Aspergillose

Diskutiere Aspergillose im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir habe einen 15 jahre Alten Graupapagei " geerbt ", leider scheinen die Vorbesitzer nicht viel von Aspergillosegehört zu haben, er...

  1. maulwurf

    maulwurf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir habe einen 15 jahre Alten Graupapagei " geerbt ", leider scheinen die Vorbesitzer nicht viel von Aspergillosegehört zu haben, er wurde mit Erdnüssen und Cola gefüttert.....
    Leider musste heute der Tierarzt eine sehr schwere Aspergillose feststellen.
    Wenn unser Papagei wieder gesund werden sollte, was leider nicht ganz sicher ist, wird er sein volles Lungenvolumen wohl nicht wieder erlangen.
    Wir versuchen die angefallenden Ernährungsfehler auszubessern, was wir durch seinen sehr geschwächten Zustand (wiegt nur 450g, wobei ich aber auch nicht weiß, was er wiegen sollte) nicht mit aller Gewallt duchsetzten sollten. Vielleicht könnt ihr ja den ein oder anderen Tipp noch dazugeben, damit wir unserem Rico so gut wie möglich machen zu können.
    Recht Handsam ist er zu Zeit nur, weil er anhänglich und geschwächt ist, sonst hackt er gerne nach allem, was sich bewegt.
    Wir hoffen auf Zahlreiche Anregungen, wie und was und Überhaubt zu beachten ist, damit es ihm gut geht, wir hängen schon echt an dem Tier, obwohl wir ihn nicht lange haben
    Danke euch und viele Grüße aus dem Oberbergischem :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 6. Januar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    und herzlich willkommen bei den Graupapageien.

    Aspergillose ist eine ziemlich schlimme Erkrankung, die aber mit der richtigen Therapie meist ganz gut in den Griff zu bekommen ist.
    Als erstes möchte ich Dir sagen, dass Graupapageien alle Medikamente mit dem Wirkstoff Itraconazol nicht bekommen dürfen. Man hat festgestellt, dass alle afrikanischen Papageien, also auch der Graupapagei diesen Wirkstoff nicht vertragen und es in der Vergangenheit zu plötzlichen Todesfällen kam.

    Zur Zeit wird oftmals ein Medikament namens V-Fend verabreicht, das sehr gut wirken soll. Lies mal hier dazu. Desweiteren würde ich ihn begleitend zur oralen Therapie inhalieren lassen, dazu eignet sich sehr gut der Pariby SX mit dem roten Düsenaufsatz. Meist wird mit Imaverol inhaliert, das muß aber Dein Tierarzt entscheiden. Vorteile bei der Inhalation sind, dass man es über einen längeren Zeitraum durchführen kann, das Medikament wird so gut wie gar nicht verstoffwechselt, belastet also die Organe nicht.
    Hier kannst Du auch noch Informatives zur Aspergillose und Therapie lesen.

    Sein Gewicht 450 Gramm ist eigentlich okay, die Schwäche wird mit Sicherheit von der Aspergillose kommen. Das Gewicht wird bei Grauen normalerweise mit 400 bis 490 Gramm angegeben.

    Ist Euer Tierarzt, der die Diagnose gestellt, hat auf Papageien spezialisiert?
     
  4. maulwurf

    maulwurf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    Der Tierarzt ist ein "Geflügelspezialist" und er hat das Medikament V-Fend verschrieben.
    Von Inhalation hat er nichts gesagt, aber ich werde mich mit den von dir angebenen Seiten mal beschäftigen.

    Danke dir erstmal
     
  5. #4 Papagilla, 7. Januar 2011
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi maulwurf,

    die Ausscheidungen des Pilzes belasten die Nieren der betroffenen Tiere sehr stark. Frage Deinen TA bitte nach einer entsprechenden Trinkkur. Hierzu werden spezielle Salze im Trinkwasser aufgelöst und angeboten. Durch den Salzgehalt werden die Tiere durstig, trinken mehr und spülen so die Giftstoffe besser aus den Nieren heraus. Meine Amazone hat sich irgendwann verweigert. Seither gibt es immer Wasser und Babysäfte abwechselnd zu trinken. Das wird gut angenommen.

    LG
    papagilla
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Also zumindest beim Gewicht kann ich dich beruhgigen - 450g sind völlig in Ordnung für einen Kongo-Graupapagei. Es gibt natürlich auch schwerere Exemplare, aber auch welche, deren Normalgewicht weit unter 450g liegt.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
Thema:

Aspergillose

Die Seite wird geladen...

Aspergillose - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Aspergillose bei meinem Zwergara

    Aspergillose bei meinem Zwergara: :traurig: So, jetzt ist es diagnostiziert.....mein Bert hat eine "sehr" ausgeprägte Aspergillose. Er fliegt seit Anfang Oktober nicht mehr ......