Atmungsprobleme?

Diskutiere Atmungsprobleme? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; [SIZE=3]:k Hallo, unsere Sunny ist ein sehr munteres und fröhliches Welliweibchen. Sie ist jetzt knapp über 1 Jahr alt und macht uns auch...

  1. #1 Norbert S., 9. Oktober 2002
    Norbert S.

    Norbert S. Guest

    :k

    Hallo,
    unsere Sunny ist ein sehr munteres und fröhliches Welliweibchen.
    Sie ist jetzt knapp über 1 Jahr alt und macht uns auch eigentlich weiter keinen Kummer, wenn da nicht diese merkwürdige Angewohnheit wäre, daß sie fast den ganzen Tag lang ihren Schnabel auf und zu, auf und zu, auf und zu........usw. macht.
    Es gibt dann allerdings auch Phasen, wo sie "ganz normal" erscheint. Sie putzt sich dann ausgiebig, flirtet mit Putzi, ihrer
    ersten großen Liebe, oder zwitschert vor sich hin.
    Aber das sie dann wieder Stundenlang ihren Schnabel auf und
    zu macht, beunruhigt mich schon sehr. Ich habe dann Angst sie könnte eventuell nicht mehr durch die Nase atmen.
    Wer von euch kann mir weiterhelfen? Vielleicht hat ja jemand von euch auch so einen Welli, bei dem diese Symptome auftreten.

    Liebe Grüße

    Norbert S.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Norbert,

    Wie warm ist es bei dir in der Wohnung?
    Hat sie das Gefieder angelegt oder ist sie aufgeplustert?
     
  4. #3 Regina1983, 9. Oktober 2002
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Mein Welli macht das auch, das hat er aber schon seit 7 Jahren (er ist jetzt 10). Ich hab am Anfang auch gedacht, er wäre krank, aber das ist wohl normal.

    LG

    Regina
     
  5. #4 Norbert S., 9. Oktober 2002
    Norbert S.

    Norbert S. Guest

    Atmungsprobleme

    Hallo Semesh,
    Du bist ja schneller als der Schall.
    So eine schnelle Antwort habe ich nicht erwartet.
    Da sind die Bit und Bytes wohl über meinen Kopf gedüst.
    Spaß beiseite.
    Also, bei uns im Wohnzimmer, dort steht der Käfig von unseren Wellis, ist es momentan 21,5° C.
    Das Gefieder liegt bei Sunny auch normal glatt an. Sie hat auch ihre Flügel nicht abgespreizt, was ja auf einen Hitzestau hinweisen würde.

    Norbert S.
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Norbert,

    Bist Du hellseher? wusstest ja schon, worauf ich hinaus will.:D

    Habe mal meine Schlauen Bücher rausgeholt:

    Gibst Du deinem Vogel genug Jod?
    <<Durch Jodmangel kann eine Anschwellung der Schilddrüse hervorgerufen werden, dieman von aussen nicht unbeding sieht. Die Schilddrüse liegt links und rechts der Luftröhre durch den Druck kommt es zu deutlichen,piependen knackenden Atemgeräuschen, die bei Belastung verstärkt zu hören sind.>>
    Aber von Geräuschen sagtest du ja nichts.

    Schimmelpilzbefall:
    <<Vielseitige symtome: anfallsweise Atemnot und Durchfall, ebenfalls vermehrtes Gähnen oder Kropfentzündung mit Atemstörungen oder Schnupfen. Plötzliche Todesfälle mglich.>>
    8o Durch Abstrich lässt sich hier keine Dagnose stellen (da immer ein paar Bakterien im Rachen/Kropfbereich sind), erst durch Röntgenbild oder Endoskopie kann hier eine eindeutige Diagnose gestellt werden.

    Vielleicht solltest Du vorsichtshalber einen Vogelkundigen Tierarzt aufsuchen. Nur um sicherzugehen, dass es nicht der Anfang einer schwerwiegenden Erkrankung ist.

    Glaube zwar nicht, dass Du Dir sorgen machen musst, aber sicher ist sicher.
     
  7. #6 Sittich-Liebe, 10. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Es kann auch zu trockene Luft sein, wenn es besonders vielleicht in der Zeit auftritt, wenn geheizt wird!
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Ramona,

    Habe da heute auch schon drangedacht, und wollte diese Vermutung gerade reinschreiben, nur kamst Du mir zuvor.:D
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    In diesem Fall hilft es, eine Schale mit Wasser auf die Heizung zu stellen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Norbert S.

    Norbert S. Guest

    Atmungsprobleme

    Hallo,
    ich bin echt überrascht und erfreut das sich soviele Menschen
    Sorgen um unsere Sunny machen und uns auch ganz lieb mit
    Ratschlägen zur Seite stehen.
    Ich denke das beste ich fahre zur Tierärztlichen Hochschule in
    Hannover. Dort gibt es extra eine Abteilung für Piepmätze und auch für Papageien usw.
    Wir haben das große Glück in Hannover zu wohnen und können dann im Krankheitsfall bei einem unserer Wellis dann zur TiHo
    (Tierärztliche Hochschule) fahren.
    Unserem Putzi (Wellimännchen) hat man dort schon das Leben gerettet!
    Putzi hatte seit 2 Tagen nicht`s mehr gefuttert und saß nur noch mit geschlossenen Augen und teilnahmslos auf seinem Ast.
    Wir sind dann mit ihm zur TiHo. Dort mußte er mit einer Pipette
    zwangsernährt werden. Damit der arme Kerl nicht verdurstet bekam er Flüßigkeit unter dem Flügel gespritzt.
    Wir waren schon tieftraurig und hatten alle Angst(Vater,Mutter,Kind) das unser Putzi es nicht mehr schaffen würde.
    Putzi ist ein Geburtstagsgeschenk an unsere damals 8 Jahre junge Tochter gewesen. Wir sind dann an einem Samstag an sein Krankenbett als wir ihn besucht hatten. Und dann geschah das große Wunder! Putzi drehte erst eine, dann eine zweite Runde im Krankenzimmer. Dann fing er auch noch an sich zaghaft zu putzen. Von da an wußten wir, er würde es schaffen. Und tatsächlich, nach ein paar Tagen konnten wir unseren Putzi, überglücklich mit nachhause nehmen.
    Wir mußten dann für Putzi`s Krankenhausaufenthalt DM 200 - ,
    bezahlen, aber das war und ist uns das allemal wert.
    Wir haben einen sehr glücklichen und zufriedenen Wellihahn.
    Er teilt sich den Käfig mit seiner großen Liebe, Sunny.
    Beide sind Handzahm. Sunny läßt sich von mir sogar mit dem Finger am Nacken kraulen und ist dabei überglücklich, oder besser gesagt hin und weg.

    Liebe Grüße

    Norbert S.
     
  12. #10 Sittich-Liebe, 11. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Norbert!

    Dann berichte uns doch bitte, was sie da heraus gefunden haben und wie es Sunny geht!
     
Thema:

Atmungsprobleme?