Aspergillose?

Diskutiere Aspergillose? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, Baytril gegen Aspergillose??? LG Thomas

  1. #21 Thomas B., 12. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hi,
    Baytril gegen Aspergillose???
    LG
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ele

    Ele Guest

    Ja, das habe ich mittlerweile auch erfahren, aber da hatte die Antibiotikabehandlung schon angefangen. Und die Behandlung abzubrechen ist wohl wie beim Menschen auch schlecht, oder? Der Begriff Aspergillose fällt ja meistens sofort bei diesen Symptomen, aber ich glaube und hoffe ja immer noch, das es was anderes ist. Die Ergebnisse das Abstrichs bekomme ich aber erst am Montag. Und dann müssen wir sehen ob da schon eine eindeutige Diagnose steht oder ob die Untersuchungen erst richtig losgehen.

    Gaby
     
  4. #23 Thomas B., 12. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nur dann, wenn es Bakterien sind. Bei Pilzen ist jeder Tag, an dem Antibiotika gegeben werden, einer zu viel; sie können sich explosionsartig vermehren, sobald das Antibiotikum "anschlägt" und die körpereigenen Bakterien, die die Pilze in Schach halten, reduziert oder vernichtet.
    Ich würde das Antibiotikum absetzen. Wenn es wirklich Bakterien sind, können sie durch die Kurzbehandlung ggf. gegen Baytril resistent werden, aber dann stehen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch noch andere Antibiotika zur Verfügung. Wenn es aber Pilze sind, kannst Du mit jedem Tag Antibiotikagabe erheblichen Schaden anrichten.
    LG
    Thomas
     
  5. Ele

    Ele Guest

    Lieben Dank, Thomas, also ab morgen ist das Baytril Geschichte. Timmi hat es ja nun mittlerweile 1 Woche bekommen. Wenn bloß erst Montag wäre, dann wüßte ich wenigstens endlich nun Sache ist.

    Danke
    Gaby
     
  6. Ele

    Ele Guest

    Leute, mein Dicker humpelt jetzt seit ca. 3 Stunden. Ich habe nicht mitbekommen, daß er sich irgendwie verletzt hat. Man sieht es vor allem wenn er seitwärts auf der Stange läuft. Er sitzt nun die ganze Zeit auch nur auf seinem anderen Bein, das verletzte Bein hat er aber nicht richtig angezogen sondern hält es nur locker in der Luft. Spricht das plötzliche Auftreten eher für eine Verletzung oder können durch seine evt. Erkrankung die Symptome plötzlich heftig auftreten? :traurig:

    Gaby
     
  7. Ele

    Ele Guest

    Thomas?

    Falls heute Abend noch jemand da ist der sich mit Medis auskennt: Ich weiß nicht, ob Timmi Schmerzen hat, sieht man ihm leider nicht an. Ich habe aber leider nur Arnica D6 da, kann ich das auch geben und wenn ja in welcher Dosierung? Ich hoffe ja, daß der Thomas vielleicht noch ins Forum kommt, der kennt sich doch damit gut aus, oder Thomas?

    Viele Grüße
    Gaby
     
  8. #27 Thomas B., 12. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Arnica D 6 ist okay,
    diese Tiefpotenz kannst Du alle 1-2 Stunden geben (je 3-5 Globuli) bis zur Besserung. Morgen würde ich Arnica C 30 besorgen, das dann 1 x tgl.
    LG
    Thomas
     
  9. Ele

    Ele Guest

    Danke Dir vielmals, werde gleich morgen eine Apo anlegen!

    Gute Nacht
    Gaby
     
  10. Ele

    Ele Guest

    Hab mir Timmi jetzt 1 Stunde angeschaut. Er humpelt immer noch so stark wie gestern Abend. Der Greifreflex ist aber immer noch da. Werde dann jetzt versuchen ihn zum TA zu bringen, so schwer mir das auch fällt. Die sollen ihn mal röntgen, muß ja ohnehin gemacht werden wg. dem Aspergilloseverdacht. Es tut mir echt in der Seele weh, wenn ich sehe wie er beim Einfangen und beim TA leidet und schreit. Andererseits kann ich ihn auch nicht so rumhumpeln lassen...

