Armer Kakadu

Diskutiere Armer Kakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Marry Hat sich denn der Besitzer nun schon zu Wort gemeldet? LG Kristina

  1. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Marry
    Hat sich denn der Besitzer nun schon zu Wort gemeldet?
    LG Kristina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Bedauerlicherweise nicht, obwohl das Anschreiben nett abgefasst war :traurig:
     
  4. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Chrissie
    Siehst du,der Arme ist dem Halter bestimmt vollkommen egal,es ist echt traurig,das man nicht´s tun kann.
    LG Kristina
     
  5. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo zusammen,
    wenn man bei myvideo.de unter Punkt Papageien rein geht, kann man so manches Video sehen, wo uns als echter Papageienfreund die Haare zu Berge stehen. Da sieht man z.B. ein Video, wo ein Grauer einen kleinen, vollgestopft mit Spielzeug, Käfig hat. Die Dame knuscht mit dem armen Vogel, wo wir doch alle wissen, dass Küßchen geben, ich meine nicht damit, wenn man ihn auf den Schnabel ein Küßchen gibt.., für den Vogel sehr gefährlich sein kann.
    In unserem Mund finden sich Bakterien ohne Ende..Wenn wir Fleisch gegessen haben und Reste sitzen noch in den Zähnen, wandeln die sich schnell in Coli-Baterien um. Wir können damit leben, aber so ein kleiner Vogel nicht....
    Bevor ich meinen Kakadu anfasse, wasche ich mir gründlich die Hände.....
    und Futter aus dem Mund, wie es leider viele mit ihren Papageienbabies machen, habe ich noch nie gemacht.....
    Sauberkeit und Hygiene hat hier oberstes Gebot....
    Robby
     
  6. bella

    bella Guest

    Als Halter von Weißhaubenkakadus kenne ich dieses extreme Aufstrubbeln und Abspreizen der Flügel auch. Meine Henne macht das nur in Situationen, die sie für bedrohlich hält, also als Reaktion bei Angstgefühlen, Unbehagen oder bei Aggressionen,z.B. wenn ihr der Goffinihahn auf den Wecker geht und sie ihre Poleposition neu deffinieren möchte.
    Unser erster Hahn reagierte stets so, wenn er aggressiv war, kurz vor dem Angriff. Ein raschelndes Snickers-Papier brachte ihn auf die Palme und machte ihn zur Furie. Dann war höchste Vorsicht angesagt.

    Ein Stofftier (z.B. die berühmten Stoffkakadus, Chrissie!!!) hat bei allen meinen Kakadus den gleichen Effekt: man strubbelt sich auf, streckt die Flügel vom Körper, stellt die Haube und droht damit.
    Meine Goffinis wackeln in solchen Momenten auch mit dem Kopf, allerdings kommt das eher einem Nicken gleich. Wenn meine Goffinihenne Blödsinn im Kopf hat (z.B. meiner Tochter zeigt, daß sie eigentlich ein Kampkakadu ist- gröhl!), dann hüpft sie und wackelt mehrmals mit dem Kopf.

    Ich könnte mir vorstellen, daß bei diesem Vogel auch so "gearbeitet" wurde, weil er zu Beginn erschrocken zurückschreckt. Also vor ihm herumgefuchtelt wurde, gehaedbangt wurde, etc. Die Flügel sehen für mich abgeknabbert aus, ob dieser Vogel aber sonst schlecht gehalten wird, kann ich aus dem Video nicht schließen. Gestutzt sehen die Flügel für mich nicht aus.
    Vielleicht kaspert er aber auch nur mit seinen Menschen mit, über Sinn oder Unsinn solch einer Aktion und der enorm lauten Musik kann man mit solchen Leuten sicher nicht diskutieren.
     
  7. banderas

    banderas Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo, Ihr.
    Genau das meinte ich auch. Dieses Nicken, das bella beschreibt, hab ich auch schon gesehen, allerdings meinte ich, das wäre ein Zeichen, dass man Aufmerksamkeit möchte, aber, ich lerne gerne dazu
    lg, banderas
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Wobei ich das hier bei mir nur als Drohverhalten werten kann, wenn ein Fauchen (so wie "Kccchhh") dazukommt, Drohverhalten geht hier nie ohne ein "Kccchhh" einher. Aber das kann man natürlich bei der lauten Musik nicht mehr genau orten.
     
  9. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Tut mir leid, aber aus dem Video kann ich alles und nichts lesen. Ohne auf den offenbaren Zustand des Vogels einzugehen: es kann alles sein von rumkaspern (weil der Mensch hinter der Kamera rumkaspert und der Kakadu darauf reagiert) bis hin zu Unsicherheit, Angst, Drohgebärden, Dachschaden.
    Ohne genauere Kenntnis der Hintergünde kann das Verhalten nicht richtig interpretiert werden.
     
