Arcadia Bird Lamp

Diskutiere Arcadia Bird Lamp im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; :D ingo, ich kann es dafür nicht lassen, dich zu bitten, deinen beitrag im forum festpinnen zu lassen. wenn wir auch unterschiedlicher meinungen...

  1. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    :D ingo, ich kann es dafür nicht lassen, dich zu bitten, deinen beitrag im forum festpinnen zu lassen.
    wenn wir auch unterschiedlicher meinungen sind, will ich keinen streit

    zumindest kann ich "schief gehaltenen kopf" und "halb geschlossene augen" bestätigen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 ginacaecilia, 7. Dezember 2008
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    nun, meine scheinen das licht sehr zu mögen, die gespreizten flügel sehe ich nicht, aber die federn, die gespreizten flügel kommen eher beim baden raus, was ja der "normale" sperli ja angeblich selten tut.
    nein, nix desto trotz, ich kenne diese lampe nicht, ich würde auch gerne mehr erfahren. erzähl uns doch deine erfahreungen, deine quellen. mich würde auch sehr interessieren, da du ja auch reptilien hast, ob diese dafür auch zu verwenden ist, da die voli neben meinem teich steht.
     
  4. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch so eine Lampe, ob es die hier genannte Marke ist, weiß ich nicht, habe sie schon sehr lange. Habe sie im Tiergeschäft gekauft, als bei unseren Vögeln nach einem Umzug im Winter mal die Stimmung im Keller war. War ein Tipp vom Züchter. Sie steht neben dem Käfig, so dass eine Hälfte mehr Licht abbekommt und die andere weniger. Die Lampe hat damals meines Erachtens sofort geholfen, die beiden (damals noch nur zwei Hähne) saßen sehr glücklich dreinschauend den halben Tag davor und haben insgesamt viel ausgeglichener gewirkt und nicht mehr so viel gezankt. Auch jetzt beobachte ich oft, wie unsere vier sich Plätze in der Nähe der Lampe suchen. Habe sie auch an einer Zeitschaltuhr, und die kleinen haben ihren Tagesablauf nach ihr ausgerichtet: Erst wenn die Lampe angeht, stehn sie auf, auch wenn es vorher im Zimmer schon etwas hell war. Und kurz bevor sie ausgeht, gehen sie auf ihre Schlafplätze.

    Auch beim Freiflug untersuchen sie "ihre Sonne" sehr interessiert. Die kleine Louisa hat es sogar schonmal geschafft, sie auszuschalten :D "Ich kann machen, dass es Nacht wird - ich bin ein Gott!" ;)

    Also, ich bin sicher kein UV-Licht oder sonstiger Experte, aber was ich sehe ist, dass ihnen die Lampe gut tut.

    Brüten tun meine übrigens nicht, das war ja eingangs mal die Frage.

    LG
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, klar tut ihnen die Lampe gut, wenn sei eine verbesserung gegenüber vorher ist.
    Physikalisch nachweisbar erzeugt sie aber selbst in größerer Nähe nicht mehr als 5% der Helligkeit eines normalen Tages.
    Niemand kann eine Violiere im Innenraum großflächig taghell ausleuchten. Dazu benötigten wir bis zum Boden gut 1000W/m2 reine Lichtleistung.
    Aber wir können Sonnenplätze schaffen, unter denen es genauso hell ist, wie an einem Sonnenplatz im Freien. Wir können das für Vögel flimmerfrei tun und dabei eins erh sonnennahes Spektrum zur verfügung stellen.
    Für Vögel, dei im Freiland in hellen Habitaten leben, gibt es IMHO kein Argument, eben jene Massnahmen zu unterlassen.
    Bei heutigem Stand der Technik sind solche Sonnenplätze nur mit Halogen- Metalldampflampen realisierbar, also HQI, HCI, CDM-T, CDM-R, bright Sun UV etc pp. Wobei des natürlichen Spektrums halber, Farbtemperaturen zwischen 4000 und 5500K zu wählen sind und natürlich EVGs.
    Ausserhalb des direkten Sonnenplatzes schaffen wir es nicht, auch nur annähernd tagnahe Helligkeiten zu erzeugen. Selbst der beste Kompromiss erzeugt im oberen Volierenteil nur ca 20% der Helligkeit eines trüben Tages, im untern noch weniger. Dieser beste Kompromiss heisst T5 HO, von der man pro Quadratmeter dann ca 100W einsetzen sollte.
    Mir entzieht sich, was dagegen spricht, den besten Kompromiss zu vermeiden udn zu meinen, eine 30 W tribandröhre habe Potential, hier für gute Helligkeitesverhältnisse zu sorgen.
    Ich wiederhole mich: Sie ist besser als gar kein Licht. Aber weder viel besser, noch nahe am machbaren dran.