    Gaby
     
  11. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Ele,

    versuche bitte schnellstmöglich zu einem vogelkundigen Tierarzt zu kommen. Timmy wird es dir danken, auch wenn er schreit. Da kannst du keine Rücksicht drauf nehmen, sonst tut es dir später vielleicht leid, wenn ihm niemand mehr helfen kann, weil du zu lange gewartet hast.
    Die Tiere merken schon, wenn man ihnen helfen kann. Aspergillose ist leider eine Krankheit, die häufigere Tierarztbesuche erforderlich macht. Also weiter warten bringt keine Vorteile, sondern vergrößert nur das Risiko für Timmys Leben.

    Ich drück dir/euch ganz fest die Daumen, berichte bitte, was bei der Untersuchung rausgekommen ist.
     
  12. Ele

    Ele Guest

    Hallo Ihr Lieben, der Tag lief dann doch anders als erwartet ab. Ich schaffe es einfach nicht den Pieper zu fassen ohne das er wieder entwischt. Bin wahrscheinlich einfach zu sanft. Wie macht Ihr das bitte mit Euren Geiern? Könnte echt mal ein paar Tips gebrauchen. Habe heute in der Arztpraxis angerufen. Befund ist da: nichts zu finden. Ich werde nun weiterhin versuchen Timmi zum Arzt zu schaffen, möchte ihn gerne weiter untersuchen lassen.

    Seinem Bein geht es mittlerweile etwas besser, liegt wahrscheinlich an den Arnica-Globulis. Haber aber für morgen auch noch Hypericum C200 bekommen, das soll noch besser gegen Schmerzen helfen. War heute bei einer Tier-Heilpraktikerin vor Ort, sie sagte das wahrscheinlich nichts gebrochen ist, er kann ja das Bein in jede Richtung bewegen und greifen, nur halt nicht belasten. Sie geht davon aus, das es eine Muskelzerrung ist. Gebe Euch morgen früh über Timmis Befinden bescheid.

    Gaby
     
  13. #32 Thomas B., 14. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das Arnica hat bestimmt Wirkung gezeigt.
    Daß Hypericum "noch besser gegen die Schmerzen hilft", kann man so generell nicht sagen. Hypericum hilft nur gegen NERVENschmerzen, z.B. bei eingeklemmten oder verletzten Nerven. Bei Schmerzen infolge stumpfen
    Traumas (Prellung, Zerrung etc.) hilft Arnica viel besser.
    Wenn man genau die Ursache wüßte, könnte man noch gezielter behandeln (z.B. Ruta graveolens bei Sehnenverletzungen, Bellis perennis bei Quetschungen; aber bei all diesen Dingen hilft auch Arnica).
    Gib auf jeden Fall das Arnica weiter. Arnica und Hypericum vertragen sich, man kann sie an einem Tag geben (im Abstand von etwa 1 Stunde).
    LG
    Thomas
     
  14. Ele

    Ele Guest

    Ja, mache ich auf jeden Fall. Stimmt, sie hatte mir auch erklärt, das das Hypericum für Nervenschmerzen gut geeignet ist, habe es nur falsch niedergeschrieben. Für den Fall das es wirklich eine Muskelzerrung ist, wie lange hält so was bei einem Piepmatz denn vor? Ist es ähnlich wie beim Menschen auch? Man kann ja sonst gar nicht abschätzen wie lange man diese Medis dann geben sollte.

    Grüße
    Gaby
     
  15. Ele

    Ele Guest

    Habe gerade in der Apotheke angerufen, die sollten mir neue Arnica-Globulis bestellen. Ich hatte mir ja gestern welche bei unserer Heilpraktikerin besorgt. Und es wird sage und schreibe 1 Woche dauern bis die da sind! Muß mir jetzt erst mal noch mehr leihen. Ich kenne mich ja bei den Potenzen überhaupt nicht aus... Mir wurde nun aber gesagt, da Vögel so einen schnellen Stoffwechsel haben sollte man ruhig C200 verwenden. Ist das richtig?