  10. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Robby, wenn das so gefährlich für die Vögel wäre, dürfte Coco lägst nicht mehr leben.
    Seit bald 25 Jahren müssen wir alle gehorsam nach Essen eines Apfels den Butzen an Coco zur Körnerextraktion weiterreichen. :zwinker:
    Genauso muss jedes Eis am Stiel möglichst schnell gegessen und mit noch was dran abgegeben werden, wie im Avatar zu sehen ist.

    Gruß Gerd
     
  11. Cosima

    Cosima Guest

    Dann hatte dein Kakadu bisher Glück gehabt und/ oder ein sehr gutes Imunsystem.

    Der Mensch hat Keime in seiner Mundflora, mit denen das Imunsystem des Papageien nicht klar kommt.
    Hier in den Vogelforen, war mal die Rede von einem Grauen, der eindeutig an Streptokokken gestorben ist, die er durch die Mandelentzündung seiner Besitzerin bekommen hat. Sie hat ihn aus dem Mund mit vorgekautem Essen gefüttert. Der behandelnde Tierarzt erklärte, dass sich wohl öfters Papageien bei ihren ahnungslosen Besitzern durch Mund zu Schnabelfütterung Keime einfangen.

    Ich bin Altenpflegerin und habe jahrelang für einen ambulanten Pflegedienst gearbeitet. Dort betreute ich eine ältere Dame, die in 4 Jahren 3 Wellensittiche verlor. Sie hatte die Angewohnheit die Tierchen von Mund zu Schnabel zu füttern und damit hat sie sie, meiner Meinung nach, umgebracht. Denn die alte Dame nahm es mit der Gebissreinigung nicht sehr genau und als ich mal in einen im Fernsehbericht gesehen, wieviele pathogene (krank machend) Keime der Mensch im Mund hat, wurde mir schlecht.

    Ich gehe kein Risiko ein und auch wenn es mir leid tut, denn meine Kleine kann so süß betteln, lasse ich Willi nur an meine absolut (!) trockenen Lippen und Vorgekautes gibt es bei mir garnicht.
     
  12. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Cosima,
    Du sprichst mir aus der Seele.....
    Der Kakadu hat wirklich bis jetzt Glück gehabt...aber es kann sich sehr schnell ändern. In meinem Bekanntenkreis hatte auch eine Dame einen Grauen, den sie ständig aus dem Mund gefüttert hatte und auch mit dem Küßchen geben hat sie es nicht so genau genommen. Er hat ihr auch das Restfutter aus den Zähnen rausgepuhlt...und was war, der Kleine ist an Rachitis erkrankt....
    3 Wochen musste er beim TA bleiben....er hatte Glück, weil er bei einen vogelkundigen TA gelandet ist, sonst wäre er gestorben.
    Karl sollte sich mal erkundigen, was für Keime der Mensch im Mund und sogar an den Händen hat. Dann wird es ihm wirklich schlecht.....(z.B. Coli - und wie viele Papageien sind an Coli erkrankt...eine ganze Menge...und es wird von uns Menschen übertragen.....!!!!)
    Absolute Sauberkeit ist hier oberstes Gebot für unsere "Vogelbegleiter".
    Man sollte die Sache doch ERNST nehmen.
    Gruß Robby
     
  13. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Hallo,

    Ich stelle mir hier nun aber nach dem Lesen der Beiträge die Frage, ob manche nicht etwas überempfindlich mit ihren Geiern umgehen.

    Nicht, dass ich füttern durch den Mund oder "Knutschen" mit dem Vogel befürworte... ich mache das mit meinen 4en auch nicht....
    aber ich denke extra ständig Hände waschen, hier und da desinfizieren, das nach 5Minuten ja wegwerfen weil ein Bakterium könnte da hingelangen...
    Ist das nicht etwas übertrieben?

    Was ist denn wenn in so eine "sterile" Umgebung dann wirklich mal aus irgendeinem Grund Bakterien oder Keime gelangen?
    Sind es dann nicht die Vögel, die als erstes beim Tierarzt landen weil sie gar kein intaktes Immunsystem gegen Erreger ausbilden können?

    Bitte versteht dies nicht als Kritik sondern nur als Gedankengang bzw. Überlegungen von mir...

    Bin gespannt auf die Meinungen ;)
     
  14. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Man muss es ja nicht übertreiben, wie aus dem Mund füttern oder die Nahrungsreste zwischen den Zähnen raus pulen lassen. Aber ich finde nichts dabei, wenn er einen Apfelbutzen von mir bekommt oder den Rest vom Stangeneis ablecken darf. Hauptsache ist doch, Coco mag das und ist glücklich dabei.

