Atemschwierigkeiten

Diskutiere Atemschwierigkeiten im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, meine Kanarienhenne Anna verhält sich seit kurzer Zeit etwas merkwürdig. Sie ist eigentlich ein ganz fideles Ding.. badet,...

  1. Paulann

    Paulann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen, meine Kanarienhenne Anna verhält sich seit kurzer Zeit etwas merkwürdig. Sie ist eigentlich ein ganz fideles Ding.. badet, frisst normal, putzt sich und fliegt auch ihre gewöhnlichen Ründchen. Insbesondere in den Morgen- und Abendstunden legt sie aber plötzlich Atemauffälligkeiten an den Tag. Jeder Atemzug wird dann von einem merkwürdigen Geräusch begleitet (so quietschend.. erinnert mich ein bisschen an eine Luftpumpe) und ihr ganzer Körper wippt beim atmen mit. Sie sitzt dann auch eher waagerecht auf der Stange und ist ganz aufgeplustert. Nach einigen Minuten ist das ganze dann wieder vorbei und abgesehen davon, dass ihr Piepsen ein bisschen heiser klingt, hat sich an ihr eigentlich nichts verändert. Ich habe ihr eine Rotlichtlampe besorgt (für den Fall, dass sie einen Zug bekommen hat), aber die hat bislang auch nicht zur Besserung geführt (vielleicht auch weil ich sie nicht lang genug eingeschaltet lasse?). Habt ihr noch irgendwelche Ratschläge für mich oder sollte ich einfach mit ihr zum Tierarzt gehen? Die andere Henne in ihrem Käfig ist übrigens bislang noch völlig symptomfrei, daher würde ich Milben eher ausschließlich (oder?). Vielen Dank für jegliche Hilfe!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 17. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Paulann,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Rotlicht allein wird Deiner Kleinen nicht helfen. Plustert sie denn und nimmt sie das Rotlicht an? Ich würde auf jeden Fall zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen. Das Quietschen kenne ich einmal von Luftsackmilben (LSM), dann können auch Pilze dahinterstecken oder eine bakterielle Infektion. Das sollte der TA abklären und die entsprechende Behandlung vornehmen.

    Wenn sie ein gutes Immunsystem hat, muß sie im Moment keine Symptome zeigen.

    Vogelkundige Tierärzte findest Du hier in unserer Tierarztdatenbank KLICK falls Du keinen spezialisierten Tierarzt zur Hand hast.

    Gute Besserung und berichte weiter.
     
  4. Paulann

    Paulann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo charly, lieb, dass du dich so schnell gemeldet hast! Das Rotlicht nimmt zugegebenermaßen eher ihre Kollegin in Anspruch :D ich fahre jetzt gleich zum Ta und werde danach berichten. Hoffentlich kann ihr schnell geholfen werden. Liebe Grüße
     
Thema:

Atemschwierigkeiten