Attackieren

Diskutiere Attackieren im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr, bitte helft mir! Als ich heute nach hause kam und in meine Voli sah, konnte ich Maxi (die Henne, die ständig Eier legte, siehe...

  1. #1 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo ihr,

    bitte helft mir!
    Als ich heute nach hause kam und in meine Voli sah, konnte ich Maxi (die Henne, die ständig Eier legte, siehe anderen Thread) nicht ausfindig machen. Dann sah ich sie plötzlich mit gespreizten Flügeln auf dem Boden sitzen, die Augen geschlossen. Ich rief, doch sie reagierte nicht. Daraufhin kletterte ich in die Voli und etwas schwerfällig flog sie davon. Ich dachte oh Gott Legenot. Doch dann sah ich es. Freddie, eine andere henne, attackierte sie. Sie flog auf Maxi drauf und hackte sie. Maxi flog davon. Freddie hinterher. Maxi flüchtete und fiel auf den Boden. Freddie hinterher. Dort lief sie zu Maxi und riss ihr am Flügel. Maxi wehrte sich nicht. Darauf hin trennte ich die beiden und habe Maxi zum TA gebracht. Keine Legenot. Das ist sicher. Ansonsten meinte er sie wäre gesund, nur erschöpft. Nun sitzt Maxi bei mir im Zimmer im Käfig. Ich päppel sie wieder hoch. Was ist passiert? Warum attackiert Freddie sie? In der Voli lebten 3 Männchen und 3 Weibchen also ausgeglichenes Verhältnis. Meine arme Maus. Kann ich sie, wenn sie wieder fit ist zurück setzen?

    wellielein

    P.S. Ich versuche später mal ein Bild von ihr ranzuhängen, wie sie momentan im Käfig sitzt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TheVirgin, 17. April 2004
    TheVirgin

    TheVirgin Guest

    oje :( das klingt böse.
    ich weis leider nicht ob du sie zurück setzen solltest. ich wollt nur sagen das es mir leid tut und ich hoffe es kommt wieder in ordnung
     
  4. #3 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für deine Anteilnahme...
    Leider sitzt die Maus immernoch da als ob sie versteinert wäre. Ich werde sie jetzt erstmal schalfen lassen und sich ausruhen. Hoffentlich frisst und trinkt sie bald wieder.
     
  5. #4 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich versuche jetzt mald as Bild ran zu hängen...wenn es nicht geht, möchte ich den Mod/Admin bitten, mal zu versuchen, das Bild zu zeigen.

    Das ist Maxi...völlig apathisch
    [​IMG]
     
  6. #5 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Yupppieee!

    Hab ihr grad Hirse reingehängt und sie knabbert vorsichtig dran. *freu*
     
  7. #6 Steffchen, 17. April 2004
    Steffchen

    Steffchen Guest

    Ohjee, die arme Maus...hoffentlich wird das bald wieder.

    Gut, dass sie schon gefressen hat. Ich hab hier auch grade nen krankes Huhn rumsitzen und bin froh, wenn er an der Hirse knabbert :)
     
  8. #7 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe keine Ahnung warum Freddie das gemacht hat. Bin völlig ratlos. Hoffentlich vertragen sie sich später wieder.
     
  9. gina4

    gina4 Guest

    Hallo,

    lass Maxi bitte noch ein paar Tage im Einzelkäfig / Zimmer.

    Wenn der Ta (vogelkundig???) gesagt hat sie sei gesund nur erschöpft wird das wohl stimmen.


    Auf dem Bild sieht der Vogel nämlich krank aus .

    Warum Maxi gejagt wurde kann verschiedene Ursachen haben.

    Möglichkeit 1: Maxi ist krank. Kranke Vögel werden oft von Artgenossen gequält.

    Möglichkeit 2: Auch Wellensittichhennen können , wenn sie brutlustig sind , sehr agressiv auf andere Hennen reagieren.

    Kann man bei den niedlichen Wesen zwar kaum glauben , aber Wellihennen hacken sich schonmal bis aufs Blut.


    Liebe Grüße
    Gina
     
  10. #9 wellielein, 17. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Gina!

