Aua

Diskutiere Aua im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hab diese Bilder zugestellt bekommen ( mit Genehmigung). Einfach mal so für all die , die damit liebäugeln mit Adlern zu arbeiten.:D Pelzkragen...

  1. #1 eric, 30.11.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.11.2010
    eric

    eric Guest

    Hab diese Bilder zugestellt bekommen ( mit Genehmigung).
    Einfach mal so für all die , die damit liebäugeln mit Adlern zu arbeiten.:D
    Pelzkragen haben da so ihre Tücken.
     

    Anhänge:

  2. #2 Atzelschwinge, 30.11.2010
    Atzelschwinge

    Atzelschwinge Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    21
    Ok. Also ich wollte nicht der Mensch sein. Ich brauch die Krallen nicht zu spüren um zu wissen, dass sie scharf sind.
     
  3. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.571
    Zustimmungen:
    1.632
    Ort:
    Mittelfranken
    Wow - das ist heftig 8o
     
  4. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    Bravo und beides mal im Genick gepackt...autsch
     
  5. #5 Deinonychus, 30.11.2010
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    48231 Warendorf
    Wenn eine der Fangklauen passend angesetzt wird kann auch von hinten die Luftröhre oder gar der Kehlkopf durchbohrt werden. Ohne schnelle Hilfe kann sowas auch tötlich enden.

    Auf dem ersten Bild sieht es in der Tat schmerzhaft aus. Beim zweiten siehts fast so aus als wenn der Steinadler nur die Jacke erwischt hätte.

    Also da will ich auch nicht tauschen...
     
  6. #6 Kanadagans, 30.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Hatte ich es nicht gesagt, im Thread "Wie ist der denn drauf?"?
    Zitiere mich mal selber:
    Wie ich es doch liebe, Recht zu behalten =/...
    Die Adler machen ihren Job prima, voll am Kopf/ Genick gebunden, die Beute. Man fragt sich nur, wo der zugehörige Falkner sein Hirn gelassen hat, das nicht voraus zu sehen *am Kopf kratz*...

    Grüße, Andreas
    - der jetzt sehr gut ermessen kann, wie es wohl weiland in Neuseeland aussah, als es noch die eigentlich moa- jagenden Harpagornis (Haast- Adler) dort gab, die auch gerne mal den ein oder anderen Menschen annahmen...

    PS: Ist Beizen auf Menschen eigentlich statthaft?
     
  7. #7 Peregrinus, 30.11.2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.641
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das wage ich doch mal sehr zu bezweifeln, daß es hierfür auch nur ansatzweise Hinweise oder gar Beweise gibt. Harpagornis ist nicht erst gestern ausgestorben und eine ordentliche Geschichtsschreibung hatten die Maori auch noch nicht. Und selbst wenn: Wir wissen ja, wie Geschichte geschrieben wird ... :zwinker:

    VG
    Pere ;)
     
  8. #8 Kanadagans, 30.11.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy Pere!

    Die Teile wogen bis 18 Kilo und waren im Stand fast 130 cm hoch.
    Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass ein Kind oder ein Frauchen von 160 cm und 50/ 60 Kilo Gewicht mal gar kein Problem für den waren, wenn er 150 Kilo- Moas nieder gemacht hat. Koppgriff, fertich ;)...
    Ich beschäftige mich auch mit der Kryptozoologie, wo Moas ja nach wie vor ein Thema sind, und da beschäftigt man sich ja zwangsläufig auch mit dem Drumrum :).

    Grüße, Andreas
     
  9. Balu

    Balu Guest

    Genau aus dem Grund nehm ich niemandem mit einem Adler mit, der nicht weiß, wie man sich in solch einem- nicht häufig auftretenden Fall- wehren kann. Ich kenn ein paar Geschichten, allerdings waren das auch wirklich schlecht abgetragene Adler. Sowas passiert bei einem richtig abgetragenen Vogel normal nicht..außer, er ist wirklich etwas wütend nach einem Fehlflug- Fell ist halt anziehend.
     
  10. #10 Peregrinus, 01.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.641
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Daß Harpagornis Moas fraß, weiß man ja. Aber ist auch belegt, daß er die aktiv geschlagen hat? :idee:

    Und selbst wenn, ich glaube nicht, daß Menschen jemals auf seinem Speisezettel standen.