    Und wie schon Saphi richtig erkannt hat, man kann nicht alle fünf Minuten die Hände waschen, nur weil sich an denselben vielleicht Keime aus dem Mund befinden könnten. Irgendwann kommt jeder Vogel mal mit solchen Keimen in Berührung, es sei denn, er wird absolut steril gehalten.

    Gruß Gerd
     
  15. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo,
    wenn man erst einmal 2 Graue verloren hat, die an Infektionen die vom Menschen übertragen werden, gestorben sind, denkt man doch wohl sehr anders darüber nach.
    Zum Eis; man weiß, dass im Eis Samonellen vorhanden sind, die uns gesunden Menschen nichts anhaben können, einem Papagei schon. Ich habe meinen Papageien auch den Stiel mit ein wenig Eis gegeben, bis einer krank wurde und ich mit ihm zum TA fahren musste. Der TA hat uns mich zunächst einmal aufgekärt, den der Kleine hatte Samonellen im Kropf....Toll, wenn man dann sieht wie der Kleine sich quält, weil ich doch so unvernüftig war....Nach entsprechender Behandlung, war er wieder wohlauf...aber ich hätte es ihm ersparen können....
    Nun, die Hände wasche ich mir auch sind ständig, wenn ich die Vögel anpacke.
    Trotzdem achte ich immer auf vernüftige Hygiene!
    Robby
     
  16. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Eisreste vom Stiel abnagen gehört auch nicht zur artgerechten Ernährung eines Vogels.

    Über das abnagen des Apfelbutzens bin ich noch geteilter Meinung. Ich würde es sicherlich nicht machen wenn ich erkältet wäre oder sonstwas...
    Nur ob es für einen Vogel mit intaktem Immunsystem schädlich ist diesen zu fressen oder zu benagen weiss ich nicht...

    ... und ob es ungesünder ist, als die benutzte alte Tageszeitung oder das Telefonbuch vom vergangenen Jahr, an der sicherlich auch mehrere Sorten Erreger hängen ( haben ja schließlich meist mehrere Leute in den Fingern oder???) wage ich nun auch mal zu bezweifeln....
     
  17. #56 GerdS, 13. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
    GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Robbylein, Salmonellen kommen überall vor, nicht nur im Eis. Meines Wissens macht's die Dosis aus, ob man davon krank wird oder nicht.
    Und wer sagt Dir, dass sich im Futter Deiner Vögel, z.B. im einen Tag lang im Käfig vor sich hin faulenden Obst, Gemüse etc. nicht auch Salmonellen vermehren?
    Coco bekommt grundsätzlich nur trockene Körner und kein Obst oder Gemüse in seinen Futternapf, dafür bekommt er immer frisch etwas von dem ab, was wir so über den Tag weg essen. Ich denke, das ist sicherlich besser für ihn und nicht umsonst war er in bald 25 Jahren noch nie krank.

    Und Saphi, ich könnte jetzt auch gemein sein und sagen, Eis gehört auch nicht zur artgerechten Ernährung des Menschen, genausowenig wie Süßigkeiten aller Art, oder gekochte Speisen.
    Coco lässt alles stehen und liegen, wenn er sieht dass wir ein Eis oder Schlagsahne haben, so scharf ist der darauf. Ich weiß, er ist genusssüchtig, aber warum soll ich es ihm vorenthalten wenn er so drauf steht? Er bekommt es ja nicht in Mengen sondern nur ein paar Schnäbel voll.

    Übrigens, beim Schreddern lassen von Zeitungen und Telefonbüchern würde ich mir weit mehr Sorgen machen, schon alleine wegen der giftigen Farbe bzw. Druckerschwärze...

    Gruß Gerd
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Inzwischen bewiesen das diese Heutzutage unbedenklich sind. ;)


    Ein wenig sarkastisch, da die Aussage für mich keine Argument ist......
    Wenn Coco scharf auf Alkohol wäre, dürfte er auch ein paar Schnäbel voll nehmen?:~

    Und das Salmonellen nur in einer bestimmten Dosis krank machen..nun ja, es ist eine Frage des stabilen oder instabilen Immunsystems.

    Kein Mensch kann 100%ig beurteilen bzw. erkennen ob das Immunsystem stabil oder instabil ist.

    Und wenn Dein Vogel die ganzen Jahre nicht krank geworden ist, dann ist das auch eine Glückssache gewesen.
    Zu argumentieren, ich mache so weiter....ist genauso wie die Argumentation das ein Vogel 30 jahre nicht gerupft hat, kein Obst frißt etc.p.p. und er muß somit offensichtlich glücklich sein und es fehlt im an nichts.
     
