artenschutzamt will mir meinen vogel nehmen

Diskutiere artenschutzamt will mir meinen vogel nehmen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo, ich habe versucht meine vögel anzumelden..... bei 3 vögeln keine probleme,aber bei meinen grauen dolly fangen die richtig theater an....

  1. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    ich habe versucht meine vögel anzumelden.....
    bei 3 vögeln keine probleme,aber bei meinen grauen dolly fangen die richtig theater an.
    er ist eine NZ von 89' hat noch einen alten ring....sprich dursichtig mit roter nummer....
    nur trägt er den ring nicht,der ist in einer kleiner tüte und an die cites geheftet.
    ....daaa fängt das problem an...
    das artenschutzamt kann keine verbindung zu dem ring,vogel und cites sehen.
    ich soll einen beleg einreichen von dem tierarzt der den ring mal abgenommen hat!
    das kann ich aber nicht,da dolly schon so vom züchter abgegeben worden ist.er hätte den ring durchgebissen....
    das amt interessiert das nicht,heute wurde mir die cites mit dem ring abgenommen und nun habe ich bis zum 15.08 zeit diesen beleg zu beschaffen,oder dolly wird mir entzogen.
    als ich fragte was die mit entzogen meinen.... dann wird der vogel abgeholt und in einen zoo oder auffangstation gebracht...

    ich bin total geschockt...die können mir meinen vogel doch nicht nehmen !!!

    der züchter ist vor 11 jahren verstorben und es gibt keine papiere mehr....
    was kann ich denn machen?????

    bitte um hilfe


    malli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Allgäu, 24. Juli 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Hallo Malli,

    grundsätzlich hat die Behörde recht. Der ring an der Cites bringt dir nichts.

    ABER... eingezogen heist nicht unbedingt weg genommen.
    Sprich in aller Ruhe mit den Leuten. Frag nach was sie mit dem Vogel vorhaben.
    Wenn die Haltung bei dir in Ordnung ist, wird der Vogel in der Regel eingezogen und dir zur Pflege überlassen. Für dich ändert sich damit nichts... ausser das du ihn nicht einfach abgeben/verkaufen darfst.

    Also mach mal ganz ruhig und frag gleich morgen nach. Wird schon werden.

    LG und Alles Gute
    Angie
     
  4. #3 weissgundi, 24. Juli 2008
    weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    angie..... danke
     
  5. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    ich habe doch mit denen geredet...gefragt...erkundigt....

    der vogel soll entnommen werden! 8o8o8o
    erstmal auffangstation oder zoo,dort sollen TA und pfleger entscheiden ob der vogel sich dort integrieren kann...
    wenn nicht,dann wird mir ein pflegevertag angeboten.

    das kümmert die auch nicht das mein dolly eine henne bei mir hat und in einer gruppe lebt.... nööö erstmal wollen die den holen.

    ..... willkommen bei den behörden in niedersachsen....:nene:
     
  6. #5 Angie-Allgäu, 24. Juli 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Dann wende dich gleich morgen an den nächst höheren in der Behörde.
    Bleib freundlich und schildere dem auch die Sorge um Deine Henne.
    Lief das bisher alles schriftlich oder mündlich? Was genau hast du denen alles mitgeteilt?
    Frag nach welche Auffangstation die Vögel aus Deiner Gegend übernimmt und versuch dort Hilfe zu bekommen. Evtl kann dir hierüber auch das nächste Tierheim Auskunft geben.

    Wenn die Behörde ganz auf stur schaltet, hast du leider keine Chance...
    also was auch immer die sagen, reiß dich zusammen und bleib freundlich.
     
  7. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ja, wichtig ist wirklich immer ruhig und sachlich bleiben.

    Aber eine Chance hat man auch gegen Behördenwillkür. Ich sach nur "Presse". Für die oft ein gefundenes Fressen.
    Und such dir vorsichtshalber einen Rechtsbeistand, der sich mit Behördenwillkür auskennt.

