Aspergillose

Diskutiere Aspergillose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen ! :0- Ich habe vorhin den Bericht von CeeGee gelesen und über die Krankheit Aspergillose. Mich würden nun die Folgen...

  1. #1 Christine, 28. April 2003
    Christine

    Christine Guest

    Hallo alle zusammen !

    :0-

    Ich habe vorhin den Bericht von CeeGee gelesen und über die Krankheit Aspergillose.

    Mich würden nun die Folgen und Auswirkungen dieser Krankheit interessieren und ob schon jemand, dessen Grauer diese Krankheit hatte, seinen Vogel heilen konnte. ?!

    Wir haben uns zum Ziel gemacht, Coco von ihrer derzeitigen Besitzerin zu retten, sie bekommt aber leider nur Sonnenblumenkerne und Erdnüsse zum Fressen.
    Und lt. Meinungen käme diese Krankheit von Erdnüssen ?!

    Wir hoffen schon die ganze Zeit, dass wir Coco haben dürfen und ihr helfen können, nur würden wir uns gerne schon jetzt ein kleines Bild machen, auf welche möglichen Krankheitsfälle wir uns bei der Süßen einstellen müssen.

    Da wir uns auch einig sind, dass sie nicht alleine bleiben soll, bin ich mir nicht sicher, ob wir sie trotzdem die erste Zeit erstmal alleine lassen sollten (ca. 2-4 Wochen) damit der TA sie gründlich untersucht und evtl. Quarantäne angeordnet hat? !

    Leider rupft sie sich immer noch sehr stark, aber es gibt trotzdem freudige Ereignisse
    :)

    Wir haben uns schon näher kennengelernt, sie am Kopf kraulen und am Schnabel streicheln dürfen.
    Wenn auch nur kurz bzw. ganz zaghaft, aber sie hat keine Angst vor unseren Händen, frisst uns sogar Apfelstückchen aus der Hand *riesenfreu* :D

    Viele liebe Grüße
    Christine, Tom und die zwei Wellis:0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 29. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Aspergillose ist eine Pilzinfektion.

    Ausgelöst durch Aspergillus flavius.
    Diese Pilz ist weltweit in der Erde zu finden. Normalerweise nicht schlimm.
    Da Erdnüsse, gehören übrigens zu den Bohnengewächsen, in der Erde wachsen enthalten diese natürlich sehr große Mengen an Pilzsporen.
    Bein Knacken der Schale atmet der Vogel diese Sporen ein. Diese setzen sich in den Luftsäcken und der Lunge fest und fangen an zu wuchern.
    Dadurch wird natürlich die Atmung sehr erschwert.
    Weiter entwickelt dieser Pilz auch Gifte, Aflatoxine.
    Diese Gifte lähmen innere Organe, es kommt zu Atemstillstand, Kreislaufversagen und Tod.
    Man kann diese Aspergillose jedoch behandeln.
    Das ist eine sehr langdauernde Sache, sie nimmt den Vogel auch sehr mit. Wer einmal einen Hautpilz hatte weiß wie zäh ein Pilz ist.
    Die Aspergillose kann eigentlich nicht völlig ausgeheilt werden, man kann sie jedoch so weit zum Stillstand bringen daß ein daran erkrankter Vogel damit alt werden kann.

    Insgesamt bestehen heutzutage recht gute Chancen für einen derart kranken Vogel.
    Mit einer gesunden Ernährung, viel frischer Luft, Sonne und Vitaminen ist viel zu erreichen.
     
Thema:

Aspergillose