Artikel in der "Papageien" 06.2003 Detlev Franz & T. Krause

Diskutiere Artikel in der "Papageien" 06.2003 Detlev Franz & T. Krause im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Detlev, habe gestern Euren sehr interessanten Artikel gelesen. (Den ersten Teil auch schon). Die Photos haben mir auch sehr gut gefallen....

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Detlev,

    habe gestern Euren sehr interessanten Artikel gelesen. (Den ersten Teil auch schon). Die Photos haben mir auch sehr gut gefallen. (Wo hast Du denn in Heidelberg die Kerlchen geknippst? Würde ich mir gerne einmal anschauen)

    Das die Halsbandsittiche reine Vegetarier sind, kann ich Dir nur bestätigen. So gerne meine Pennantsittiche fleischliche Kost zu sich nehmen, so sehr ignorieren die Halsbandsittiche diese Komponente. Es war für mich sehr aufschlußreich über die Ernährung zu lesen und ich werde einiges diesbezüglich ändern. Die "Meinen" lieben im Moment ganz besonders die Ähren von wildem Getreide und Gräsern. Blüten und Beeren interessieren sie nicht so sehr. (Vielleicht habe ich die faschen gereicht?) Sie mögen natürlich Baumrinde und Äste. Daß sie besonders Kirschholz mochten erstaunte mich.... (werde ich nun also auch wieder einmal anbieten (Apfel - und Birnholz sind hier bei uns die Renner) Aloisius stiehlt gerne Walnüsse von den Mopas...

    Du schriebst auch etwas darüber, daß Stoffe gespritzt wurden, um etwas über ihr Verhalten zu erfahren? Warum wird denn diese Art von Beobachtungen durchgeführt? Das hat mich sehr schockiert. Das kann doch nicht von solch großer Bedeutung sein für die Wissenschaft. (Ächz). (Das leidige Thema)

    Nun, ich fand den Artikel incl. Photos sehr anregend und wollte dies eigentlich nur kurz einmal an Dich weitergeben.

    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    zu Heidelberg wirf mal einen Blick auf meine Webseiten ... Altenheim Mönchshofstraße. Mach dich unbedingt sofort dorthin auf, die Jungtiere fliegen jetzt(!) aus.

    Zum Thema Tierversuche
    Ich bin der Meinung, dass Tierversuche so sie einem vernünftigen Zweck dienen durchaus legitim sind. Die bei solchen Versuchen vorkommenden Schmerzen und auch die Zahl der Tötungen dürfte weitaus geringer sein, als diese z.B. bei Schlachtungen für den menschlichen Verzehr oder Schädlingsbekämpfung der Fall ist. Der Nutzen (hier: Gewinn hier an Erkenntnis) ist für mich größer als beim Genuss von z.B. Hähnchenkeulen.

    Mir ist schon klar, dass dir das nicht gefallen wird.

    Halsbandsittiche sind aufgrund ihrer leichten Verfügbarkeit sogar ein relativ oft genutztes Versuchstier. Was es ermöglicht einige Aspekte der Biologie der Tiere kennen zulernen, die durch reine Beobachtung unzugänglich sind. Ob ich diese Versuche selbst machen würde, ist eine andere Frage, der Gebrauch der Ergebnisse besitzt für mich in diesem Fall aber keine moralischen Probleme.

    Vielleicht noch was zum Versuch mit dem Melatonin selbst: Es wurden nicht nur täglich Spritzen gegeben, sondern die Tiere wurden auch getötet, da man histologische Befunde der Organe (Zirbeldrüse, Hoden) benötigte. Ich meine der Verbrauch - wie das so schön heißt - war recht gering: eine Versuchsgruppe, zwei Kontrollgruppen, für 4 der 5 Phasen. Jede Gruppe war nur wenige Tiere (3?) stark. Es wären also 54 Tiere getötet worden.

    Natürlich ist noch mehr bei diesem Versuch herausgekommen, z.B. das die Dosierung wie sie bei Säugetieren verwendet wird und dort z.B. Winterschlaf bei Kleinsäugern bzw. Wanderungen bei Huftieren auslösen kann auch hier wirksam ist. Also etwas wirklich Grundlegendes zur Papageienbiologie.

    Gruesse,
    Detlev
     
  4. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Sprache verschlagen?

    Noch was. Heidelberg solltest Du wirklich sofort oder im nächsten Jahr besuchen. Ich habe gerade eine Mail bekommen das die ersten schon ausgeflogen sind und nur noch nachzügler in den Höhlen sitzen.

    Gruesse,
    Detlev
     
  5. #4 Ajnar, 10. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2003
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Und nun wieder einmal ein Statement / seufz

    Hallo Detlev,

    ja, ein wenig schon, aber ich hätte mich natürlich noch gemeldet. Ich habe einfach im Moment zu viel um die Ohren. (Umzugsplanung mir 13 Piepmätzen ist kein Pappenstiel)

    Zuerst einmal vielen Dank für Deine Info. Ob ich das noch schaffen werde nach HD? Ich weiß es noch nicht. Gerade, wenn es knapp ist. (Aber nächstes Jahr dann bestimmt. Sollte es noch möglich sein, die Kerlchen zu sehen, werde ich Dir direkt schreiben. :-)


    Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich schätze Deine Arbeit sehr und bewundere die von Dir veröffentlichen Photos und Berichte!