    Viel Glück Malli!
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dürfen die denn das? Dann hast du ja überhaupt nichts mehr in der Hand :nene:
     
  9. namah08

    namah08 Guest

    Gruss...auch aus Niedersachsen:).

    Ich möchte Quacksie anmelden (in Hannover??), sie war vom vorherigen Besitzer nie gemeldet. Sie hat Ring, Züchternachweis etc.....aber als ich die Dame in Hannover am Tele fragte, wie ich denn An- und Abmeldung meines Vorbesitzers angeben solle, wenn er nicht:traurig:...sie: "Das ist doch nicht ihr Problem, der bekommt dann "ne Strafe"...
    Obwohl ich das Artenschutzabkommen etc. als gut empfinde, konnte ich es mir nicht verkneifen, der Dame zu sagen, dass ich ihre Auskunft besch... - bürokratisch empfände....ob sie mich bitte an kompetentere Stelle weiterleiten könne. Aber ihre Antwort: " die Herren seine gerade alle zu Tisch:zwinker:.

    Ich kann deinen Fall/deine Haltungsgegebenheiten nicht beurteilen.

    Ich sehe gerade Angie-Algäus Kommentar:
    wenn DU dir sicher bist, dass bei DIR alles legal und haltungsmäßig o.k. läuft...
    ICH, also noch mal ICH:zwinker: mache dann nen Aufstand!!...nen netten:zwinker: (nix "ducken", angie, sorry:zwinker:)....aber ich sage den "Behördlichen" dann klar, dass ich ALLES dokumentiere, bitte Namen und Datum der aktuellen Nachforschungen möchte (ich find das sooo dooof, aber es wirkt!) bitte Ihre Adresse, an wen..ggf. wenden...
    na ja, mit meinem Geier habe ich die Erfahrung noch nicht machen müssen...aber in anderen Bereichen.

    Wäge ab und schau, was du machen kannst.

    Angie-Algäus Tipp mag o.k. sein,
    es gibt aber auch bei Behörden die Möglichkeit "zu pokern" (falls du das schaffst:)....

    gute Nacht
    Namah
     
  10. #9 Rico wolle, 24. Juli 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    ich würde erst die freundlichere variante wählen ... und mich an eine obere stelle wenden ... und alles erklären ... auch mit der henne ... und wie entsetzt du wärest ... dass du am tier hängst etc ...

    wenn das nix fruchtet dann würde ich die nervige variante wählen .... aufschreiben würde ich jetzt schon ... wer wann mit wem gesprochen hat ... datum ... alles notieren .... und wenn alles nix hilt dann an die presse gehn und ne rührseelige geschichte darbieten ...

    oh man du arme ... ich würde wahnsinnig
     
  11. taxi15

    taxi15 taxidriver

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91413 Neustadt/Aisch
    Sorry ich kenne mich da nicht so aus ,aber was hilft es wenn man den Vogel aus seiner gewohnten Umgebung reißt ,ausser das der vogel stress hat und vieleicht noch zum rupfer wird0l wenn der vogel illegal wäre,wäre er es doch auch wenn er wo anders sitzt,oder ???:+keinplan
     
  12. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    guten morgen

    da ich mich leider auch nicht mit dem amtsschimmel, der da wiehert auskenne, kann ich nur voellig unbedarft nachfragen:
    kann eine behoerde ohne aktuelles urteil so einfach private dokumente einziehen- in diesem fall die cites?
    geht es darum, dass der graue den ring immer am fuss tragen muss?
    koennte man den vogel nachtraeglich chippen lassen?
    gibt es keinen tierarzt des vertrauens, der einem den, wie in diesem fall verlangten zettel, unterschreibt?
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Wenn ein scheinbar illegaler Vogel (davon geht die Behörde als Erstes aus und das ist auch ihr Recht), eingezogen/beschlagnahmt wird, hat die Behörde die Befugnis diesen Vogel wieder zu legalisieren.

    Das kann in Form von einer neuen Beringung oder Chippen (mit entsprechenden schriftlichen Nachweis) sein.