    Ich finde es immer wieder komisch, dass Terrarianer sich bemühen, das Licht im natürlichen Lebensraum Ihrer Pfleglinge in allen relevanten Parametern möglichst naturnah zu imitieren, Vogelhalter aber nach wie vor meinen, ein bisschen Licht wäre voll ausreichend, vor allem, wenn da so nette Namen wie "Bird Lamp" draufstehen. Das beruhigt das Gewissen ja so schön und die Firma A... freut sich.
    Dabei darf man nicht vergessen, dass es bei Terrarianern und Vogelhaltern serh serh oft um Tiere aus dem identischen Lebensraum geht.
    Komische Welt...sorry.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hallo,

    ich habe seinerzeit Marc Bannert bei der Beleuchtung seiner Prachtfinkenvolieren beraten und ihm den Tipp gegeben, einmal in Uwe Geissels und meine Artikel in der Terraria Nr 1 hineinzuschauen.
    Marc hat sich daraufhin engagiert in die Thematik eingearbeitet. Von der daraufhin aktualisierten Beleuchtung seiner Prachtfinkenvolieren ist er, glaube ich, sehr angetan und nun erscheint in der Gefiederten Welt sein Artikel : Künstliche Beleuchtung bei der Haltung exotischer Vögel, der mir bereits vorliegt und den ich an dieser Stelle zur allgemeinen Lektüre -ebenso wie Terraria Nr 1- empfehlen möchte.
     
  7. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
  8. G.H.

    G.H. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Vogelbeleuchtung

    Hallo an die vielen Beleuchtungs-User,
    sehr interessant, dieses hin und her zu verfolgen. Doch glaube ich, es kann doch in Menschen-Obhut, im Vogelzimmer, nur um annähernd artgerechte Beleuchtung gehen.
    Die Anstrengungen einzelner Halter dies zu erreichen, erfordert auch Erfahrungsberichte, über die man reden muss. Finde die Bedenken und Ausführungen von Ingo schon in Ordnung, obwohl ich sehr gute Erfahrungen mit der 20W Sparlampe von A... gemacht habe und sie nicht mehr missen möchte. Allerdings hängt sie nur 0,60 m über dem Käfig und der trichterförmige Schirm bündelt das Licht und somit die Strahlung - gewährleistet mir noch wirkungsvollen UVA und UVB -Anteil.
    Keinesfalls kann man damit die Tageshelligkeit ersetzen, soll sie auch nicht.
    Die Vorstufe des wichtigen Vitamin D aus dem Sekret der Bürzeldrüse beim Pflegen des Gefieders in Vitamin D3 umwandeln und auf natürliche Weise dem Knochenstoffwechsel zur Verfügung zu stehen (ganz einfach ausgedrückt),
    das muss doch das Ziel sein und nicht synthetischen Murks den Vorzug zu geben. (Ohne die allgemeine Tageshelligkeit zu vernachlässigen.) Ich bin schon der Meinung, mit meiner Lampe diesen Umwandlungsprozess, besonders in der derzeitigen sonnenarmen Zeit, zu unterstützen. Nicht nur, aber auch am absolut tadellosen Gefieder und dem Schnabelhorn sehe ich das Ergebnis. Es gab Zeiten, ohne diese Lampe, da war das nicht so auffallend. Wünschenswert wäre es, es gäbe eine Beleuchtungsquelle mit UVA und UVB-Licht-Anteil, die allen Anforderungen wirklich entpricht und nicht nur verspricht.
    G.H.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die gibt es in recht großer Auswahl: Bright Sun UV, Megaray zoologist, Osram Ultravitalux......

    Ich zweifel nach wie vor an, dass die Birdlamp bei der Photoreaction von 7-Dehydrocholeseterol in D3 BEIM VOGEL zu den effektiveren technsichen Hilfsmitteln gezählt werden darf.
    Die genannten Lampen zählen dazu und sind zudem ander asl dei Birdlamp auch noch hell. Die Ultravitalux hat natürlich Ihre Grenzen bezüglich des Praxiseinsatzes..
     
  10. G.H.

    G.H. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ich schaue mal, was ich da erreichen kann.
    G.H.
     
  11. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Sehr interessant Deine Beiträge, danke. Bn schon seit längerem mit der Bird Lamp Compact unzufrieden.
    Habe anderen Orts auch viel negatives gelesen, hier wird sie jedoch oft empfohlen.
    Welche der oben genannten würdest Du für eine Zimmervoliere empfehlen (möglichst E27)?
    Vielen Dank!
     
