Arcadia Bird Lamp

Diskutiere Arcadia Bird Lamp im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und hoffe auf ein bisschen Unterstützung. Habe eine Frage zur Beleuchtung von Graupapageien. Wurde mir...

  1. nanouck

    nanouck Guest

    Hallo zusammen,

    bin neu hier im Forum und hoffe auf ein bisschen Unterstützung.
    Habe eine Frage zur Beleuchtung von Graupapageien. Wurde mir empfohlen eine Arcadia Bird Lamp einzusetzen, meine Frage ist es sinnvoll diese zu erwerben? Oder gibt es vergleichbare Lampen die ebenfalls die Voraussetzungen mit dem UVB & UVA Anteil erfüllen, oder kann auch darauf verzichtet werden? In sogenannten Zoofachgeschäften habe ich mittlerweile öfter das Gefühl Hauptsache verkaufen, deshalb wäre es schön hier ein paar Tipps von euch Profis zu bekommen. Ooops, eines noch, wir haben unsere Pepsi jetzt neu bekommen, also noch Anfänger auf diesem Gebiet.
    Gruß nanouck
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Nanouck und herzlich willkommen hier

    Ingo hat schon oft über dieses Thema geschrieben zum Beispiel hier

    Im Zubehörforum findest viele Themen rund um die Beleuchtung.

    Erzähle doch auch etwas mehr von Pepsi.
    Dein Posting zeigt ja das du um das Wohl deines Schützling besorgt bist, habt ihr schon über einen Partnervogel nachgedacht ?
     
  4. nanouck

    nanouck Guest

    Hallo koppi,

    vielen Dank für die Antwort, hat mich endlich einen Schritt weitergebracht und ich denke ich kann unserer Pepsi baldmöglichst ihr wohlverdientes Sonnenlicht bringen. Zu Pepsi gibt es folgendes zu sagen: Sie ist 3,5 Monate alt und wir haben sie als Handaufzucht bekommen. Eine ganz liebenswerte Dame, die selbst in diesem jungen Alter schon weiß was sie will. Ein Partnervogel stand schon in näherer Betrachtung, haben jedoch von mehreren Seiten gehört, das es mmit ca. 18 Monaten zum Problem werden kann und sich die beiden dann nicht mehr verstehen, was dann wiederum zur Folge hätte ein Tier abzugeben. Das möchten wir nicht unbedingt, da Tiere bei uns einen hohen Stellenwert haben und zur Familie gehören.

    Gruß nanouck
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nanouck,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.
    Das was man Dir da erzählt hat, ist wirklich Unsinn :zwinker:.

    Je jünger man die Tiere vergesellschaftet, um so einfacher klappt es auch auf Dauer ;).

    Gerade bei Handaufzuchten ist es ungemein wichtig, dass sie möglichst von Anfang an mit Artgenossen zusammengehalten werden, ansonsten sind die Tiere später meist viel zu stark auf den Menschen fixiert und machen dann Probleme im Zusammenleben oder auch beim späteren Verpaaren mit einem Artgenossen.

    Einzeltiere neigen später ganz besonders leicht zu Verhaltensproblemen wie z.B. Schreien, Beißen u. Rupfen, das erst recht, wenn es Handaufzuchten sind.
    Oft wird dann ein Mensch als Partner auserkoren, welcher später nicht selten auch mit Bissen gegenüber anderen Menschen verteidigt wird. Oder die Bezugsperson selbst wird vom Vogel mit Bissen abgestraft, weil sie in Augen des Vogels fremd geht :(.

    Ich würde Dir daher wirklich raten, nun doch nach einem zweiten Grauen ausschau zu halten, wie Du ja eh ursprünglich vor hattest.
    Dieser Vogel sollte möglichst vom anderen Geschlecht sein und ähnlich alt sein, wie Deiner.
    Das ist wirklich das allerbeste, was Du tun kannst. Dein Vogel wird es Dir in jedem Fall danken :zwinker:.

    Es ist auch superschön ein Päärchen zu beobachten, wie sie spielen, toben, schmusen und auch mal zanken. Ich kann davon wirklich nicht genug bekommen :).
     
  6. nanouck

    nanouck Guest

    Hallo Manuela,

    habe deinen Rat beherzigt und gestern mit unserer Züchterin Kontakt aufgenommen. Wir werden also im nächsten halben Jahr noch einen lieben Grauen dazu holen. Hoffe das wir unserer Pepsi damit eine Riesen Freude machen und uns natürlich auch. Muss zugeben, diese kleinen habens ja schon faustdick hinter den Ohren, mal zur Freude mal umgekehrt. Pepsi hat mich jetzt mal locker zwei Tage ignoriert und sich nur um meine Frau und die zwei Mädels gekümmert. Meine Devise: Nur nicht aufgeben, sie hat dich vielleicht nicht gesehen.:? Und heute abend dann wieder der Durchbruch!! Sie kam freiwillig zu mir und verbrachte eine halbe Stunde auf meiner Schulter und aß gemütlich Banane:freude:.

    Liebe Grüße nanouck
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Find ich echt super :zustimm:. Eure süße Pepsi wird es Euch danken :zwinker:.
    Wenn möglich sollte der Partner auch blutsfremd sein, also nicht von den gleichen Eltern abstammen ;).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Hallo,

    es ist schön, dass du an den 2. Geier direkt gedacht hast und dich darum kümmerst.

    Weißt du denn bestimmt, dass Pepsi eine Dame ist. Denn wenn du einen zweiten dazu holst sollten es unbedingt gegengeschlechtliche Geier sein.
    Also von beiden einen DNA-Test machen lassen.
    Und evtl. mit dem Züchter vereinbaren, dass du den 2. Geier auf "Probe" nimmst, denn es bringt auch nix, wenn du einen 2. hast und die beiden sich nicht leiden können!
    Ich wünsche dir bzw. euch aber auch viel erfolgt bei der Suche und hoffe das alles auf anhieb klappt.
     
  10. nanouck

    nanouck Guest

    Hallo Pietry,

    nein, hundert prozentig wissen wir es noch nicht, wurde uns so vom Züchter mitgeteilt, aber wir wissen das es nur über die DNA Sicherheit verschafft.
    Der Tip auf Probe ist super, werden wir beherzigen:zustimm:.
    LG Ralf und Susi
     
Thema:

Arcadia Bird Lamp

Die Seite wird geladen...

Arcadia Bird Lamp - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  5. Handbook of the Birds of the World

    Handbook of the Birds of the World: Hallo! Hat jemand einen Zugang zu "Handbook of the Birds of the World Alive" (HBW Alive) hbw.com ? Hätte gerne die Seite über Gallicolumba...