    Kann sie!! Was beweist, das die Cites und der Ring tatsächlich zu diesem Vogel gehören???

    Die für Jedermann sichtbare Kennzeichnung von artgeschützten Tieren ist nun einmal Vorschrift .


    Dafür müßte erst einmal festgestellt werden, das es dieser Vogel ist zu dem beiliegende Papiere/Ring gehören und vor allem geklärt werden das dieser Vogel tatsächlich nicht illegal erworben wurde.

    Aufforderung zur illegalen Handlung ;)
    Das hätte wenn im Vorfeld (ohne großes Bumborium) passieren müssen und nicht erst, als das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist bzw. die Behörde bereits informiert ist.

    Fakt ist, das gerade Niedersachsen in dieser Hinsicht mehr als nur streng ist und in den seltesten Fällen mit sich reden läßt.

    Ich persönlich denke, das Du Dir einen Rechtsbeistand (mit "know how" in Sachen Artenschutz) suchen solltest. ;)
    Kannst Du Zeugen ausfindig machen, die die Sachlage evtl. bestätigen können?

    Wäre evtl. ne Möglichkeit.
     
  14. #13 Angie-Allgäu, 25. Juli 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Ganz genau meine Meinung!

    Nerven oder heftig deine Meinung sagen kannst du immer noch wenn die freundlich Variante gar nichts bringt. Nach dem ersten "Zusammenstoß" dürfte es allerdings schwierig werden zur Freundlichkeit zurück zu finden.
    Das hat mit "ducken" nichts zu tun, sondern mit Diplomatie. :zwinker:

    Und nicht jede Behörde lässt sich nerven.... Wenn s dumm läuft - Vogel weg und die Behörde wimmelt dich ab.

    "Tierwohl" hin oder her ... die Behörde ist rechtlich auf der sicheren Seite.
    Du bist davon abhängig das sie dir den Vogel überlassen.


    Gibts natürlich ... allerdings wird sich kaum ein Tierarzt drauf einlassen wenn die Behörde schon mal aktiv ist.

    Ich wünsch dir ganz viel Geduld und Menschen mit Herz in der Behörde

    LG Angie
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo guten Morgen,

    Angie, das ist nicht so.

    Also ehrlich, dass wäre für mich der 1. bekannte Fall, wo ein Vogel von einem Privatbesitzer eingezogen worden und in eine Auffangstation gebracht worden wäre.

    Es ist für die Behörden nicht so einfach, sie müssen gewährleisten, daß der Papagei keinen psychischen und körperlichen Schaden zugefügt wird und das ist bekannterweise sehr schwierig. Alleine einen Vogel aus seinem jahrelangen Umfeld heraus zu holen (wo auch die Haltungsbestimmung stimmen), kann doch schon fatale Folgen haben, wo ein Amt zu vertreten hat. Gewohnheiten vom Papagei müssen weiterhin beibehalten werden (und Mallis Vogel hat bestimmt ganz eigenartige und viele Gewohnheiten, stimmts?). Desweiteren ist die Gefahr einer Virus-Ansteckung sehr groß, wenn der Vogel zu anderen Tieren kommt. Da gibts wirklich viele relevante Dinge und es wäre nicht falsch, das Amt über das Wissen dieser Fakten in Kenntnis zu setzen.

    Ich kenne es von unseren Behörden auch so, daß ein Papagei aus unbekannter Herkunft von den Papieren her "eingezogen" wird. Das heißt, es wird ein Vertrag gemacht, daß der jetztige Halter der Besitzer bleibt und das Amt der Eigentümer. Das Amt behält in diesem Fall auch die Cites und schreibt vor, den Vogel chippen zu lassen. Die Bescheinigung des Chips geht dann auch in Original an das Amt.
    In diesem Vertrag stehen einige Klauseln, zum Beispiel, daß mit ihm nicht gezüchtet werden darf und der Vogel von dem Besitzer nicht veräußert werden kann ohne Zustimmung vom Amt.