  12. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Jono

    Die Osram Ultravitalux 300 W wurde mir auf einer Messe empfohlen die hat ein E27 Gewinde dafür brauchst du aber eine Keramikfassung.
     
  13. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr!
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die Ultravitalux ist zur Therapie von Vitamin D Mangelerscheinungen gut, sehr gut sogar. Sollte aber nur stundenweise strahlen, mindesrtens 80 cm Abstand sind einzuhalten , sie produziert sehr viel Abwärme und hat eine geringe Lichtausbeute.

    Die Bright Sun UV hat die gleichen Vorteile ohne einen einzigen der Nachteile. Sei ist bei viel weniger Watt deutlich heller, kannd en ganzen Tag brennen udn passt auch in eine E27 Fassung.
    Allerdings braucht sie zusätzlich ein EVG.
     
  15. #34 Papagei1978, 30. Januar 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Guten Morgen,

    ich glaube, daß ist der lebende Beweis "Diese Lampe tut richtig gut" :rockon:


    Diese Bilder sprechen doch für sich, oder???? ;)

    Liebe Grüße

    Susan
     

    Anhänge:

  16. woodstock2

    woodstock2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47051 Duisburg
    Hallo Suasn, ist das jetzt die Arcadia Bird Lamp die Du da benutzt? Könntest Du mal ein Bild in der totalen posten, so das man alles sieht und vielleicht auch die Bezeichnung etc.? Meine zwei sind auch den ganzen Tag draussen und da würde sich deine Lösung glaub ich anbieten.Vielen Dank im Voraus, Micha
    P.S. Deine "grünen Monster" sind ja knuffig:freude:
     
  17. #36 Papagei1978, 31. Januar 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Konstruktion

    Guten Morgen Micha,

    hier kommt meine Konstruktion!!!
    Ich habe die Lampe einfach an dem Kletter- und Landeast befestigt, die Lampe ist ja durch ein Gitter nach innen geschützt, sodaß die Kobolde nicht an die Birne gelangen können!!! Die nagen ja so gerne..... :+schimpf


    Hier mal die Bilder, es handelt sich um die Arcadia Bird Lamp.



    Liebe Grüße

    Susan
     

    Anhänge:

  18. #37 MrKurabiye, 22. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. November 2010
    MrKurabiye

    MrKurabiye Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen, mein erster beitrag und wollte gleich nicht ein eigenes thread für das Thema optimale beleuchtung öffnen.

    in bezug zu den sämtliche beiträgen, die ich mir diesbezüglich nun seit nahezu 4 stunden durchgelesen habe, ist folgendes festzuhalten.

    1) finger weg von der arcardia bird lamp :D
    2) ich zietiere ingo.


    3)
    Reicht bei einem mittelgroßen Käfig 75x54x31 H/T/B (für Wellis) eine 70W aus, oder doch besser 50 ? (irgendwie spühre ich die antwort hierauf bereits :) )
    - habe 2 große Fenster, so dass UVA "reichlich" vorhanden sein sollte...

    4) könnte jemand bitte ein Foto posten wie ein komplettset fertig montiert aussehen kann - insbesondere: wie kriege ich das hin, dass meine wellis nicht sich beim freiflug verbrennen? ideen?

    5) Komplettsetts gibt ab ca. 130 Euro ...

    bestehend aus
    a)Bright Control Pro - EVG-
    b)Bright Sun UV Desert Lampe 70W - FRAGE: brauche ich FLOOD ?
    c) Socket Pro Keramikfassung

    6) wäre es da nicht "besser" gleich eine exo-light für ca 170 euro zu nehmen .. :P (soll angeblich lieferbar sein :))

    mein kleiner capkin hat sich ein fuss gebrochen. die sind erst 3 wochen bei mir. wollte beiden was gutes tuen.
    bitte um schnelle antwort.

    danke im vorraus
     
  19. #38 Papagei1978, 22. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. November 2010
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo,

    es gibt da so einen speziellen Lampenschutzkorb.


    Schau mal hier
    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MrKurabiye

    MrKurabiye Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    danke :)
    das sieht gut aus ^^
     
  22. #40 Papagei1978, 22. Oktober 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Bitte schööön!
     
Thema: Arcadia Bird Lamp
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bird lamp komplettset

    ,
  2. arcadia bird lamp

    ,
  3. arcadia bird lamp komplettset

Die Seite wird geladen...

Arcadia Bird Lamp - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  5. Handbook of the Birds of the World

    Handbook of the Birds of the World: Hallo! Hat jemand einen Zugang zu "Handbook of the Birds of the World Alive" (HBW Alive) hbw.com ? Hätte gerne die Seite über Gallicolumba...