    Grüße
    Gaby
     
  16. #35 Thomas B., 14. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Gaby,
    das kann überhaupt nicht sein. Frage mal in einer anderen Apotheke nach. Die gängigen Potenzen sind von der DHU beim Großhandel am Lager und können normalerweise noch am gleichen Tag einige Stunden später bzw. spätestens am nächsten Tage geliefert werden. Und C 30 und C 200 sind völliggängige Potenzen - also keine Spezialanfertigungen, die in der Tat eine Woche dauern können.
    Es ist richtig, daß Vögel im Durchschnitt höhere Potenzen vertragen und z.T. auch brauchen als Säugetiere und Menschen. Es hängt aber auch von der Art des Problems ab. Bei rein körperlichen Beschwerden wie in Deinem Falle würde ich nicht über C 30 hinausgehen. Etwas anderes ist es, wenn die Psyche beteiligt ist oder auch bei sehr schweren Krankheitsbildern wie z.B. akutem SHT. Da würde ich auch C 200 oder höher empfehlen. In Deinem Fall ist es schon richtig, täglich C 30 zu geben (beim Säugetier würde man nur eine C 30 für mehrere Tage oder täglich D 12 geben)
    LG
    Thomas
     
  17. Ele

    Ele Guest

    Hallo Thomas,
    weiß jetzt warum das so lange dauern soll. Sie hat es bei Schmidt & Nagel bestellt. Die sollen die beste Qualität haben. Andererseits fiel mir später ein das homöopathische Mittel doch gar nicht anders sind, oder? Die Zusammensetzung bzw. Konzentration ist doch je nach Potenz immer die selbe? Habe jetzt aber noch "normale" in der Apo bestellt, bekomme ich heute Abend. So richte ich mir jetzt eine eigene kleine Notfallapotheke ein. Bei Schmidt & Nagel soll übrigens 1 Gramm 11 Euro etwas kosten :zwinker:

    Viele Grüße
    Gaby
     
  18. Ele

    Ele Guest

    Jetzt scheint es amtlich zu sein...

    Ihr Lieben,

    nachdem Ihr mir alle immer so nett geantwortet habt wollte ich Euch doch nun auf dem laufenden halten. Timmi ist nun geröntgt worden, er wurde von 3 (!) Personen dabei festgehalten, und trotzdem hat er es geschafft der Ärztin in die Hand zu beissen. Er ist ja nicht der erste Papa der dort untersucht wurde, aber über die Kraft von Timmi haben sich alle nur gewundert. Die Bilder zeigen leider nichts Gutes, die Ärztin bezeichnete die Flecken als Luftsackmykosen und ich kann wohl davon ausgehen, das dies Aspergillose ist... Die Ärztin hat mir gleich vorgeschlagen, das sie die Röntgenbilder nochmal zu einem befreundeten Arzt, Dr. Göbel (Berlin), schickt, der ist wohl auch auf Vögel spezialisiert. Mittwoch will sie sich dann mit ihm unterhalten, wie die Behandlung ablaufen soll. Dadurch hat die Ärztin ein ganz dickes Plus bei mir erlangt, denn sie sagt selber, das sie sich gerne absichern möchte. Sie behandelt also nicht einfach drauf los, wie andere es vielleicht tun würden.

    Mein armer Timmi wird nun auch die harte Medikamentenbehandlung über sich ergehen lassen müssen und wird trotzdem den Rest seines hoffentlich noch langen Lebens nie wieder gesund werden. Es macht mich traurig, das er durch Menschenhand erkrankt ist, er dadurch leiden muß. Es tut mir leid das er der Natur entrissen wurde, in der er vielleicht ein langes freudiges Leben gehabt hätte. Auf der anderen Seite bin ich froh,das er jetzt bei mir ist, ich werde versuchen ihm mehr gerecht zu werden als seine vorherigen Begleiter, die es sicher auch gut mit ihm und Lilli gemeint haben, aber trotzdem die schlimmsten Fehler begangen haben....