    Solang es ihr nicht besser geht, werde ich sie auch nicht zurück in die Voli setzen.
    Ist das wirklich so, dass kranke Wellies von den Schwarmmitgliedern verjagt werden?
    Allerdings hat ja nur die Henne sie gejagt und attackiert. Ich hoffe sie wird wieder.

    wellielein
     
  11. gina4

    gina4 Guest

    Hi ,

    ja , leider werden manchmal schwache und kranke Tiere von den anderen gejagt und "ausgestossen".
    Es gibt aber auch das Gegenteil: kranke Tiere werden vom Partner geschützt.

    Aber der Ta sagte ja , der Vogel sei gesund.

    Wie sieht es im Moment mit der Brutlust deiner anderen Hennen aus , ich denke , da liegt die Ursache der Agressivität.

    Wenn ich das richtig gelesen habe hast du 3 HÄhne und 3 Hennen in einer AV.

    Gibt es "echte Paare" , ist die agressive Henne verpaart , ist die gejagte henne verpaart...???

    All diesen fragen solltest du nachgehen.

    Liebe Grüße
    Gina
     
  12. Mary B.

    Mary B. Guest


    Hallo wellielein,

    ich kann aus eigener Erfahrung sagen, ja, sowas kann vorkommen.

    Erst letztens, als mein Mikey, wieder einen schlimmen Anfall hatte und er völlig apathisch da saß, da kam doch ein anderer Hahn und hackte wie blöde auf ihn ein, das machte der sonst nie, wenn ich Mikey nicht in die Hand genommen hätte, hätte der andere Hahn ihn noch auf den Boden geschubst.

    Meine Schwester, war auch nicht schlecht erstaunt, wie ihr Hahn, der an einem Nierentumor litt und dem Hahn gings so schlecht, weil der Tumor auf den Darm gedrückt hatte, so dass keine Darmpassage mehr stattfinden konnte, er lag nur noch auf dem Boden und seine Henne, hätte den Hahn fast blutig gehackt, wenn meine Schwester ihn nicht aus den Käfig geholt hätte.
    Der Hahn mußte leider eingeschläfert werden.


    Bei sehr geschwächten Tieren, sollte man gut Obacht geben, es muß nichts passieren, schon gar nicht, dass sich immer der ganze Schwarm auf ihn stürzt, aber man weiß ja nie, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
     
  13. #12 wellielein, 18. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo :(

    Leider gibt es schlechte Nachrichten.
    Maxi hat die letzte Nacht nicht überstanden.
    Am Morgen so gegen 3Uhr ist sie nochmal herumgeklettert und hat gefressen und getrunken. Und dann als ich jetzt grad in den Käfig sah, saß sie völlig normal da. Nur leider atmete sie nicht mehr. Manno...das ist doch alles nicht wahr. Die arme Maus! Was war das nur für ein TA. Der kann mir doch nicht erzähln, dass sie nur erschöpft ist, wenn sie krank ist. Bin völlig verzweifelt.
    Kann ich sie wenigstens im Garten begraben oder geht das aus Wasserschutzgründen etc. nicht? Was soll ich jetzt tun? Bin die ganze Zeit nur am weinen.

    wellielein
     
  14. #13 ChristineF, 18. April 2004
    ChristineF

    ChristineF Guest

    Hallo Mandy,
    das sind sehr traurige Nachrichten 8o
    Es tut mir sehr leid, dass es so gekommen ist.
    Lass dich mal drücken...
     
  15. #14 wellielein, 18. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke Chrissie bist echt lieb...kann noch garnicht glauben, dass sie nicht mehr da ist. Der Zitro (ihr Hahn) sucht sie auch schon die ganze Zeit. *seufz*

    wellielein
     
  16. Santho

    Santho Guest

    oh nein...es tut mir leid!:(
    weiss gar nicht ,was ich sagen soll!
    lass dich mal feste drücken!!!
     
  17. #16 wellielein, 18. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Santho...
    vielen Dank. Tut echt gut sowas zu lesen.
    Weißt du denn, ob ich sie beerdigen kann?

