Atemnot nach Fliegen und mehr...

Diskutiere Atemnot nach Fliegen und mehr... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hoi! Mein Wellensittich hatte das Problem schon vor ein paar Wochen einmal nur ist es insgesamt nie richtig weg gegangen. Auch der Tierarzt...

  1. #1 Computeryugi, 24. Mai 2007
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hoi!

    Mein Wellensittich hatte das Problem schon vor ein paar Wochen einmal nur ist es insgesamt nie richtig weg gegangen.
    Auch der Tierarzt weiß nicht mehr weiter. Leider weiß ich keinen Vogelkundigen Tierarzt im Umkreis. Der nächste wäre rund 100km entfernt.
    Zum Problem. Er ist sehr still (nur ab und zu ein Laut), atmet schwerer, nach dem Fliegen (falls er mal fliegen sollte) ist er total fertig und schnauft richtig kräftig und ab und torkelt er etwas umher da er anscheinend das Gleichgewicht verliert. Ansonsten ist er normal. Will immer aus dem Käfig, setzt sich auf meine Schulter und putzt sich. Trinkt und frisst normal.
    Was der Tierarzt bisher probiert hat. Er hat ihm zwei verschiedene Spritzen gegeben, jedoch weiß ich nicht mehr was für welche es genau waren. Ist schon eine Weile her. Ganz am Anfang, wo wir noch dachten das es Luftsackmiben sind, hat er auch ein Mittelchen in den Nacken bekommen.
    Nach den Spritzen war er stets besser drauf als vorher. Schlafen kann er übrigens recht normal. Die Atmung ist im Schlaf um einiges ruhiger als wenn er wach ist. Der kleine ist aktuell 7 Jahre alt.

    Weiß vielleicht jemand was es ist? Meine Mutter tippt das er einen Tumor hat der ihm auf die Atemwege drückt. Aber kann sowas von einem Tag auf den anderen kommen? Am Vortag war er Topfit und dann am nächsten Tag hatten wir das mit dem schwanken gesehen :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Computeryugi, 24. Mai 2007
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    *push*..........
     
  4. #3 Munia maja, 24. Mai 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallole,

    hat der TA irgendwelche weitergehende Untersuchungen gemacht (v.a. geröngt)? Und wie ist der Ernährungszustand Deines Wellis - männlich oder weiblich, mit oder ohne Partner?
    Schwanken kann auf ein Kreislaufproblem hinweisen (Herzprobleme?) oder auch auf Stoffwechselstörungen, die zu Schwindelgefühlen führen (z.B. Nieren- oder Leberversagen).

    MfG,
    Steffi
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das wichtigste im Mement ist, daß Du einen vk Ta zu Rate ziehst, der weitere
    Untersuchungen anstellt, z.B. Röntgen.
    Hat sich der Schnabel im oberen Bereich ins bläuliche verfärbt ? Das könnte u.U.
    auf eine Herzinsuffizienz hinweisen.
     
  6. #5 Computeryugi, 25. Mai 2007
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ernährungszustand, normal. Frisst und trinkt wie früher auch. Ist männlich und hat noch einen männlichen Kumpel im Käfig. 6 Jahre.
    Nein der Schnabel sieht noch normal aus. Nur kommt es mir so vor als hätten seine Füße an Farbe verloren.
    Früher waren diese richtig schön pink. Nur mittlerweile bekommen sie ein leichtes grau-pink. Kann ich mir aber auch nur einbilden.
     
  7. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das dürfte nichts mit der Atemnot zu tun haben.
    Ich muß lügen, aber ich denke, daß es lediglich mit dem Alter zu tun hat.
    Man möge mich korregieren, wenn das nicht der Fall ist.
     
  8. #7 Cornelia, 25. Mai 2007
    Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich würde den Vogel auch röntgen lassen. Es kann wirklich ein Tumor sein, der langsam gewachsen ist und nun so groß ist, dass er das Luftsackvolumen stark einengt. Genauso gut kann es aber auch ein Pilz in den Luftsäcken sein (z.B. Aspergillose), eine Entzündung oder eine Herzschwäche. Helfen kann Deinem Vogel da wirklich nur ein vogelkundiger TA.

    Alles Gute!
     
  9. #8 Munia maja, 25. Mai 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Computeryugi,

    dann können wir mal Fettsucht als Ursache ausschließen (die "dicken Damen", die immer von ihren Hähnen gefüttert werden, kommen nämlich oft auch in Atemnot und bewegen sich ungern... ;) ).
    Die Entfärbung der Ständer könnte auch auf ein Kreislaufproblem hinweisen - der Vogel wird "blass".
    Ich kann mich nur den anderen nochmals anschließen: falls noch keine Röntgenaufnahme gemacht wurde, wäre die anzuraten...

    MfG,
    Steffi
     
  10. #9 Computeryugi, 25. Mai 2007
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht ob ich ihm das wirklich antun will.
    Die werden dann sehr unangenehm da drauf gespannt.
    Nicht das er dann während dem Röntgen noch ein Herzkasper bekommt :(
     
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich kann Dich zwar verstehen, aber einen anderen Weg sehe ich leider nicht.
    Sicherlich ist das Röntgen für einen Vogel eine sehr stressige Angelegenheit,
    aber Du könntest z.B. den Partnervogel mit zum Arzt nehmen, dann ist Dein
    Welli schon etwas ruhiger. Außerdem kannst du Bachblüten Nr. 1 (Notfalltropfen)
    besorgen und dem Tier in den Schnabel geben
     
  12. Levania

    Levania die mit den Wellis pfeift

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Mach das bloß nicht!

    Ich komm grad vom Arzt... meine Dicke hat die selben Symptome seit gestern - ganz plätzlich. Ich blöde Kuh bin zum Arzt. Fürs Röntgen ist sie zu schwach... sprich durch die Athemnot, in verbindung mit dem Steß bestünde die Gefahr einer Kollabierung. Deswegen hat die Frau Dr. jetzt auf Verdacht behandelt und meiner Dicken AB gespritzt... und Vitamine und estwas entwässerndes, falls sie Wasser in den Herzkammern hat. Auf dem Weg nach Hause konnt sie schon nicht mehr richtig auf der Stange sitzen... war sehr wackelig.

    Etwa eine viertel Stunde zuhause: Dicke liegt auf dem Boden und kämpft ums überleben. Gelegentlich bekommt sie so "ich will leben" Anfälle, wo sie dann versucht die Gitter hochzuklettern, kann sich aber nicht mal mehr auf den Füßchen halten. Ich bin Stinksauer und unendlich traurig!

    Hätt ich das mit dem Arzt doch bloß gesassen!!!


    Während ich den obigen Satz schrib bekam sie jetzt einen Krampfanfall und ist in meiner Hand gestorben!!! Ich bin fix und alle...
     
  13. #12 Computeryugi, 15. Juni 2007
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem er sich eigentlich wieder gefangen hatte und wieder fliegen konnte, sogar sprechen und alles was dazu gehört ist er
    vor rund 15 Minuten in meiner Hand eingeschlafen. Was er jetzt genau hatte wissen wir nicht, jedoch bin ich froh das er einfach eingeschlafen ist
    und nicht von der Stange geflogen oder gar erstickt ist :(
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Oh je... das tut mir leid! Lass Dich mal drücken :traurig:
     
  16. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    oooch mannnn!!! :nene: Herzliches Beileid, auch wenn Dich im Moment sicher nichts trösten kann! :traurig:
     
Thema:

Atemnot nach Fliegen und mehr...