    Meines Wissens existiert von diesem Vogel viel zu wenig Material, um sich ein halbwegs klares Bild von der Lebens- und Jagdweise dieses Vogels zu machen. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren! :zwinker:

    Es sei in diesem Zusammenhang an das "Monster aller Monter" erinnert, den Tyrannosaurus rex. Inzwischen mehren sich aber wohl die Anzeichen, daß er ein träger Aasfresser war ...

    VG
    Pere ;)
     
  11. #11 Kanadagans, 01.12.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Huhu!

    Ja, das meine ich auch, zumal er ein riesiges Richzentrum hatte, der T- Rex.
    Was den Harpagornis angeht, so hat man dicke Beckenknochen der größten Moas gefunden, welche ganz deutliche, zu den Harpagornisklauen passenden, tiefe punktförmige Löcher im Knochen aufwiesen (nach einem Beleg müsste ich da mal schauen, kann auch in einer Filmdoku gewesen sein), die keine Überwallungen oder Abrundungen aufwiesen, also keine Zeit hatten, zu heilen. Ein Aas muß man, so es nicht steifgefroren ist, ja nicht so fest packen, dass davon die Krallen zentimetertief in die dicksten Knochen dringen, finde ich, und so gehe ich schon von einer aktiven Jagdweise aus (erst am Becken/ Rücken greifen, dann zum Hals und Kopf vorgreifen, wie es ja auch unsere heutigen Greife noch machen).

    Gruß, Andreas
     
  12. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Hallo, guten Morgen Eric.
    Ich finde es gut, daß man (hier) auch mal solche Bilder zu sehen bekommt!

    Danke.


    LG,
    Liesl
     
  13. maffyn

    maffyn Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    und ich hab natürlich keine ahnung: was passiert denn hier, bzw. was wurde denn alles falsch gemacht? kann jemand das kurz erklären?

    und was tut man denn im falle des falles? (als "beute"....)
    lg
     
  14. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    In beiden Fällen greift ein Adler einen Menschen an, etwas was einfach nicht passieren darf. Im zweiten Fall lag es am pelzbesetzten Kragen, so etwas würde ich auf der Beizjagd nicht dulden, mit der Jacke hätte sie gar nicht in die Nähe eines jagdbereiten Beizadlers kommen dürfen. Was genau den Adler im ersten Fall geritten hat, den Fotograf anzugreifen weiß ich nicht, möglich dass er sich durch die Gerätschaften provoziert fühlte...aber das sind Dinge, die muß jemand, der seinen Adler kennt wissen. So etwas passiert meist nicht aus heiterem Himmel.
    Was man als "Beute" tun soll? Sehr schwer, wenn man den Vogel gerade im Nacken hat. Einfach hoffen, daß der Falkner da ist und sehr schnell eingreift.
     
  15. Balu

    Balu Guest

    Tja, als Beute..ich hatte die Situation fast in Österreich. Junger Adler, der wirklich Top abgetragen ist, da kann ich nicht meckern, war nach einem Fehlflug relativ sauer, mein Habicht ist grad in dem Moment von der Faust gesprungen, als der Adler zurückgerufen wurde. Adler sieht natürlich die Bewegung und drehte auf mich zu. Falkner hat aber die Situation beobachtet, ich mich natürlich vorher schon weggedreht(er hat nur die Flügel des habichts gesehen). Falkner muss ein paarmal lauter rufen und Adler zurück zur Faust.
    Trotzdem, in solch einer Situation: Wenn beide Hände frei, nehm ich den Adler an und schmeiß ihn mit Schwung wieder ab. Funktioniert, ohne Handschuh, erfordert aber etwas übung in so einer Situation..
     
  16. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Im schlimmsten Fall aller Fälle versuchen die Beine über den Fängen zu fassen zu bekommen. Problem ist nur, wenn er einmal zugepackt hat, dann hat er eine enorme Kraft.
    Und die Fänge dann auseinander zu bekommen wenn man selber in so einer Beutesituation ist.....keine Ahnung ob das geht.
    Wenn man Glück hat und der Vogel hat nur die Jacke, versuchen diese auszuziehen....