    Irgendwie kommt da garkeine Freude über meinen Neuzugang, der so gegen 13Uhr heut einzieht Freude auf. Alles Käse...menno.

    wellielein
     
  18. D@niel

    D@niel Guest

    Och nein...:(
    Ich hatte so fest gedacht, dass die Kleine überlebt.
    Ich weiß wie du dich jetzt fühlst...es einfach nur sch**** ein Tier zu verlieren.:(
     
  19. #18 wellielein, 18. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Daniel,
    danke für dein Mitgefühl. Ich habe auch gedacht, dass sie es schafft zumal sie ja schon am Abend Hirse naschte und in der Nacht richtig frass und trank. *schluchz*
    Werde jetzt erstmal sehn, was der Neue so für Schabernack treibt und ansonsten kann ich allen nur danken, die mir hier geantwortet haben. Daaanke!!! Ihr seid echt klasse.

    wellielein
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Erki+

    Erki+ Finkenmandy

    Dabei seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14542 Werder/Havel
    Hallöchen

    Ja, so etwas ist immer doof. Ich habe ja auch vor kurzem mein Herrmännchen einbuddeln müssen. Bei mir vor dem Balkon ist so ein kleines Stück Grünfläche. Da liegen schon ein paar meiner Flattermänner. Ich tue sie immer in eine leere Teebeutelkiste, in Taschentücher eingewickelt und mit einer oder zwei Lieblingssachen. Meist ein Kolbenhirse oder bei meinen Reisis etwas Grünes. Bei meinem Hähnchen damals ist seine gelbe Kugel mit ihm gegangen. Da war er sein Leben lang hinterher gerannt.
    Bei Herrmännchen wusste der TA auch nicht so richtig, was er hatte. Die immer mit ihren Spritzen. Das überlebt meistens keiner. Warum kann denn der TA, wie beim Menschen ja auch, nicht einfach sagen. "Frau Sowieso, hier bin ich leider mit meinem Latein am Ende. Aber ich kenne da einen Vogelkundigen, an den sie sich mal wenden könnten."
    Nein, da wird gespritzt und in ein paar Stunden, sind die Vögel hin. Mich haben die Todesspritzen satte 27 Euro gekostet. Mag sein, das er es wirklich nicht mehr geschafft hätte. Aber man hätte sich dann noch mehr Mühe geben können und vielleicht hätte ein vogelkundiger TA noch helfen können oder wenigstens die richtige Diagnose gestellt. So denkt man doch, das Tier ist versorgt und wiegt sich in Sicherheit. Und dann so was.
    Naja, sei nicht so traurig *drückundtröst*. Ihr seht Euch bestimmt mal wieder. Und in Deinem Herzen bleibt sie lebendig und vergnügt, wie sie immer war.
     
  22. #20 wellielein, 18. April 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Erki,

    sie ist der erste Wellie, den ich beerdigen musste. Ich habe sie auf unseren nahe gelegenen Berg gebracht. Dort ist sie dem Himmel näher als hier bei uns im Garten. Ich habe sie vor einer jungen, gerade begrünten Birke eingegraben und ihr eine Hirse und ein paar Körner als Wegzehrung auf dem Weg in den Himmel mit gegeben. Sie wird es dort gut haben *seufz*... Habe ihr einen Platz gesucht, wo ab und an Mal die Sonne hinscheint. Nun ist sie erlöst.

    wellielein
     
Thema:

Attackieren

Die Seite wird geladen...

Attackieren - Ähnliche Themen

  1. JV attackieren AV

    JV attackieren AV: Hat jemand eine Erklärung für die plötzliche Aggression unserer Jungvögel? Unsere JV werden am Wochenende 6 Wochen alt. Seit gestern...
  2. Orangebäckchen attackieren Goldbrüstchen

    Orangebäckchen attackieren Goldbrüstchen: Hallo! Kann mir jeman einen Rat geben? Ich hatte bisher zwei Orangebäckchen (wahrscheinlich zwei Hähne) in einem großen Käfig im Zimmer....
  3. Orangebäckchen attackieren Goldbrüstchen

    Orangebäckchen attackieren Goldbrüstchen: Hallo! Kann mir jeman einen Rat geben? Ich hatte bisher zwei Orangebäckchen (wahrscheinlich zwei Hähne) in einem großen Käfig im Zimmer....