Aspergillose? Luftsackmilben???

Diskutiere Aspergillose? Luftsackmilben??? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo zusammen! Seit einiger Zeit lese ich hier im Vogelforum herum und finde es sehr informativ und spannend. Ich bin schon richtig süchtig...

  1. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Seit einiger Zeit lese ich hier im Vogelforum herum und finde es sehr informativ und spannend. Ich bin schon richtig süchtig und muß immer schauen, welche neuen Themen es gibt. Endlich hatte ich nun Zeit, mich selber anzumelden, auch weil ich ein Problem mit meinem Kanarienhahn habe.

    Er ist 2 Jahre alt und seit längerer Zeit hat er Probleme mit der Atmung. Er knackt und fiept und macht jammernde Geräusche beim Atmen. Er wippt auch mit dem Schwanz und sein Singen hört sich teilweise etwas heiser an. Ende April wurde er gegen Luftsackmilben behandelt. Ohne Erfolg. Nun probiert mein Tierarzt Antibiotika aus. Er sagte, wenn das nicht hilft, ist es wohl Aspergillose. Ich halte den Tierarzt schon für kompetent, kenne ihn schon sehr lange und würde immer wieder hin gehen.

    Einen vogelkundigen Tierarzt gibt es in meiner Nähe nicht, bzw. habe ich mit dem Fahren immer Probleme, da ich kein Auto habe. Diese Tierarztbesuche machen mich jedes Mal so fertig!

    Ich habe jetzt schon sehr viel gelesen über diese ganzen Krankheiten, die zu solchen Symptomen führen, wie Paul sie hat. Ich bin echt verzweifelt, hänge so an dem Vogel. Ich habe nicht direkt eine Frage an das Forum, möchte mich nur mit diesem Beitrag in die Disskussion um Aspergillose usw. einschalten, um vielleicht gemeinsam mit Euch mehr lernen und verstehen zu können.

    Liebe Grüße und Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Sigrid,

    auf Verdacht und weil Ivomec (oder ähnliches) nicht geholfen hat, AB zu geben, könnte man als groben Kunstfehler bezeichnen :nene:
    Sollte es Aspergillose sein, könnte das AB das letzte sein, was dein Vogel lebend bekommt, damit kannst Du den Vogel töten. Aspergillose ist eine Pilzerkrankung und die wird durch AB angeregt, wie es das sprichwörtliche Öl im Feuer tut!

    Wenn Du kein eigenes Auto hast, such Dir bitte trotzdem die Möglichkeit, zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen, nur dieser kann Deinem Vogel wirklich helfen!!!!!

    Knackende Atemgeräusche können verschiedene Ursachen haben... man kann aus der Ferne nur spekulieren. LSM, ein Pilzgranulom, eine Herzerkrankung, eine Entzündung, eine Verletzung, ein Fremdkörper... und noch vieles mehr kann dafür in Frage kommen. Aber das kann letztendlich nur der vk Tierarzt rausfinden!
     
  4. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit dem auf Verdacht behandeln finde ich auch schrecklich und ich weiß, Aspergillose + AB geht nicht. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Habe aber jetzt einen (anscheinend) fähigen Tierarzt aus der Liste. Hab gleich mit ihm telefoniert, ganz lange. Wenn es Pauli nicht besser geht, gehe ich da hin. Oh Mann, zur Zeit habe ich kein Glück mit den Tieren. Eines der Kaninchen niest auch. Es ist im selben Zimmer, jetzt überlege ich, ob es vielleicht der viele Staub von der Einstreu sein kann. So viel Staub-Wischen kann ich nämlich gar nicht, wie alles dadurch immer wieder staubig wird. Vielleicht gibt es einen Zusammenhang zwischen Kanari- und Kaninchen-Niesen? Paul geht es nicht soo schlecht. Er frisst wie verrückt und fliegt, badet und singt. Nur ist da halt die Nieserei und das Knistern beim Atmen.
     
Thema:

Aspergillose? Luftsackmilben???