    Habe selber mal eine etwas brenzlige Situation erlebt....das ist echt eine enorme Kraft die da in den Fängen steckt. Und ist nicht sogar der Steinadler einer der stärksten Greifer?
     
  17. #17 Vanellus, 03.12.2010
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Seit Themeneinstellung betrachte ich die beiden Fotos täglich und mache mir Gedanken darüber, woraus sich auch einige Fragen ergeben haben.

    Warum übt ausgerechnet nur der/ein Pelzkragen so eine Anziehungskraft auf den Adler aus? Ich meine unser Kopfhaar ist strenggenommen auch nur ein Pelz.

    Eric, du hast offensichtlich Kontakt zu den Fotografen dieser Fotos. Ist bekannt welche Verletzungen die Personen jeweils durch den Adler erlitten?
    Und wie bekamen die Helfer den Adler jeweils von der Beute runter?

    Finde ich es immer wieder interessant das jemand so ein Foto machen kann, denn ich hätte sofort alles fallen lassen und wäre zu Hilfe geeilt. Das soll keine negative Kritik sein, sondern damit drücke ich schlicht nur meine Bewunderung über soviel Professionalität aus, ein solch interessantes Ereignis für die Allgemeinheit festzuhalten.

    Tja, und wie würde ich als Beute reagieren?
    Nun ja, spontan fiel mir dazu nur ein mich auf den Rücken zu wälzen.
    Ich weiß, das wäre nicht im Sinne des Adlers und des Eigentümers von dem Adler. Aber in so einem Moment, wo es um meine Gesundheit geht, bin ich etwas egoistisch veranlagt, tut mir leid...

    Und zum Abschluß:
    Vielen Dank Eric das du uns die Fotos hier zeigst!! :zustimm:

    Grüße
     
  18. #18 Kanadagans, 03.12.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Nun ja, Du musst bedenken, dass unser Haar ja meistens länger und grundsätzlich auch anders gefärbt ist, sowie sich anders im Wind bewegt als jedweder Tierpelz, egal ob der sich am Kragen oder noch am ursprünglichen Besitzer befindet.
    Und der Adler ist ja nun natürlicherweise sowie in falknerischer Hand noch mal speziell drauf konditioniert, solche feinsten Unterschiede zu definieren, und entsprechend zu reagieren.

    Gab es zB einen Fehlflug auf Hase oder Fuchs, oder der Vogel ist etwas übermotiviert, und da wehen Fuchshaare im Wind (auch wenn das Drumrum so gar nicht fuchsig aussieht), dann springt der Adler auf diesen Schlüsselreiz an, und wird unter Umständen versuchen, diese Beute zu erlegen.

    Grüße, Andreas
     
  19. eric

    eric Guest

    Also die Anfrage zu den genaueren Umständen, die zu den Vorfällen führten ist am Laufen. Wenn ich was Näheres weiss, werd ich berichten.
     
  20. #20 Vanellus, 04.12.2010
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Eric!

    Danke, ich warte gespannt.

    Grüße
     
Thema: Aua
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haastadler

Die Seite wird geladen...

Aua - Ähnliche Themen

  1. Seltsame Gauammer

    Seltsame Gauammer: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute diese Grauammer fotografiert. Weiß jemand was da los ist? Grüße, wdgnwas
  2. Hallo und tschüss kalter Janauar

    Hallo und tschüss kalter Janauar: Ich bin zwar kein Vogel, aber die geschälten Sonnenblumenkerne sind super lecker, nur das Wasser war heute morgen etwas sehr kalt, obwohl es...
  3. Grauammer?

    Grauammer?: Hallo zusammen, ist das eine Grauammer? Gesehen am 14.5. bei Chichester, Südengland. Vielen Dank und beste Grüße, Max
  4. Grauammer oder Girlitz?

    Grauammer oder Girlitz?: Hallo, bei einigen Fotos bin ich mir nicht sicher, ob es eine Grauammer oder ein Girlitz ist. Aufgenommen diese Woche in Andalusien (Spanien),...
  5. Innen- und Außenvoliere Bauanleitung

    Innen- und Außenvoliere Bauanleitung: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir jemand eine gute Bauanleitung für Innen- und Außenvolieren zukommen lassen kann. Am besten wäre eine...