  19. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    ...

    Hm naja... ich sehe es eher so... die Menge und die Dosis machens denke ich.
    Ich kann auch nicht immer auf alle meine 4 Vögel gleichzeitig aufpassen und ich gebe zu, dass auch meine grade auch durch meine Unterfahrenheit in der Anfangszeit einiges vom Tisch stibizt haben oder gar bekommen haben was ich heute nie mehr geben würde.
    Aber bekanntlich lernt man aus seinen Fehlern und ich hatte Glück, dass meine gesund davongekommen sind.

    Und ich denke auch, dass es jedem schon passiert ist, dass der Vogel was geklaut hat dass er eigentlich nicht fressen sollte und die meisten werden es auch unbeschadet überstanden haben ....

    Außerdem habe ich beobachtet, dass es meinen 4 Geiern nichtmal um das geht, WAS sie bekommen wenn sie mit am Tisch frühstücken bzw. dabei sein dürfen sondern DASS sie was bekommen, quasi als Ritual.
    Mittlerweile habe ich eben immer ein wenig Obst oder eine gekochte Nudel oder ein wenig Bio Joghurt für sie mit am Tisch stehen und das nehmen sie genausogerne wie meinetwegen das Eis oder die Schokolade....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    bitte niemals Schokolade den Geiern geben, da giftig, nicht, dass sich das noch jemand unwissentlich abguckt.
     
  22. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Gerd,
    meine Papageien bekommen auch jeden Tag frisches Obst und Gemüse.
    Sie bekommen sie frisch gereicht und ich lasse sie auch nicht den ganzen Tag im Napf....
    Bitte denke daran, dass man einem Papagein nicht direkt ansieht, ob er ein intaktes Immunisytem hat oder nicht. Selbst TA können dies nur schwer beurteilen. Alle Vögel, dazu gehören auch Papageien zeigen nicht das sie krank sind....Das ist eine ganz natürliche Schutzfunktion aus der Natur..."zeige nicht, dass ich krank bin...sonst werde ich von einem Raubtier geschlagen....Außerdem werde ich von meinen Artgenossen verstoßen".
    Wenn ein Vogel die ersten Anzeichen macht, dass er ernsthaft krank ist, ist es oft zu spät. Aber hier kommt der Mensch ins Spiel, er bringt das kranke Tier zum TA und dort wird er behandelt, in der Freiheit nicht...und wir verlängern sein Leben um noch ein paar Wochen, Monate oder, wenn wir Glück haben, noch ein paar Jahre....
    Wie auch die TÄ berichten: "Herr Doktor, gestern hatte mein Vogel noch gesprochen, gepfiffen und er war lebhaft, aber heute Morgen saß er plötzlich aufgeplustert auf dem Käfigboden, ich verstehe das nicht !"...
    Ja, Körner...lege sie mal in eine Petrischale und schaue sie Dir dann nach
    3-4 Tagen an, dann fütterst Du auch keine Körner mehr...
    Mein TA hat mir Futterproben gezeigt, da ist mir schlecht geworden, vor allen Dingen beim "sogenannten Fertigfutter" - Keime ohne Ende, Schimmelpilze....
    Frische Körner werden mit alten vermischt. Oft ist das Futter verstrahlt, besonders Zirbelnüsse. Ich kaufe das Futter bei einem Futterhändler meines Vertrauens, der auch Biofutter anbietet.
    Nun, ich habe einen Kakadu der ist mind. 35 Jahre alt. Er war bis heute auch noch nicht ernsthaft krank, meine Grauen jedoch ständig.
    Vielleicht sind auch Graue anfälliger....
    Robby
     
Thema:

Armer Kakadu

Die Seite wird geladen...

Armer Kakadu - Ähnliche Themen

  1. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  2. Rosakakadu anschaffen?

    Rosakakadu anschaffen?: Hallo! Ich hätte mal eine Frage! Hab seit etwa 10 Jahren Nymphensittiche in einer Außenvoliere und seit etwa 2 Jahren auch Wellensittiche. Halte...
  3. goffini kakadu

    goffini kakadu: Wir suchen kontakt zu goffini- oder anderen klein-kakadu besitzern zwecks erfahrungsaustausch im Großraum Dortmund. Wir würden uns sehr freuen
  4. Kakadu-/Papagei-Model gesucht

    Kakadu-/Papagei-Model gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tier-Model, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...
  5. Kakadu Modell gesucht

    Kakadu Modell gesucht: Liebe Vogelbesitzer, Ich suche einen (oder zwei) betreuten weißen Kakadu/Papagei als Tiermodell, vorzugsweise einen Weisshauben-Kakadu (gegen...