei mir.

    Das Problem ist doch eigentlich das man auf der einen Seite einen möglichst natürlichen Vogel möchte der artgerecht lebt aber auf der anderen Seite ist er in der Familie integriert und muß somit einigen Regeln folgen.
    Was nützt der tollste Vogel wenn er plötzlich die Kinder angreift?
    Das sind schon Problematiken über die sich die Käufer nicht im Klaren sind.Auch wenn man vermeindlich alles richtig macht kann es zu Problemen kommen-Scheierei und damit verbunden Streß mit den Nachbarn als Beispiel.Auch wenn die vielleicht vorher gesagt haben "ist uns egal das ihr einen Vogel bekommt" kann sich das ändern wenn sie jeden Sonntag ab 5 Uhr aufrecht im Bett sitzen.
    Auch scheint ja das scheißen aufs Sofa für einige ein Problem zu sein.Klar kann ich sagen "dann hättet ihr besser keinen Vogel gekauft" aber ich denke das so ein paar gute Erziehungstips auf der Seite nicht fehlen dürfen.
    Das hat ja nichts mit "abrichten" oder "verbiegen" zu tun.
    Vor allem ist es wichtig das man immer wieder betont das Strafen wie
    • Schnabel festhalten
    • gegen den Käfig schlagen
    • wegsperren
    • Handtuch über den Käfig legen
    • bespritzen mit Wasser
    • isolieren
    • einfangen mit Handtüchern
    • durch das Zimmer jagen
    • in Füße zwicken
    und was es da alles gibt.......
    das Vertrauen zum Vogel mehr zerstören als das sie was bringen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  15. #94 Raven, 25. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2005
    Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    super, dass hier ein paar neue Ansätze kommen :)

    Anscheinend tun sich zwei neue Themen auf, zum einen die Verhaltensweisen:
    zum anderen die Erziehung.
    Das Verhaltensthema ist vielleicht das einfachere im Hinblick auf unterschiedliche Meinungen.
    Bei der Erziehung dürfte es durchaus konträre Meinungen geben. Was kann und sollte der Papagei in der Wohnung lernen, wie mache ich es ihm klar? Kann, darf, muss ich als Halter dem Papagei zeigen, wer der Boss ist und in welchen Fällen wäre eine Bestrafung (welche?) richtig?

    Alpha, Pucki, traut ihr euch ran an die beiden Themen? Angefangen habt ihr ja schon ;) Ihr beide sozusagen als federführend, natürlich kann jeder, der etwas Sinnvolles dazu beitragen kann, sich auch einbringen!

    Nur noch zur Erinnerung: es bringt bei vogelkauf.de nichts, grundsätzlich gegen alles zu wettern, was vielleicht nicht ganz artgerecht aussieht. Sinn der Seite ist es, das Zusammenleben von Mensch und Vogel zu verbessern, und auf dem Wege für ein artgerechteres Dasein des Vogels einzutreten.
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Dagmar

    Das Thema "Verhalten" ist ja bereits von Jo bearbeitet worden.
    Mir persönlich gehts tatsächlich mehr um die Sache "Erziehung", wobei mir da in Bezug auf Papageien das Wort ansich schon überhaupt nicht gefällt :~
    Und das würde ich eben auch rüberbringen wollen in so einem Bericht, dass es eben nicht unbedingt möglich ist, jeden Papageien zu "erziehen".
    Klar, dass man sich in bestimmten Situationen "behaupten" muss... Aber erziehen? Hm :?
    Ich würde wie gesagt sehr gerne mit daran arbeiten. Aber eigentlich bin ich ansich nicht die richtige Person, denn ich habe meine Graupapageien erst seit 3,5 Jahren, bin also ganz sicher kein "alter Hase", und habe noch nicht mal die Geschlechtsreife durch ;)
    Natürlich habe ich mich dennoch mit diesen Themen viel auseinandergesetzt, oft und viele Beiträge in verschiedenen Foren mitverfolgt, Bücher gelesen...
    Ich habe meine Ansichten dazu, ja. Aber hab ich "das Recht" da wirklich drüber zu "referieren"?
    Verstehst was ich meine?

    Es muss ja auch nicht gleich ein hochwissenschaftliches Ding werden, aber ich würde mir wünschen, dass mit dem Thema "Erziehung" und vor allem "Bestrafung" etwas sensibler umgegangen wird.
    Beispiel: Ein blutjunger Papagei mit 4 Monaten kommt in eine Familie. Natürlich knabbert er hier und da an einem Finger, Ohr... aber das leider ein bisschen zu fest.
    Er tut das ja aber nicht aus Bösartigkeit, und da dann "bestrafen"? Ne, das kann nicht sein - finde ich.
    Ich würde mir wünschen, dass Halter sich mehr mit den Ursachen beschäftigen, und mehr Verständnis für bestimmte Verhaltensweisen aufbringen. Um es ganz vereinfacht zu sagen: Mehr Toleranz.
    Dass z.B. ein Amazonenpärchen während der Brutzeit vermehrt in Ruhe gelassen werden will... dass dann nicht der Halter hergeht, und meint, genauso viel Kontakt zu "seinen" Papageien haben zu müssen, wie vielleicht sonst auch... etc.