    Für mich hat sich bis jetzt immer gelohnt, mit einem Amt kooperativ zu arbeiten. Malli, rede mit dem Amt, daß du dazu bereit bist, lediglich der Besitzer von dem Vogel zu sein und das Amt Eigentümer bleiben darf. Für dich und den Vogel ändert sich dabei eigentlich nichts, außer, daß du die Klauseln beachten musst. Ich denke, das Amt wird darauf eingehen, das ist nämlich für die der richtige, aber auch der schnellste, unkomplizierteste und kostengünstigere Weg.
     
  16. #15 Angie-Allgäu, 25. Juli 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Für mich nicht.
    Allerdings liegen fast alle mir bekannten Fälle in Niedersachsen.
    Die Behörden dort sind sehr konsequent und lassen kaum mit sich reden.

    Ebenso ist mir in Berlin ein Fall bekannt bei dem ein Kakadu und eine Amazone nicht beim Halter bleiben durften, wegen fehlender Papiere. Ich glaub darüber wurde auch hier berichtet.
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Kennt vielleicht noch jemand den Link oder kann dazu was sagen?

    Sorry, ich kann es nicht ganz glauben, daß NUR wegen fehlenden Papieren ein Vogel eingezogen wird. Da muß in meinen Augen noch ein anderer Grund vorgelegen haben.
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    bitte seid vorsichtig mit Äußerungen, die zu illegalen Handlungen auffordern könnten. Dies ist ein öffentliches Forum und demzufolge für jeden einsehbar, egal ob Papageienbesitzer oder Leute vom Amt.... Es gibt ja noch die Möglichkeit, sich per PN oder Mail auszutauschen... :zwinker:


    Liebe Malli,

    ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es nicht so weit kommt, dass du deinen Dolly abgeben musst. :trost:
    Der Tipp, die Medien einzuschalten, ist nicht schlecht.:zwinker:
    Hier und hier mal Themen, zu dem zugeflogenen Graupapagei Horst, der auch beschlagnahmt werden sollte. Er konnt bei der Fam. Eigen bleiben.
    Vielleicht gibt dir dieses Beispiel etwas Hoffnung.:trost:


    PS: Zu Kakadu und Amazone in Berlin habe ich nichts gefunden...
     
  19. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    hatte heute das tolle telefonat mit dem herrn w. vom amt.....:k

    ich bin ja auch der meinung das man das ruhig und sachlich angehen sollte,doch der macht es einem richtig schwer nett zu bleiben!
    ... so ist das gesetz und da weicht er keinen millimeter von ab...:nene:

    ich tel im moment ganz viel mit meiner TÄ und die wollte den vogel ja chippen,doch das wurde von herrn w. abgelehnt.
    warum..??? keine ahnung !!!

    zu meiner haltung.....ich bin in ein großes haus gezogen,habe für meinen dolly dann auch endlich eine gaaaanz tolle henne gefunden.die ist mit einer blaustirn bei mir eingezogen :D ,die 4 verstehen sich auch gut.haben ein eigenes zimmer und dürfen sich aber auch im ganzen haus frei bewegen....
    eine aussenvoli ist auch geplant.....aber willkommen in niedersachsen.....
    da muß ich erst einen antrag stellen und die genehmigen lassen!
    DAS MACHT AUCH DER HERR W.

    ich könnte nur noch heulen.....

    ich sehe echt meinen kleinen schon ausziehen...:traurig:


    gruß malli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Boah Malli,

    daß dieser Herr W. die Gesetze einhalten muß, ist schon klar.
    Was ich oben geschrieben habe, ist auch gesetzlich der richtige Weg. Hat er sich dazu mal geäußert?

    Meine Güte :k...
     
  22. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo ina,

    klar hat er das....

    ....so ist halt das gesetz....:D jaaa und gegrinst hat er auch!
    aber es tut ihm selber ja auch leid....
    unglaublich...

    gruß malli
     
Thema:

artenschutzamt will mir meinen vogel nehmen

Die Seite wird geladen...

artenschutzamt will mir meinen vogel nehmen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...