Atmungs-Problem mit Graupi

Diskutiere Atmungs-Problem mit Graupi im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich bin so aufgeregt, deswegen muss ich das mal schnell loswerden. Mein Graupi-Männchen - 15 Jahre - gab heute morgen erstmalig merkwürdige...

  1. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin so aufgeregt, deswegen muss ich das mal schnell loswerden.

    Mein Graupi-Männchen - 15 Jahre - gab heute morgen erstmalig merkwürdige Atemgeräusche von sich bei geschlossenem Schnabel. Hörte sich fast wie ein Asthmatiker an. Auch die Nase war frei.

    Nach dem Frühstücksbreichen, das er nur nippte, besprühte ich ihn mit handwarmem Wasser.

    Ca. 15 Min. später war das Atemgeräusch verschwunden. Sein sonstiges Verhalten ist ganz normal.

    Könnte dies schon ein Hinweis auf Aspergillose sein? 8o Ich habe keine Ahnung von Geier-Erkrankungen, da meine Viecherl bisher immer pumperlgesund waren!

    Auf jedenfall fahr ich nachher mit ihm zum Doc und lass das mal abchecken.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Tueddel,
    ist er denn schon mal komplett von einem vk-Tierarzt durchgecheckt worden? Bei meinem Grauen, 16 Jahre, habe ich dieses leise Atemgeräusch (in Ruhestellung bei geschlossenem Schnabel) auch ab und zu schon gehört. Und ich will Dich nicht erschrecken, aber meiner hat Aspergillose :(

    Wenn Du heute zum Doc fährst, wird sich das wohl klären.
    Ich wünsche Dir alles Gute und drück die Daumen für den Kleinen, dass alles gut verläuft.
    LG
    Elke
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Tueddel,

    ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich Aspergillose nicht immer mit eindeutigen Anzeichen wie eben Atmungsprobleme und ähnlichen zeigt, auch wenn das oftmals eindeutige Zeichen dafür sind.

    Leider ist es aber bekannt, dass ca. 90 % aller Graupapageien an dieser Krankheiten früher oder später erkranken werden.

    Ich war mir sicher, meine Papageien sind gesund, doch am 27.5.2007 verstarb meine Lisa urplötzlich und das Resultat des Gutachtens sagte aus, dass meine Lisa eine hochgradige Aspergillose hatte und ich habe davon nichts, absolut nichts mitbekommen. Sie war ein Flugkünstler ohne irgendwelche Atmungsprobleme.

    Ich holte mir dann Pauli als Partner für Coco. Anfangs hatte er Flugprobleme und hechelte wie irre. Er war aber einfach nur zu dick. Einige Zeit danach fing er auch an Atmungsprobleme zu bekommen (immer nach dem fressen) und ich machte mir auch Gedanken, ob er Aspergillose hat oder doch nicht. Ein Check-Up hat dann ergeben, dass er keine Aspegillose hat.

    Daher finde ich es gut und wichtig, dass du mit ihm und am besten mal mit allen deinen Papageien zu einem vogelkundigen Tierarzt gehst und sie untersuchen lässt, um einfach auf der sicheren Seite zu sein.

    Für den Tierarztbesuch drücke ich dir und deinen Papageien alle Daumen.
     
  5. #4 Benny-Lucca, 4. September 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,

    wir lassen unsere Bande 1x im Jahr untersuchen (röntgen) um zu sehen ob sie Aspergillose haben oder sich die Krankheit verstärkt oder gebessert hat.
     
  6. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    So, komme erst jetzt dazu, zu berichten. Heute morgen war es unmöglich, ihn in die Transportbox zu verfrachten. Deshalb klappte das erst heute nachmittag mit Ach und Krach!!!

    Mit Mühe und Not konnte der Arzt ihn untersuchen. Wir mussten dann die Aktion abbrechen, da er (der Vogel) kurz vorm Kollabieren stand!!!!! 8o8o

    Diagnose lautet: leichte Luftsackentzündung (Lunge). Möglicherweise durch die, wenn auch nur stundenweise - Balkonaufenthalte bei diesem wechselhaften Wetter! Ich bekam ein Breitbandantibiotika mit, das ich ihm 10 Tage lang auf ein geliebtes Nahrungsmittel träufeln muss.

    Wenns danach nicht besser geworden ist, muss dann doch auf Aspergillose genauer untersucht werden.

    Meine Vögel hatte ich zuletzt vor 1,5 Jahren untersuchen lassen. Bei beiden war all die Jahre über alles im Grünen Bereich.

    Naja, diese Ausnahmesituation mit dem Wetter kann schon der Grund sein für eine Erkältung. Schließlich hab ich ja auch nen Hexenschuss seit ein paar Tagen! :D Nasenlöcher sind aber frei und auch bei der Panik in der Praxis konnte der Arzt aufgrund der starken Atemgeräusche nichts Ungewöhnliches feststellen. Und nach dem "Anfall" heute morgen ist er auch weiterhin quietschfidel..

    Wer ist von der Tour wohl gestresster? Vogel oder ich? :zwinker:

    Danke auch für eure Anteilnahme. :)
     
Thema:

Atmungs-Problem mit Graupi

Die Seite wird geladen...

Atmungs-Problem mit Graupi - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  3. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...