    Aber: Zu den Tierversuchen, ich weiß, daß Du ein Mann der Wissenschaft bist - Habe unseren ersten Kontakt über die Vogelforen noch nicht vergessen. - Es wundert mich aber trotzdem immer wieder, daß Du auf der einen Seite die Faszination der kleinen und großen Alexandersittiche empfindest, aber auch gleichzeitig diese Art der Forschung gutheißen kannst. Das fällt mir sehr schwer zu verstehen. Da haben wir eben zwei total unterschiedliche Ansichten und werden in dieser Form niemals einer Meinung sein.
    Daß diese Form der Forschung natürlich einen Gewinn an Erkenntnis nach sich zieht ist (selbst) mir verständlich und ich verstehe auch, daß ich in gewisser Weise davon profitiere, auch wenn ich durchaus versuche, alle Produkte / Faktoren in unserer Gesellschaft zu meiden, die darauf gegründet sind, Tiere zu benutzen, was sicher nicht immer leicht ist und auch von den meisten Menschen nicht gerne gesehen wird (Warum eigentlich?)
    Den Lust-Gewinn am Genuß von Hähnchenkeulen ist mir selbst fremd, ich könnte in dieser Form niemals den Hintergrund der "Produktion" verdrängen.

    Leider war mir nicht bewußt, daß auch an Papageienvögeln herumgetestet wird. Habe dies wohl verdrängt. Du hast mich darauf aufmerksam gemacht, und dafür danke ich Dir.

    Aber nun wieder zu Erfreulicherem:

    Beste Grüße, mal schauen, ob ich wenigstens ein paar Nachzügler beobachten kann. Die Mönchhofsstraße in Neuenheim kenne ich gut.

    Hätte ich fast vergessen:
    Ist das jetzt schön auf Deiner Homepage! Sehr schön, und dieser kleine Kerl auf der Frontpage.... Super!
     
  6. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Haaaallooooo Detlev, wo bist Du? Du bist doch sicher nicht sprachlos über meinen Beitrag?

    Ein paar Fragen, wenns nicht zu viel wird:
    - Mache doch einmal ein wenig Werbung: Wovon wird Dein nächster Artikel handeln?
    - Ich ziehe in die Nähe von Bruchsal, gibt es dort auch freilebende Halsbandsittiche?
    - Ich habe einmal einen Beitrag im TV gesehen über Halsbandsittiche in Indien, sie waren sehr friedlich und haben sich auch mit anderen Vögeln sehr gut arrangiert. Bei uns ist aber Aloisius sehr wohl bereit mit dem Pennantsittichhähnchen (Giuseppe) einen Kampf zu beginnen. Woran liegt das wohl?


    Ich danke Dir schon einmal!

    Beste Grüße
     
  7. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Nö warum denn. Ich wollte hier nur keine Debatte über Tierversuche und Tiertötung führen, das führt dann doch zu weit ins grundsätzliche und ich denke in der Praxis bin ich da durchaus nicht weit von dir weg, bis darauf das ich Fleisch esse.

    Nächster Artikel (Teil 3) ist in Arbeit., worum es da geht steht in Teil 1.

    Daneben wird es wieder Texte über Nahrungspflanzen geben. Welche ist noch nicht klar.

    Restfragen kommen morgen dran.

    Gruesse,
    Detlev
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Bisher habe ich darauf keinen Hinweis. Wenn Du lange genug wohnst, kann es sein das welche vorbeikommen, so in 20-30 Jahren ... ;-)

    Ich traue Filmaufnahmen und Fotos deren Entstehung ich nicht genau kenne, nicht. Für schöne Bilder wird oft zuviel gepfuscht um ein Idealbild zu erhalten. Der Text und Ton können selbst echte Aufnahmen extrem verfälschen.

    In der freien Natur besitzen Vögel zum einen einfach viel Platz um auszuweichen (ausweichen ist oft ökonomischer als kämpfen) zum andern wirst du die Opfer von Kämpfen kaum zu Gesicht bekommen. Von dem Schwund von rund 260 Halsbandsittichen letztes Jahr habe ich gerade zwei tote Vögel gefunden, der Rest dürfte auch tot sein.

    Für die Prozesse die das Ökologische Gleichgewicht aufrechterhalten ist ein Tier irrelevant, hier geht es um statistische Effekte und große Zahlen. Man muss bei dem ganzen bedenken: jedes Vogelpaar braucht nur zwei Nachkommen, damit eine Population in gleicher Größe weiterbesteht. Alle diese Zahl übersteigenden Jungtiere müssen auf die Dauer verschwinden und werden es im Normalfall auch tun. Was uns so harmonisch und friedlich erscheint ist ein Produkt permanenten Kampfes.

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Detlev,

    endlich schreibe ich. Sorry, aber das waren solch traurige und schlimme Tage ...

    - Ach wie schön, das freut mich sehr - hätte mich auch sehr gewundert -

    - Wenn alles gut geht, werde ich sie also dann dort noch beobachten können :-))

    - Leider glaubt man diesen Berichten zu gerne. Endlich ein paar Bilder, die nicht die Grausamkeit der Natur darstellen, sondern die man blauäugig geniessen kann.


    Ich danke Dir für Deine Antwort, Du hast sicher Recht. Statistische Effekte und große Zahlen bestimmen unsere Welt. Da zählt das Individuum nicht. Das Schicksal des Einzelnen sind da unerheblich.



    Liebe Grüße und eine angenehme Woche! Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Artikel!
     
Thema:

Artikel in der "Papageien" 06.2003 Detlev Franz & T. Krause

Die Seite wird geladen...

Artikel in der "Papageien" 06.2003 Detlev Franz & T. Krause - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...