Armes Füßchen

Diskutiere Armes Füßchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, am Wochenende ging es Lydia nicht sehr gut. Sie hatte Schmerzen im linken Füßchen. Konnte es nicht mehr aufsetzen....

  1. #1 soundman, 19. Mai 2005
    soundman

    soundman Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde,

    am Wochenende ging es Lydia nicht sehr gut. Sie hatte Schmerzen im linken Füßchen. Konnte es nicht mehr aufsetzen. Als es nicht besser wurde, mußte ich sie wohl oder übel mit einem Handtuch fangen und dann die Füßchen mit MILBENTOD einsprühen. Natürlich kam auch etwas an das Gefieder. Sie mögen ja den Geruch überhaupt nicht. Doch trocknete das Gefieder schnell wieder.

    Als ich dann am nächsten Tag nach ihr sah, konnte sie das Füßchen schon wieder vorsichtig benutzen. Es besserte sich dann immer mehr. :zwinker:

    Ich vermute mal, es müssen Fußmilben gewesen sein, die sich in die Schuppen des Füßchen gesetzt haben.

    Den Käfig habe daraufhin gründlich gereinigt und ebenfalls mit MILBENTOD eingesprüht.

    Jeden Tag reinige ich die Stangen. Jeden Tag kommt frisches Wasser in die Badewanne und in die Trinkgefäße. Jede Woche wird der Käfig gründlich gereinigt. Wo kommen diese verdammten Biester her? 8(

    Ich putz und putz und putz und trotzdem habe ich Milben. Das ist doch zum Haareausrufen. :nene:

    Weiß jemand, was ich außerdem noch tun kann?


    Lieben Gruß

    SOUNDMAN
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 19. Mai 2005
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    sicher das es milben sind und die schunung des fußes nicht eine andere ursache hat?

    hast du noch weitere tiere?
     
  4. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    die Schmerzen im Füßchen können verschiedene Ursachen haben. Deshalb würde ich einen vogelkundigen TA aufsuchen und genau abklären, was die Kleine hat.

    Spray würde ich für Vögel überhaupt nicht verwenden, da sie eine sehr dünne Haut haben und auch die Atemwege durch das Spray sehr gereizt werden. Wenn überhaupt würde ich das Füßchen einpinseln. Das Präperat "Milbentod" hört sich auch sehr nach einem Präperat aus der "Zoohandlung" an. Deshalb nicht selber am Vogel herumdoktorn, sondern unbedingt zum TA und ein geeignetes Medikament gegen Milben, sofern es überhaupt welche sind, verschreiben lassen.

    Ist der Fuß denn entzündet? Haben sich kalkartige Beläge gebildet?

    Gruß Alex
     
  5. #4 soundman, 19. Mai 2005
    soundman

    soundman Guest

    Hallo Leute,

    sie ist wieder in Ordnung. Das Füßchen wird normal benutzt. Es hat keinerlei Belag oder ähnliches.

    Prinzipiell habe ich das Problem schon einmal mit einem Wellensittich gehabt.

    Lydia (Kanarienvogel) konnte das Füßchen nicht mehr komplett um die Stange schließen. Ein klares Zeichen für Milben. Außerdem ist das Füßchen durch das Präparat komplett geheilt worden.

    Sie schont es auch nicht mehr. Ihr Verhalten ist wie vor der Erkrankung lebendig und fidel.

    Also würde ich doch gerne wissen, wie trotz aller Sorgfalt Milben in den Käfig kommen.

    Lieben Gruß

    SOUNDMAN
     
  6. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Hm. ???


    Hm. ???

    Bin mal gespannt, wie die Fachleute das sehen.


    Milbentod von Vitakraft enthält meines Wissens das Nervengift Permethrin. :k
    Ich bin immer wieder baff, dass man das Zeug so einfach im Zooladen kaufen kann.

    Ist das Spray überhaupt für die Anwendung am Tier? Ich dachte, es ist für die Behandlung der Voliere / des Käfigs (Vögel natürlich so lange ausquartieren).

    Ich würde ehrlich gesagt lieber einen neuen Käfig samt Einrichtung kaufen.

    Wie man sich bei peinlichster Sauberkeit Milben einfängt? Keine Ahnung.
    Wie lange hast Du die Vögel? Vielleicht haben sie die Milben schon mitgebracht.
     
  7. #6 Alfred Klein, 19. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Milbentod von Vitakraft ist eindeutig nicht dazu vorgesehen am Tier angewendet zu werden.
    In diversen Insektenspray´s ist auch Permethrin enthalten und da steht eindeutig drauf daß man Haustiere aus dem Raum entfernen muß. Zusätzlich ist beschrieben daß Permethrin extrem fischgiftig ist und sehr lange wirkt.
    Weiter wird verlangt daß man einen ausgesprühten Raum verlassen muß und nachher gründlich durchlüften muß.
    Es ist also hochgiftig!
    Daher ist es mir absolut und völlig unverständlich wie jemand wie Soundman seinen Vogel damit einsprühen kann. Für mich grenzt das an Tierquälerei.
    Wenn man kein Geld übrig hat sein Tier beim Tierarzt vernünftig behandeln zu lassen dann sollte man keine Tiere halten. Oder sich Plüschtiere zulegen.