    So, nachdem ich nun eine kleine Schreibpause eingelegt habe möchte ich Euch gerne um etwas bitten: wenn irgendjemand von Euch Röntgenbilder seiner Papas im Computer haben sollte, wäre ich Euch dankbar, wenn ihr mir diese per Mail schicken könntet. Inkl. Erläuterung woran Eure Lielinge erkrankt sind. Ich möchte gerne sehen, ob diese Ähnlichkeiten aufweisen. Wundert Euch bitte nicht über die Bitte, ich bin ein Mensch der immer noch Hoffnung hat, das vielleicht irgendein Fehler unterlaufen ist. Das handhabe ich so bei meinem schwer erkrankten Vater, bei mir, und dann natürlich auch bei meinem Timmi.

    Danke an Euch und viele Grüße
    Gaby :traurig:
     
  19. Ele

    Ele Guest

    Habdoch noch was vergessen: das Humpeln ist weniger geworden. Auf dem Röntgenbild war kein Bruch oder sonstiges zu sehen, es wird wohl wirklich "nur" eine Zerrung oder ähnliches sein...

    Gaby
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Gabi,

    besser hätte ich folgendes nicht formulieren können:

    Röntgenbilder (Aspergillose) sind beispielsweise in dem Buch von Angelika Wedel "Ziervögel" enthalten. Es ist ein sehr zu empfehlendes Fachbuch über Vogelkrankheiten, das auch für den Laien verständlich geschrieben ist. Alle möglichen Papageienkrankheiten sind dort sehr übersichtlich aufgeführt (Diagnose, Therapie, Prophylaxe) etc. Bei meinen TA-Besuchen hat es mir schon gute Dienste erwiesen. Meine Röntgenbilder liegen leider beim TA.

    Viele Grüße
    Alex
     
  22. Ele

    Ele Guest

    Hallo Alex,

    ich danke Dir für den Tip mit dem Buch, werde es mir auf jeden Fall heute noch bestellen. Vielleicht bekomme ich es ja bei Amazon. Immer wenn ich Timmi für ein paar Minuten beobachte steigen mir die Tränen in die Augen. Ich habe für meinen Teil versucht den Beiden so viel zu ermöglichen wie es nur geht. Sie haben Freiflug, bekommen Vitamine, Obst biete ich an, auch wenn es nicht genommen wird. Sie haben auch Spelzeuge, an die sie sichaber nicht rantrauen, selbst wenn ich immer wieder damit spiele. Sie werden täglich leicht geduscht mit ihrer Blumenspritze. Immerhin haben sie etwas Vertrauen zu mir gefasst. Timmi kommt immer wenn er Ültje haben will zu mir aufs Sofa. Ok, wenn ich ihm nicht schnell genug welche gebe beißt er mir in den Arm. Lilli kommt ab und zu auf meine Notebook, wenn ich hier Filmchen laufen lasse. Es ist also immerhin nicht so, das die Beiden mich überhaupt nicht riechen können. Eswäre natürlich einfacher, wenn sie zahmer wären, alleine für die TA-Besuche oder für die anstehende Medikamentenbehandlung. Aber das werde ich auch so hinbekommen.

    Heute abend habe ich wieder das Gefühl, das sein Beinchen mehr schmerzt. Habe ihm vorhin schon Arnica gegeben. Auf dem Röntgenbild ist von einem Bruch nichts zu sehen, aber irgendwie beunruhigt mich das ganze jetzt doch wieder. Gäbe es eine organische Ursache hätte man es doch auf den Röntgenbildern gesehen, oder? Kann sich eine Muskelzerrung so lange hinziehen?

    Viele Grüße
    Gaby
     
Thema:

Aspergillose?

Die Seite wird geladen...

Aspergillose? - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Aspergillose bei meinem Zwergara

    Aspergillose bei meinem Zwergara: :traurig: So, jetzt ist es diagnostiziert.....mein Bert hat eine "sehr" ausgeprägte Aspergillose. Er fliegt seit Anfang Oktober nicht mehr ......