    Ich hab ehrlichgesagt noch keine genaue Vorstellung, wie man das in ein Referat packt ohne dass es zig Seiten werden.
    Daher auch die Bitte, dass man hier einfach mal ein wenig Brainstorming macht. Begriffe, Stichworte, etc... sammeln.

    Und wie gesagt, wenn da dann auch noch Leute wären, die wirklich mehr Erfahrung haben als ich, und eben auch schon öfters bestimmte Situationen und Phasen miterlebt haben, dann fände ich das schon klasse, wenn sie sich mitbeteiligen.

    Grade solche Leute wie Walter vielleicht, welche wirklich schon lange und viel Erfahrung haben... da wären Berichte sicher klasse ;)

    LG
    Alpha
     
  17. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    @ Alpha
    Ich hab dir grad mal den Artikel aus der WP geschickt der meines Erachtens sehr gute Ansätze bietet.
    Hauptaussage ist das die "Bestrafung" sich nur auf das Symptom bezieht aber den Grund nicht verändert.Bei einem Papagei der aus Langeweile aggressiv wird muß ich die Langeweile in Angriff nehmen durch gezielte Beschäftigungsmöglichkeiten und nicht die Aggression bekämpfen.
    Ich würde schon gerne mit an einem Artikel "basteln" auch wenn ich kein alter Hase bin.:D
    Liebe Grüße,BEA
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Vielleicht ist dir dann der "Anfängerblick" noch nicht so fremd, was sich vorteilhaft auswirken kann, denn
    p.s. mit dem WP-Artikel kann ich mich wieder mal nur bedingt identifizieren, das Problem habe ich bei der Autorin immer... viel Gerede (fast) ohne konkrete Lösungsansätze.
     
  19. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Stimmt Dagmar-deswegen schrieb ich ja das die Ansätze gut sind!Klar gibt sie keine Lösungen denn sie möchte ja angerufen werden!:zwinker:

    Vielleicht sollten wir damit anfangen zu definieren was denn unter "Erziehung" zu verstehen ist?
    Wo fängt sie an?Brauche ich "Strafen"?Wie funktioniert Erziehung beim Vogel?Kann man ihn überhaupt erziehen?Muß man ihn erziehen?Braucht ein Vogel Grenzen?

    Ich zum Beispiel verstärke "gutes Verhalten" in dem ich Lobe und mit Leckerchen arbeite.Schlechtes wird ignoriert.
    Aus meiner Sicht und bei meiner Haltung in der Wohnung gibt es Dinge die ich nicht dulde-wie zum Beispiel das Abfressen der Tapete.Sie haben genug Äste an denen sie sich auslassen können, dass ich es nicht für nötig halte das sie meine Tapeten fressen.Wir sind nun so weit das die Vögel auf ein "nein" reagieren.
    Genauso finde ich einige Kommandos wie "auf" und "ab" wichtig.Im Haushalt kommt der Vogel immer mal wieder in Situationen wo man schnell reagieren muß und ich einfach froh bin das meine Aras (Henry mehr-Jule weniger) auf mich hören und auch auf Kommando kommen.
    Abhängig ist das sicher von der Haltung.Ein Besitzer von 10 Nymphensittichen in der Außenvoliere wird keinen Wert auf "Erziehnung" legen-die Vögel können dort machen was sie wollen.Jemand mit Vögeln im Haushalt sieht das anders.

    Vielleicht sollten wir zu dem Thema erst einmal die Meinungen sammeln?
    Liebe Grüße,BEA
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    ich finde, dass ist doch schon mal ein guter Ansatz, oder ? Mich würde die Thematik "Erziehung" als relativer "Neuling" auch interessieren, aber mehr unter dem Ansatz "wie verhalte ich mich richtig bei ..." Also als Hilfestellungen im Alltag siehe Kommandos wie "komm" o.Ä. weniger darum, meine Geier Stubenrein o.Ä. zu bekommen. Wenn ich irgendwas dazu beitragen kann, helfe ich gerne, habe aber, wie bereits erwähnt, auch noch nicht so viel an Erfahrung.
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Endlich mal wieder was Neues

    Hallo,

    ich habe mich aufgerafft und das erste speziell auf eine Vogelart zugeschnittene Infoblatt geschrieben, natürlich über den Wellensittich, was auch sonst von mir ;) unter Download, ganz am Ende.

    So etwas Ähnliches sollte nun nach und nach für weitere Vogelarten folgen.

    Wer mag und traut sich und hat genug eigene Erfahrung mit einer Vogelart?


    p.s.: Was macht das Thema "Erziehung"?
     
Thema: Arbeitsgemeinschaft Vogel und ich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie gewöhne ich meinem papagei das schreien ab

    ,
  2. arbeitsgemeinschaft vogel und ich

Die Seite wird geladen...

Arbeitsgemeinschaft Vogel und ich - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...