    Im übrigen nützt es wenig bis nichts wenn man den Käfig behandelt. Die Milben sitzen am Vogel und nicht im Käfig. Ausgenommen die rote und die nordische Vogelmilbe.
    Von daher gesehen ist das Milbentod ein völlig überflüssiges Zeug und nur dort erforderlich wo ein Vogel in Schmutz und Dreck gehalten wird.
     
  8. #7 soundman, 20. Mai 2005
    soundman

    soundman Guest

    Milbentod

    Hallo Mister Klein,

    ERSTENS WERDEN MENE VÖGEL NICHT IN DRECK UND SCHMUTZ GEHALTEN.

    Damit das mal klar ist. 8(

    ZWEITENS: Auf der Sprühdose steht eindeutig drauf, das das Zeug für Menschen und Vögel völlig ungefährlich ist. Klar !!

    -----------------------------

    Um die Diskussion zu benden:

    Der Vogel hatte keine Milben, sondern eine wunde Stelle unter den Fuß, die inzwischen soweit verheilt ist, das er das Füßchen wieder benutzen kann.
    Woher Lydia diese Wunde hat, weiß ich nicht.

    Und dann noch was:
    Ich habe genug Geld, um meine Vögel gegebenenfalls von einem Tierarzt
    untersuchen zu lassen. Es lag jedoch keine ernsthafte Erkrankung vor, daher
    war es auch nicht nötig, den Vogel einem derartigen Stress auszusetzen.
    Man versucht erst mal, selbst damit fertig zu werden, als dass man dem Vogel soetwas antut. Klar ?!!

    Ich habe genug Erfahrung mit Vögeln. Ich kann sehr wohl beurteilen, wann ein Vogel zum Tierarzt muss und wann nicht. Klar ?!!

    --------------------------------------------
    Um noch einmal auf die Behauptung mit Vogel im Dreck zu halten zukommen:

    Ich putze den Käfig TÄGLICH SEHR GRÜNDLICH AUS.
    Jede Woche wird der Käfig KOMPLETT GEREINIGT.
    Meine Vögel leben sehr sauber.

    Das sie sich wohl fühlen merkt man auch daran, das KEVIN jeden Tag singt und auch LYDIA fröhlich zwitschert.

    Damit ist hoffentlich die Diskussion beendet.

    Guten Tag

    SOUNDMAN
     
  9. #8 Andrea 62, 20. Mai 2005
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ....Wozu dann eigentlich das Milbenmittel ??? Außerdem wurde über die Schädlichkeit beim Einatmen dieser Milbensprays hier schon so oft geschrieben, aber offensichtlich noch nicht oft genug...
    .....:huh:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 20. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das war von meiner Seite wohl mißverständlich.
    Ich habe nie behaupten wollen daß Du Deine Vögel nicht sauber hältst.
    Ich wollte nur darauf reflektieren daß derartige Mittel bei den Leuten verwendet werden müssen die es mit der Sauberkeit nicht so haben.
    Sorry, kam falsch rüber.
    Ja glaubst Du denn alles was auf Produktverpackungen steht? Ich für meinen Teil schon lange nicht mehr.
    Kleines Beispiel: Auf etlichen Futterpackungen für Vögel steht deutlich "Alleinfutter". Aufgrund diverser Tests konnte nachgewiesen werden daß diese Aussage absolut falsch ist.
    Was ist also von Verpackungsaufdrucken zu halten?
     
  12. #10 Thomas B., 20. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen. Auch auf sogenannten Elektroverdampfern, die gegen Mücken eingesetzt werden sollen und mit Pyrethrum in den Verdampferplättchen ein Nervengift enthalten, steht oft genug, daß sie angeblich völlig unbedenklich auch in Schlaf- und Kinderzimmern seien. Das Gegenteil ist erwiesen. Und wenn es nach der Lebenmittelindustrie ginge, wären Tütensuppen und Schokoriegel gesund. Denk mal an die Reklame für das zuckrige und fettige Ekelzeugs namens "Kinderschokolade". Als wenn es der Kakao wäre, der für Kinder ungesund wäre (Bei Vögeln ist er in der Tat unzuträglich, aber das ist eine andere Baustelle!). Er ist nur das Teuerste und wird deswegen gegen Zucker und Fett ersetzt, das beides von der EG subventioniert wird. Soviel zu Herstellerpropaganda.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Armes Füßchen

Die Seite wird geladen...

Armes Füßchen - Ähnliche Themen

  1. 4 arme kleine Hochzeitstauben

    4 arme kleine Hochzeitstauben: Standort 74078 Heilbronn Die Tiere wurden am Boden kauernd gefunden und aufgepäppelt. Ausser Federlingen ( wird behandelt ) sind die Tiere...
  2. 2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben

    2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben: Hallo Ihr Lieben, ich bin schon seit einem halben Jahr ca ein stiller Mitleser in Eurem tollen Forum und konnte schon viele für mich ungeklärte...
  3. Frage zu Sitzastdicke wg. kleiner Druckstelle am Füßchen

    Frage zu Sitzastdicke wg. kleiner Druckstelle am Füßchen: Ich habe mal eine DRINGENDE Frage: ich habe das Gefühl Shani hat eine kleine Druckstelle am Füßchen, wir wollten nun erstmal schnell die bisher in...
  4. Arme Panamaamazone

    Arme Panamaamazone: Hallo, an einigen Stellen ist hier ja bereits von Herrn Lora zu lesen gewesen. (ist hier nachzulesen) Jetzt auch mal hier die Vorstellung. Lora...